Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 12. Dezember 2019, 13:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2019, 10:22 
Offline
Greenhorn

Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 12:04
Beiträge: 22
Hallo zusammen,

nachdem ich schon des öfteren tolle Tipps von euch bekommen habe versuche ich es erneut mit einer für mich schwierigen Frage.
Folgende Situation. Ich spiele Kreisklasse B, habe in den letzten 12 Monaten incl. Turnieren ca. 200 Punkte gut gemacht. Mein derzeitiger TTR Stand sind knapp 1400 in Baden Württemberg. Meine Quote der bisherigen Vorrunde ist 13:0 Siege. Bezirksmeisterschaften habe ich 3 Spiele knapp gegen deutlich bessere Gegner im 5. Satz verloren.
Mein Schläger besteht aus einem Spinlord Defender II Holz, VH Xiom Vega Intro 1,5 und RH Sternenfall OX Langnoppe.
Ihr denkt jetzt bestimmt, was will denn der Typ. Er hat doch so viel gewonnen. Stimmt ja eigentlich auch, aber ich bin mit meinem Spiel einfach nicht zufrieden weil ich zu viele Fehler mit der RH mache. Meine VH ist meine große Stärke weil ich hier sehr wenige Fehler mache obwohl ich immer versuche direkt in den Angriff zu gehen. VH Topspin ist meine Waffe.
Mit RH versuche ich auch offensiv zu spielen was bei mir aber nicht so gut klappt. Viele gehen hinten raus oder sind zu ungefährlich, bzw. die Streuung ist mir zu hoch. Auch versuchen die Gegner sofort auf meine RH zu ziehen und mich in die Bedrängnis zu bringen.
Deshalb habe ich letzte Woche von nem Kollegen den Lion Mantlet probiert und kam relativ gut damit zu recht.
Nun meine Frage. Macht es in meinem Fall Sinn mit nem griffigen Anti die Gegner unter Druck zu setzen und auch mal offensiv anzuziehen? Macht es mein tischnahes Spiel sicher und gefährlicher? Oder vielleicht doch ne andere Noppe probieren (hab allerdings auch schon viele durch)? Und wenn Anti, was passt dann zu mir und meinem Holz?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2019, 11:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
Beiträge: 124
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1349
Ich bin in einer ähnlichen Situation (16:1, +110 TTR), meine Unzufriedenheit ist aber eher auf der VH. In Deiner Situation wäre konzentriertes Training mit der RH vermutlich die bessere Option: Mit einem griffigen Anti haste mW keinen so großen Unterschied zu ner grLN und mit nem Glanti musste Dein Spiel deutlich anpassen/mehr üben und hast noch mehr Risiko, dass Gegner damit einfach gut klar kommen und Du eher noch mehr Flanken aufmachst.

Dein Material-Setup scheint mir schon sehr "sicher" zu sein, ggf. könntest Du die LN wechseln, aber der Sternenfall ist eigentlich schon gut genug. Ich hab die Erfahrung gemacht, das man in der ersten Session mit neuem Material *immer* super damit klarkommt und das Gras auf dieser Wiese gleich erstmal viel grüner aussieht. Das relativiert sich dann mit zunehmender Zeit.

Bei Deiner Bilanz und der erkannten "Schwäche" würde ich an Deiner Stelle daran arbeiten, dass Du sicher(er) bringen kannst und - wenn bspw. auf die RH angezogen wird - Hackblocks hinbekommst, damit dann nicht so einfach nachgezogen werden kann und Du die Ablagen mit Deiner VH-Stärke dann verwandelst.

_________________
Secret Flow 1.8 - Firestarter - Easy P Ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2019, 11:33 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3040
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1654
Ich würde einen nicht zu langsamen Anti wählen.

Friendship 804 könnte bereits zu schnell sein.

Juic Neo Anti, Butterfly Super Anti, Yasaka Anti Power oder Nittaku Best Anti könnten genau richtig sein.

Toni Hold wäre meiner Meinung nach zu langsam.

Mit Anti agiert man sicherer, auch gerade bei Blockbällen oder Angriffschlägen. Störrschläge mit LN sind dafür meist unangenehmer, kommt darauf an was du da bevorzugst.

_________________
Andro Treiber CO Off/S Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2019, 12:10 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 258
TTR-Wert: 1340
Genau die gleiche Frage hab ich mir nach Einführung des P-Balls auch gestellt. Nach ein paar Trainingseinheiten mit grAntis hab ich's aber nicht weiter verfolgt. Wie bereits geschrieben ist der Umstellungsaufwand Recht hoch und du machst vielleicht eine Baustelle zu aber drei neue auf.

Der Sternenfall ist bereits eine Recht kontrollierte Noppe. Wenn du da ansonsten gut mit klarkommst würde ich dabei bleiben.

