Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 14. August 2020, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Montag 4. Mai 2020, 09:08 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 12. März 2018, 13:35
Beiträge: 8
Tarik1969 hat geschrieben:
Hy def.attack, i did it with with nail polish remover and that was very easy. Rub the sponge with it and rub /peel off


Thanks!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 18:56 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 1. Juli 2008, 16:07
Beiträge: 64
Spielklasse: Oberliga. Teiln.Bayr. M. 2018,9.Pl.Top24Bayern
TTR-Wert: 1800
Auch nach 3monatigem testen und spielen muß ich wirklich sagen, dass dies der Kompakteste Anti ist, den ich gespielt habe. Sehr viel Kontrolle auf leere Bälle, und wirklich sehr gute SU sollte ja noch einer mal mit viel Spin auf mich angreifen. Ich werde auf jeden Fall mit dem Belag in die neue Oberliga Saison gehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 20:19 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 471
mit welchem ball spielt ihr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juni 2020, 21:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 1. Juli 2008, 16:07
Beiträge: 64
Spielklasse: Oberliga. Teiln.Bayr. M. 2018,9.Pl.Top24Bayern
TTR-Wert: 1800
Andro und Tibhar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Samstag 4. Juli 2020, 21:35 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 19:05
Beiträge: 17
Vergleiche zum vortex?

_________________
Holz: MSP Wizzard
VH: Xiom Vega X 2,0mm
RH: Spinlord Dornenglanz 2 OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Juli 2020, 10:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 16:25
Beiträge: 256
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1930
Welche Schwammstärke ist die optimalste zum blocken und druckschupfen? Würde ihn auf einem Titan probieren.

_________________
Hauptschläger

Holz: Dr. Neubauer Titan gerade
VH: Nittaku Fastarc G1 2,0mm
RH: Barna Super Glanti 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Juli 2020, 10:18 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5760
Verein: VFL Eintracht Hagen
stiffler hat geschrieben:
Welche Schwammstärke ist die optimalste zum blocken und druckschupfen? Würde ihn auf einem Titan probieren.


Insbesondere für den Druckschupf ist der Spinparasite Special meiner Meinung nach besser geeignet und ich glaube leider im Laufe der Jahre so ziemlich alle getestet zu haben.

_________________
Thor 6.0 / RH: Spinparasite Special 1,0 / VH: FS Super FX 1,0 (blue) (106 Gramm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Juli 2020, 14:01 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 274
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
Habe den Belag auch auf einem Barna
Winner auch gespielt. Genau wie Longlong.
Der Belag ist auf den Level, welches ich spiele (Gegner zwischen 1100 und 1700 Ttr) ist der Belag für Glntispiel nutzlos:


Im Vergleich zum Vortex oder selbst zum ABS ist die SU schlechter. Das bedeutet, dass bei bei einem normalen oder mittespinnigen 14er Topspin keine SU vorhanden ist.

Das Tempo auf dem Ar - Holz ist zu nierig, um anzugreifen. Der Ball fällt auch im Vergleich zum Vortex nicht runter.

Der Vorteil ist, dass die Angriffsbälle sicher sind. Die Ballführung ist gut, was aber kein Wunder ist bei der schwächeren SU. Daher ist auch die Kontrolle auch gut.

Mag sein, dass er wenn mehr Spin drin ist, in höheren Spielklassen ein bisschen SU hat .

_________________
Im Test :

1. BTY Innerforce ZLC VH: Spectol21 max. rot, RH: Dr. Neubauer Gorilla 1,3 schwarz

2. Rosskopf und Weißbach off Carbon VH: Victas V01 2,0 rot RH: Dr. Neubauer Gorilla 1,3 schwarz



Spielholz bisher: Rosskopf und Weißbach off Carbon , VH: DHS Skyline III Neo 2,15 schwarz, RH: Spinlab Vortex 2,0 grün


