Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. November 2019, 05:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 10:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

Spiele beidseitig KN.
Im Moment spiele ich die Vorhand (Waran 2.0) eher frontal, evtl mit einer minimalen Aufwärts-Bewegung.
Ziel war eigentlich immer einen sehr 'knackigen' Ballkontakt zu haben.

Am Wochenende war ich auf einem Lehrgang.
Der Trainer hat ne B-Lizenz und einen sehr guten Ruf. Hat auch schon schon ewig richtig gute Leute trainiert.
Er meinte, ich solle die Vorhand viel mehr tangential treffen, praktisch immer eine Art Mini-Topspin.
Der Effekt sei, dass dann der Ball wesentlich häufiger auf den Tisch käme.
Nur relativ hohe Bälle richtig reinknallen.
Kann ich natürlich nachvollziehen, dass mit TS der Ball eher auf den Tisch kommt, war auch bei den Übungen so, allerdings ist es mir viel schwerer gefallen, Tempo in die Bälle zu kriegen.
Problem ist, dass man etwas mehr Zeit braucht, weil man ja (zumindest etwas) mehr ausholen muss als bei Konter oder Schuss.

Wie seht Ihr das?
Wie spielt Ihr die (aggressive) Vorhand mit Kurznoppe?
Mich würde insbesondere die Meinung von 2xkurznoppe Interessieren, der ja relativ hoch und auch mit Waran auf der Vorhand spielt.

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 14:34 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 568
TTR-Wert: 1600
bin zwar nicht 2xKurznoppe aber Kn/Ln

ich hab einen Noppenlehrgang in Stuttgart gemacht, und dort hat mich ein Chinese Name fällt mir nicht ein TTR 2xxx trainiert.
Er hat mir eigentlich genau das Gegenteil empfohlen: kurze Bewegung aus dem Unterarm ohne die Schulter oder den Oberarm groß einzusetzen. Dabei recht offen den Ball treffen.
Ist eine Umgewähnung, aber wenn man es mal drin hat spricht das Ergebnis für sich.
Einfacher wird das ganze, wenn der Topspin so ziemlich aus dem Programm genommen wird.

_________________
Castro
Waran 2 1,8
Troublemaker OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 14:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 954
wundert mich ein bisschen, dass man kurze Noppen tangential treffen sollte - gerade jetzt auch beim Plastikball ist das noch unwesentlicher geworden. Ich spiele zwar keine kurze Noppen, aber alle, die ich kenne und erfolgreich kurze Noppen spielen, spielen diese Bälle immer ziemlich offen (je nachdem, wie stark man den Ball nach unten treiben möchte) und immer mit einr starken, kraftvollen Vorwärtsbewegung. Eine tangentialer Treffpunkt hat eine ganz andere Dynamik und man würde eigentlich viel zu viel Energie in etwas reinstecken, ohne dass diese ausreichend ankommt (TopSpin)...kann man sicherlich machen, aber ich bezweifle, dass das so effektiv ist, weil das Gefährliche an den kurzen Noppen ist ja gerade der offene Schlag bzw. die offene Schlagtechnik.

Würde man leichten Spin erzeugen mit den Noppen, hat man eigentlich den gewollten Effekt nicht und spielt eher ungefährliche Topspins. Jetzt kann es natürlich sein, dass Du auf Grund Deiner Technik die Bälle immer zu weit platzierst, dann kann es sein, dass ein tangentiales Treffen die Fehlerqoute mindert und die immer noch eklig kommen, weil die Flugbahn flach ist und der Auftreffpunkt ganz hinten an der Platte...aber Du bekommst so viel weniger Druck ins Spiel und entschärfst damit Dein Noppenspiel.

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 15:05 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

bin natürlich für jeden Hinweis/jede Meinung dankbar, auch wenn er nicht von 2xKurznoppe ist ;-)

Unterarm, Schulter wenig einsetzen hat er auch propagiert.

Was Ihr mir schildert, ist bisher auch meine Meinung gewesen, habe auch bei meinen Versuchen, den Ball tangential zu treffen, viel weniger Bums reinbekommen, allerdings gingen die Bälle öfter drauf.
Wenn ich mir Videos von KN-Spielern anschaue, ist es schon so, dass die sehr häufig auch beim aggressiven Schlag über den Ball gehen, dem IMHO noch minimal TS mitgeben. Eventuell hat es der Trainer nur deutlich übertrieben. Vom Gefühl her kam mir das nicht richtig vor.
Vielleicht war ihm mein Schlag auch zu frontal und damit zu fehleranfällig.