_________________
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / Tibhar Grass dTecs ox
MSP The Wall Carbon / Spinlord Tanuki / Bomb Talent ox
Butterfly SK Carbon / Spinlord Ozelot / Bomb Talent ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2019, 12:19 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3040
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1654
Also kommt auch darauf an ob man Bock zum probieren hat. Dann würde ich im Idealfall ab nach der Serie mal einen gebrauchten anti kaufen, dies ausprobieren und dann mal schauen ob das was werden kann ;-)

_________________
Andro Treiber CO Off/S Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2019, 13:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 659
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1524
Hallo Markus74,
ich habe den Sternenfall ox auch mal gespielt und mir sind auch zu viele Bälle hinten raus gegangen. Ich habe dann auf SL Stachelfeuer ox gewechselt. Das ist dann seeehr langsam und kontrolliert. Damit blocke ich kurz, verteile die Bälle und dann kommt der Angriff mit der VH. Bei mir ist auch VH-TS der beste Angriff. Also ein Wechsel auf eine noch kontrolliertere LN könnte etwas bringen.
Zu den Antis kann ich nichts sagen. Die habe ich zu selten probiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Dienstag 19. November 2019, 06:56 
Offline
Greenhorn

Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 12:04
Beiträge: 22
Vielen Dank für eure Meinungen. Ich probiere einen Anti von den genannten aus und schau dann weiter wo ich mich sicherer fühle und gefühlt stärker werde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Dienstag 19. November 2019, 11:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 29. Mai 2009, 10:39
Beiträge: 567
Spielklasse: Bezirksliga
Ich hatte sowas mit dem Anti auch einmal überlegt, probiert und es als Fehlschlag abgehakt.

Mit Anti kann man etwas mehr machen aber die Rückhand war immer die schwächere Seite bei mir. Eigentlich muß ich mit der Vorhand meine Punkte machen, die Rückhand muß eher vorbereiten/Ball im Spiel halten. Leider ist die Restgriffigkeit des Antis auch eine erhöhte Schnittanfälligkeit und der Maximalschnitt ist mit Anti bei meiner Technik deutlich niedriger.
Zusammengefaßt wurde ich mit Anti mehr auf der Rückhand gehalten und wegen Ungefährlichkeit oft abgeschossen.
Ich halte das Drehen und einen sauberen Angriff mit NI welche ja genau für Spin/Topspin gemacht sind für die sinnvollste Offensivoption auf der RH. Ansonsten brauche ich Störeffekt, Schnitt im Hackblock und etwas Kontrolle um danach mit der Vorhand anzugreifen. In all diesen 3 Punkten ist der Anti für mich klar unterlegen und damit keine Alternative.
Aber sowas ist immer recht subjektiv, es gibt auch Sportkameraden die mit Anti viel sicherer sind als mit Noppen, nicht drehen und mit dem Anti auch im Angriff Punkten. Die sehen das genau andersherum und haben aus ihrer Sicht auch Recht damit :peace:

_________________
Hz: Lion Carbozone Off+
VH: Spinlord Irbis 2,1 rot
RH: Spinlord Blitzschlag ox
TTR: ~1800


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht hier ein Umstieg Sinn?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 19:11 
Offline
Greenhorn

Registriert: Samstag 17. November 2018, 20:56
Beiträge: 11
Hallo!

Ich habe nach Umstellung auf Anti (etwa 1 Jahr dem Wiederanfang nach ca. 15-Jähriger Tischtennispause) etwa 300TTR-Punkte Plus gemacht. Seit etwa 3 Jahren. Das erste Jahr mit normalen Belag hielt ich mich auf dem gleichen, niedrigen LVL. Bin nun bei bisl über 1.350 Punkten in Bayern.

"Normale" Anti's habe ich schon einige durch. Einen richtigen Sprung habe ich gemacht, nachdem ich auf Glattantis umgestellt habe. Da habe ich nun auch schon viele durch. Eins konnte ich dabei feststellen: Die vom MSP (Transformer und vor allem Reflection und Scandal) sind sehr kurz, sehr kontrolliert, aber haben verhältnismäßig wenig Schnittumkehr (oder ich bekomme es nicht wirklich gut hin). Dafür kommen sehr viele Bälle noch auf die Platte. Sie sind gefühlt eher etwas weicher.

Deutlich mehr Schnittumkehr hole ich biem ABS 2 raus. Ich kann ihn immer noch recht gut kontrollieren, bei harten Topspins und leeren Bällen tu ich mir verhältnismäßig aber etwas schwerer. Dafür kann ich mit dem auch angreifen, auf Unterschnitt und leere Bälle. Die Bewegung ähnelt einer Topspinbewegung mit offenem Schlägerblatt. Zum Abwehren - bei weichen Topspins umlaufe ich sogar schon mal die Vorhand mit dem Glanti. Der Belag ist bock hart.

Mit Drehen hab ich es mal probiert... die meiste Zeit war ich damit beschäftigt, meinen Schläger aufzheben.

Was ich damit sagen will, ist, dass man die Glattantis nicht gleich abstempeln soll. Da sie so glatt sind, ist man wirklich vollkommen unempfindlich auf ankommenden Schnitt.

Habe sogar neulich Kurze Noppe probiert. Im Geschäft beim Ausprobieren hat es noch viel Spaß gemacht, im 1. Training wiederum kam die ernüchterung. Abger das ist wieder ein anderes Thema. Ich habe mich auf den Glanti eingelassen, muss auch noch viel üben, aber macht auch sehr viel Spaß!

Gruß Stefan

_________________
Donic Crest AR+ / Rasanter R37 2,3 / ABS 2 2,3
Tibhar Samsonov Premium / Rasanter R37 2,3 / ABS 2 2,3
Andro Tempertech ALL+ / Rasanter R37 2,3 / Reflection 1,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de