Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 22. November 2019, 19:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Oktober 2019, 08:14 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 429
möchte euch meine Erfahrung mit dem Belag (bereits im Wettkampfeinsatz) noch um folgende nicht unwesentliche Erkenntnisse nicht vorenthalten -> (1) gegen US geht zwar das NI-ähnliche TS-Spiel, es kommt zwar keine Banane (wie beim FS 802), aber es funktioniert recht gut, ist jedoch ziemlich aufwendig. Weit effektiver funktioniert der 'gerade Schlag' mit fast senkrechtem Schlägerblatt auch bei 'heavy' US, die Crux dabei: man muß ziemlich flink auf den Beinen sein um bei jedem Schlag seitlich zum Ball zu stehen, sonst oha ! (2) das Trefferfenster bei Null-Schnitt Return (Türme) ist klein u. muß unbedingt geübt werden (ich spreche da v. der VH-Anwendung), nach mehreren Durchgängen am Roboter hab ich mittlerweile den Dreh heraus. Hoffe ich konnte euch ein paar zusätzliche Infos geben.

_________________
P-Ball
Holz 1 -> MSP Revolution
vorne: Spinlord Wyver 1,8
hinten: TSZ Zeus ox

Holz 2 -> China Clone BTY Apolonia
vorne: Sanwei Ghost Pro (blue sponge)
hinten: TSZ Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Samstag 19. Oktober 2019, 10:08 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1269
Spielklasse: zur KL gezwungen
Es wird von Training zu Training besser. Ich glaube der Holzwechsel war richtig. Mein "Spark" ist einfach zu schnell. Fürs dauerhafte schupfen scheinen KN nicht gemacht. Ein, zweimal geht's, dann sollte man in den Angriff kommen. Topspin auf US geht. Das Beste aber sind die Blocks und Endschläge. Man muss aber immer richtig dazu stehen. Der "Wyvern" bleibt erstmal drauf... Die "Spark`s" werden nach fast 15 Jahren Gebrauch schweren Herzens im Keller eingelagert.

_________________
Donic JO Platin soft 2.0mm
Butterfly Boll "Spark", gerade
MSP L.S.D.,ox




Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Samstag 19. Oktober 2019, 10:39 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. September 2010, 17:16
Beiträge: 225
Wenn jemand einen testen möchte, kann er meinen kaufen. Der Belag wurde maximal 10 Minuten getestet (ich bin zu blöd für Noppen außen), ist also absolut neuwertig.Der Belag ist übrigens rot und 1,8 mm dick. Aktuelle Maße: 15,8 x 15,1 cm. Gekostet hat er 33,90€ + Versand. Abgeben würde ich ihn für 20€ inklusive unversichertem Briefversand oder gegen Aufpreis auch versichert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 17:23 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 40
Westschwede hat geschrieben:
Okay, ich dachte ich wäre mit der Testeritis durch. :mrgreen: Hat einer von euch Testenden auch schon den Firestorm gespielt und kann die beiden vergleichen?

Danke und viele Grüße
Und nochmal hoch mit Westschwedes Frage: Kann jemand mittlerweile den Vergleich ziehen?
Danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 20:54 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1269
Spielklasse: zur KL gezwungen
Ich habe den Firestorm soft in 1,5 und 1,8 gespielt und muss sagen dass der Wyvern nicht so viel Flummi Effekt hat wie der Firestorm. Dadurch spielt er sich meiner Meinung nach sicherer! Gerade im passiven Spiel. Beide Beläge sind aber sehr Technik und Holz abhängig finde ich. Den Firestorm konnte ich auf einen Butterfly Off- Holz nicht gut beherrschen. Allround ging dagegen im passiven Spiel besser. Dann fehlt es aber wieder im offensiven Spiel an Durchschlagskraft. Da ist der Wyvern dann wieder besser.

