Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 9. August 2020, 00:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 08:16 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Guten Morgen zusammen!

Für einen Vereinskollegen suche ich eine griffige KN ohne oder mit sehr sehr wenig FKE. Der Belag soll auf die VH. Im Moment spielt er den FS 802 mit 2.0 mm Schwamm. Der ist ihm zu ungriffig, das Tempo ist für ihn aber in Ordnung.
Gebt mir bitte ein paar Vorschläge, ggf. mit kurzer Beschreibung.

Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 08:40 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2126
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Griffiger als der 802 sind fast alle KN ;-)
Die einfachste Lösung: FS 802-1 evtl. in 1,8 - oder ne klassische Marken KN wie den Speedy Soft. Griffiger als man denkt. Rel. Schwer, medium hart und Tempomäßig im All+ Bereich.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Zuletzt geändert von Neppomuk am Sonntag 16. Februar 2020, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 09:10 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 313
Spielklasse: Kreisklasse
warum soll die KN griffiger werden, was will dein Vereinskamerad damit bezwecken?

_________________
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 11:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Er möchte weiter BKS spielen.
Mit dem FS 802 fällt ihm nur die eigene Eröffnung zu schwer. Dabei macht er trotz Training zu viele Fehler.
Sobald er im offenen Spiel ist, ist der 802 schon sehr gut, da wird er zur Gummiwand.
Wahrscheinlich wäre eine andere Version des 802 geeignet. Aber welche?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 11:28 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2126
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Da bleibt nur der 801-2, oder griffiger der 802-40. Fand letzteren lange nicht so schnell wie angepriesen. Hat aber eine rel. flache Kurve, was mir die Eröffnung erschwerte. Leicht fällt diese mit dem hochbogigen Koku 119II. Der dürfte ähnlich schnell sein wie der 802. Spielt sich aber viel weicher. M.E. ab 1,8 schon recht matschig. Ich würde bei den Preisen mit dem 802-1 starten.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 11:38 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
Beiträge: 61
Verein: SV Bayer Wuppertal
Spielklasse: Herren BK
TTR-Wert: 1550
Was beim 802 einen großen Unterschied macht ist der Schwamm.

Alleine der Wechsel vom Betonschwamm zum HRS Schwamm oder wenn er nicht selbst kleben will dem 802 Mystery 3 bringt bestimmt 10% mehr Spin bei fast gleichen BKS Eigenschaften.

Ansonsten sind 802-1 und 802-40 wie bereits genannt gute Alternativen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 12:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 846
Verein: TTC Rottweil
Wie schon erwähnt: Friendship 802 Mystery III von ttdd und das Problem dürfte gelöst sein. Viel einfacher damit zu eröffnen als mit dem normalen 802. nebenbei die beste low-budget-Alternative zum TSP Spectol (21).

_________________
TTR: 1667 (05/20) ,TTR-Max.: 1748 (03/18)

20/21: Landesklasse TTVWH

Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: Victas VO>103 2.0 (Test)
RH: Victas VO>103 1.8 (Test)

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 14:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 313
Spielklasse: Kreisklasse
wie die Vorredner ==> erst einmal 802 & Mystery-Schwamm, allerdings ist dann das Beton-Feeling des orangen 729FX ein wenig weg...

Wenn er mit dem Mystery-Schwamm nicht zurecht kommt und keine Angst vorm Schwamm-Selbstkleben hat und der 802 mit der Farbe schwarz ist , dann könnte der neue blaue 729er darunter eine Alternative sein. Beschreibung der Unterschiede auf ttdd zwischen orangen 729fx und dem blauen 729er passen sehr gut.....

_________________
Schläger1
BTY VL mit Waran 1,5mm ==> VH
Var 1 : RH 388C1 1,3mm
Var 2 : RH DF 820A mit RS 1.0
Var 3 : RH KingRoc mit HRS 1.0
Schläger 2
BTY Keyshot Light
VH Waran 1.0 FS ReactorSponge // RH DF 820A m. HRS 1.0

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu 1 & 2, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 119II , 8228A, KoKu 110 etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 14:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Danke an Alle!
Das gebe ich mal so weiter. Das wäre ja eine günstige Lösung. Da wird er sich freuen!

Noch eine Frage in eigener Sache:
Könnt Ihr den TSP Super Spinpips in 2.0 mm für die VH beschreiben?
Ist das ne VH Noppe?
Ist TS Eröffnung gut möglich?
Anschlaggefühl weich oder hart?
Katapultig oder nicht?

Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 14:58 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
Beiträge: 61
Verein: SV Bayer Wuppertal
Spielklasse: Herren BK
TTR-Wert: 1550
Im Gegensatz zum 802 mit Betonschwamm sind die Superspinpips:

+ schneller
+ mehr Katapult
+ mehr Schnitt
+ Eröffnung auf US leichter (da mehr Spin möglich)

- deutlich Schnittanfälliger
- weniger unangenehm für den Gegner
- weicheres Anschlaggefühl

Man kann halt nicht alles haben, sonst wäre es die allseits bekannte Wollmilchsau :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Februar 2020, 20:51 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2126
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
Noppen-Jedi hat geschrieben:
Man kann halt nicht alles haben, sonst wäre es die allseits bekannte Wollmilchsau :mrgreen:

Wie wahr !!! Fürchte nur, daß es immer wieder irgendwelche Einfallspinsel gibt, die das nicht schnallen :dreh:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Montag 17. Februar 2020, 08:56 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Eine Eier legende Wollmilchsau suche ich zwar nicht aber der Gedanke von KN auf der VH gefällt mir einfach. Deshalb aktiviere ich dieses Projekt für mich immer wieder. Und weil ich heraus gefunden habe, dass bei mir FKE-NI-Beläge bisher mehr stören als nützen, werde ich mal KN ohne FKE probieren. Da ich von NI komme, sollte auch meine KN griffig sein.
TSP Super Spinpips könnte aufgrund meiner Überlegungen vielleicht passen.
Das teste ich natürlich erst nach der Saison.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Montag 17. Februar 2020, 12:17 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 2126
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Seit 5/2020 retired: Hobby- und Ergänzungsspieler
"Eine Eier legende Wollmilchsau suche ich zwar nicht aber der Gedanke von KN auf der VH gefällt mir einfach".

@rookie
Du mußt mein Frotzeln nicht persönlich nehmen. Bist ein geschätzter Forumsteilnehmer ! :ok:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Donic Coppa, Tibhar VariSpin, Yasaka Mark-V - "die Legende"
2. Seite: Tibhar Rapid


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Februar 2020, 11:00 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
So, ich habe die Infos weiter gegeben. Der Kollege will beide Beläge bestellen und testen.
Wenn er damit durch ist, gebe ich ne kurze Rückmeldung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griffige KN ohne FKE
BeitragVerfasst: Samstag 22. Februar 2020, 12:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 725
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1540
Kurze Rückmeldung:
Der Kollege hat beide Beläge getestet. D.h. FS 802 Mystery und FS 802-1. Beide in 2.0 oder 2.1 mm.
Die Beläge haben ihm beide gut gefallen. Die eigene Eröffnung kann er jetzt viel einfacher spielen.
Er hat sich erst einmal für den 802 Mystery entschieden, weil ihm das OG vertrauter erscheint.
Im letzten Punktspiel ist er damit direkt angetreten und hat beide Einzel und auch das Doppel gewonnen. Den Mutigen gehört halt die Welt : )
Also wieder einmal sehr gute Ratschläge von Euch. Vielen Dank an Alle!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de