Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. August 2018, 07:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 13:33 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 17
Als einziger KN-Spieler im Verein (und das auch erst seit kurzem), habe ich die Aufgabe für einen wenig talentierten Jugendlichen mit ausbaufähigem Trainingseifer einen Schläger mit KN zusammenzustellen. Ich kenne die Vorbehalte gegen Material für Jugendspieler, aber hier kann ich mich unserem Trainer nur anschließen, dass dieser spezielle Fall für "normale" Schläge verloren ist.

Woran ich denke wäre ein typisches Allround-Holz wie das Appelgren Allplay und 802 oder 799 in 1,5mm – zumindest auf der VH. Für die RH in dünnerer Schwammstärke. Oder gar einen Noppengummi wie Andro Classic?

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen dazu?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 13:45 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3251
Mit dem Holz liegst du schon richtig. Aber KN auf der VH? Welche Schläge kann er denn mit der VH oder soll er ausführen? Andere Seite wäre vielleicht ein Klassiker wie Vario, Sriver, Mendo nicht schlecht. Die gibt es auch dünn. Noppengummi würde ich nicht empfehlen. Dann beraubst du ihm vieler Optionen. Es liegt aber auch etwas am Trainer. Wir hatten früher auch zwei Spieler mit schlechter RH, denen man KN verpasst hat. Ein anderer Trainer nahm sich Zeit und stellte sie auf NI um. Sie trainierten fleißig und bewegen sich als Erwachsene auf 1700er Niveau.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Red+Black Kazak A, Burnout 1,5mm, Roundell Hard 1,9mm
Balsa Fitter, MX-S 1,8mm, Roundell Hard 2,1mm
DHS Power G3, MX-P 1,8mm, FX-S, 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 14:42 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 17
Zitat:
Welche Schläge kann er denn mit der VH oder soll er ausführen?

Können tut er quasi keine. Die Idee ist, ihm einen Schläger zu geben, mit dem er halbwegs vernünftig gerade Schläge spielen kann. Und nicht zu viel über ankommenden Spin nachdenken muss.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 19:07 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1517
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Schwieriger Fall. Das mit dem Holz geht ok. Noppengummi sehe ich kritisch: Wenig Kontrolle, keine Perspektive bzgl. Technik. Dann eher eine dünne 1,0er KN. Von mir aus der FS 802-1. Auf der VH - puh schwierig ! Vielleicht ein Spinlord Sandwind. Damit besteht immer noch die Chance auf etwas Technik. Oder ein gutmütiger NI. Z.B Donic Liga, Spinlord Adler etc.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Summer 3C
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 19:23 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2680
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
@Banda2005 ic bin bereits seit 1997 Jugendtrainer, Ereachsenentrainer und Materialberater. In den meisten Fällen bei denen ich Umstellung auf anderes Material empfohlen bzw. vollzogen habe hat dies auch gut funktioniert. Würde aber eher zu einer Seite KN tendieren.

Ohne in ein paar mal spielen zu sehen sind Empfehlungen allerdings sehr schwer. Würde aber generell erstmal ein All bis All+ Holz auf RH KN mit 1.5 bis 1.8 Schwamm empfehlen und VH Xiom Intro in 1.8

So habe ich aktuell 2 Jugendliche (von 26) ausgestattet. Das funktioniert ganz gut. Beide Seiten auf KN würde ich nicht unbedingt nehmen, wenn dann eher MLN/KN oder so ;-)

_________________

Wettkampf Dr.Neubauer Matador Texa Andro Rasanter R47 UltraMax Dr.Neubauer ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 19:31 
Offline
Master
Master

Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 09:23
Beiträge: 1363
Verein: TTC Höchstadt
Spielklasse: 1. Kreisliga Erlangen
TTR-Wert: 1589
Klassische Beläge die nicht zu schnell sind und denen soweit es geht alle Grundtechniken beibringen und dann mal sehn was man für ein Spielsystem daraus machen kann.

