Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 25. Mai 2017, 19:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Soll ich mir den Transformer kaufen oder beim YASAKA bleiben?
Umfrage endete am Samstag 18. Juni 2016, 18:42
Den Transformer kaufen 25%  25%  [ 5 ]
Beim Yasaka bleiben 75%  75%  [ 15 ]
Abstimmungen insgesamt : 20
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 14:25 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1133
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Mein erster Punkt:
Ich sehe nicht ganz ein, warum du mit 16 den Versuch aufgibst Schnitt lesen zu lernen. Mit 16 ist nich viel zu holen. Ich habe auch erst mit 18/19 begonnen eine ordentliche Rückhand zu üben. Davor habe ich geschupft und abgewehrt.

Mein zweiter Punkt (fast das selbe wie Dandy)
Du schreibst hier allerdings, dass deine Stärke dein Blockspiel ist. Warum versuchst du also den Gegner tot zu schupfen? Ebenso schreibst du, dass du den Ball kurz ablegen möchtest, damit der Gegner nicht mehr angreift. Wenn du wirklich dein Spiel über den Block steuern wirst (worauf ein Anti rausläuft), willst du, dass der Gegner angreift. Du musst nur dafür sorgen, dass er mit seinem ersten Angriff nicht sehr fest oder spinnig angreifen kann.


Mein dritter Punkt
Hier gehe ich mit Phily konform. Lerne erst mal auf der Rückhand die Techniken richtig: Schupf, Schuss und evtl. Topspin. Danach kannst du auch noch zum Glanti gehen und wirst, sofern du drehst, davon auch profitieren. Ohne Drehen ist man als Glantispieler nunmal gegen manche Gegner chancenlos. Mit Drehen sinkt diese Zahl.

Fazit:
Mach dir doch mal bitte klar, was wirklich deine Stärken und Schwächen sind. Arbeite mal konzentriert an den Schwächen, d. H. Systemtraining mit passablen Gegnern. Hier können dir zur Inspiration die Leute von pingskills und evtl. der TTR-Hunter helfen (You tube).
Wenn du wirklich zun Ergebnis kommst, dass dein Block/Konterspiel viel besser ist als der Rest deines Spiels, dann könnte von KN bis zum griffigen Anti alles drin sein. Je nach persönlicher Präferenz.

Über welche Spielstärke reden wir hier eigentlich?

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 14:36 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Jugend Bezirksliga
TTR-Wert: 1200
Noppen-Nico hat geschrieben:
Die neusten glantis sind am langsamsten und gut zu kontrollieren
Büffel, Transformer, Bad zum Beispiel, im Normalfall sind die neusten auch eine Verbesserung Richtung Kontrolle

Lassen sich die Beläge vom Materialspezialist überhaupt ausleihen? Weil ich kenne jetzt niemanden der einen Transformer oder B.A.D hat... Ich kenne nur einen der den Dr. Neubauer ABS hat aber der ist ja wieder das selbe wie der YASAKA

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 14:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 795
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2016/17: KL-NF Ziel: positives Spielverhältnis TTR verbessern
TTR-Wert: 1454
WolvenClaw hat geschrieben:
Noppen-Nico hat geschrieben:
Die neusten glantis sind am langsamsten und gut zu kontrollieren
Büffel, Transformer, Bad zum Beispiel, im Normalfall sind die neusten auch eine Verbesserung Richtung Kontrolle

Lassen sich die Beläge vom Materialspezialist überhaupt ausleihen? Weil ich kenne jetzt niemanden der einen Transformer oder B.A.D hat... Ich kenne nur einen der den Dr. Neubauer ABS hat aber der ist ja wieder das selbe wie der YASAKA


Aha, das wird der Doc aber nicht gerne hören :lol:
der Yasaka ist ein klassischer Anti, also restgriffig, der ABS ein GlAnti, sollte also keinerlei Griffigkeit aufweisen.
Der ABS hat einen stark-Tempo-reduzierenden (dämpfenden) Schwamm, der Yasaka nicht.
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. Buffalo, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 17:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:02
Beiträge: 87
Zu mir sagen auch immer alle, dass ich beim geraden Offensivspiel bleiben soll. Ich z.B. bin absoluter Materialfan und spiele es deswegen. Solltest Du dich jedoch entscheiden, dem Material eine Chance zu geben, dann solltest Du trotzdem an deiner normalen Rückhand ohne Material arbeiten. Eine Rückhandtechnik mit normalem Material zu beherrschen ist ein unheimlicher Vorteil, den Du dir auch beim Materialspiel zu Nutze machen kannst.

