Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 1. Juni 2020, 13:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Oktober 2018, 21:12 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 312
Spielklasse: Kreisklasse
kleine Ergänzung, der DEGU II ist bedingt durch den Schwamm nicht spinning... der normale DEGU durch den schwabbel-wappel FKE-Schwamm spinnig...

Habe nochmal am Pong den 802-1 mit dem Degu II ( jeweils 1,0mm ) verglichen, groß sind die Unterschiede zw. beiden nicht...

der 802-1 ist aber schon härter im Anschlag...

der DEGU II wäre für mich die Wahl wenn ich auf der RH, Block und Konter spielen würden, d.h. für mich ist der DEGU II der beste Blocker auf der RH den ich kenne...

und warum liebe Nordnoppe spielst du ihn dann nicht????

bin halt ein MLN-Spieler auf der RH und mit dem DEGU II würde ich meinen Rückhandschuss kastrieren, ist halt langsam das Teil, für mich selbst mit einen 1,5 oder 1,8mm Schwamm...

_________________
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Oktober 2018, 07:47 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2087
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
nordnoppe hat geschrieben:
Habe nochmal am Pong den 802-1 mit dem Degu II ( jeweils 1,0mm ) verglichen, groß sind die Unterschiede zw. beiden nicht...

Vermute mal das liegt am dünnen Schwamm. Für mich war der Degu II 1,5 immer sehr NI ähnlich und erzeugte viel Rot. Selbst RH-TS gingen zu Z-Ball Zeiten problemlos. Zumindest, wenn man "RH lastiger AR Händchenspieler" ist ;-) Die Gegner haben die KN gar nicht bemerkt, deshalb kam sie runter. Das ist bei den meisten anderen KN anders. So breit sind die Erfahrungen. Offenbar reduzieren sich die Unterschiede mit abnehmendem Schwamm !? :roll:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Oktober 2018, 16:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 151
Zitat:
Die Gegner haben die KN gar nicht bemerkt


Ich habe auch den Eindruck, wenn ich statt der 802-1 1.0 meinen Test-Mark-V 1.0 drauf hätte, würden das viele gar nicht merken ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 00:56 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 151
Bin immer noch am feintunen, deshalb mal ne kurze Rückmeldung.

Da ich mit der VH nie so richtig zufrieden war, hab ich mein offensives Wohlfühlholz aus einer vergangenen Epoche reaktiviert: ein Skitt Skyline 5.8. Zusammen mit einem Hexer Duro 1.7mm fühl ich mich so gut auf der VH wie noch nie.

Aber das andere Holz wirkt sich auch auf dir Noppenseite aus. Da das Skyline etwas steifer ist als meine Banda Allrounds, hab ich den 563-1 in 1.5mm auf die RH. Im ersten Training spielte er sich offensiv hervorragend, die Eröffnungen klappten großartig. Ich bekomm zwar immer noch keinen US rein, aber das steifere Holz scheint mir viel flacheren und präziseren Schupf zu ermöglichen. Und Bälle kurz abzulegen geht damit perfekt.

So viel Spaß im Training hatte ich schon ewig nicht mehr.

Vielleicht ist ja auch das, was ich bisher für US beim 802-1 hielt, einfach nur der Effekt des flacheren Spiels? Ich muss das mal genauer untersuchen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Februar 2019, 16:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 151
Und nochmals eine Rückmeldung zu meiner Suche nach dem perfekten RH-KN/MLN-Belag.

Mit dieser Kombi konnte ich die letzten Wochen ziemlich gute Ergebnisse einfahren:
Skitt Skyline 5,8
VH: Hexer Duro 1,7
RH: 563-1 1,5

Aber ...

Der 563-1 kommt mir vor wie eine kleine Diva. Mal kommen die Bälle grandios, dann mach ich wieder unglaublich leichte Fehler. Wie nordnoppe schrieb: "zu unpräzise in der Rückmeldung".

Deshalb teste ich jetzt den 799 in 1,5. Die ersten Schläge im Keller auf dem Ersatzholz fühlten sich sehr gut an, aber das ernsthafte Training diese Woche muss zeigen, was er wirklich kann.

