Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 14:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2016, 11:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 531
Hallo,

so erster Test erfolgt. Holz Dr. Neubauer Jackpot VH Rasant PS 1,7 rot
RH Power Attack 1,5 schwarz.
Der Belag ist absolut nichts für mich. Glatt ist er, aber selbst in 1,5 viel
viel zu schnell. Keine Dämpfung. Kommt mir vor wie ein klas. Allround
Belag. Kontern und Blocken geht. Aber im Vergleich zum NBA habe
ich null Sicherheit. Ein kurzer Test hat mir gereicht. Mein wirklich
letzter Versucht. Jetzt für alle Ewigkeit NBA.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2016, 12:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 531
Kurzer Nachtrag noch. Der Schläger wog 178 Gramm. Entweder
ist das Jakpot sehr viel schwerer als die angegebenen 82 Gramm oder
der Power Attack muß extrem schwer sein.
Bei einem Grubba All + NBA 2.0 + Rasant PS lande ich zwischen 154 und
158 Gramm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2016, 13:28 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 18. August 2008, 20:41
Beiträge: 149
Der Power Attack ist sehr schwer. Geschnitten auf Re-Impact 15,2 mal 15,7 kommt der auf 47 gr.
Gruss Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juni 2016, 17:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 16:23
Beiträge: 118
Spielklasse: Bezirksklasse unteres PK / sächs.TTV
Klingt sehr nach einem “Nischenprodukt“.
Kann mir kaum vorstellen das der Belag für einen
Großteil der (G)Antispieler geeignet sein soll.
Quasi das andere extrem (glatt) zu den sehr griffigen
und schnellen Antis wie FS 804, Tuttle Prevention Arc, etc.

_________________
Donic Waldner Exclusive Allround+
Tibhar Aurus Soft 1,9
Joola Toni Hold Anti 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juni 2016, 06:47 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 189
Gibt es noch weitere Testergebnisse? Ich werde heute Abend testen können und dann mein Feedback geben.

_________________
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: Rhino 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Montag 27. Juni 2016, 12:57 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 189
Hallo zusammen,

anbei, etwas verspätet mein Testbericht von Mittwoch. Ich habe meinen Transfomer 0,6 abgemacht (leider vollkommen zerfetzt dabei...) und mit dem Power Attack getauscht.

Da in der Beschreibung des Power Attacks steht, dass man damit auch kontern kann, habe ich erst mal versucht mit ganz normal damit einzukontern... Dies klappt mit der normalen NI Konterbewegung aber mal überhaupt nicht, wäre auch zu schön gewesen um war zu sein :lol: Wenn man aber die Schlägerhaltung und die Bewegung anpasst, kann man mit dem Power Attack sogar 1-2 Bälle kontern, wobei der 1. Konterball vom Gegenüber meistens nicht zurück gebracht wird. Die Konterbälle kommen so "leer" dass sie komisch "runterfallen" und extrem schwierig für das Gegenüber sind.

Beim blocken auf gegnerische TS wurde meiner Meinung nach mehr SU erzeugt als mit dem 0,6 Transformer, zumindest wurde viel seltener ein 2. TS gezogen als beim Transformer. Die Flugbahn des geblockten Balles war fast immer unterschiedlich und für den Gegner schwer zu berechnen. Auch schnellere TS konnten mit dem Power Attack auf dem AB2 nach Winkelanpassung schön geblockt werden.

Beim passiven Spiel konnte man mit schönen DS die Bälle schön flach platzieren, so dass man sich danach umstellen konnte um einen VH TS zu ziehen. Seitenwischer oder normales Schupfen konnte man genauso schön platzieren.

Wenn der Ball mal hoch zurück gekommen ist, konnte man ihn schön schießen, auch wenn man das nicht mit der normalen NI Technik machen konnte. Jedoch habe ich schnell meine notwendige Technik rausfinden können. Bei mir war es so, dass man am besten mit senkrechtem Schläger "geschossen" hat. Die Bälle waren natürlich nicht so schnell wie bei normalen NI Belägen, waren aber so unangenehm, dass es fast immer ein Punkt für mich war. An der Trefferquote muss man natürlich noch arbeiten, aber das macht ja gerade Spass :flame:

Mein Fazit für das 1. Training:

- wirklich offensive Möglichkeiten
- gute SU, besser als Transformer, schlechter als Bison
- gut im "passiven" Spiel.


Werde heute weiter testen, und dann meinen 2. Eindruck posten.


Viele Grüße
GlantiNewbie

_________________
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: Rhino 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Montag 27. Juni 2016, 13:50 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 531
Bin wirklich erstaunt das du den Belag für so einfach spielbar und gefährlich
hälst. Mein Eindruck war ein anderer. Meine Gegner 1700 bis 1900 Punkte
hat wenig Probleme mit dem Belag. Der Belag ist schnell. Toll das du nach
einmal spielen schon die Sicherheit mit ihm hast. Wünschte ich mir auch.
Nur ein Beispiel. Ich habe vor längerer Zeit das Holz Anti King getestet.
Am Anfang war ich völlig begeistert. Nach kurzer Zeit habe ich gemerkt das
es viel zu schnell und hart ist. Ich hoffe dein zweiter Eindruck ist immer
noch so positiv.
Zur besseren Einschätzung wieviel QTTR Punkte hatten deine Gegner?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Juni 2016, 08:03 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:44
Beiträge: 1572
Verein: Tus Reppenstedt
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1692
im passiven spiel sicher mit ni/kn block oder das rumgehacke am tisch?

