Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 13:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kurz Noppen Wiedereinstieg
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:08 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:15
Beiträge: 3
Hallo,

als Wiedereinsteiger in den TT-Sport benötige ich ein wenig Unterstützung. Ich habe jetzt eine Pause von 5-6 Jahren hinter mir, was vor allem durch mein Studium begründet war.

Zuletzt habe ich mit folgender Kombination gespielt:
BF Maze Passion Off-, VH: Nimbus Soft 1,8mm, RH: Spectol 1,5mm

Mein Spiel basierte vor allem auf Konter-Block-Schuss nahe am Tisch mit einem großen Fokus auf die Rückhand. Vorhand war vorhanden, allerdings nie meine Paradedisziplin.

Wie bereits geschrieben, habe ich inzwischen wieder angefangen und bin einfach mal mit der Einstellung rangegangen, wird schon mit dem alten Schläger von damals. Es hat sich allerdings gezeigt, dass der Nimbus ziemlich hinüber war bzw. für mich auch nicht mehr zu kontrollieren. Ich hatte ebenfalls Probleme mit dem Holz, welches ich als sehr steif und hart im Anschlag empfand.
Ich bin dann wiederum auf mein ganz altes Holz (Appelgren Allplay V2) gewechselt, diesmal jedoch mit dem alten Spectol und einem neuen FS729 Super Soft (2mm). Das hat sich für mich schon besser angefühlt, jedoch habe ich das Problem das meine Schläge das Tempo fehlt und ich insgesamt das Gefühl habe das die Kombination zu langsam für mein Spiel ist. Vom Gefühl her habe ich jedoch wieder mehr Sicherheit und Rückmeldung vom Ball.

Das stellt erstmal meine Ausgangssituation dar, welche ich entsprechend verbessern möchte. Ich habe zunächst daran gedacht, einen Holzwechsel zu einem etwas schnelleren Holz zu vollziehen und den Spectol und FS729 Super Soft weiter zu spielen. Alternativ könnte ich wiederum über einen neuen VH/Rh-Belag nachdenken. Oder ich überdenke wiederum alles…

Was würdet ihr mit zum jetzigen Zeitpunkt raten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz Noppen Wiedereinstieg
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Oktober 2017, 21:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 115
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1638
Moin,

zum Holz: Theoretisch ist das Maze Passion ein gutes Holz für KN, allerdings hatt es etwas eigenwilliges Anschlaggefühl, ich bin damit nicht so warm geworden. Evlt. gibst Du ihm aber noch einen Versuch.
Grundsätzlich würde ich aber schon zu einem steiferen Hölz tendieren.
Spiele selbst inzwischen das Arbalest Thor 6.0 mit Balsa Carbon, welches ich für Block/Konter/Schuss hervorragend finde. Yinhe T-6 habe ich lange gespielt, auch sehr gut, allerding recht schnell.
Es gibt aber auch genug Leute, die mit einem elastischen Vollholz gut KN spielen können.

Zur Rückhand: Die Frage ist, ob der Spectol vom Zahn der Zeit total runter ist, dann würde ich ihn mal wechseln. Entweder wieder Spectol oder preiswert der 802-1 ist auch eine sehr gute KN, die auch mit etwas elastischeren Hölzern harmoniert.

Zur Vorhand: Gegen den Friendship ist nix zu sagen, mit dem hast Du natürlich praktisch kein Katapult. Dafür kannst Du mit dem sehr sicher Blocken und auch viel Schnitt produzieren.

Ich spiele auch Block/Konter/Schuss nach möglichst früher Eröffnung.
Ich habe den Samba plus in 1,8 auf der VH.
Für mich der beste NI-Schussbelag überhaupt. Allerdings hat der einen sehr weichen Schwamm, was wiederum für ein steiferes Holz spricht.
Der Samba produziert allerdings deutlich weniger Schnitt beim Aufschlag und beim Schupfen als der Friendship. Allerdings ist er m.E. sehr fehlerverzeihend, ein echter "Leichtspielbelag".

Aus Deinem Post geht nicht hervor, welches Spielniveau Du vor Deiner Pause hattest und wie lange Du jetzt wieder trainierst. Wenn Du gerade erst wieder angefangen hast, kannst Du auch erst mal eine Zeit lang mit dem Material trainieren, das Du hast und dann aufrüsten.

Evtl. läßt Du Dich auch mal von spielstärkeren Spielern in Deinem Verein beraten. Vielleicht kannst Du Dir auch mal einen Schläger ausleihen um mal eine Holz/Belagkombi auszuprobieren.