Des Weiteren finde ich, dass du Dir eventuell eine kurze Noppe anschauen solltest. Kurze Noppen sind prädestiniert für das Blockspiel, vermindern deine Schnittanfälligkeit und spielen sich (je nach Belag) ähnlicher wie normale Beläge, was die Umstellung erleichtert. Außerdem hast Du mit der Noppe um einiges bessere Offensivoptionen. Gebrauchte kurze Noppen findest Du auch hier im Forum sehr günstig.

Aber allen voran: Hab Spaß am Spiel. Wenn du Material ausprobieren möchtest, weil du Lust darauf hast, mach das. Guck nur, dass Du nicht so viel Geld verbratest, wie z.B. ich :-D

LG

_________________
Holz: Gewo Polaris Power Control
VH: Gewo Hype EL
RH: Grass D.tecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 20. Mai 2016, 23:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Jugend Bezirksliga
TTR-Wert: 1200
Wenn ich mir jetzt einen Glanti zum Testen holen würde und ich möchte halt das ich den Ball schön vorne direkt hinter dem Netz ablegen kann. Also schön sehr langsam und viel Kontrolle soll ich mir da einen 1.5er holen oder einen 0.6er

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Mai 2016, 07:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 795
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2016/17: KL-NF Ziel: positives Spielverhältnis TTR verbessern
TTR-Wert: 1454
1,5 er der 0,6 er ist deutlich schneller
Ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. Buffalo, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Mai 2016, 09:38 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 683
nach meiner Erfahrung fällt es Topspinspielern jeglicher Spielstärke wesentlich schwerer, wenn man sie unter Zeitdruck setzt. Ich würde also eher auf einen kurzen Block verzichten oder nicht zu sehr darauf setzten, sondern lieber einen schnelleren Block in die nähe der Grundlinie setzten. Beim kurzen Block macht man es dem Topspinspieler leichter ein Entscheidung zu treffen, wie er mit dem Ball umgehen soll. In der Regel ein Schupf, den er auch kurz versucht. Bei einem langen Blockball mit dem Glanti kann er auch versuchen diesen zu schupfen, was aber in der Nähe der Grundlinie schwerer ist und man selbst fast sicher sein kann, daß der Ball lang auf einen kommt. Oder er entscheidet sich für einen weiteren TS, der aber wegen des US im Block nicht wirklich fest kommen kann, sondern eher mit Spin.

Also aus meiner Sicht ist der schnellere Glantibelag taktisch besser einzusetzen, auch wenn er erstmal etwas schwerer zu beherschen ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Mai 2016, 10:04 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1033
Spielklasse: KL
Es gibt viele Theorien, wie man ein Spiel aufziehen kann.
Aber die Situation ändert sich während des Spiels manchmal und dann muss man auch was anderes daraus machen. Diese Videos, auch das verlinkte vom Threadersteller, zeigt eben nur die "Best Balls". Tendenzen kann man natürlich daraus ableiten, das verführt aber viele, den Belag zu kaufen und dann klappt das schon irgendwie.
Das ist eben aber oftmalig so.

Deshalb nur der Versuch macht klug.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 21. Mai 2016, 11:47 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1681
An den Fragesteller:

Such dir einen guten Trainer und nimm 2 x in der Woche Privatunterricht, sofern du es dir finanziell leisten kannst.
Der Trainer sollte selbst mindestens oberliganiveau haben.
Er sollte dir halt alles vormachen können, wenn du eher unbegabt bist.


Da wirst du dich extrem schnell verbessern und kannst dann später immer noch auf Material umstellen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Mai 2016, 10:53 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 19:48
Beiträge: 1033
Spielklasse: KL
Einen Privatunterricht in Sachen TT hätte ich auch gerne gehabt.

