Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 02:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 873 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80 ... 88  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 17:30 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 232
...


Zuletzt geändert von toulouse am Donnerstag 18. Mai 2017, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 07:14 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 293
hätte eine Frage an die MB Spezialisten. Da ich erst seit kurzer Zeit den MB (1,5) auf der RH teste (allerdings mit LN-Technik) ist mir gestern, gegen einen intelligenten variablen Angreifer folgendes aufgefallen: dieser hat nämlich (nicht wie die vielen 'doofen Endloszieher') den 2.Ball nach meinem ersten Block auf seinen weichen TS einfach kurz zurückgeschupft. Da der Ball f. mich dann auch rel. kurz gekommen ist, blieb mir nichts anderes übrig als gegenzuschupfen (f. andere Techniken fehlt mir die Erfahrung), dadurch jedoch stieg der Ball etwas, dh. danach wars f. ihn kein sonderliches Problem abzuschlagen. Nach dem Spiel hat er mir gesagt, daß er die Bälle v. MB sowieso (natürlich bei meiner Spielweise) viel zu harmlos findet um damit zu reüssieren. Was sagt ihr als Experten zu sowas ?
p.s.: hab das nächste Spiel mit meinen gewohnten RH-LN u. VH MLN klar gewonnen, seine Analyse danach: die LN auf RH ist wesentlich gefährlicher sowohl im Block als auch im Angriff.
Meine Spezialfrage an euch: f. welchen Spielertypus würdet ihr den MB empfehlen, welcher Spielertypus hingegen sollte eher bei Noppen bleiben ?

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
Hölzer: Sword Subdue bzw. KTL 368


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 07:45 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
ttbleki hat geschrieben:
hätte eine Frage an die MB Spezialisten. Da ich erst seit kurzer Zeit den MB (1,5) auf der RH teste (allerdings mit LN-Technik) ist mir gestern, gegen einen intelligenten variablen Angreifer folgendes aufgefallen: dieser hat nämlich (nicht wie die vielen 'doofen Endloszieher') den 2.Ball nach meinem ersten Block auf seinen weichen TS einfach kurz zurückgeschupft. Da der Ball f. mich dann auch rel. kurz gekommen ist, blieb mir nichts anderes übrig als gegenzuschupfen (f. andere Techniken fehlt mir die Erfahrung), dadurch jedoch stieg der Ball etwas, dh. danach wars f. ihn kein sonderliches Problem abzuschlagen. Nach dem Spiel hat er mir gesagt, daß er die Bälle v. MB sowieso (natürlich bei meiner Spielweise) viel zu harmlos findet um damit zu reüssieren. Was sagt ihr als Experten zu sowas ?
p.s.: hab das nächste Spiel mit meinen gewohnten RH-LN u. VH MLN klar gewonnen, seine Analyse danach: die LN auf RH ist wesentlich gefährlicher sowohl im Block als auch im Angriff.
Meine Spezialfrage an euch: f. welchen Spielertypus würdet ihr den MB empfehlen, welcher Spielertypus hingegen sollte eher bei Noppen bleiben ?


Das hat nichts mit Spielertyp zu tun sondern mit mangelnder oder falscher Technik! Beim Glanti muss halt alles stimmen da der Belag so glatt ist und ne Führung des Balles schwierig ist. Der Schlägerwinkel muss passen und du musst halt agressiver damit drücken oder nen schnellen Seitwischer spielen ( Unser Profil hatte zum Bsp Probleme meine Seitwischer mit Topspin nachzuziehen). Alles ne Sache des Trainings :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 07:52 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 206
Hallo ttbleki,

das liegt meiner Meinung nach wirklich an der jeweiligen Technik. Ich persönlich finde, je mehr man den Glanit bewegt desto weniger Schnitt kommt zurück. Natürlich kann man mal einen Ball mit LN Technik spielen, aber ich bringe mehr Schnitt zurück, wenn ich den Schläger so ruhig wie möglich halte.

Gerade beim Block, wenn der Gegner mit viel Spin zieht, einfach den Schläger im richtigen Winkel hinhalten.. Da ziehen nicht viele einen 2. TS oder können ohne Probleme den Ball ablegen, weil viel zu viel Schnitt drin ist.

