Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 16. Juli 2018, 20:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 413 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2018, 18:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 443
TTR-Wert: 1900
bamboo02 hat geschrieben:
orangener Ball = Celluloid (video Transformer)
On videos with Diabolic, i've a problem with my knee (lateral displacement is difficult). Diabolic is more secure with plastic ball but SU is less efficient .


Das die neuen Bälle "less efficient" sind ist mir jedes mal bewusst wenn ich damit spiele.

Das mal so deutlich in den Videos zu sehen ist schon krass.

Ich fand das Störspiel von Bamboo02 in seinen Videos eigentlich immer richtig "giftg" und interessant.


Bei den neuen Videos mit dem Cornilleau Plastikball habe ich schon einen Schreck bekommen. :shock:

Bekommt man ja fast Mitleid , wie wild versucht wird auf alles anzugreifen , weil kein Störeffekt mehr da ist..... :roll:


Ist der Cornnilleau Ball aus ABS oder ein natloser aus Ca-Plastik?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Sonntag 18. März 2018, 20:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 60
Hallo
Seit einiger Zeit frage ich mich, ob ich etwas an meinem Spielsystem ändern soll.
Spiele seit über 10 Jahren GrLN zuletzt den D.Tecs aktuell den Cluster.
Bin generell eher mehr Abwehrspieler mit starkem Drang zur offensiven Vorhand als Krökler am Tisch.
Meine Vorhand ist mittlerweile besser als die Rückhand. Als ich anfing hatt ich quasi nur die noppe über dem ganzen Tisch im Einsatz. Mittlerweile benutze ich die noppe nur zum vorbereiten um mit der VH den Punkt zu machen.
Ich habe das Gefühl das dieses sichere, passive Abwehrspiel und der bedingungslose Angriff auf der VH bei mir irgendwie nicht harmoniert. Das ist mir alles zu hektisch.
Eigentlich sollte der Abwehrspieler ja die Ruhe ausstrahlen.

Da meine Vorhand sehr gut ist bin ich am Überlegen ob der Glanti eine Lösung sein könnte.
Habe ein paar Videos von Huth gesehen und finde das System das er spielt sehr interessant.

Habe mir nun einen Diabolic in 1,3 besorgt und der klebt auch schon auf dem Invictus.
Hatte leider noch keine Zeit zu testen da wir Spiel hatten am Freitag.

Meine Frage:
Habt ihr Tipps wie ich das erste Training mit Glanti angehen soll bzw. von den schlagtechniken her was muss ich grundlegend anders machen als mit der Noppe?
Habe wie gesagt 0 Erfahrung mit Glantispiel.
Ich bitte um Entschuldigung das ich diesen Thread hierfür kapere, jedoch werden sich meine vermutlich zukünftigen Fragen auf den Diabolic beziehen weshalb ich dachte das es sich anbietet hier mal reinzuschreiben.

Denkt ihr das es einen Versuch wert ist mit dem Glanti eine System/Spielumstellung zu wagen?
Hätte ich keine Vorhand würde ich sagen lass es aber mit guter Vorhand?
Mit dem Glanti könnte ich zumindest am Tisch bleiben und hätte nicht das „hektische aus der langen Abwehr zum VH-TS am Tisch gehechelte“.
Um selbst mit der VH in den Angriff zu kommen eignet sich der Glanti ja eigentlich zur Vorbereitung auch oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Sonntag 18. März 2018, 21:17 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2654
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
@Druckschupfmonster generell hört es sich nach einem machbaren und logischen Fahrplan an. Ich persönlich würde zu Balleimertraining für die GlAntischlagtechniken und direkt danach noch Übungen mit Verbindung des Vorhandtopspin.

Ich selber bin von Ni/Ni zu GrLN/Ni zu GLN/Ni zu GrLN/Ni zu GlAnti/Ni gewechselt und habe es so gemacht

_________________

Wettkampf Butterfly Innerforce Layer ALC Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Reflection 0.9
Ersatz TTM Carbon Innerforce Replikat Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Reflection 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Montag 19. März 2018, 11:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 237
Stimmt was Kogser sagt. Das hilft am meisten. Davor würde ich jedoch 1 Woche (2 trainingseinheiten) nur "Matches" im Training spielen. Einfach um erstmal den Belag zu verstehen. Denn dann kannst du gezielt mit Balleimer und Übungen die Schläge spielen, die dir vorher nicht geglückt sind.
Falls du vor hast zu drehen, wie es Simon Huth macht, würde ich eben auch Übgungen spielen, die das Drehen beinhalten. Von einfach zu schwer bzw. von regelmäßig ggf. zu halb-unregelmäßig natürlich...

