Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 23. Juli 2018, 16:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 20. Dezember 2013, 11:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 10:28
Beiträge: 337
hier mal ein kleiner vergleich von meiner seite, zw. abs, den neubauer anti special, beast, grizzly of abs schwamm und nightmare.

hab alle beläge in dünnster schwammausführung gespielt, außer nas- den in 1.8 (alles andere ist schwer zu kontrollieren), muss natürlich auch in erinnerung rufen, dass ich mit einem schnellen carbonholz spiele.

der abs ist um einiges leichter zu spielen als der gorilla, allerdings schwerer zu kontrollieren als die oben erwähnten beläge in den jeweiligen schwammausführungen. fand die schnittweiterleitung jetzt auch nicht so berauschend, daher find e ich hier keinen vorteil.

der NAS (anti special) ist in 1.8 kontrolliert zu spielen, hat eine schöne schnittweiterleitung, ist aber ziemlich schnell, die blocks auf topspins sid eher lang. finde hier keinen vorteil zu grizzly mit abs, nightmare oder beast.

der nightmare hat eine bessere schnittweiterleitung, die winkelanfälligkeit ist geringer als bei den bisher beschriebenen belägen.

der grizzly mit abs schwamm ist von den bislang erwähnten noch leichter zu kontrollieren (winkelanfälligkeit), grosse unterschiede zur schnittweiterleitung zum nightmare konnte ich nicht feststellen, jedoch sind die blocks sehr viel kürzer was den belag sehr gefährlich macht, da der gegner oft nicht nur wegen der schnittweiterleitung nicht nachziehen konnte, sondern wegen der kürze der blocks. der grizzly mit abs schwamm hat von allen glatten antis vermutlich die besten eigenschaften für angriff auf unterschnitt.

der beast ist ähnlich winkelunanfällig wie der grizzly mit abs, aber er ist noch um einiges langsamer..ein wirklich sehr langsamer belag, was dazu führt, dass man das schlägerblatt weiter öffnen muss als bei den bisher erwähnten. die schnittweiterleitung ist mit grizzly-abs/nightmare vergleichbar (unterschiede kaum feststellbar), allerdings werden die blocks noch kürzer als beim grizzly mit abs, dieser belag war für meinen gegner am unangenehmsten zum nachziehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Dezember 2013, 12:12 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 202
Dürfte ich dich Fragen mit welche(n) Holz du getestet hast.
Ich habe die auch alle getestet und für mich war das eine sehr Holzabhängige Geschichte.( Bei mir was der Spinhunter, Super ZLC, Gubba Carbon)

Spielst du damit bzw hast du vor damit in der 2.Buli in Ö damit zu spielen ?
HG
Christian


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Dezember 2013, 12:33 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 10:28
Beiträge: 337
butterfly gergerly (holz wird nicht mehr hergestellt, es gibt 1-2 nachfolgemodelle, gergely 21 oder so ähnlich)

spiele seit ner weile nicht mehr 2.bundesliga, sondern aus zeittechnischen gründen LL ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 23. Dezember 2013, 20:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. März 2010, 13:36
Beiträge: 698
Und was für ein Material spielst du jetzt ???

_________________
NSD verkleinert
VH: xiom Vega Japan 2,0mm
RH: Anti1,5mm


***Antipower***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2013, 11:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 16:31
Beiträge: 88
Habe gestern spaßhalber mit einem Grizzly in 1,8mm gespielt - auf einem Carbon off- Holz. Am Tisch ist es sehr schwer zu spielen, aber wenn man den Ball sehr früh nimmt geht es schon. Mit Kontern etc. ist da aber nichts zu holen - da gibt es ein zu kleines Trefferfenster, dass man damit effektiv punkten kann.
Dafür war das Ding in der Defensive echt super - ich habe eine gute Hand, bin aber nicht der Defensivexperte - trotzdem kammen 98% aller Topspins zurück am Tisch und mit richtig viel Suppe wenn ich reingehackt habe.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de