Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Januar 2017, 09:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Dezember 2016, 11:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 23. April 2008, 17:28
Beiträge: 64
Spielklasse: Verbandsliga
Spiele seit ein Jahr das T6,für mich das beste holz .

_________________
Holz: Yinhe T6
VH: Tenergy 05 1.7
RH : Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Dezember 2016, 12:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 334
Verein: TV Alzenau
Spielklasse: 1. Bezirksliga
TTR-Wert: 1330
Ein Freund schwört auf das DONIC persson powerplay senso

Wieso kann ich nocht nachvollziehen aber er spielt sehr kontrolliert mit super SU

Ein versuch kann nicht schaden :D


Sonst stimme ich meinem vorredner zu
Das T6 ist einfach geil

Lg

_________________
☆WIEDERERÖFFNUNG☆

■Holz: NITTAKU Shake Carbon Defence ■
♢VH: YASAKA Rising Dragon 2.3mm♢
□RH: DR.N Viper Soft 0.6mm□

IM TEST:
VIPER SOFT 0.5mm Dämpfungsschwamm


☆SYSTEM: Moderne Abwehr | stören am Tisch ink. Drehen ☆
♡IDOL: Filus♡


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 11:46 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 3. September 2010, 15:32
Beiträge: 35
bin gerade am überlegen welcher GAnti gut mit dem Joo harmoniert und welche Schwamm ich nehme


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 16:09 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2077
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1695
Ich würde auf Transformer 0.6 oder 1.0 raten
Bester Anti für alle Def/All Hölzer

Beast/Bison/Buffalo kann ich dafür nicht raten habe ich probiert

_________________

BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5
BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max Xiom Omega V Asia Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 08:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 810
Ich wollte im neuen Jahr auch mal intensiv GLAnti testen. Brauche dafür aber ein leichtes Holz mit max. 70gr. im All/DEF Bereich.
Bei meiner Suche bin ich auf das Arbalest Bogen gestoßen. Soll ja ein langsames T6 sein und müsste dann für einen GLAnti gut passen.
Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit dem Holz in Verbindung mit einem GLAnti?
Bin aber auch offen für andere Holzvorschläge!

Kogser, wieso hältst du einen Beast oder Buffallo für nicht geeignet auf einen Def/All Holz?

_________________
KFD
EL-S
D.Tecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 11:09 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2077
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1695
@Sauernoppe für mich waren die beiden auf dem JSH nicht spielbar zumindest nicht gut spielbar... Transformer hingegen sehr gut. Zum einen wird es die Schwamm/OG Kombination sein vom Transformer, sehr schönes direktes Gefühl sicher und viel SU ... Buffalo, Bison und auch Beast fand' ich zu matschig ...Anti angriffsbälle und Aber ging nicht sonderlich sicher und auch nicht gut. Mit dem Transformer Pippi einfach

_________________

BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5
BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max Xiom Omega V Asia Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 11:42 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 13. April 2015, 13:29
Beiträge: 20
Spielklasse: WTTV/ BL
Nimm das Holz mit dem du am besten VH spielst und such dir dann den passenden Anti. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 11:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 334
Verein: TV Alzenau
Spielklasse: 1. Bezirksliga
TTR-Wert: 1330
Ted hat hier recht
Viele Hölzer haben bombe SU und Kontrolle mit Glanti

Aber da du vermutlich mehr VH spielen wirst dann sollte das holz dafür gut passen

Lg

_________________
☆WIEDERERÖFFNUNG☆

■Holz: NITTAKU Shake Carbon Defence ■
♢VH: YASAKA Rising Dragon 2.3mm♢
□RH: DR.N Viper Soft 0.6mm□

IM TEST:
VIPER SOFT 0.5mm Dämpfungsschwamm


☆SYSTEM: Moderne Abwehr | stören am Tisch ink. Drehen ☆
♡IDOL: Filus♡


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:11 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 407
Der gute EvS predigte schon mehrfach, dass den meisten Leuten ein stinknormales Appelgreen Allplay locker reicht.
Ein GlAnti brauch einfach nur ein etwas steiferes Holz und fertig.
Alles andere ist Feintuning, wie man jetzt mit dem GlAnti spielen will.

_________________
Friendship Orgin Soft 1,5mm
Yinhe K-2
Dr. Neubauer Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 810
Mein Problem ist aber auch das Gewicht, es sollte wirklich nur 70gr. schwer sein, sonst habe ich größere Probleme mit meinem Ellbogen.
VH kann ich mich relativ gut drauf einstellen. Darf nur nicht zu hart und zu schnell sein.

_________________
KFD
EL-S
D.Tecs


Zuletzt geändert von Sauernoppe am Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:39 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2077
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1695
TwoFaces
Excalibur
J&H

Gibt es in der Gewichtsklasse

Die T Serie von Yinhe auch

_________________

BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5
BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max Xiom Omega V Asia Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 12:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 810
OK, danke. Bin noch am zweifeln, ob Balsa die richtige Entscheidung ist.

_________________
KFD
EL-S
D.Tecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 15:08 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2077
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1695
Ich würde ja sagen nehme Butterfly Viscaria Light oder Apolonia (wenn es das gibt) oder Gionis All+ ... In 70 g

_________________

BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max MSP Mega Block 1.5
BTY Viscaria Light Xiom Omega V Asia Max Xiom Omega V Asia Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 15:26 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 116
Noch mal mein Tipp ein Senkakujo Holz bauen zu lassen... Genau nach Deinen Wünschen, und auch mit dem Airbag 2 ist genügend SU vorhanden, dazu noch sehr leicht...

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Friendship Battle II 2,1mm
RH: Dr. Bison 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holz für GLAnti
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Dezember 2016, 15:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 810
Kogser hat geschrieben:
Ich würde ja sagen nehme Butterfly Viscaria Light oder Apolonia (wenn es das gibt) oder Gionis All+ ... In 70 g


Ich denke, dass ist illusorisch eines dieses Hölzer mit 70gr. zu finden. Am ehesten noch das Viscaria, aber ich habe auch ziemlichen Respekt vor der Geschwindigkeit solcher OFF Hölzer.

Mal sehen was ich mache. Ich habe sowieso noch genügend Zeit für eine Entscheidung, da ich mir nicht anmaße, dass ich mal eben über Weihnachten eine Umstellung hinbekomme. Die Rückserie bleibe ich erst mal bei den OX-Noppen, dann habe ich in der Sommerpause mehr Zeit.

_________________
KFD
EL-S
D.Tecs


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mos und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de