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Freitag 17. Juli 2020, 09:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 1. Juli 2008, 16:07
Beiträge: 64
Spielklasse: Oberliga. Teiln.Bayr. M. 2018,9.Pl.Top24Bayern
TTR-Wert: 1800
Nein, sehe ich nicht so. Oder habe leider viele andere Erfahrungen gemacht. Viele Gegner wissen mittlerweile wie man gegen Anti spielt. Dadurch
spielen Sie mit wenig oder gar keine SU. Kein Anti kann aus keinem Spin viel SU selbst erzeugen. Der SuperGlanti hat aber jetzt die Möglichkeit
aktiv gegen den Ball zu gehen oder ihn sicher kurz und flach abzulegen.
Wir werden keinen Belag mehr haben, wo der Gegner 2mal Topspin zieht und wir uns dann lachend wegdrehen können , weil der nächste ins Netz geht.
Den Spaß hat man uns genommen. :oops: :oops:

Also brauchen wir einen Belag der nicht mehr winkelanfällig ist und der auf leere Bälle machmal sogar etwas flattert. Da haben einige Gegner schon lammentiert.

Und gegen deine Gegner 1100-1700 legst du den Ball mal kurz ab, oder drückst ihn lang in eine Ecke. Da geben Sie dir nach dem Spiel die Hand. :) :) :) wenn es wieder erlaubt ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2020, 20:07 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 16:25
Beiträge: 256
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1930
Also jetzt mal meine Erfahrungen zum Super Glanti in 1,2mm.
Spielholz ist das Titan.
Der Anti ist natürlich schön langsam und hat für mich ein perfektes Anschlaggefühl. Schön knackig und hart. Nichts schwammiges ala Vortex. Daher kann man perfekt die Länge bestimmt, mal kurz ablegen, Druck machen. Perfekt. Von Haus aus schon sehr glatt. Schön geputzt macht sich doch eine schöne SU bemerkbar. Gespielt mit Andro 3s. Das bescheinigten mir auch meine Trainingspartner. Man kann auch aktiv den Ball übernehmen und mal kontern. Damit macht das Störspiel wieder richtig Spaß und ich kann da Long Long nur bestätigen. Er hat ja ein super Händchen für den Anti. Für mich gibt es zur Zeit keine bessere Alternative als Glanti. Weiß auch nicht, warum alle auf diesen Vortex Hype aufspringen. Für mich und einige weitere gute Störspieler einfach zu harmlos. Egal welche Schwammfarbe:-)Da sind wir uns alle einig.
Wer einen harten anschlag, perfekte Kontrolle und eine tolle SU sucht, sollte den Barna probieren.

_________________
Hauptschläger

Holz: Dr. Neubauer Titan gerade
VH: Nittaku Fastarc G1 2,0mm
RH: Barna Super Glanti 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2020, 21:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 11:38
Beiträge: 53
Verein: PST
TTR-Wert: 1420
@stiffler: womit hast Du den denn glatt geputzt? Meiner ist nämlich nach 2x testen griffiger geworden.

_________________
Nittaku Violoncello
Spinlord Marder IV 1.8
Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Dienstag 4. August 2020, 22:44 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1342
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
stiffler hat geschrieben:
Wer einen harten anschlag, perfekte Kontrolle und eine tolle SU sucht, sollte den Barna probieren.

Das hoert sich gut an! Kannst Du den Super Glanti mit dem ABS2 vergleichen?

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Stiga 2000 Allround '76, VH: DHS H3 Neo, RH: Dr. N ABS2 2,3mm

Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. August 2020, 13:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
Beiträge: 206
TTR-Wert: 1518
stiffler hat geschrieben:
Weiß auch nicht, warum alle auf diesen Vortex Hype aufspringen.

Weil der Vortex seine Eigenschaften dauerhaft behält bzw. mit der Zeit eher noch besser wird(habe einen Neuen und einen vom November letzten Jahres, der ältere macht mehr SU als der Neue).
Bei den Mitbewerbern ist es halt umgekehrt.
Das Vortex Obergummi kannst du praktisch unbegrenzt lange spielen.

_________________
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2020, 09:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 274
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
habe jetzt nochmal den Barna 1,2 und den Vortex grün 2,0 auf meinem Holz s. Signatur in rot getestet.

