Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 14:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 31. Oktober 2016, 15:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 449
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Wie immer gilt
Dicker= mehr Kontrolle bei weniger Tempo
Dünner= mehr SU (minimal) mehr Tempo und somit bessere offensiv Optionen

Ich denke mal dass 1.0 oder 1.5 für das t6 gut sein sollten
0.6 sollte schon schwer zu kontrollieren sein und 2.0 wird wohl ein bisschen zu langsam :)

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 31. Oktober 2016, 16:59 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1772
Das Problem beim ABS ist, dass NB seit drei Jahren praktisch einen völlig anderen Belag herstellen lässt, als vorher. Die ABS 2010/11/12 waren hervorragend, weit besser als der Krempel diverser anderer Marktteilnehmer.

Das Zeug kommt samt und sonders aus China. Da kannst du mal was gutes erwischen, mal völligen Schrott.

Vom Super ABS bis zum halbstumpfen Beast oder NAS habe ich schon alles in der Hand gehabt.

Auf einem T6, die normale, nicht Light Version, kannst du ohne Probleme 2.0 spielen.

Neue Beläge sind im Übrigen per se NICHT besser. Der beste VH-Belag, Tenergy, die beliebtesten Noppen, Curl und FL, und die Antiversionen der hochklassigen Spieler im WTTV sind über Jahre dieselben geblieben. Klar sind die alle "Homemade, aber gäbe es etwas vergleichbares auf dem Markt, würden diese Akteure damit spielen.

"Neu" heisst nicht immer besser. Oft stecken monetäre Interessen dahinter. Ein Mizutani ZLC ist nicht schlechter als das SZLC. Ist aber 200 Euro billiger gewesen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 31. Oktober 2016, 18:00 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Kreisliga (Jugend) // Kreisliga (Herren)
TTR-Wert: 1373
@JuniorAnti99 was heisst hier minimal? Also meinst du 1mm hat mehr SU als 1.5? :D

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 31. Oktober 2016, 21:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 449
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Also ich habe mal einen B.A.D in 1.0 und in 1.5 gespielt beides auf dem selben Holz (glaube spinhunter vom MSP)
Da fande ich es wesentlich angenehmer und ekliger für den Gegner mit dem 1.0 anzugreiffen als mit dem 1.5
Dafür kamen notblocks Und kurze Blocks mit dem 1.5 wesentlich leichter und die winkelprobleme waren dort auch geringer


Also ich fand auch die SU bei 1.0 besser als 1.5 ist bestimmt aber nur minimal

Leichte Fehler gab es bei 1.0 öfter also der Gegenspieler

Lg!

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. November 2016, 09:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 18:30
Beiträge: 57
Verein: SV Hatzenport/Löf
Spielklasse: Kreisliga (Jugend) // Kreisliga (Herren)
TTR-Wert: 1373
JuniorAnti99 hat geschrieben:
Also ich habe mal einen B.A.D in 1.0 und in 1.5 gespielt beides auf dem selben Holz (glaube spinhunter vom MSP)
Da fande ich es wesentlich angenehmer und ekliger für den Gegner mit dem 1.0 anzugreiffen als mit dem 1.5
Dafür kamen notblocks Und kurze Blocks mit dem 1.5 wesentlich leichter und die winkelprobleme waren dort auch geringer


Also ich fand auch die SU bei 1.0 besser als 1.5 ist bestimmt aber nur minimal

Leichte Fehler gab es bei 1.0 öfter also der Gegenspieler

Lg!


Achso ok danke für deinen Erfahrungsbericht :) Ja momentan spiele ich ja wie schon gesagt den A-B-S in der RH mit 1,2 mm Dicke ich habe auch nicht lange gebraucht um mich darauf umzustellen (so 1 Monat oder 3 Wochen) und wenn die meisten hier sagen das die neueren GLAntis viel besser in der Kontrolle und in der Winkelanfälligkeit geworden sind, denke ich mal das ich mir den Mega-Block dann in 1,0mm auf mein T6 Holz hole. Meine Spielweise mit den GLAntis geht mehr in die Richtung von dem blocken am Tisch. Angreifen mache ich im Training manchmal aber im Spiel jetzt wirklich nicht so oft. Ich benutze das Material mehr zur Vorbereitung für Angriffe wegen der SU oder warte auf Fehler vom Gegner.

_________________
Holz: Yinhe-T6
VH: Andro HEXER
RH: der-materialspezialist MEGA-BLOCK [1.5 mm]

GLAnti? Find ich geil!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hofnarr74 und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de