Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Nittaku Moristo SP AX
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=5&t=36147
Seite 1 von 1

Autor:  hanifah1 [ Mittwoch 7. November 2018, 17:24 ]
Betreff des Beitrags:  Nittaku Moristo SP AX

https://www.spinfactory.de/belaege/moristo-sp-ax.html

Wer hat schon den neuen Moristo SP AX gespielt?

Interessant wäre ein Vergleich mit anderen KN.
Ich würde besonders ein Vergleich zum Pistol 2 spannend finden.
:-)

Autor:  Croudy [ Mittwoch 7. November 2018, 19:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

Der Belag trifft wohl morgen bei uns ein - Test folgt dann...

Autor:  nathanso [ Montag 3. Dezember 2018, 21:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

I have started playing with Moristo SP Ax max black on forehand. Previously playing with TSP Spinpips RED max black.

My initial impressions are that the rubber is soft, spinny, and very fast. Easily the fastest short pimple I've ever used. Some indications of bottoming out even with this 2.2mm sponge. I will post more after further play..

Autor:  hanifah1 [ Montag 10. Dezember 2018, 19:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

Ich habe den Belag heute mal 2 Stunden getestet.

Er ist nicht schlecht , aber ich finde im direkten Vergleich den normalen Moristo besser weil dieser doch deutlich kontrollierter ist und wenigstens etwas Stör/-Noppeneffekt bietet.

Vermutlich werde ich mich aber intensiver wieder um den Spectol21 kümmern.
Er bringt obwohl weniger Schnitt im Service, deutlich mehr direkte Punkte mit demAufschlag als o.g
Mein Service und Pseudotopspin stellt meine Gegner über 1900 mit dem Spectol um einiges mehr vor Probleme. :-)

Für Ni-Umsteiger sind beide Moristos aber bestimmt auch gute Beläge...

Autor:  Schieber [ Montag 17. Dezember 2018, 18:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

Kannst du mal genau erläutern, was deine Gegner für Probleme mit den Pseudotopspins haben?

Autor:  Croudy [ Freitag 11. Dezember 2020, 23:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

Nach zwei Jahren hier endlich unser Test zum Moristo SP AX (ab 12.12.2020 um 8 Uhr): https://youtu.be/gZ68IgC8Ju4v

Autor:  Cogito [ Samstag 12. Dezember 2020, 08:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

Das Konzept hinter einer KN, die sich NI-ähnlich aber ohne Störeffekt spielt, ist mir nicht klar.

Autor:  Croudy [ Samstag 12. Dezember 2020, 10:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

Berechtigte Frage. Für den Moristo spricht zum Beispiel das relativ geringe Gewicht, mit dem man trotzdem ein sehr hohes Tempo erreicht. Außerdem ist der Moristo im Blockspiel deutlich unempfindlicher auf ankommenden Effet als ein NI-Belag.

Autor:  mk211 [ Sonntag 13. Dezember 2020, 10:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

@Cogito:
Ich empfand den Belag beim Spielen als sehr linear. Viele andere KN haben für mich häufig eine recht hohe Streuung.
Mit dem Moristo SP AX hatte man ab dem ersten Ball ein sicheres Gefühl ( Platzierung, Tempowechsel, Länge der Bälle,... ).

Überraschend empfand ich die guten Kontrollwerte beim Blocken. Viele andere KN, welche sich für offensive & rotationsreiche Schläge eignen, haben deutlich weniger Kontrolle bei passiven Schlägen. Hier fand ich den Moristo sehr fehlertolerant.

Mit dem geringen Störeffekt können sicherlich Spieler leben, welche weniger von gegnerischen Fehlern und mehr von eigenen offensiven Schlägen leben. Die Rotation in Aufschlägen fand ich gut, die Eröffnung auf US funktionierte kinderleicht und wies für eine KN hohes Spinpotential aus.

Wie Croudy schon schreibt, insgesamt ein NI - ähnlicher Belag, der allerdings beim Blocken und Retournieren von Aufschlägen die Vorteile einer KN mitbringt ( weniger schnittempfindlich ). Auch bei der Eröffnung reagierte der Belag weniger anfällig auf "falsche" Winkel, als dies ein NI - Belag tun würde.

Autor:  Cogito [ Sonntag 13. Dezember 2020, 11:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nittaku Moristo SP AX

mk211 hat geschrieben:
. Auch bei der Eröffnung reagierte der Belag weniger anfällig auf "falsche" Winkel, als dies ein NI - Belag tun würde.


Hm, das widerspricht nicht nur meinen Erfahrungen. Bei KN muss der Winkel bei allen Schlägen viel präziser stimmen, da der Belag den Ball weniger "mitnimmt". Wegen letzterem dann die geringere Anfälligkeit auf ankommenden Effet.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/