_________________
Yinhe T6, VH: Rasanter R47 2.0 rot, RH: Hellcat 1.5 schwarz

Im Test Butterlfy Primorac FL Off- VH: Donic Bluefire JP03 RH: Hellcat


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Januar 2018, 19:34 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2680
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
NEIN. Würde von Klassikern unbedingt abraten!

Lieber NEUARTIGE Beläge nehmen. Xiom Intro, Andro Rasant, Donic Bluefire, Tibhar Evolution... Etc. meist irgendwas mit Schwammhärte Medium ... hat sich im Jugendtraining bewährt.

Beim Holz kann ich unbedingt TSP Euro Classic ALL+ , TSP Reflex-50 Award ALL oder TSP Reflex-50 Award ALL Light empfehlen. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

_________________

Wettkampf Dr.Neubauer Matador Texa Andro Rasanter R47 UltraMax Dr.Neubauer ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 10:56 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 17
Danke für eure Anregungen! Der Intro wird bei uns auch grad zum Standardbelag für die Jugendlichen. Aber der eine, um den's hier geht, ist ein Sonderfall. Wir sehen hier keine Chance, dass er einen Topspin lernen wird. Die Kombi aus Talent und Trainingseifer lässt das nicht zu. Wir würden alle glücklich sein, wenn er das gerade Spiel gut genug lernt, um in der untersten Jugendklassd hin und wieder ein Match zu gewinnen.

Eine "Empfehlung" war ja, wenn Doppelnoppe, dann MLN+KN. Die 563-1 hab ich selbst ein halbes Jahr auf der RH gespielt, das könnte doch was für die RH sein: kaum schnittempfindlich, kontrolliert und gegen Topspin sogar Störpotenzial. Und selber schießen geht auch. Und auf die VH einen 799?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 12:28 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2006, 15:32
Beiträge: 1258
Verein: Djk Gravenhorst
Spielklasse: wttv 1. kk
Hi.. Ich hatte auch mal einen relativ talentfreien Schüler... Habe damals kn auf der Vh und ln auf Dr RH gespielt... Er war voll verzweifelt... Hab ihm dann einfach mal meinen Schläger Indien Hand gedrückt... Und siehe da... Seine Bewegungen... Waren sehr abgehackt, passten wunderbar zur ln... Kn passte zwar auch... Aber da bestand ich uf einen ni Belag, weil ich da noch etwas hoffnunghatte das die klappt... Heute kann er Topspin und mit der RH hackt er alles an der Platte ab und hat Spaß am tt... Nach dem er die ln bekommen hat, hat er übrigens kaum noch ein Spiel verloren... Hatte Spaß und sein eh schon vorhandener Ehrgeiz war noch weiter angestachelt... Heute, 8 Jahre später spielt er immer noch und trainiert fleißig... Manchmal muss man halt andere Wege gehen.. Ich würde es so versuchen wenns gar nicht anders geht... Für mich war es immer wichtiger das der spaß im Vordergrund steht. Und die Kids nicht mit 18 als erstes mit dem tt aufhören... Und nen Boll hat man in den seltensten Fällen dabei...

_________________
Gruß Tore 8-)

Holz Donic Persson Power Allround
Vh Xiom Vega Pro 1,8
RH Lion Claw ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 13:09 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 151
Verein: TTC Eppertshausen
Falls der Topspin auf der VH nicht gelernt wird, sind KN eine gute Wahl. Bei untalentierten bis mäßig talentierten Spielern ist z.B. der Friendship 802-40 eine gute Wahl und auch nicht teuer. Auf der RH können solche Spieler oft auch mit einem leicht zu spielenden NI-Belag umgehen. Meine Empfehlung ist da der Spinlord Adler II, alternativ auch Donic Quattro oder Tibhar Vari Spin. Wenn gar nichts geht, kann man immer noch eine LN wie z.B. den Blitzschlag auf die RH kleben. Damit muss man dann aber auch ein entsprechendes Spielsystem trainieren.

_________________
wg. Plastikball im Test: Nittaku Fastarc G1 2,0|Gewo Zoom Pro Off-|Nittaku Fastarc C1 1,8
Tibhar Evolution EL-S 2,0|Butterfly Primorac|Nittaku Factive 1,8


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de