Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 859 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77 ... 86  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 07:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 696
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
Ich sehe die Sache auch inzwischen so, wenn man wie ich RH-lastig spielt und nicht drehen kann ist die einzige Möglichkeit die Spielweise von Amir zu kopieren, was aber so schwer zu sein scheint (sonst würden alle anderen sehr guten Glantispieler nicht den ganz anderen Weg gehen - drehen und RH-Topspin oder extrem VH orientiertes Spiel). Beides scheidet bei mir inzwischen aus, da ich noch nie einen sicheren mit der RH gezogenen Ball spielen konnte. Ein Blockball mit dünnen Belägen war das höchste der Gefühle. Mit dem über 10 Jahre antrainierten mit offenem Schlägerblatt geblockten Bällen ist es mir schon mit griffigen Noppen fast unmöglich einen sicheren Ball zu blocken. Mangelndes Talent eben :!:
Da scheine ich aber nicht so ganz allein zu sein - Glasgumminoppe kennt auch alle Spieler die geglättet spielen zum Teil höher und erfolgreicher wie ich selbst - keiner hat die Umstellung auf Glanti vollzogen, weil keiner auch nur ansatzweise die Spielstärke erhalten konnte.
Auch die Spieler die ich live gesehen habe, haben mich nicht überzeugt. Dagegen beobachte ich sehr häufig Spieler die von NI kommen und mit GrfLN recht erfolgreich agieren, teilweise allerdings mit Schwamm - was natürlich eine ganz andere Spielweise ergibt.
Den einzigen den ich kenne ist Glasgumminoppe selbst - und natürlich Amir und Amelie Solja die wohl genauso erfolgreich wie mit GLN spielen. Aber das sind auch einfach andere Welten in denen ich mich noch nie bewegen konnte. Bedauerlicherweise :cry:

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 07:48 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4704
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich habe jetzt seitdem letzten Spiel MB 1,0 und 0,6 gespielt. Subjektiv war ich mit 1,0 im Block besser und auch die Su schien mir größer. Ich drehe nicht und versuche wenn es geht aktiv mit dem MB zu sein. Im klein klein spiel wenn man nicht gut steht etc. war mir der 1.0 irgendwie fremd. Jetzt mit dem 0,6 fühle ich mich teils unsicherer aber es ist nah am ox Gefühl. Im klein klein Spiel wenn ich falsch stehe habe ich mehr Rückmeldung. Gestern habe ich den anti mal mit anti clean poliert und plötzlich schmierten mir einige Bälle komplett weg. Im Laufe eines Spiels wurde es langsam wieder. Die Su wurde nur minimal mehr.

_________________
Jackpot: RH: Predator ox VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 09:04 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 1. Januar 2016, 13:18
Beiträge: 1
oldtimer-harry hat geschrieben:
Den einzigen den ich kenne ist Glasgumminoppe selbst - und natürlich Amir und Amelie Solja die wohl genauso erfolgreich wie mit GLN spielen. :cry:


Die Amelie und den Amir habe ich schon auf YouTube gesehen, gibt es da auch Spiele von Glasgumminoppe?
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 10:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 696
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
soweit ich weiß nicht. Er spielt alljährlich bei unserem Einladungsturnier in Fischbach/ Dahn (Tyson Turnier) und ich schaue ab und zu in Neunkirchen/Saarland bei seinen Spielen zu.
Wenn er Deine Frage liest wird er sicher selbst antworten - oder PN an ihn.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 10:36 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 696
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
@MaikS Du bist nicht nur ein erfahrener Glantispieler sondern auch einer mit Spielstärke von über 2000TTR wert. Wieso lässt sich der Druckschupf-konter von Amir nicht so kopieren wie z.B. der Seitenwischer von Sebastian. Ich kann es mir einfach nicht erklären, weder Gester Huth oder Luka M. haben so einen effektiven Glantiball. Amelie habe ich bisher nur mit GLN persönlich gesehen aber von der Bewegung scheint es gleich auszusehen wie jetzt mit dem Glanti.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 10:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 696
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
@tstollen, ich habe Dein Spiel ja schon einmal gesehen mit GLN allerdings, Du verfügst natürlich auch eine überragende VH. Es tröstet mich ein wenig wenn Du auch sagst, dass das Spiel mit Glanti wesentlich von dem GLN Spiel abweicht. Deshalb ist wohl auch Peter Krenzer nie mit zurechtgekommen - allerdings waren da auch noch die sehr schwierig zu beherrschenden Gorillabeläge üblich. Die meisten Spieler meinten es ließe sich 1:1 umsetzen - mitnichten :roll:

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 11:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1441
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
oldtimer-harry hat geschrieben:
@MaikS Du bist nicht nur ein erfahrener Glantispieler sondern auch einer mit Spielstärke von über 2000TTR wert. Wieso lässt sich der Druckschupf-konter von Amir nicht so kopieren wie z.B. der Seitenwischer von Sebastian. Ich kann es mir einfach nicht erklären, weder Gester Huth oder Luka M. haben so einen effektiven Glantiball. Amelie habe ich bisher nur mit GLN persönlich gesehen aber von der Bewegung scheint es gleich auszusehen wie jetzt mit dem Glanti.