_________________
Set 1:
Holz: Andro Treiber G
VH: Tibhar Evolution MX-S 2,0
RH: Tibhar Speedy Soft d-tecs 1,5

Set 2:
Holz: Butterfyl Keyshot light
VH: Tibhar Evolution EL-S 2,0
RH: Der Materialspezialist Shockwave 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Juni 2016, 08:22 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 189
Also auch nach meinem 2. Training bin ich noch vom Power Attack begeistert, sogar noch mehr. Auf dem Airbag2 ist er gar nicht so schnell, ich denke mal weil das AB2 genug Tempo rausnimmt.

- bei passiven schnittlosen Bällen vom Gegner kann man wunderbar per Seitenwischer oder Druckschupf den Ball so platzieren, dass man danach mit der VH schön angreifen kann.

- Wenn ein Gegner viel US in seinen Bällen hat, kann man sogar eine Art Topspin ziehen :shock: Hätte ich vorher nie gedacht, klappt aber wirklich!

- Die SU ist wirklich nicht so gut wie beim Bison auf dem Terror, aber verglichen mit dem Transformer 0,6 auf dem AB2 besser. Wenn ich auf Schnittschupfbälle vom Gegner ganz normal Schupfe (wie der NI Schupf) kommen sehr oft krumme Bälle beim Gegner an, oder springen ganz komisch und nicht berechenbar weg... Das produziert viele Luftlöcher beim Gegner :lol:

- hohe Bälle kann man mit offenem Schlägerblatt gut schießen, die Trefferquote steigt langsam :mrgreen:

Werde jetzt weiter mit dieser Kombi trainieren, und sehr wahrscheinlich auch die Meisterschaft spielen.

@Hiltons Erbe: Meine Gegner haben so bis 1500 Punkte, jetzt nicht ganz in Deiner Klasse, aber auch die können TS ziehen :wink:

@Silverchris: Also wenn der Gegner passiv spielt, mach ich Seitenwischer oder Schupf in die Ecken und stell mich um auf die VH.... oder was meinste?

_________________
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: Rhino 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Power Attack
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Juni 2016, 09:00 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 471
Hab den Power Attack jetzt auch zweimal getestet (danke nochmal an HPL)

Setup
VH: Spinlord Waran 1.8mm
Holz: TT-Piet Eigenbau (13mm Balsaprügel der auf einen Rendlerholz basiert)
RH: Dr. Neubauer Power Attack 1,5mm

Tempo: deutlich schneller als ein Büffel in 1,5mm und ein Transformer in 0,6mm
Denke das er sich auf Gorilla Niveau bewegt (hatte den Gorilla vor 3-4 Jahren mal getestet)

SU:
Das Obergummi ist extrem Glatt, bewegt sich zwar nicht auf dem Niveau eines Transformer/Büffels, aber ist trotzdem ausreichend.

Block:
Normale GlAntis Block sind möglich aber nicht wirklich effektiv weil sie durchs Tempo weit Segeln.
Was dafür sehr gut geht, sind Hackblocks, welche sehr kurz und mit extremen US kommen.
Selbst die Spieler die meine Blocks kennen waren am verzweifeln.
Bälle mit wenig Rotation können aktiv geblockt werden, sprich man drückt beherzt mit senkrechten schlägerblatt gegen.
Meiner Meinung nach hat man mehr Möglichkeiten im Blovkspiel wie mit einen normalen GlAnti, wobei der reine Block auf TS bei den klassischen GlAntis besser sind.

Angriff:
Klare Domäne des Belages.
Der Gegner will sich zu tote Schupfen?
Fass dir ein Herz uns Kontwr einfach den Ball an.
Die Flugbahn ist bei den Ball so instabil, das selbst ich als jahrer länger GlAnti Spieler jedesmal wieder über das absacken verwundert war.
Der Gegner will dich mit halbhohen Labberbällen auf der RH halten?
Einfach schlägerball leicht öffnen und mit einer Art Liftbewegung gegen Zimmern
Die Bälle sind absolut Tod und Beschleunigen immens, weshalb man sofort selber ins Angriff Spiel kommt.
Der normale Druckschupf ist auch möglich, hat sogar ein hohes Tempo aber nunmal nicht die SU von den normalen GlAntis.

Kontrolle:
Der Belag will und muss aktiv gespielt werden, alles andere ist zu harmlos und unkontrolliert.
Deswegen denke ich, dass er für 90% der Spieler hier ungeeignet ist.
Der Belag verlangt auch nach Training, die Winkel müssen eher angepasst werden wie bei den letzten Entwicklungen

Womit ist der Belag vergleichbar?
Mit keinem anderen, extrem.gesagt ist es ein GlAnti Obergummi auf einen mediumschnellen Schwamm.

Ich werde bei den Belag bleiben und ihn weiter spielen.

_________________
Xiom Vega Pro 1,8mm
TTM Stone Sour
S&T Hellfire ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de