_________________
Donic JO Platin soft 2.0mm
Butterfly Boll "Spark", gerade
MSP L.S.D.,ox




Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 09:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 304
Spielklasse: Kreisklasse
ähnliche Beobachtung : der Wyvern in 1,5mm leicht selektiert hatte mir zu wenig Wums auf der VH, benutzte ihn jetzt auf der RH auf meinem Einspielschläger ( will beim Einspielen vorm PS meine Mannschaftskollegen nicht mit einer MLN traktieren), auf der VH ist ein 1,5er Waran. Der Wyvern ist defenitiv - für mich - der bessere RH-Belag im Vergleich zum Waran. Den FS soft spiele ich auf einem KSL, weil mir der Waran hier zu soft ist, und ist hier deutlich schneller als ein Wyvern...

_________________
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2019, 22:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2005, 23:50
Beiträge: 128
Verein: Essen
Spielklasse: Landesliga oben
TTR-Wert: 1860
kurze Frage: hab bisher von Spinlord nur mal LN irgendwann ausprobiert und würde jetzt gerne für meine VH den Wyvern probieren wollen (wegen der Griffigkeit)...wie dynamisch sind die KN von denen wirklich?

Ich spiele derzeit den Victas VO102, also was mit Tensor, generell kommt nur sowas in Frage.

Ich habe etwas Angst, dass mir diese made in China KN zu langsam oder 'tot' sind... kann man die wirklich mit den dynamischen, schnellen KN aus jap. oder eur. Produktion vergleichen?

Danke

_________________
Holz: Tibhar Balsa Fibre 60
VH: Victas VO102
RH: Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Montag 4. November 2019, 07:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 429
@Grass'ler,
Grass`ler hat geschrieben:
... nicht so viel Flummi Effekt hat wie der Firestorm. Dadurch spielt er sich meiner Meinung nach sicherer! Gerade im passiven Spiel ...Technik und Holz abhängig finde ich...

ganz deiner Meinung mit folgender eigener Erfahrung: zur Wettkampfvorbereitung (gegen Linkshänder) hab ich am Roboter ein Abschlagstraining (VH) mit folgenden Parametern absolviert: (Simulation 1) Nullschnittabschlag bei hohen Bällen (S2) Konter unter Annahme eines Linkshänders VH-Angriffs mit hohem Seitenschnittanteil (S3) Kurzablage bei 'heavy' US-Service.
ad S1) geringste Fehlerquote der getesteten Vergleichsbeläge (Sanwei Ghost,Xiom Zava 1,Waran), Durchschlag zu fast 100% möglich ohne großartige Technikumstellung !
ad S2) Direktkonter mit Winkelanpassung u. Seitenumlenkung ebenfalls kein Problem !
ad S3) erstaunlich niedrige Fehlerquote im Kurz-Kurz Spiel (Ablage hinterm Netz)
Wie gesagt -> Roboterspezialtraining, trotzdem m.M.nach berechtigter Optimismus f. reale Situation

_________________
P-Ball
Holz 1 -> MSP Revolution
vorne: Spinlord Wyver 1,8
hinten: TSZ Zeus ox

Holz 2 -> China Clone BTY Apolonia
vorne: Sanwei Ghost Pro (blue sponge)
hinten: TSZ Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2019, 00:19 
Offline
Greenhorn
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 16:49
Beiträge: 21
Verein: TV-Bruckhausen
Spielklasse: Landesliga Gr. 7 WTTV
TTR-Wert: 1670
https://youtu.be/EPJcLGY5CDI

Gruß Specky

_________________
Holz: NSD
VH: GEWO Nexxus EL Pro 50 Hard, 2.o mm schwarz
RH: Dr. Neubauer Troublemaker, ox rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Wyvern
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. November 2019, 14:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 429
... und hier nicht zu vergessen, das Vid f. die 1,8/2,0 Variante
https://www.youtube.com/watch?v=wJ7Jw4sOcws

_________________
P-Ball
Holz 1 -> MSP Revolution
vorne: Spinlord Wyver 1,8
hinten: TSZ Zeus ox

Holz 2 -> China Clone BTY Apolonia
vorne: Sanwei Ghost Pro (blue sponge)
hinten: TSZ Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de