Grüße Claus

_________________
Chuck Norris bekommt Prozente bei Butterfly!

Arbalest Thor 6.0, gerade
Spinlord Keiler 1,5mm
Joola Samba plus 1,8mm


Zuletzt geändert von ClausTrophobie am Freitag 27. Oktober 2017, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz Noppen Wiedereinstieg
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Oktober 2017, 21:30 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1251
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Also zuerst finde ich das Donic Appelgren für den Wiedereinstieg aus Kontrollgründen top. Das hält dir erst mal alle Optionen offen. Falls du technisch gut bist würde ich dir auf der KN-RH zu einem Koku 119II - oder falls du mehr Dampf brauchst zu einem Summer 3C raten. Waran wäre auch ne - superflotte - Alternative. Der Spectol ist ne Zicke. Bzgl. der VH sind Nimbus / FS schon sehr unterschiedlich. Vielleicht schaust du dir mal einen Spinlord Ibris an. Generell gilt aber für dich Training, Training, Training... und zwar systematisch.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Target AirTec


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz Noppen Wiedereinstieg
BeitragVerfasst: Freitag 27. Oktober 2017, 08:04 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:15
Beiträge: 3
Guten Morgen und Vielen Dank für die Rückmeldung,

Ich lese aus beide Antworten heraus, das ihr mir ratet meinen Vh-Belag zu wechseln. Würde dem auch so zustimmen, denke ich sollte auf etwas zurückgreifen was mir bekannter ist. Ich gucke mir die beiden Vorschläge gleich mal in Ruhe an.
Bezüglich der Rh darf ich die Anworten dahingehend deuten, dass Ersatz her sollte. Entweder in bekannter Form, oder eine der genannten Alternativen. Ich denke die -superflotte- Variante mit dem Waran sollte ich erstmal ausschließen. Über die weiteren genannten werde ich mich mal informieren.

Bzgl. eines Holzwechsel kann ich eure Antworten nicht ganz deuten. Nach ClausTrophobie wäre es wohl sinvoll sich in Richtung steife Hölzer umzuschauen, wobei das Maze Passion aus dieser Gruppe kommt. Wenn ich Neppomuk richtig deute, dann kann ich das Allplay noch ein wenig weiterspielen bzw. sollte in diesem Holzsegment bleiben.
Ich muss zugeben, das mich eure Antworten ein wenig verwirren. Ich kann zunächst sagen, dass ich beispielsweise das T6 oder das Balsa-Carbon-Holz für ein wenig zu früh bzw. zu schnell für den Wiederanfang halte. Vielleicht verstehe ich allerdings auch die Werbeprosa falsch und das ist alles garnicht so wie gedacht. Ich glaube es ist vielleicht vielversprechender im Bereich der kontrollieren Hölzer zu bleiben und dort sich ein steiferes auszugucken.
Was würdet ihr den zu Hölzern, wie dem Stiga Allround Classic Carbon oder Waldner Senso Carbon sagen? Die Beschreibungen lesen sich eigentlich aus meiner Perspektive vielversprechend. Das Waldner hatte ich auch meine ich schonmal in der Hand und bin ich erstaunlich gut mit zurechtgekommen.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz Noppen Wiedereinstieg
BeitragVerfasst: Freitag 27. Oktober 2017, 08:32 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 115
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1638
Moin,

die verwirrenden Rückmeldungen liegen daran, dass auch wir im Dunkeln tappen.
Wie oft trainierst Du?
Wie ist Dein Spielniveau? (Kreisklasse C oder Bezirksliga oder Regionalliga sind halt drei unterschiedliche paar Schuhe)
Davon hängt ab, ob Du z.B. mit einem T6 klar kommst, der ist schon ein ganzes Stück schneller als das Allplay und auch schneller als das Passion.

Außerdem gibt es zum Thema tatsächlich einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis:
Im Prinzip sind steifere Hölzer (harte Vollhölzer oder mit Carbon/Kevlar u.ä.) sehr gut geiegnet.
Es gibt aber auch Spieler die mit einem elastischeren Vollholz sehr gut KN spielen.

Und ein Block/konter/Schussspiel kann man auch unterschiedlich aggressiv aufziehen, eher mit verhaltenen Blocks/Kontern und Schuss nur dann wenn man sicher trifft oder eben aggressive Blocks und feuern auf alles, was sich bewegt.

Von daher spiele mal ne Zeit mit dem Allplay und/oder dem Passion und überlege Dir dann, wohin Du gehen willst.

Die beiden von Dir genannten Hölzer sind mit Sicherheit für ein KN-Spiel geignet.

Grüße Claus

_________________
Chuck Norris bekommt Prozente bei Butterfly!

Arbalest Thor 6.0, gerade
Spinlord Keiler 1,5mm
Joola Samba plus 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kurz Noppen Wiedereinstieg
BeitragVerfasst: Freitag 27. Oktober 2017, 09:44 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:15
Beiträge: 3
Ich wusste, das ich was vergessen hatte... Ich habe in der Jugend Bezirk gespielt und habe dann eine Saison Herren in der KK gespielt.
Möchte vielleicht dazu anmerken, dass ich keine Probleme in der Technik sehe sondern eher im Bereich der körperlichen Fitness... Zum aktuellen Training momentan noch wöchentlich unter Anleitung. Möchte allerdings wieder mehr machen, soll heißen 2-3 wöchentlich, sobald meine Masterarbeit in geregelten Bahnen läuft.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de