Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 08:07 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1575
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
hat jemand den 612 schon probiert?

vergleichbarer Belag? die Schilderungen der Händler sind sehr unterschiedlich....

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 09:26 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 14:16
Beiträge: 151
Verein: DT "Péckvillercher" Nouspelt
Spielklasse: 1. Division mein Klassement : B2
Ich hab mir ihn in 1.5 schwarz bestellt...neben einem Friendship 563-1 in 1.5 den ich momentan auf der Vorhand spiele,
für mein neues Holz. Werde ihn also auf der Vorhand testen,wann kann ich noch nicht genau sagen, weil ich noch nicht weiss
ob ich ihn gleich auf das Holz klebe anstatt des 563-1 da ich am 15.5 noch ein Turnier bestreiten werde.
Falls ich ihn bestellt habe werde ich etwas dazu schreiben. Die Händlerangaben sind wirklich sehr verschieden...
von einer Art Tensor KN bishin zu einer längeren MLN(deswegen hab ich ihn bestellt).. mal schauen

_________________
Aktuell
Re-Impact BSP 08
VH : Tenergy 80
RH : Rebellion rot OX

Gleich im Test :
Re-Impact BSP16
RH : MSP Mega-Block 1.0 rot

Reserve 1 :
Materialspezialist Blockbuster
VH : MSP Hardcore Speed 1.8
RH : MSP Transformer 1.0 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 16:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 367
Die Beschreibung, in welcher die Noppenlänge dem Grenzbereich einer langen MLN bzw. kurzen LN entspricht folgend, habe ich mir das Ding auch bestellt, allerdings im Ausland. Gibt es gerade für 11 Euro, da konnte ich nicht nein sagen.
Bin schon gespannt auf den Test, Holz und Vorhand stehen bereits jetzt fest, auf der RH teste ich noch den 612 und Yinhe Pluto, jeweils in 1,5 rot. Sollten mich beide nicht vom Hocker hauen, bleibe ich eben beim (sehr guten LN-Belag) Nexy Chaos 1,0 rot.

_________________
Nittaku Rutis FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Friendship 755 Spezial 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Mai 2011, 12:52 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 14:16
Beiträge: 151
Verein: DT "Péckvillercher" Nouspelt
Spielklasse: 1. Division mein Klassement : B2
Hab den 612 jetzt zum ersten mal getestet am Dienstag....also eines vorweg....
die händlerangabe mit den etwas längern MLN kommt schon hin...wobei der kein Wort über den FKE verliert....
Auf der Verpackung ist von KN die rede mit FKE...
Im Enderffekt ist es wohl ne richtig lange MLN mit FKE

Als ich das Ding ausgepackt habe....wurde mir schon fast schlecht....das Ding stinkt ja wie ein Benzinkanister :mrgreen:
Echt das Ding stinkt so extrem...selbst beim Spielen wird man den Geruch nicht los und wird einem fast übel :mrgreen:
Naja jedenfalls sind die Noppen extrem lang ..und auch extrem breit....ein 563-1 hat
dagegen extrem kurze Noppen...hab den 612 auf dem BSP 08 auf der Vorhand getestet,
gleich vorweg...das ist wohl nix für mich...hat ordentlich Störeffekt aber eben auch für mich selbst...
Der Belag spielt sich extrem weich/schwammig...aufrgund der weichen,biegsamen und wirklich extrem langen Noppen
für eine KN(???? also die Noppen kamen mir schon länger vor alsi die meiner LN???? kann nicht verstehen wie die Hersteller da noch von einer KN reden können, ausser es gibt verschiedene Versionen???)deswegen kann ich überhaupt kein Gefühl dafür entwickeln...
auch wegen des für mich zu niedrigem Ballabsprungs...was wohl auch das Holz begünstigt, das das BSP08 ja schon einen niedrigen
Ballabsprung hat....und bekomme keine Konstanz in meine Schläge, ist wohl eher was für die Rückhand... da werde ich ihn aber nicht testen,
da ich bei LN bleibe...bin aber gespannt über erste Testberichte mit dem Belag auf der RH)

Dagegen ist der 563-1 schön knackig...und werde jetzt wohl shcon nächstes mal auch den 563-1 auf das BSP kleben.
Also absolut nicht zu vergleichen mit einem 563-1 oder einer anderen KN....sehr seltsamer Belag...aber auf keines Falls
unintressanter Belag für jemand der eine gefärhlichere MLN sucht, oder eine aktivere LN sucht, und weiche biegsame Noppen bevorzugt..
deswegen bin ich auf deinen Bericht gespannt @Don_Padre (das sind alles Vermutungen jetzt, da ich ihn nicht auf RH getestet habe)

_________________
Aktuell
Re-Impact BSP 08
VH : Tenergy 80
RH : Rebellion rot OX

Gleich im Test :
Re-Impact BSP16
RH : MSP Mega-Block 1.0 rot

Reserve 1 :
Materialspezialist Blockbuster
VH : MSP Hardcore Speed 1.8
RH : MSP Transformer 1.0 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Mai 2011, 14:23 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 367
Hab den Belag erhalten und aufgeklebt, aber noch nicht damit trainiert.

