Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 12. Dezember 2017, 05:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 16:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Kreisliga (Jugend) // Kreisliga (Herren)
TTR-Wert: 1373
Guten Abend zusammen,
ich spiele momentan meinen Dr.Neubauer A-B-S seit 4 Monaten und habe in der Saison (Hinrunde mit 3 Spielen noch übrig) schon 100 Punkte + gemacht. Ich habe viel Spaß am Spiel mit dem GLAnti doch möchte ich jetzt gegen Hinrunden-Ende zur Weihnachtszeit mal probieren auf etwas anderes umzusteigen.
Dieses Material spiele ich momentan:

Holz: Yinhe T-6
VH: Hexer [03-007]
RH: Dr. Neubauer A-B-S (Dicke weis ich nicht....)

Auf dieses Material möchte ich umsteigen:

Holz: Anti-King/TERROR (beides vom MSP)
RH: Transformer 1,5 (MSP)

Kann mir jemand ein paar Erfahrungs-Berichte über eine solche Kombination sagen? Wird der Umstieg schwer? Und welches von beiden Hölzern würdet ihr mir eher ans Herz legen?

Meine Spielweise:
- Aufschlag mit massenweise Unterschnitt-> Gegner bringt den Schnitt zurück->GLAnti dranhalten->Es ensteht Überschnitt/leerer Ball-> Gegner versucht erneut zu schupfen-> Ball springt zu hoch ab und ich schmetter drauf/ziehe an!

- Beim Blocken stehe ich immer nahe am Tisch und probiere die Bälle kurz nach dem Absprung des Gegner Topspins zu nehmen. Ich kann aber auch bei schnelleren Topspins mit einer kleinen ruckartigen Bewegung mich ein wenig nach hinten Versetzen und dort den Ball blocken.

- Schießen liegt mir mit dem GLAnti nicht so... Höchstens ein wenig Druckschupfen.

Also was könnt ihr mir empfehlen oder wie sind eure Erfahrungen mit dem Material?
Lasst es mich wissen :)

Ich wünsche allen noch einen angenehmen Abend!

LG
- Luca

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 16:39 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 2. November 2014, 13:06
Beiträge: 80
Spielklasse: Kreisliga
Auch wenn ich nicht allzu viel Ahnung von Glanti habe, weiß ich nicht, wieso du 'schon' jetzt wechseln möchtest?
Wenns dir Spaß macht und du Punkte machst, ist doch alles Paletti, oder nicht? Gerade in diesem Punktebereich finde ich, sollte man das Material behalten solange es geht und merkt, dass hier oder da doch etwas nicht sooo gut funktioniert.

_________________
Gewo Balsa Carbon 575 Anatomisch Donic Spike P1 0,5mm Joola Rhyzm ~2,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 17:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Kreisliga (Jugend) // Kreisliga (Herren)
TTR-Wert: 1373
Ja weil der A-B-S ist schon etwas älter... Also den habe ich von jemandem aus meinem Verein geschenkt bekommen und der hat schon ein paar Gebrauchsspuren und ich brauche jetzt mal was neues weil lange geht es nicht mehr mit dem :/

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 17:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 2. November 2014, 13:06
Beiträge: 80
Spielklasse: Kreisliga
Was spricht denn gegen einen neuen ABS? Ich verfolge das ganze hier recht viel, und was ich bis jetzt so gelesen habe soll der ABS sehr, sehr kontrolliert sein. Was spricht denn für einen anderen Belag?

_________________
Gewo Balsa Carbon 575 Anatomisch Donic Spike P1 0,5mm Joola Rhyzm ~2,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 19:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Kreisliga (Jugend) // Kreisliga (Herren)
TTR-Wert: 1373
Der A-B-S ist auch gut kontrollierbar nur gibt es auch viele die sagen das der Transformer Ähnlichkeiten mit dem A-B-S hat. Und beide würden fast genau das gleiche Kosten und wenn ich dann die Gelegenheit habe würde ich gerne mal auf den Transformer umsteigen, da viele Leute sagen das der Umstieg nicht gerade schwer fällt da beide Beläge keinen zu großen Unterschied aufweisen können. Außerdem soll der Transformer mehr SU erzeigen bzw Spinweiterleitung

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 19:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 558
Vom Anti King Holz rate ich dir ab. Am Anfang war ich sehr begeistert.
Das Holz ist aber sehr hart und keinesfalls wie versprochen All+.
Ganz klar offensiv. Die eh schon schwierige Kontrolle eines Glantis
wird noch schwerer. Das Blockbuster oder Terror ist besser geeignet.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 20:11 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. Dezember 2014, 15:40
Beiträge: 144
Spielklasse: 1. Kreisliga hinten ByTTV
TTR-Wert: 1607
Anti King unterstützt eine super Schnittweiterleitung, aber ist recht schwer zu kontrollieren, stimme da meinem Vorredner zu

_________________
Holz: Yinhe T-6
RH: Dr. Neubauer Rhino+ 1,5
VH: DONIC Bluefire M03 1,8


Holz: Avalox P500
RH: Tibhar Grass D'Tecs 0,6
VH: DONIC Bluefire M02 1,8

Holz: DONIC Defplay Classic Senso
RH: DAWEI 388D Ox
VH: DONIC Bluefire JP02 2,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2016, 22:41 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4777
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also Blockbuster ist glaube ich zu langsam für solche antis. Aber ein klasse Holz mit noppe! Ich fand das Boll Control für diese Art Anti gut.

_________________
Roots 7L / RH: Dtecs 0,5: VH: Hikari SR7 40° 2,1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Oktober 2016, 07:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 317
Spielklasse: Landesliga WTTV - 1682 TTR
Mein Rat an Dich: Bleibe beim Yinhe T-6 und bei deiner Vorhand. Dann hast du 2 bekannte Variablen wenn du einen neuen Anti ausprobierst. Für das Spiel in deinen TTR Regionen würde ich Dir den Bison in 1,5 empfehlen, da du mit dem auch wunderbar geschupfte Bälle angreifen kannst. Das geht um Längen besser (Bei mir!) als mit dem Transformer.

Mit dem T-6 hast du schon ein nahezu perfektes Glantiholz, das auch gut zu kontrollierende Eigenschaften für ein druckvolles VH Angriffsspiel hat

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de