Wenn ich mir Herrn Falck hier anschaue, hat er fast immer eine leicht tangentiale Bewegung drin:
https://www.youtube.com/watch?v=xiBdhnJ2i5U

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 15:17 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 141
Hi,

spiele auch seit 5 Jahren KN auf der VH, z.Zt. den DEGU, der im Vergleich zum Waran eh etwas NI-mässiger zu spielen ist. Also, bei sehr tischnahem Spiel meiner Meinung (und der eines Trainers ) nach mit relativ offenem Blatt aktiv aus dem Unterarm gegenklatschen (geht auch mit Degu gut und müsste mit Waran noch besser gehen). Dennoch macht der Noppentop ein Schritt hinterm Tisch ab und zu Sinn, Spin-und Tempowechsel können und sollen den Gegner verwirren. Als ständigen, sozusagen `Hauptschlag`würde ich ihn aber nicht empfehlen.
Alle Theorie ist jedoch grau und vieles hängt immer von individuellen Faktoren und der Spielsituation ab, will sagen, gibt auch immer Mischtechniken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 16:17 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 27. März 2009, 15:06
Beiträge: 218
Hi,

du hast mit der Kurzen Noppe meist die Wahl ob du schnell und leer oder spinnig und langsam spielen willst (je nach dem wie NI ähnlich die Noppe ist).
Für das dazwischen gibt es NI Beläge.
Was die Vorhand betrifft ist die Variante mit tangential natürlich die spinnige langsamere.

Die Entscheidung welche man anwenden sollte, hängt im Endeffekt immer von der Höhe des Balltreffpunktes ab. Ist der Ball ungefähr auf Netzhöhe oder darüber, dann nach vorne.
Ist er darunter oder sogar unter dem Tisch dann nach oben und den nächsten dann wieder nach vorne.
Das kann man auch bei Matthias Falk oft sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 16:24 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 655
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1503
Ich kann Dir auch nicht sagen was richtig ist. Ich probiere auch gerade KN auf der VH.

Mein Ansatz ist so. Da ich keinen Trainer habe, der es mir richtig erklären kann, habe ich mir den FS 802 auf die VH geklebt, also eine klassische KN, recht ungriffig. Ich dachte mir, dass ich mit diesem Belag gezwungen sein werde, eine klassische KN-Technik zu erlernen. Ansonsten geht der Ball ins Netz oder hinten raus. Und auf diesem Stand bin ich gerade : (
Das ist zwar echt frustrierend aber ich bekomme auf diese Weise sofort die Rückmeldung, ob der Schlag richtig oder falsch ausgeführt war. Wenn ich es dann irgendwann einmal begriffen haben sollte mit dem 802 richtig zu spielen, erst dann wechsle ich bei Bedarf auf griffige KN wie z.B. Waran oder Rakza PO auf der VH.

Das ist meine Herangehensweise an die KN. Es scheint aber ein dickeres Brett zu sein als ich anfangs dachte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Montag 28. Oktober 2019, 18:08 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 826
Verein: TTC Rottweil
Ich würde folgende Regel formulieren:

"Treffpunkt mit KN so tangential wie nötig, aber so frontal wie möglich." :-)

Ich könnte jetzt einen langen Roman schreiben, aber ich versuche mich kurz zu halten.

Von was hängt der Treffpunkt (frontal vs tangential) in meinen Augen ab?

