Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. November 2018, 19:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 19. Oktober 2018, 23:35 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 26
Ich habe eine ganz spezifische Anfrage: Ich bräuchte eine Noppe, die ähnlich viel US erzeugt wie der 802-1, aber sich so gutmütig spielt wie eine 563-1 - für meine Rückhand.

Ich weiß, das es das nicht gibt, deshalb geht's mit darum, eine gute Kompromiss zu finden. Ich spiel die 802-1 in 1.0, weil's mir sonst zu schnell wird. Aber gegen starke Angreifer muss ich beim Block immer noch extrem mit dem Handgelenk arbeiten und den Speed rausnehmen. Außerdem scheint es so, dass die Bälle manchmal aufs Holz durchschlagen und so nicht mehr zu kontrollieren sind. Die 561-1 in 1.5mm wäre ideal, wenn ich wenigstens etwas Schnitt selber erzeugen könnte.

Was könnte also ein Kompromiss sein? Spectol in 1.0? Ein TSP Super Spin Chops (2)?

Rahmenbedingungen:
Holz: Banda Allround (ja, bin ein alter S...)
VH: Donic Desto F1 1.8
TTR: 1350-1400


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 20. Oktober 2018, 11:30 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 100
Hi,
beide beläge gibt es auch in ox und es gibt eine riesenauswahl an schwämmen zw. 1,0; 1,3; 1,5...du kannst dir also deinen lieblingsbelag selbst zusammenbasteln. Evtl.hast du 2 identische hölzer und machst auf das eine diesen und auf das andere jenen.

Viel Spass
Rapo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 20. Oktober 2018, 12:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 8. November 2016, 20:13
Beiträge: 72
563 mit eine weichere schwamme ist am besten fur ihren rh-spiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 20. Oktober 2018, 17:57 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 277
Spielklasse: Kreisklasse
Die TSP SSC2 sicherlich nicht, Schwamm hat unter 30 Grad, zumindest die von mir mal versuchte Version in 1.0mm ist anfällig für Auf-Das-Holz-Durchhauer.

Ich selber spiele auf der RH MLNs, aber die sind alle für die US-Produktion nicht so geeignet. Spiele MLN da mir mit einer KN das Spiel auf der RH zu schnell ist und brauche zur Aufschlagannahme die Hackbewegung (ein alteres Kriegsleiden aus LN-Zeiten).

Wenn du die US-Möglichkeiten einer 1.0er KN erhalten willst, würde ich mal die DEGU II versuchen. Die Noppen der DEGU II sind weicher als die der 802-1. Musst aber auf jeden Fall ein leichtes Exemplar selektieren lassen, was dazu führt, dass der Schwamm weicher ausfällt. Oder aber in OX ordern und den FS-Reactor-Sponge selber kleben, wobei der Reactor-Sponge auch eine Alternative für den 802-1 wäre... (schön wäre es, wenn TTDD mal eine DEGU III auf den Markt brächte, ein Schwamm ohne FKE mit einer Härte zw. 38-40 Grad)

Wenn es denn dochmal eine MLN sein sollte, dann die DF 820A oder die Bomb KingRoc, beide dann ebenfalls auch mit dem Reactor-Sponge. Und beide sind in der Lage US zu liefern, sind aber dem 802-1 hierbei unterlegen....

Den Spectol in 1,0mm kenne ich nicht, alle anderen sind in meiner Asservatensammlung vorhanden, wobei ich den 563-1 in 1,5mm nicht spiele, ist mir zu unpräzise in der Rückmeldung...

_________________
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH DF 820A mit FS Reactor-Sponge 1.0mm
Var 2 : RH KoKu 110 Schwamm wie oben
Schläger 2
BTY Keyshot Alpha
VH : Degu 1,0mm mit Spong4 von TTDD, RH 388C1 1,1mm
VH : Waran 1,0mm , RH KingRoc 1,0mm beide mitAvalox B-Schwamm 46Grad

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Oktober 2018, 14:53 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 26
Danke für eure Antworten. Ox+Schwamm wollte ich eigentlich vermeiden, bastel eh schon zu viel rum.

An den SSC2 hatte ich gedacht, weil der vlt. in 1.5 ähnlich schnell sein könnte wie der 802-1 in 1.0 und dann halt nicht durchschlagen sollte. Der Degu II wäre aber lt. TTDD deutlich spinniger als der 802-1, das wollte ich eigentlich nicht noch spinniger haben. Spricht wohl auch gg. die SSC2-Idee.