Amelie oder Ademir könnten das von der Ausrichtung sicher genauso. Damit man den so effektiv spielen kann, muss man einen extremen Rückhand Griff haben
(ein aktuelles habe ich nicht gefunden, aber man schaue sich mal hier den Schläger Winkel und die Position des Daumens an, sieht man bei 25% Geschwindigkeit sehr gut https://www.youtube.com/watch?v=FDsB9lvEpm0 ) und am besten auch eine stark Rückhand orientierte Fußstellung. Das spielen die meisten anderen nicht so, weil sie mit ihrer VH rein kommen wollen. Amir spielt eher Rückhand lastig und mit den KN auf der VH wartet er auch hier (zumindest das, was ich gesehen habe) eher auf einen schlechteren Topspin als selber die Eröffnung zu suchen.
Das ist ein in sich sehr stimmiges Spielkonzept und Amir spielt diesen Ball ja so in der Art seit...20? Jahren.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 08:33 
Offline
Greenhorn

Registriert: Donnerstag 12. Januar 2017, 12:14
Beiträge: 24
Korrektamente. Ich würde sagen Maik hat das genau erfasst. Bei Amir ist bei dem Rückhand Pusher der Schläger nicht in einer normalen Griffpostion mit der man wie bei einem beidseitigen Topspinschläger Vorhand und Rückhand spielt.
Der Schläger ist bei Amirs Pusher quasi in der Hand in Richtung "geschlossen" verdreht so daß er mit dieser boxerartigen Bewegung arbeiten kann.(Achtung bitte genau lesen bevor wieder losgerumpelt wird! Ich habe nicht geschrieben :das Schlägerblatt ist beim Schlag geschlossen!) Bedeutet aber eben auch, daß man bei VH Schlägen entsprechend umgreifen muß. Oder bei einigen anderen RH Schlägen auch.
Der Schlag ist also ziemlich einfach nachzuahmen. Die Frage ist bloß ob man die Umgreiferei für alle anderen Schläge schnell genug in den Griff bekommt.
Amirs Spiel ist halt auf einige wenige Schläge spezialisiert, die aber dafür mit extrem großer Sicherheit und absoluter Qualität durchgeführt werden. Funktioniert aber natürlich nur, weil er eben auch eine absolut exellente Beinarbeit besitzt und quasi das ganze Spiel über unter Strom steht. Dadurch steht er faßt immer perfekt zum Ball, was eben wiederum diese sicheren und tötlichen Schläge erst ermöglicht.
Es bleibt dabei: ein Glattanti spielt sich definitiv schwieriger als ein normaler Spinbelag und nur durch sehr präzises Training und harte Arbeit wird man damit stark. (gilt natürlich auch für GLN) Der Belag allein ist halt nur ein Mosaikteilchen und gibt als alleinige Änderung sicherlich keine Erhöhung der Spielstärke.
Die kommt erst mit viel diszipliniertem Training und natürlich auch nur mit diszipliniertem Spiel. Also diese oder jene Fisematenten einfach mal weglassen und nur die Techniken spielen, die auch tatsächlich sitzen.
Gar nicht so einfach, wie ich aus eigener Erfahrung weiß...
Wenn die Rückfälle in die ehemals automatisierten Topspinschläge kommen, ist der Fehler schon passiert.
Ich habe mir jetzt für einige Schläge bei denen mir dies immer wieder passiert eine Eselbrücke gebaut und mache also jetzt an dieser Stelle keine Topspin ähnliche Technik sondern eine vollkommen unübliche Bewegung mit der der jeweilige Ball aber absolut sicher zu spielen ist und man keine Schwachstellen offenbart an denen dann angesetzt werden kann.
Wie heißt es so schön: Der unorthodoxe Schlag ist die beste Waffe eines jeden....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 11:05 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1815
@Noppenbieger: Genau!! Unser Profi hat mit meinem Glanti versucht zu blocken und zu drücken, alle Bälle landeten im Netz!Und wenn man es dann endlich beherrscht dann kommen wieder diese dummen und blöden Kommentare der Spieler, die nicht gegen Anti spielen können...Manchmal denke ich dran wieder mit LN zu spielen und halt auf klassische Verteidigung umzusteigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mega Block (MSP)
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 11:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Januar 2014, 09:09
Beiträge: 662
Spielklasse: 2.Bundesliga
@noppenbieger- das mit dem umgreifen stimmt jedenfalls, ist aber nur eine gewöhnungssache. das mit der beinarbeit höre ich bereits öfters hier im forum, stimmt aber definitiv nicht. meine beinarbeit ist furchtbar ;)

@moderatoren des forums- es ist eine wirkliche schande, dass die immer wiederkehrende problematik mit der zitier- und kommentierfunktion noch immer nicht gelöst ist

_________________
Blade: Der-Materialspezialist Revolution / BH: Der-Materialspezialist Diabolic 1.6

https://www.youtube.com/user/AAWien/videos


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 859 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77 ... 86  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de