Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 22. November 2019, 19:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 11:46 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

anschließend an das Thema "Vorhand Technik KN" möchte ich noch ein weiteres Fass aufmachen:
Im Moment habe ich ne ziemliche Materialkrise.
Wechsel vor allem auf der RH viel rum, schwanke zwischen Störeffekt (MLN - 563) und Tempo (KN).
Und schwanke zusätzlich noch zwischen klassischen KN (Friendship 802-1 u.ä.) und modernen (Waran)
Habe im letzen Dreivierteljahr fast 100 TTR verloren.(1663 -> 1570)
Das ist so die Ausgangssituation.

Überlege nun, ob ich mit klassischen Kurznoppen (802-1 in 2.2mm VH und 802-1 2.0 RH)
mein Spiel quasi nochmal neu aufbaue.
Mein Lieblingsspieler war und ist immer noch He Zhi Wen.
Finde den Waran auf der VH eigentlich gut, merke aber, dass ich viele Fehler damit mache, wenn ich nicht so einen guten Tag habe, was eben in letzter Zeit häufiger vorkommt.
Spiele (noch :( ) Bezirksliga, ab und zu Ersatz Bezirksoberliga, d.h. habe da auch Gegner, die einiges an Druck aufbauen können.

Meine Frage ist allerdings, ob ich mit einem sehr klassischen Setting nicht viel zu harmlos bin, um Leute auf dem Niveau unter Druck zu setzen.
Der Angesprochene Thread im ooakforum geht ja in die Richtung, dass das durchaus möglich sein soll. Kees schreibt von einem Kontrollvorteil klassischer Noppen gegenüber modernen, weil der Katapulteffekt nicht reinhaut.

Wie ist Eure Meinung dazu?

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 14:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 655
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1503
Ich bin zwar Anfänger mit KN auf VH aber zu harmlos finde ich die klassische KN nicht. Die Kontrolle ist sehr hoch und ich kann sehr gut und genau kontern und blocken. Dadurch kommen die Gegner immer mehr in Bedrängnis.
Wenn es für He Zhi Wen in seiner Leistungsklasse nicht zu harmlos war, wird es bei uns in unserer Leistungsklasse auch nicht zu harmlos sein.
Ich bin im Moment sehr positiv vom FS 802 beeindruckt.
Aber ich bin auch kein Experte!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 16:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:52
Beiträge: 826
Verein: TTC Rottweil
Interessantes Thema, zu dem ich sicher noch im Verlauf schreibe.

Zu Beginn: Ich glaube, dass alle Profis, die KN offensiv einsetzen, diese tunen. Heißt: Ich glaube nicht an Klassiker im Originalzustand, allerhöchstens kann ich mir das bei Leuten vorstellen, die damit abwehren. Auch bei He Zhi Wen kann ich mir keinen 802 im handelsüblichen Zustand vorstellen.

_________________
TTR: 1705 (10/19) ,TTR-Max.: 1748 (03/18)

19/20: Landesliga TTVWH, Pos. 4

aktuell:
Holz: t.h.c.b. "Rosewood 5"
VH: SpinLord Waran 2.0
RH: SpinLord Waran 1.8

http://www.ttc-rottweil.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Freitag 1. November 2019, 11:01 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 3. März 2013, 11:57
Beiträge: 46
Verein: SV Bayer Wuppertal
Spielklasse: Herren BK
TTR-Wert: 1550
2x Kurze Noppen hat recht.

Und ein geklebter oder fett getunter 802 hat mehr mit einer Tensor Noppe zu tun als man denkt.

Eventuell macht eine Kombination aus klassischer Noppe auf der RH und einer gemäßigten Tensornoppe auf der VH Sinn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 16:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

habe inzwischen den 802-1 beidseitig mal ausprobiert.
Kontrolle insbesondere beim Block ist sagenhaft.
Allerdings:
Tempo ist vieeel geringer als beim Waran, so dass ich meine Gegen so gut wie nicht unter Druck setzen konnte.
Da müsste ich wahrscheinlich viel mehr trainieren, die Bälle schneller rüber zu spielen, was jetzt whärend der Runde nicht möglich ist.
Bleibe deshalb beim Waran, versuche den aber konsequent mit KN-Technik zu spielen (siehe Nachbarthread zu KN-Technik Vorhand).