Bin selber vor kurzer Zeit auf Grund von Rückenproblemen von NI/NI auf NI/GlA gewechselt.
Hab davor immer mal wieder die Kombi im Training und gg. Abwehr in Verbandsspielen gespielt.
Nach ca. nem halben Jahr habe ich nun fast die Spielstärke von 2xNI. Leider wirft mich ein Bänderriss nun wieder entwas zurück. Rechne aber damit, dass du bestimmt ein halbes Jahr (trotz NA-Kenntnis und Spielsystem) brauchen wirst. Je nachdem wie talentiert du bist :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Montag 19. März 2018, 12:47 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2654
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
Kann ich alles so unterschreiben!

_________________

Wettkampf Butterfly Innerforce Layer ALC Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Reflection 0.9
Ersatz TTM Carbon Innerforce Replikat Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Reflection 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. März 2018, 02:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 09:42
Beiträge: 105
Verein: TSVE BIELEFELD
Spielklasse: Kreisliga NRW
TTR-Wert: 1537
Kennt jemand ein vergleichbares Holz wie das Yinhe T6? Komme mit dem Holz und dem Anti Super klar, tolle SU, harter Anschlag etc. Jedoch hat die VH wirklich wenig Power.Spiele auf der VH Tibhar Nimbus Sound in max, evtl kommt ja auch nen anderer VH Belag in Frage.

_________________
Kelle 1 Yinhe t-6 VH: Tibhar Nimbus Sound schwarz 2.0/RH: Diabolic 1.6 rot


Kelle 2 MSP Revolution VH: Tibhar Nimbus Sound schwarz 2.0/RH:Buffalo 1.8 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. März 2018, 06:33 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2654
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
T-2 oder T-3

Sehr ähnlich. Gleicher Hersteller..., schneller!

_________________

Wettkampf Butterfly Innerforce Layer ALC Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Reflection 0.9
Ersatz TTM Carbon Innerforce Replikat Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Reflection 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. März 2018, 10:32 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 237
Überleg dir, ob dein GlAnti ein schnelleres Holz vertragen könnte. Falls nein, wähle einen anderen/schnelleren VH-Belag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. März 2018, 14:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 09:42
Beiträge: 105
Verein: TSVE BIELEFELD
Spielklasse: Kreisliga NRW
TTR-Wert: 1537
Pinky hat geschrieben:
Überleg dir, ob dein GlAnti ein schnelleres Holz vertragen könnte. Falls nein, wähle einen anderen/schnelleren VH-Belag.



also er ist auf diesem holz super kontrolliert. wenn ich jedoch druck machen möchte muss ich schon richtig kraft einsetzen. sonst passiert es schon einmal, das beim ablegen die bälle im netz verhungern. und so ist es auf der vh auch super kontrolle aber um dampf zu machen muss schon richtig gearbeitet werden.

habe schon mehrere hölzer getestet. unter anderem auch das revolution. jedoch kam ich mit dem t6 am besten zurecht.

ist vielleicht der diaboilic in 1.0 mm oder 1.3mm ne option? hat diesen schon jemand auf einem vergleichbaren holz getestet, oder sind die zu schnell?

hast du nen tipp für nen vh belag? sollte nicht zu hart sein da das holz ja auch schon hart ist sonst habe ich keine kontrolle mehr.

_________________
Kelle 1 Yinhe t-6 VH: Tibhar Nimbus Sound schwarz 2.0/RH: Diabolic 1.6 rot


Kelle 2 MSP Revolution VH: Tibhar Nimbus Sound schwarz 2.0/RH:Buffalo 1.8 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. März 2018, 14:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 918
TTR-Wert: 1977
Der Diabolic in 1,3mm geht auch gut auf dem T-6

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: ABS 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 413 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de