- Gegnerische Rotation: greife ich einen Ball mit viel Topspin an, treffe ich minimal tangentialer, Unterschnitt eher frontaler.
- Belag: je ähnlicher zu Noppen Innen desto tangentialer. Wobei tangential alleine nicht reicht, hier ist dann wirklich eine Annährung an die normale Topspin-Technik gefragt. Aus diesem Grund spiele ich den Xiom Vega SPO oder den Butterfly Flarestorm II nicht. Der Waran ist zwar griffig und hat FKE, lässt aber das typische KN-Spiel noch gut zu.
- Gespielter Ball: ABS-Bälle lassen sich generell leichter frontal spielen, als das z.B. bei nahtlosen Bällen möglich ist (Bemerkung meinerseits: Das heißt übrigens nicht, dass die nahtlosen mehr Schnitt erzeugen, der Ballabsprung ist nur flacher und erfordert hin und wieder eine gebogenere Flugbahn).
- Allgemeines Spielsystem. Mannschaftskameradin (spielte letzte Saison noch 3. Buli, TTR auch knapp über 1700) spielt auch KN auf RH - da iher VH aber die starke Seite ist und sie hier einen guten Linkshänder-Topspin spielt, geht sie mit der RH deutlich weniger auf Risiko als ich mit meiner VH. Was ich sagen will: für jemanden, bei dem die andere Schlägerseite stark auf Topsin ausgerichtet ist und der die KN nur zum Blocken/Kontern auf der anderen Seite spielt, kann das typische "mit-der-KN-durch-den-Ball-gehen" im Verhältnis zu riskant sein, schließlich wird ja nicht primär mit der KN-Seite gepunktet.

Ich spiele eher so wie Claus und Noppenrutscher es beschrieben haben, aber eher mit der VH. Tatsächlich mache ich das mit RH nicht ganz so extrem, hier gibt es hin und wieder eine Art Mini-Topspin (siehe oben: mit welcher Seite spiele ich aggressiv).
Kennt der B-Lizenz-Trainer eher Leute wie meine Teamkollegin, dann wundert mich die Aussage nicht. Das zeigt dann jedoch, dass er nicht verstehen möchte, dass die KN auch auf der starken Seite gespielt werden kann und dort im Zweifelsfall ein frontaler Treffpunkt gewinnbringender ist (Gegner hat weniger Zeit, Schnitt kann bis zu einem gewissen Grad eliminiert werden).

PS: bei der Aufschlagannahme kann sogar beim Schupf ein relativ frontaler Treffpunkt (gerade mit dem Waran) sinnvoll sein.

PS2: den Ball auf dem höchsten Punkt treffen sollte bei KN noch entscheidender sein, als frontal oder etwas weniger frontal.

_________________
TTR: 1705 (10/19) ,TTR-Max.: 1748 (03/18)

19/20: Landesliga TTVWH, Pos. 4

aktuell:
Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: SpinLord Waran 2.0
RH: SpinLord Waran 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 07:51 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 429
@ClausTrophie -> die Erkenntnis von @2xkurzenoppe "frontaler Treffpunkt ..." teile ich ebenfalls, diese setzt jedoch eine gute Fußarbeit voraus. Möchte als langjähriger VH-KN Spieler noch ergänzen, daß der sgn. 'gerade Schlag' , den m.Erfahrung nach viele Damen im TT spielen (mit od. ohne Noppen), gerade im KN-Spiel eine besondere Rolle spielt um gegen Verteidiger zu punkten. Ein tang.TS-Spiel ist zwar auch gegen US-Verteidiger mit KN möglich, jedoch m.M. viel aufwändiger als ein gerader Schlag in der fallenden Phase (natürlich wird ein Herr Falck auf seinem Niveau auch gegen Verteidiger ein volles KN/TS-Spiel erfolgreich aufziehen, keine Frage !)

_________________
P-Ball
Holz 1 -> MSP Revolution
vorne: Spinlord Wyver 1,8
hinten: TSZ Zeus ox

Holz 2 -> China Clone BTY Apolonia
vorne: Sanwei Ghost Pro (blue sponge)
hinten: TSZ Zeus ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technik KN Vorhand
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 08:22 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1949
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
M.E. ist es bei KN wichtig, den Ball in der Nähe des höchsten Punktes zu treffen. Klassische KN (z.B. Spectol) sind eigentlich für den geraden, frontalen Schuß gemacht. Durch die GrKN hat sich das offensive Schlagspektrum um eine gewisse Drallkomponente erweitert. Allerdings noch weit entfernt von NI. Da hilft auch das Hersteller BlaBla von wegen TS Eignung nix. Aber man kann mit GrKN dem Schlag zumindest eine tangentiale Komponente beimischen. Da würde dann aus dem geraden Schuß der Schlagspin. Letzterer hat den Vorteil, daß durch den leichten Bogen das Trefferfenster höher ist. Außerdem läßt sich der Ball besser führen, was die Kontrolle erhöht. Der Preis ist die geringere Durchschlagskraft. M.E. geht also beides, aber sinnvoll nur um den höchsten Punkt.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Spinlord Adler II, Tiger
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de