Achja, das Thema US-Erzeugung hab ich total ad acta gelegt. Meine Gegner haben aktuell mind. 1500 Punkte, da sind die Unterschiede zw. 802-1 und 563-1 hinfällig. Platzierung und Sicherheit sind die entscheidenden Faktoren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 20. April 2019, 15:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 151
Nach dem Saisonende muss ich meine noch ungelöste KN-RH-Problematik angehen.

Deshalb hab ich jetzt einen 802 in Ox mit einem weichen und langsamen Tulpe (32-35°) Schwamm in 1,5mm von TTDD verheiratet. Spielt sich in den ersten Tests auf einem Appelgren Allplay sehr gut. Sehr sichere Blocks und Konter, Eröffnung ganz okay.

Nur ein Problem: Ich hatte gehofft, bei erzwungenen Ausflügen nach hinten einen Hauch von US reinzubekommen, aber da war nichts drin. Mein Partner konnte die problemlos schießen – und der schießt eigentlich nicht besonders gut ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 20. April 2019, 21:29 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2087
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Du wirst immer Kompromisse machen müssen. Alles zu erreichen ist nicht drin ! TIP: versuche mit dem Material deine Stärken zu stützen und die Schwächen NICHT zu vergrößern. Für mich war immer wichtig, daß sich das Ganze gut angefühlt hat. Dann hat man zumindest Spaß und der hilft beim Erfolg.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 13:27 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 07:15
Beiträge: 41
TTR-Wert: 1478
@ banda2005
Weiß nicht ob das Thema mit dem 563-1 noch aktuell ist bzw wäre auch mal interessant für welche Variante du dich jetzt entschieden hast.
Zum Thema Diva und 563-1
Spiele den jetzt auch seit nem halben Jahr. Anfangs sehr erfolgreich und war super zufrieden damit. Dann kamen immer mehr leichte Fehler beim Block und kontern... Wie ne Diva :D
Ich habe dann herausgefunden dass im mittleren oberen Bereich des Belags ein großer Teil der noppen nur noch an einer Seite hing (quer zum belag),es war aber kein einziger komplett abgebrochen.
Dementsprechend wurde die Lose Seite der Noppe beim schupfen abgestützt und beim Konter/blocken sind die noppen umgeknickt wenn ich in dem Bereich getroffen hatte.
Wenn komplette noppen wegbrechen ist das wenigstens einfacher zu erkennen, wenn auch ärgerlich.
Wie könnte man dies denn einfach testen ohne den Belag vom Schläger zu nehmen?
Wie prüft ihr das bei anderen noppen die da auch anfällig sind?
Die noppen sind ja auch nicht so lang dass man die so Weg drücken kann.

Spiele ihn in 1,8mm und hab jetzt noch zum test den 1,5 drauf gepackt. Da kommt mir der 1,8er viel kontrollierter vor als der 1,5er, wenn auch ein bisschen langsamer und nicht so direkt.
Komischerweise gibt es den in 1,8 auch nur bei ttdd.de

_________________
Holz: Donic WALDNER DOTEC AR
VH: Kokutaku Blütenkirsche China Premium 1,5
RH: FS 563-1 1,8


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2020, 15:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 23:43
Beiträge: 151
Da ich auf der RH mit keiner KN so richtig warm wurde, spiel ich jetzt wieder NI auf der RH und besser RH als je zuvor. Mein Problem ist jetzt die VH, mit der ich keinen Druck erzeugen kann. Da liebäugle ich damit, jetzt auf der VH KN zu spielen. Da taugt mir in den ersten Tests der 802-1 sehr gut, der 563-1 gar nicht.

Angebrochene Noppen konnte ich beim 563-1 nicht entdecken. Ich glaub, der war mir einfach zu ungriffig, so dass jeder kleine Fehler im Schlagansatz schon zum Punktverlust führte, weil ich mit dem Handgelenk mangels Griffigkeit nicht mehr korrigieren konnte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de