Mein Fazit: Ihr habt alle im Prinzip recht.

Der Barna ist vom Gefühl her härter , minimal langsamer, minimal niedrigere Flugkurve. Gut gereinigt ist er seeeehr glatt.
Die Schnittumkehr ist sogar etwas besser beim Vortex gewesen. ABER: Ich habe einen neueren Votrtex, aus diesem Jahr gespielt. Der alte Vortex mit dem grünen Schwamm aus dem letzten Jahr hat eine um Welten bessere SU ! Mit dem Nittaku ABS war auf der Donicplatte die SU fast wie früher. Die Flugkurve des Vortex grün ist krummer. Dafür ist die vom Barna flacher. Das Abtauchen macht sich daher mehr bemerkbar, da der Ball schneller unter Plattenhöhe fällt. Der Konter ist mit dem Barna minimal sicherer.

Hierdurch lassen sich im Prinzip alle eure Beobachtungen erklären:

-Alle höher klassigen Spieler benötigen einen langsamen Glanti. Daher kommen nur der der Vortex rot und der Vortex yellow slow in Betracht. Den gelben kenne ich nicht. Der Vortex rot, den Simon und Daniel und Mike getestet haben, hat eine sehr lineare und nicht ganz flache Flugkurve. Die SU ist zwar o.k. , aber grade Flugkurve vor Allem kombiniert mit der extremen Langsamkeit sorgt auf dem Niveau dafür, dass der Gegner meistens richtig zum Ball steht und Zeit hat seinen (tötlichen ) Schlag auszuführen. Daher fanden diese Spieler den Belag auch nicht gut.

Der grüne Schwamm ist viel gefährlicher mit einer flacheren Flugkurve, aber der ist für diese Leute zu schnell. Ich zumindest kann damit keine schnellen Tops fangen.


-Die Kontrolle des Barna ist etwas höher, da das Anschlagsgefühl härter und direkter ist, daher und wegen der flacheren Flugkurve ist auch der Angriff besser.


-Die neuere Charge des roten Vortex hat weniger SU, auch als der Barna.


-Bei der alten Charge des Vortex ist die SU überragend.

_________________
Im Test :

1. BTY Innerforce ZLC VH: Spectol21 max. rot, RH: Dr. Neubauer Gorilla 1,3 schwarz

2. Rosskopf und Weißbach off Carbon VH: Victas V01 2,0 rot RH: Dr. Neubauer Gorilla 1,3 schwarz



Spielholz bisher: Rosskopf und Weißbach off Carbon , VH: DHS Skyline III Neo 2,15 schwarz, RH: Spinlab Vortex 2,0 grün


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. August 2020, 12:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 16:25
Beiträge: 256
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1930
Das mag ja alles sein mit dem alten Vortex. Aber es scheint sich zu bestätigen, das der Vortex eher für Spieler bis Bezirksliga optimal ist. In den höheren Klassen muss auch ein harter Topspin gefangen werden, der Ball muss flach bleiben. Da würde nur der rote Schwamm in Frage kommen und damit ist der Vortex leider extrem harmlos. Mag sein das dafür die grünen schnellen Schwämme für diese Klassen eher ungeeignet sind. Jeder mag das natürlich anders beurteilen. Aber für mich und weitere gute Antispieler ist der Vortex lange nicht so gefährlich wie der Barna. Der abs 2 evo ist auch gelungen, hat aber nicht das knackige Anschlaggefühl. So wie jeder mag. Es kommt sicher auch auf das Holz an. Aber die dicken rendler Hölzer harmonieren sehr gut mit dem Barna. Und wie gesagt mein Barna ist vier Wochen alt, immer wieder neu glatt geputzt hat KEIN Anti mehr Su. Das sagen alle Trainingspartner. Ihr Niveau ab 1800 Aufwärts.

_________________
Hauptschläger

Holz: Dr. Neubauer Titan gerade
VH: Nittaku Fastarc G1 2,0mm
RH: Barna Super Glanti 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de