Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Oktober 2018, 05:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 874 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75 ... 88  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 10:29 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1691
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
Man kann durchaus eine kleine Bewegung nach unten machen im Balltreffpunkt. Oder auch nach oben oder zur Seite. Wenn der Anti wirklich sehr glatt ist, macht das für die SU kaum einen Unterschied. Der Balltreffpunkt sollte trotzdem möglichst weich bleiben, also ist nach vorne Kontern eher schlecht. Je fester man in den Ball geht, desdo eher entstehen Reibungsverluste.

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 11:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 992
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
@MaikS, Du hast natürlich mit die größte Erfahrung u wohl auch die nötige Sicherheit im Glantispiel - ich hadere noch immer mit einer Umstellung von geglätteten Noppen auf einen Glanti, deshalb begründe ich diese Erkenntnisse des erfolgreichen Blockballs teils aus meinen Trainingserfahrungen und Beobachtungen verschiedener Spieler die ich Live beobachten konnte.
Es ist natürlich bei meinem eigenen Spiel das Handycap, dass ich seit Jahren ein dickes re-impact Balsaholz spiele und dies anscheinen mit am schlechtesten für den Glantieinsatz geeignet scheint. Ich bin aber so an das Anschlagsgefühl der VH gewöhnt und den Katapult und die Sicherheit beim Schuss, dass es mit einem erheblichen Spielstärkeverlust einhergehen würde. Und noch dazu werde ich immer älter und da ist es sowieso schwierig die Spielstärke zu erhalten. :wink:

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 13:04 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1691
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
probier es ruhig mal selbst aus beim Block Auf Topspin: Den Schläger leicht hoch ziehen im Block. Hat keine Auswirkung auf den Schnitt. Führt sogar manchmal zu Verwirrung beim Gegner.
Auch das SOFTE "Abstechen" ist idR problemlos. Wenn der Glanti ein bisschen griffig ist, weil zB Schweiß oder so drauf gekommen ist, ist es sogar ratsam das zu machen.

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 21:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 486
TTR-Wert: 1893
Wie ich mit eigenen Augen gesehen habe: der OT-Harry kann mit einer Aufwärtsbewegung beim Block die komplette Spinumkehr ad absurdum führen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 22:02 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 277
Spielklasse: Kreisliga
@Oldtimer-Harry: ich kann dir nur dringend empfehlen den Mega-Block zu testen, um von der dunklen Seite der Macht zu wechseln. Ich möchte behaupten der MB ist das Mittel der Wahl, wenn wir ehemalige GLNoppis regelkonform TT spielen wollen. Ich habe ja früher schon einige Glantis ausprobiert, aber das war immer nur ein kurzes Schauspiel und vor allem hat es keiner bis in ein Verbandsspiel geschafft. Der MB ist da völlig anders. Ich behalte locker meine Spielstärke auch wenn noch nicht alles klappt. Entscheidend ist wohl die hohe Kontrolle, die wirklich besser ist als die, der von mir gespielten Noppen (semiglatte waren auch dabei). Ob es nur am Belag oder auch am Holz liegt, kann ich nicht sagen.
Und zum Thema Holz: ich spiele ein Re-Impact Turbo und der MB passt und passt und passt!!!!

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. April 2017, 08:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 992
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
@ Glasgumminoppe, wenigstens einer glaubt mir, der obendrein mein Spiel kennt :!: :wink:
Allmählich werden gerade die Franzosen rebellisch, weil ich auch gegen gute Spieler noch ungeschlagen bin in der Runde, schauen sie nach jedem Spiel in die Larc Liste aber da ist ja alles OK aber beruhigender wäre es wohl mit nem Glanti. Die Franzosen kannten glaube ich in der Vergangenheit keine GLN. Aber das ständige fluchen und die laute Allez Rufe nerven ganz schön :evil: Das war in der Pfalz ganz anders aber da haben auch mehr gewonnen gegen mich. Erfolg macht einsam. Nach einem Aufstieg wird wohl das Ende der Fahnenstange gekommen sein mit den Siegen :peace:

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Sonntag 30. April 2017, 11:58 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5246
Verein: VFL Eintracht Hagen
Gibt es jemand der zu den unterschieden 0,6 und 1.0 was sagen kann?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Mai 2017, 08:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Januar 2014, 09:09
Beiträge: 694
Spielklasse: 2.Bundesliga
RealGyros hat geschrieben:
Gibt es jemand der zu den unterschieden 0,6 und 1.0 was sagen kann?


0.6 -> flacher, schneller, direkter
1.0 -> blocks kürzer, langsamer

_________________
Blade: Der-Materialspezialist Deluxe Carbon / VH: RITC Friendship 802 2.2 BH: Der-Materialspezialist Reflection 0.9

https://www.youtube.com/user/AAWien/videos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2017, 11:59 
Offline
Newbie

Registriert: Donnerstag 18. Juni 2015, 13:39
Beiträge: 9
Mit dem Gefühl auf den letzen 20 Seiten dazu nichts aussagekräftiges gelesen zu haben: Welcher Schwamm wäre auf einem verkleinerten NSD zu empfehlen, wenn die Angriffsmöglichkeiten mit dem Anti nur eine untergeordnete Rolle spielen?

Danke schonmal !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2017, 12:40 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1006
TTR-Wert: 1999
togo hat geschrieben:
Mit dem Gefühl auf den letzen 20 Seiten dazu nichts aussagekräftiges gelesen zu haben: Welcher Schwamm wäre auf einem verkleinerten NSD zu empfehlen, wenn die Angriffsmöglichkeiten mit dem Anti nur eine untergeordnete Rolle spielen?

Danke schonmal !


1,5 mm

_________________
ALEA IACTA EST


MSP TROUBLE
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: ABS 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 874 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 69, 70, 71, 72, 73, 74, 75 ... 88  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de