Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Stiga Allround mit GlAnti?
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=32035
Seite 2 von 3

Autor:  A1980 [ Mittwoch 11. Januar 2017, 15:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

kann den vergleich huth mit kautz nicht nachvollziehen, aber vielleicht ist dir mit diesem video geholfen:

https://www.youtube.com/watch?v=JVez61c79Pc

Autor:  Noppen Matthes [ Mittwoch 11. Januar 2017, 16:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

Josef Huck hat geschrieben:
Hatten die alten Stiga nicht mal nen Nagel im Griffbrett (oder auch 2.) ca. 1970 rum ;-)
Ob der Haarriss soviel ausmacht? Schon mal getestet damit zu spielen?

Mein Holz ist Anfang der 90er also nicht genagelt.
Ich denke der Haarriss wird die Vibrationen erhoehen. Ich habe aber trotzdem Belaege aufgeklebt (Bison 1,8 auf RH) und plane es zu testen. Dummerweise habe ich mir kuerzlich beim Wandern/Kraxeln den Fuss uebelst verstaucht und bin mindestens noch bis naechste Woche ausser Gefecht.

A1980 hat geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=JVez61c79Pc

Danke fuer den Link, werde es mir spaeter anschauen.

Autor:  Mastermind [ Mittwoch 11. Januar 2017, 17:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

Noppen Matthes hat geschrieben:
Dummerweise hat sich jetzt nach dem abloesen der alten Belaege und dem Saubermachen herausgestellt, dass mein altes Stiga ALL Classic einen Haarriss am Griffansatz hat.

Den Haarriss vorsichtig auseinanderbiegen (soweit möglich) und dann etwas flüssigen Sekundenkleber hineinlaufen lassen - der kriecht auch in die kleinsten Ritzen. Das Holz dürfte zwar etwas weniger flexibel werden, aber das kaum spürbar sein. Auf jeden Fall viel besser als wegwerfen!

Autor:  Noppen Matthes [ Mittwoch 11. Januar 2017, 18:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

Mastermind hat geschrieben:
Den Haarriss vorsichtig auseinanderbiegen (soweit möglich) und dann etwas flüssigen Sekundenkleber hineinlaufen lassen - der kriecht auch in die kleinsten Ritzen. Das Holz dürfte zwar etwas weniger flexibel werden, aber das kaum spürbar sein. Auf jeden Fall viel besser als wegwerfen!

Danke! Das werde ich heute Abend mal gleich ausprobieren.

Autor:  Hiltons Erbe [ Mittwoch 11. Januar 2017, 19:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

A1980 hat geschrieben:
kann den vergleich huth mit kautz nicht nachvollziehen, aber vielleicht ist dir mit diesem video geholfen:

https://www.youtube.com/watch?v=JVez61c79Pc


Bei dem "normalen Spieler" handelt es sich um meinen Vereinskollegen
Dominik Scholten. Hat immer um die 1950 Punkte. Man muss
sagen das Dominik ausgesprochen gut gegen Anti und auch
Glanti spielt.

Autor:  Noppen Matthes [ Freitag 20. Januar 2017, 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

So, ich habe es gstern endlich geschaft wieder trainieren zu gehen, nachdem es meinem Knoechel jetzt wesentlich besser geht und ich hatte auch mein altes Stiga All Classic mit Bison 1,8 in der Tasche.
Also ich fand den Bison in Verbindung mit Holz sehr kontrolliert und sehr sicher. Man hat den Ball sehr gut "am Belag gefuehlt" und sie gingen auch da hin wo sie sollten. Was mich ueberrascht hat war, dass das Angreifen wirklich gut ging, insbesondere das Abschiessen von US Ablagen mit dem Handgelenk ueberm Tisch. Auch fand ich das Holz flott genug mit dem Bison. ABER, die SU und der Stoereffekt waren doch merklich weniger als mit dem Matador (parallel gespielt gestern). Beim Block mit dem Matador war mehr SU und der Ball hatte einen flacheren Absprung und zog fieser nach unten. Wobei die SU mit dem All Classic genug war, um nicht abgeschossen warden, aber es fiel deutlich auf, dass die Blocks harmloser waren, denn wenn der Gegner abgelegt hat, kamen diese in der Regel auf den Tisch. Beim Ablegen auf Blocks mit dem Matador zogen diese meisten ins Netz. wer also mehr Wert legt auf absolute Sicherheit koennte sich das durchaus mal anschauen.
Was mir wirklich gut gefiel mit dem Holz war der Topspin mit der VH, denn die kamen traumwandlerisch sicher, wenn auch weniger dynamisch als mit dem Matador aber mit mehr Spin. Insgesamt hat das schon Spass gemacht und ich denke, ich werde das noch weiter hier und da testen, bleibe aber vorerst beim Matador.

Autor:  Sauernoppe [ Dienstag 23. Mai 2017, 21:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

sabby hat geschrieben:
Ich habe keine Ahnung wie sich das Holz spielt allerdings werde ich demnächst das Stiga Allround Classic Carbon testen wollen.

Konntest du das Holz mal testen in Verbindung mit einem Ganti, oder hat jemand anderes Erfahrungen mit dem Stiga Allround Classic Carbon mit einem Ganti?

Autor:  sabby [ Mittwoch 24. Mai 2017, 17:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

Habe bisher den Test nicht gemacht mit dem Holz und werde vermutlich nicht dazu kommen...sorry

Autor:  Sauernoppe [ Mittwoch 24. Mai 2017, 18:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

OK, trotzdem danke für die Rückmeldung.
Sonst vielleicht jemand Erfahrung mit SACC und Glanti?

Autor:  noppenflummi [ Mittwoch 24. Mai 2017, 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Stiga Allround mit GlAnti?

Spiel das SACC seit Jahren schon mit Glanti.Nur die Wahl des VH-Belages sollte nicht zu langsam sein.Es ist eine ALL-Holz mit größeren Trefferfenster.

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/