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Freitag 8. November 2019, 20:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 655
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1503
Moin Claus,
interessant zu lesen. Bei mir ist es umgekehrt. Ich bleibe jetzt beim FS 802 mit 2.2 mm Schwamm. Mir gefällt auch diese traumhafte Sicherheit. Für mich ist er nicht zu langsam, ich spiele aber auch nicht BzL. Außerdem kann ich die langen Bälle damit mittlerweile gut ankontern.

Der 802-40 Mystery war auch nichts für mich. Der war zwar ok, hat guten Spin und der Ball macht mehr Bogen aber mir war das schon zu indirekt. Ich brauche offenbar eine sehr direkte KN auf der VH. Als Umstieg von Waran ist der meiner Meinung nach auch nicht geeignet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 17:33 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 224
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
Ich habe eine ganze Zeit lang den FS802 auf einem Giant Dragon Taichi soft Schwamm 2,0mm gespielt.
Der ist in Sachen Tempo dem Waran mehr als ebenbürtig. Mir war er dann auf einem off-Holz fast zu schnell.
Aber die Kontrolle war trotzdem besser als mit Waran 2,0mm, der mir im Kurzspiel zu schnittanfällig ist. Der geht gar nicht. Super kontrolliert war der Sanwei Ghost 1,8mm bei ausreichend hohem Tempo beim Schuß. Der spielt sich aber zu wenig KN, senkt sich nicht so schön.
Am effektivsten bei mir ist ein DHS 651 in max. Traumhafter ekelhafter Block. Der Schuß zieht richtig nach unten und kommt in aller Regel auch nicht zurück. Macht leider kaum Eigenschnitt.
Bin auch immer am überlegen klassisch/modern, weiß es immer noch nicht. Vielleicht DHS 652, ist ein bisschen griffiger.
Interessant wäre auch Yinhe Pluto auf 2,0mm Schwamm. Ist eine KN-MLN, das hässlichste was ich jemals gespielt habe. Aber auch gewöhnungsbedürftig.

_________________
Holz: Sword Subdue
VH: DHS 651 max rot
RH: Sanwei Code ox schwarz



Im Test: DHS 652 2,0mm GD-Schwamm - DHS 032 - 61second artist ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 17:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 224
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
P.S. wenn ich ganz moderne KN spiele, kann ich auch gleich NI spielen. Marginaler Unterschied.

_________________
Holz: Sword Subdue
VH: DHS 651 max rot
RH: Sanwei Code ox schwarz



Im Test: DHS 652 2,0mm GD-Schwamm - DHS 032 - 61second artist ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 22:09 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 268
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1600
Moin,

da muss ich Dir vehement widersprechen.
Mit dem Waran kann mit der VH Bälle auf US schiessen und Aufschläge offensiv angehen, was mit NI sicher nicht möglich wäre.
Unter Ball zieht beim Block auch ganz gut nach unten.
Insgesamt schon deutlicher Unterschied.

Grüße Claus

_________________
Ein KI, die den Turing-Test besteht, könnte auch absichtlich durchfallen.

RH: Spinlord Waran 1,5 mm
Holz: TSP Reflex Award 50 off, gerade
VH: Spinlord Waran 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: klassische oder moderne KN?
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 23:46 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 224
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
Waran ist aber auch semimodern. Letztendlich auch eine Chinanoppe von Tuttle oder Giant Dragon hergestellt.
Da gibt es im Modern-Sektor ganz andere Kaliber.

_________________
Holz: Sword Subdue
VH: DHS 651 max rot
RH: Sanwei Code ox schwarz



Im Test: DHS 652 2,0mm GD-Schwamm - DHS 032 - 61second artist ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de