Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 30. April 2017, 00:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 716 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 10:00 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1538
MSC hat geschrieben:
Geht mir manchmal genauso. Kann an der Luftfeuchtigkeit in der Halle liegen. Eventuell zieht dein Gegner auch feste Baelle mit wenig Spin, dann gehts auch gerne weit hinter die Platte.


Ja wir haben ein grosses Problem mit der hohen Luftfeuchtigkeit in unserer Halle, merke es immer da ich immer wie ein Verrückter schwitze(In anderen Hallen ist das gar nicht der Fall und andere Spieler in unserem Club haben mir das auch bestätigt).Und ja kann sein dass der Gegner mehr geschossen als gezogen hat da ich grosse Probleme beim Blocken hatte. Wie blockt man eigentlich harte Schüsse?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 10:52 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 412
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Lockeres Handgelenk, früh nehmen, versuchen irgendwie hinter den ball zu kommen und dann beim balltreffpunkt den Schläger zurückziehen


Ist nicht unbedingt leicht....

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 11:43 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1538
JuniorAnti99 hat geschrieben:
Lockeres Handgelenk, früh nehmen, versuchen irgendwie hinter den ball zu kommen und dann beim balltreffpunkt den Schläger zurückziehen


Ist nicht unbedingt leicht....


in der Tat!! Ist also ein gutes Mittel so gegen anderen Glanti-Spieler zu spielen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Freitag 24. März 2017, 15:32 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 412
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Am besten ist es wenn ich mit klassischen anti auf glanti schiesse, da fließen teilweise tränen :D

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 25. März 2017, 11:17 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. April 2013, 12:09
Beiträge: 34
Verein: 1. FC Hösbach
Spielklasse: 1. Kreisliga Aschaffenburg
TTR-Wert: 1502
Ja das mit der hohen Luftfeuchte ist total ätzend, da geht's mal hervorragend und im nächsten Moment fliegt der identische Block 4 Meter hinter die Platte.

Besonders gut funktioniert das Blocken wenn der Belag kurz vorher leicht erwärmt wurde, aber das ist ja leider wieder ruckzuck vorbei. ;-)

_________________
Holz: Butterfly Balsa Carbo X5
VH: Donic Barracuda in 2,0
RH: Materialspezialist Mega Block in 2,0

RH im Test: Materialspezialist Mega Block in 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 19:44 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 245
Spielklasse: Kreisliga
Heute drittes Verbandsspiel. Im ersten war ich noch chancenlos, aber auch gegen unangenehme Gegner. Im zweiten Spiel lief es es wesentlich besser, habe aber doch leider beide knapp verloren. Trotzdem war ich mit der Performance zufrieden. Heute gab es dann...den Mega Block Effekt :twisted: Beide Spiele gewonnen, im Nachhinein habe ich gesehen, dass ein Gegner sogar 100 Punkte mehr hatte als ich. Insgesamt bin ich immer noch sehr beeindruckt vom MB. Das Spiel läßt sich für mich besser steuern. Ich kann optimal mein Spiel durchziehen und berechnen. Nun heißt es agieren und nicht nur reagieren.
Es kommen aber immernoch viele Türme zustande. Ist aber nicht schlimm aufgrund des Antis verschießen die Gegner mehr als 50 % :mrgreen:
Und zwischdurch kommen dann so Hammerbälle kurz hinters Netz und seitlich weg, eine Wonne!
Was wird der Belag erst bringen, wenn alle Grundschläge sitzen???
Ich freu mich...Antikurt :evil:

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Dienstag 28. März 2017, 08:51 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1538
Spielt jemand den MB mit 1 mm Schwamm? Wie sieht es da in Punkto SU und Kontrolle aus?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Dienstag 28. März 2017, 19:15 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 20:27
Beiträge: 50
Spielklasse: Bezirksklasse Düsseldorf
TTR-Wert: 1674
Derzeit spiele ich ihn in 1,0 auf einem Terror-Holz. Nach ein paar Pflegedurchgängen mit Armor all ist die SU nicht schlechter als bei den anderen Antis. Die Kontrolle ist dann etwas schlechter, aber immer noch besser als bei der Mehrzahl der Glantis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 13:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 65
TTR-Wert: 1777
Noppi08 hat geschrieben:
Spielt jemand den MB mit 1 mm Schwamm? Wie sieht es da in Punkto SU und Kontrolle aus?