Wenn ich einen weicheren, langsameren Schwamm (z.B. Reactor Sponge) in 1.5 unter den 802-1 kleben würde, könnte das wohl in die richtige Richtung gehen. Oder wäre ein 799 mit Reactor Sponge noch eher das angestrebte Mittelding?

Nochmals ganz kurz, was ich derzeit habe und was ich erreichen möchte: hab zwei quasi identische Schläger, einmal RH 802-1 1.0 und am anderen RH 563-1 in 1.5. Die 563-1 wäre wunderbar, bekomme aber keinen Schnitt beim Schupfen am Tisch rein. Das zwingt mich, immer sehr aktiv zu platzieren und da bin ich oftmals einfach zu faul. Der 802-1 erzeugt mehr als genügend US um nicht gleich abgeschossen zu werden. Aber er ist beim Block manchmal zu unkontrolliert, wohl wg. des dünnen Schwamms. Und ich tu mich mit der Eröffnung auf US schwerer als mit der 563-1.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Oktober 2018, 15:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 785
Verein: TTC Rottweil
Abseits eines Schwammtausches fallen mir noch ein:

- Dr. Neubauer Leopard
- Tibhar Speedy Soft

Beide etwas langsamer und kontrollierter als 802-1. Ob du rotationstechnisch genug gegenüber dem 563-1 gewinnst, das müsstest du austesten. Für meine Begriffe lag der 802-1 schnitttechnisch nie weit weg vom 563-1...

_________________
TTR: 1712 (10/18) ,TTR-Max.: 1748 (03/18), Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood" 5-ply
VH: SpinLord Waran 2.0
RH: SpinLord Waran 1.8

im Test:
Holz: t.h.c.b. "Rosewood" 5-ply
VH: MSP Firestorm 1.8
RH: SpinLord Waran 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Oktober 2018, 21:09 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 26
2xkurzenoppe hat geschrieben:
Für meine Begriffe lag der 802-1 schnitttechnisch nie weit weg vom 563-1...


Was den US (am Tisch beim Schupfen) angeht, lese ich zu diesen beiden Belägen extrem unterschiedliche Einschätzungen. Faszinierend :-)

Ich bekomme mit den 802-1 genügend rein, um auch mal erfahrene Spieler zum Schupf ins Netz zu bringen. Mit dem 563-1 ist alles nur leer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Oktober 2018, 15:49 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:45
Beiträge: 146
Verein: HTTV-070
Wie täte sich denn der 563 (ohne -1) oder der 799 im Vergleich? Ich hätte diese genau in der Lücke zwischen 802-1 und 563-1 eingeordnet.

_________________
Red ist auch bei der Konkurrenz aktiv, wie z.B. dem ooakforum oder tafeltennisforum.net


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2018, 09:50 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 26
Bei TTDD liest sich das so, dass der 563 langsamer als der 563-1 ist und auch weniger für Rotation geeignet. Außerdem haben beide (799, 563) den harten und undynamischen Super FX Schwamm. Deshalb hab ich die Empfehlungen so verstanden, dass der 799 nur mit dynamischerem Schwamm eine Alternative sein könnte.

Ansonsten: Ich hab beim Systemtraining nochmals gezielt auf die US-Erzeugung geachtet. Mit der 563-1 bekomm ich beim Schupfen auf leer einfach keinen US rein, mit der 802-1 genügend um nicht weggeschossen zu werden.

Sieht so aus als müsste ich beim jetzigen Setup (802-1 in 1.0mm HRS-Schwamm) bleiben. Denn weniger Schnitt als jetzt sollte es auch nicht werden, auch das hat mir das gezielte Training gezeigt. (Was aber nicht heißen soll, dass ich nicht auch noch weiter experimentieren werde.)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2018, 21:03 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1623
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Wampe): ähnl. Karakasevic
Hab das nochmal sinken lassen. Evtl. wäre der Tibhar Speedy Soft 1,0 eine Alternative. Durch den kompakten Schwamm wird der Ball nicht auf´s Holz durch knallen. Hat auch einen gewissen Grip. Mein Kumpel nutzt den defensiv. Seine US Services werden oft eingenetzt.
Übrigens konnte ich mit dem 563-1 auch genug US erzeugen. Voraussetzung ist viel Handgelenkseinsatz. (Messerschnitt) Trotzdem, mit dem Tibhar kann man in klassischen KN Bereich wenig falsch machen.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de