_________________
VG, Ralf
Tenergy 25 1,9mm--- D.TecS--- Grubba Carbon ALL+ 154gr

Noppen... find ich gut!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Mai 2016, 14:04 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1681
Das würde vielen Spielern einen enormen Schub nach vorne geben.

Vereinstraining ist in der Regel schlecht. Oft ist es ein "lustiger spieleabend ", dann fehlen zum Teil motivierte Trainingspartner und wenn es mal Systemtraining" gibt, dann haben die wenigsten Vereine einen guten Trainer.

Welche Option bleibt also einem ehrgeizigen Akteur, der zu schlecht/alt für Stützpunkte und Kader ist?

Wenn zudem noch elementare Grundkenntnisse fehlen, dann kann ein guter (!) Trainer sehr sehr viel rausholen.

Ich spreche aus eigener Erfahrung:

Im Alter von 18 Jahren habe ich den heutigen Schweizer Nationaltrainer, Samir Mulabdic, kennen gelernt und engagiert.

Ich spielte damals Kreisliga hinten und konnte nicht auf Abwehr etc.

Für material habe ich damals eine bundesligaspielerin (abwehrerin) becirct, so dass sie mit mir Systemtraining machte.

Innerhalb von zwei Jahren habe ich jeden materialspieler bis VL weggefegt und konnte selbst bis in die VL vorstoßen.

Dies alles mit "normalem" Schläger.

Dann auf Material umgestellt und es ging in weiteren zwei Jahren bi in die Regionalliga (damals dritte Liga).

Nach einer Pause habe ich 2005 denselben Coach nochmal für drei Monate engagiert und hatte ruckzuck wieder die alte Stärke, wenn nicht gar noch besser.

Ich kann es jedem nur empfehlen diesen Weg zu gehen, sofern man die Mittel dazu hat.

Dies ist für jeden möglich. Es gibt Schülerjobs und Ferienarbeit.

Sozial benachteiligte Erwachsene natürlich ausgenommen. Für viele ist das mit Familie halt nicht drin.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Mai 2016, 14:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 657
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksliga hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1608
Ed ; wie meistens hast Du mit Deinen Beiträgen recht ..aber es scheitert in der Vereinsebene und auch privat am GELD ! Ein Jugendlicher braucht zumindest gutverdienende Eltern um einen Privattrainer bezahlen können. Wenn es nicht locker bei den Eltern geht sondern Opfer fordert, wird zwar in eventuell notwendige Schulnachhilfestunden investiert aber wohl nicht in ein Hobby das bei nicht überragendem Talent wohl bei Bezirksliga oder Verbandsliga endet; und keinesfalls mit finanziellen Anreizen wie z.B. beim Fußball lockt. Sozusagen eine nutzlose Aktion. Für mittellose Eltern sowieso nicht beschreitbar.
Ein Weg kann man noch beschreiten, man versucht einen guten Spieler als sogenannten Paten zu finden, der immer ein Teil seiner Trainingszeit opfert um dem Jugendlichen der ehrgeizig und lernwillig ist zu helfen . Durchaus nicht ganz selbstlos, denn der Mangel an Jugendlichen macht sich bereits in den Vereinen bemerkbar.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Mai 2016, 21:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 09:39
Beiträge: 141
Spielklasse: Verbandsliga
Kann Ed nur beistimmen, in den meisten Vereinen gibt es kaum richtiges Training. Die Vereine muss man schon energisch suchen.

Insbesondere Training für Materialspieler, absolute Mangelware. Ich selber gebe je nach zeitlicher Verfügbarkeit einigen Spielern etwas Materialtraining. Die Leute sind sowas happy dass sich endlich jemand um sie kümmert, aber das muss man sich dann auch erstmal leisten können. Nicht jeder hat das Geld übrig.

Ansonsten hilft es u mit "youtube" zu trainieren. Allemal besser als einfach so drauflos zu spielen.

In meinem Umfeld nehme ich jedoch wahr dass Vereine mit "besseren" Trainingsmöglichkeiten tendenziell (leicht) etwas gefragter sind. Wenn genügend Spieler an richtigen Training Interesse zeigen würden, würde sich das wohl auch qualitativ bemerkbar machen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de