_________________
Holz: TTM Anti-Hero
VH: Butterfly Tenergy 5 FX 1,9mm
RH: Rhino 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 08:05 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
@ttbleki: Du musst auch immer versuchen, den Ball so früh wie möglich zu spielen und zu blocken, das ist auch nicht so einfach und erfordert viel Training. Das sieht immer so einfach aus wenn man unsere Glantiexperten sieht aber das ist gar nicht so einfach :) Einen grossen Vorteil hat der Glanti trotzdem, man kann noch harte TS des Gegners blocken, mit GrLN ist das nicht mehr möglich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 11:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 307
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
ttbleki hat geschrieben:
Da der Ball f. mich dann auch rel. kurz gekommen ist, blieb mir nichts anderes übrig als gegenzuschupfen (f. andere Techniken fehlt mir die Erfahrung), dadurch jedoch stieg der Ball etwas, dh. danach wars f. ihn kein sonderliches Problem abzuschlagen


Da haste schon den Fehler: Hört sich so an als würdest du unter den Ball gehen, was zwangsläufig den Ball zum Steigen bringt.
Bei kurzen US Bällen musst du mit geradem Schlägerblatt gegendrücken - Entweder wieder kurz hinlegen oder weit auf die Grundlinie in die schwache Seite deines Gegners. Halb lang oder halbhoch = meist Punkt für den Gegner

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 13:58 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:41
Beiträge: 293
Vorerst meinen Dank an euch alle f. die interessanten Rückmeldungen
@Schnittowski speziell:
Schnittowski hat geschrieben:
... Hört sich so an als würdest du unter den Ball gehen, was zwangsläufig den Ball zum Steigen bringt. Bei kurzen US Bällen musst du mit geradem Schlägerblatt gegendrücken - Entweder wieder kurz hinlegen oder weit auf die Grundlinie in die schwache Seite deines Gegners. Halb lang oder halbhoch = meist Punkt für den Gegner

Volltreffer, das ist der springende Punkt - nur was machst du, wenn der Ball sehr kurz u. nieder daherkommt , funktioniert das auch od. mußt du evtl. mit Heben nachhelfen ?
Resümee : keinesfalls untern Ball fahren (sozusagen versuchen Gegenschnitt zu erzeugen), bringt nur Ärger !!

_________________
P-Ball
vorne: Waran 2.0
hinten: Three Sword Zeus OX
Hölzer: Sword Subdue bzw. KTL 368


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 14:07 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
ttbleki hat geschrieben:
Volltreffer, das ist der springende Punkt - nur was machst du, wenn der Ball sehr kurz u. nieder daherkommt , funktioniert das auch od. mußt du evtl. mit Heben nachhelfen ?
Resümee : keinesfalls untern Ball fahren (sozusagen versuchen Gegenschnitt zu erzeugen), bringt nur Ärger !!


Nein! Der Belag ist sehr glatt sodass du mit geradem Schlägerblatt drücken kannst!Du musst nur drauf achten ,dass du bei kurzen Bällen des Gegners mit dem rechten Bein nach vorne gehst und den Ball so früh wie nur möglich drückst (ansonsten landet er im Netz), versuch auch aggressiv zu drücken! Schau dir doch einfach paar Videoclips von Amir und Amelie Solja an!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 14:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 307
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Der Trick ist, dass die Bewegung zum Ball bis zum letzten Moment gleich aussieht. Erst im letzten Moment sollte der Gegner merken, ob ihn eine kurze Ablage oder ein Druckschupf auf die Grundlinie erwartet.

Viele Punkte habe ich vorbereitet, in dem ich die kurzen US-Ablagen meiner Gegner nur rübergelegt habe und den nachfolgenden Ball angreifen konnte. Ganz wichtig ist bei diesem Schlag nur die senkrechte Schlägerblatthaltung. Je offener das Blatt, desto höher steigt der Ball, was du in jedem Fall vermeiden solltest, um deinem Gegner keinen Flip/Schuss zu erlauben.

Unter den Ball fährst du nur, bei TS Netzrollern deines Gegners, die kurz hinterm Netz auf deine Seite fallen. Bei kurzen US Ablagen musst du schnell auf den Beinen sein, um den Ball möglichst in der aufsteigenden Phase, spätestens jedoch am höchsten Punkt rüber zu drücken

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 14:30 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 307
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Zusatz: was mir zum Erlernen dieser "fremden" Technik geholfen hat, waren Übungen mit einem tischfernen Abwehrer, der mir einfach jeden Ball mit US zurücksägen konnte. Stundenlanges Rumdrücken mit relativ fixiertem Handgelenk und irgendwann automatisiert sich der Bewegungsablauf und du denkst nicht mehr über Schlägerwinkel nach

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 873 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80 ... 88  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de