Nur soviel vorab zur Bestätigung meines Vorredners:
Das Ding riecht ziemlich extrem.
Der Belag ist von der Noppenlänge her eine astreine LN, kann auch nicht verstehen, wie man hier von einer KN sprechen kann.
Die Noppenlänge liegt über einem FS 755 oder Palio CK531A zum Beispiel.
Ok, die Noppen sind schon sehr breit und der Noppenabstand extrem groß, von daher fällt es wohl bei der Aspect Ratio unter KN. Aber wenn der erste Eindruck vom Belag beim Dotztest sich bestätigt, ist der 612 die mit Abstand schnellste LN der Welt, quasi eine LN mit dem Tempo einer KN.

_________________
Nittaku Rutis FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Friendship 755 Spezial 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Mai 2011, 09:18 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 367
Hallo,

habe nun den Giant Dragon 612 (rot 1,5) nun gespielt. Einer der interessantesten Beläge der letzten Jahre ist das auf jeden Fall, aber er wird nicht, das kann ich schon sagen, mein neuer RH-Belag.
Der Reihe nach:
Der 612 ist in 1,5 schnell und hat einen merklichen "Flummieffekt" (Frischklebe-Feeling), ist zwar etwas anders als bei Tensor-Noppen, aber änlich.
Besondere Stärken hat das Ding beim Blocken von Topspins, WENN der Block kommt, konnte mein Trainingspartner höchstens 3-4 mal überhaupt am ganzen Abend den zweiten Topspin nachziehen.
ABER das Spielgefühl ist ziemlich schwammig, dazu verspringen manche Bälle in bester Grass D.Tecs-Manier (mit 1,2 Schwamm).
Konter und Schuss sind mit hoher Fehlerquote behaftet, aber können extrem eklig für den Gegner gespielt werden, ebenfalls der Block - WENN er kommt.
Zusammengefasst ist der 612 die mit Abstand schnellste Langnoppe der Welt (eine LN mit KN-Tempo), aber für mich zumindest nicht sicher spielbar.

_________________
Nittaku Rutis FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Friendship 755 Spezial 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 6. Juni 2011, 09:42 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 14:16
Beiträge: 151
Verein: DT "Péckvillercher" Nouspelt
Spielklasse: 1. Division mein Klassement : B2
Genau dieses schwammige Spielgefühl ist letzendlich auch mein KO Kriterium...wenn die Schläge und Blocks kommen sind diese recht gefährlich,ich bekomme aber auch keine Konstanz rein, ok hab ihn nicht sonderlich lange genug gespielt,aber allein dieses schwammige Gefühl
sagt mir gar nicht zu, spielte ihn ja auch auf der VH, da mag ich den 563-1 viel lieber...knackiger Anschlag..was mir eine viel bessere Rückmeldung gibt und der Schuss kommt damit konstant sicher,ich bleibe wohl beim 563-1.
Trotzdem wie Don Padre schon sagte, sicherlich intressanter Belag mit Potenzial, wenn man denn mit diesem schwammigen Anschlag zurecht kommt oder kommen will.

_________________
Aktuell
Re-Impact BSP 08
VH : Tenergy 80
RH : Rebellion rot OX

Gleich im Test :
Re-Impact BSP16
RH : MSP Mega-Block 1.0 rot

Reserve 1 :
Materialspezialist Blockbuster
VH : MSP Hardcore Speed 1.8
RH : MSP Transformer 1.0 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Montag 6. Juni 2011, 14:46 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1575
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
flacher ballabsprung ist gut und weich auch

bin mal gespannt wenn padres gebrauchter hier eintrifft werde ich ihn auf dem wsc testen (das hat ja saftig kontrolle) und wenn man ihn darauf nicht kontrollieren kann, weiss ich auch nicht...563-1 wäre auch mal ne testalternative, mit dem 563-1 mystery bin ich damals nicht zurecht gekommen

wie unterscheiden sich denn 563, 563 myst und 563-1 ?

insbesondere interessiert mich die blockqualität (Kontrolle) und die Aufschlagannahme (Seitenschittempfindlich?), der störeffekt beim 563...ist ja recht hoch

wenn alles nix hilft muss wieder der blowfish drauf, ohne störeffekt dafür mit animalischem tempo ausblocken

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Juni 2011, 22:04 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1575
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
jetzt mach ich aus spass den alten 563-1 myst drauf und dasfunzt sofort (früher nie was gerissen damit)

komische sachen gibt es

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giant Dragon 612
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Juni 2011, 15:53 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1575
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1713
den 612 von donpadre gerade aufgeklebt, sowas komisches hab ich noch nicht gesehen Noppenbreite normal wie kurze noppen halt, gerade, extrem lang (ca. 1,5-1,8mm lang) weiter abstand zwischen den noppen....sehr weit....und die Noppenköpfe sind weich und griffig.....

in fakt offenbar ein zwitter (dicke langnoppe oder lange kurznoppe), ich bin gespannt auf den test....

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution El-S 2,0
RH: TSP Spinpips red 1,8


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de