Ich spiele seit ein paar Wochen den MB in 1,0mm
Habe meine Erfahrungen bereits gepostet, aber hier noch mal für Dich:


SU beim: 1.0 mm > 1.5mm
Ballabsprung 1.0 mm deutlich Flacher als 1.5 mm
Blocks kommen beim 1.0 mm länger als beim 1.5mm (allerdings ekliger, da die Bälle mehr eiern und schnell auf die Grundlinie kommen)
Schießen mit 1.0mm >> 1,5 mm
Sicherheit 1.0mm < 1,5mm (Bei sehr harten Tops, hatte ich noch Probleme, lässt sich aber durch Training in den Griff bekommen)
Seitwischer kommen mit 1.0mm gefährlicher, da schneller. Meine Gegner hatten weniger Zeit sich gut zu positionieren.
Hatte weniger Probleme mit dem 1.0mm wenn der Gegner leere Bälle spielt oder aber auch Rollaufschläge, da ich diese Schießen konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 15:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 65
TTR-Wert: 1777
Hat eigentlich Jemand den MB in 0,6 mm gespielt?
Ich lese immer nur von 1,0 mm und 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 08:24 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Januar 2014, 09:09
Beiträge: 614
Spielklasse: 2.Bundesliga
da ich immer wieder anfragen zur schwammstärke und der SU bekomme: die SU ist nicht die wesentliche eigenschaft des belags, auch wenn diese ausreichend gut ist. wesentlich ist viel mehr, dass die blocks sehr kurz werden, was viel wichtiger ist. einen schnittigen unterschnittball können wirklich gute spieler besser beantworten als einen kurzen block, der bereits wegen der kürze ein nachziehen nahezu verunmöglicht und den gegner auch zwingt wieder weiter vorne zum tisch zu kommen.

es ist sicher auch meiner verbesserten vh geschuldet, aber heuer bin ich kurz vorm abschluss einer meiner besten saisonen meiner karriere, da ich in der 2.bl aktuell den 12 platz belege und unsere mannschaft als drittplatzierter verein, sogar chancen auf das playoff für den aufstieg in die 1.bundesliga hat. ich führe die deutliche steigerung in der leistung jedenfalls auch darauf zurück, dass der MB eine (für mich) optimale mischung zwischen gefährlichkeit und sicherheit verknüpft.

_________________
Blade: Der-Materialspezialist Revolution / BH: Der-Materialspezialist Mega-Block 1.5

https://www.youtube.com/user/AAWien/videos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 09:13 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1538
A1980 hat geschrieben:
da ich immer wieder anfragen zur schwammstärke und der SU bekomme: die SU ist nicht die wesentliche eigenschaft des belags, auch wenn diese ausreichend gut ist. wesentlich ist viel mehr, dass die blocks sehr kurz werden, was viel wichtiger ist. einen schnittigen unterschnittball können wirklich gute spieler besser beantworten als einen kurzen block, der bereits wegen der kürze ein nachziehen nahezu verunmöglicht und den gegner auch zwingt wieder weiter vorne zum tisch zu kommen.

es ist sicher auch meiner verbesserten vh geschuldet, aber heuer bin ich kurz vorm abschluss einer meiner besten saisonen meiner karriere, da ich in der 2.bl aktuell den 12 platz belege und unsere mannschaft als drittplatzierter verein, sogar chancen auf das playoff für den aufstieg in die 1.bundesliga hat. ich führe die deutliche steigerung in der leistung jedenfalls auch darauf zurück, dass der MB eine (für mich) optimale mischung zwischen gefährlichkeit und sicherheit verknüpft.


ja glaube dir nur spielst du in einer wesentlich höheren Klasse als ich und in den niedrigen Klassen schupfen die meisten wenn sie wissen, dass ich mit (Gl)anti spiele und ziehen selten TS sodass ich gezwungen bin stets mit der NI-Seite anzugreifen ( was nicht so meine Stärke ist, habe ich schon verbessert aber spiele trotzdem zu passiv) und mit dem Glanti aggressiv zu drücken was mir schwerer fällt mit dem MB als mit dem Beast ( den ich vorher gespielt habe in 1,2 mm). Ich spiele in der Tat besser gegen bessere Spieler als gegen Spieler in meiner Klasse...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 12:14 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 663
Das ist ein Phänomen mit dem ich auch immer zu kämpfen hatte zu Glantizeiten. Gegen Spieler, die gerne TS ziehen (in der Regel etwas bessere und höherklassige Spieler als ich) habe ich mich viel leichter getan. Schwer wurde es gegen Gegner, die nur leichte Schupfbälle spielen und das gefühlte 1000mal hintereinander mit großer Sicherheit können. Einziger Weg, der mir da blieb war: Stur wie ein Esel zu sein, auch wenn ich dem armen Tier sicher Unrecht tue :), und einfach einmal mehr zurückspielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 12:46 
Offline
Greenhorn
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. Februar 2015, 20:25
Beiträge: 10
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1600
Spielt sich der Belag auch in der langen Abwehr oder würdet ihr ihn nur am Tisch spielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 13:03 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1538
Elmo hat geschrieben:
Spielt sich der Belag auch in der langen Abwehr oder würdet ihr ihn nur am Tisch spielen.


nein! Dafür eignen sich besser normale Antis,LN und KN


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 716 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de