Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 24. Juli 2017, 03:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2017, 19:36 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 164
Megablock vom Materialspezialisten

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Friendship Battle II 2,1mm
RH: Dr. Bison 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Mai 2017, 05:21 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 3. Mai 2017, 19:26
Beiträge: 4
Danke...und wie verklebt man an besten den Schwamm mit dem Gorilla Obergummi. Normaler Belag Kleber reicht da ja wohl nicht aus, oder?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 14:06 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 22:31
Beiträge: 153
Verein: OWL
Spielklasse: WTTV-BL
Zum Testen kann man Klebefolien benutzen, sonst gibt´s zB auch Rubber Cement zum Verkleben.

Wenn das Tempo reduziert werden kann, ohne viel Störeffekt zu verlieren, ist das natürlich eine tolle Sache. Eine andere Baustelle beim Gorilla war aber immer die sog. Winkelanfälligkeit. Die wurde ja bei der neuen Generationen der Glantis über die Jahre immer geringer. Solange es dafür keine Lösung gibt, bleibt der Gorilla für viele ein No-go. Egal wie extrem Flugkurven und Schnittweiterleitung sind. Im Training mit Spielern, deren Spiel man kennt, fällt es vielleicht garnicht so auf. Trotzdem Respekt an alle (viele sind es wohl nicht), die erfolgreich mit Gorilla zocken. Aber S. Sriram zB spielt ja wirklich gut damit in der Oberliga. TTR 2200+

_________________
ANTIzipator/wttv


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Mai 2017, 10:59 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. März 2010, 13:36
Beiträge: 591
Spielklasse: Verbandsklasse
Zitat:
Aber S. Sriram zB spielt ja wirklich gut damit in der Oberliga. TTR 2200+


Und das mit einem 1,3mm Schwamm....absolut Respekt !!

_________________
Andro core cl Off
VH:VICTAS V 15 LIMBER Max
RH:Transformer 1,8mm ABS

***Antipower***

Zitat von Antoine de Saint-Exupery
„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu
beschaffen, Aufträge zu vergeben und Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die
Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer“.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Mai 2017, 17:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 368
sabby hat geschrieben:
Zitat:
Aber S. Sriram zB spielt ja wirklich gut damit in der Oberliga. TTR 2200+


Und das mit einem 1,3mm Schwamm....absolut Respekt !!


Zitat Wiesbadener Kurier :
Tischtennis04.03.2017

Tischtennis: Biebrichs Inder Sushmit Sriram verblüfft Gegner mit seiner unorthodoxen Art und Weise

Von Torsten Muders

WIESBADEN - „Das sieht doch aus wie bei einem Schwimmbadspieler“, staunte ein Zuschauer beim jüngsten Heimauftritt des TTC RW Biebrich, als er erstmals Sushmit Sriram live an der grünen Platte sah. „Nur besser“, schmunzelt Marc Köhler, Vorsitzender des Vereins.

In der Tat: Dieser junge Mann aus Indien ist in keine Kategorie einzuordnen. „Ich spiele schon 30 Jahre Tischtennis, doch so was habe ich noch nicht gesehen“, sagt Köhler über den 24-Jährigen. Mit seinem Spielstil, den Sriram selbst „als defensiven Allroundspieler“ bezeichnet, dem Blocken am Tisch, und der ungewöhnlichen Kombination eines sogenannten Anti-Belages auf der Rückhand und kurzen Noppen auf der Vorhand, die kein Top-Spin erlauben, dafür aber knallharte Schläge, verblüfft der Asiate vor allem seine Gegner, die ihn noch nicht kennen. In der deutschen Oberliga sind das naturgemäß die meisten und so hat Sriram mit einer Bilanz von 14:2-Siegen maßgeblichen Anteil am Erfolg der Biebricher, die sich anschicken, um den Aufstieg in die Regionalliga mitzumischen.

Relegationsplatz ist für Biebrich in Reichweite

„Wir nehmen es mit“, plante Köhler eigentlich erst nächste Saison den Angriff auf die nächsthöhere Klasse. Da der eine Kontrahent Kassel sein Sonntagsspiel in Obertshausen am Grünen Tisch mit 0:9 verloren hat (die Nordhessen setzten aus Versehen zwei Nicht-EU-Ausländer ein) und der andere Kontrahent Fehlheim wohl auf einen Aufstieg verzichten würde, ist derzeit der Dritte Braunfels der große Kontrahent um Platz zwei. Aber auch Tabellenführer Kriftel sei noch nicht völlig außer Reichweite, so Köhler.

Wie kommt aber ein Inder nach Biebrich? Den Kontakt stellte der jetzige Landestrainer des Hessischen Tischtennisverbandes Peter Engel her. Der ehemalige Deutsche Meister im Einzel und im Doppel war zuvor zwei Jahren in Indien als Trainer tätig. Und nun sind rund zehn Spieler, Frauen wie Männer, vom Subkontinent bei hessischen Vereinen aktiv.

Bringt man zuallererst China in Asien mit dieser Sportart in Verbindung, so ist mittlerweile Indien die aufstrebende Nation. Alleine 600 Profis sind in dem Land aktiv. Einer davon ist Sushmit Sriram. Einst kam er über seinen schon Tischtennis spielenden älteren Bruder zu dem Sport. Heute ist der 24-Jährige offiziell bei einer Flughafen-Firma in Chennai, der sechstgrößten Stadt Indiens im Südosten des Landes, angestellt, kann aber seinem Sport regelmäßig nachgehen. In Indien läuft die Saison, die hauptsächlich aus Turnieren besteht, von Juli bis Anfang Februar. Nun also der Versuch in Deutschland, die Karriere voranzubringen. Mit der ausdrücklichen Genehmigung der Mutter, die ihren Sohn ermunterte, es doch zu probieren, geht Sriram das „Abenteuer“ an, wie er es selbst ausdrückt.

Reichtümer kann der Inder in Biebrich aber nicht verdienen. So muss sich der Profi auch andere Einnahmequellen erschließen. Diese Woche war er beispielsweise bei der sogenannten Challenger Series in Ochsenhausen aktiv. Ein Sprungbrett für die kommenden Stars im Tischtennis, wie der Veranstalter das Ereignis bewirbt. Die Spiele der Serie werden im Internet live übertragen, unter anderem, um auch Wetten darauf abzugeben.

Schon Spieler aus den Top 150 der Weltrangliste geschlagen

Tischtennis ist für den intelligenten jungen Mann, der ein Marketing-Studium abgeschlossen hat, aber weit mehr als seine eigene Karriere zu forcieren. „Ich liebe Deutschland und vor allem meinen Club in Wiesbaden. Vor allem möchte ich mich bei Marc Köhler bedanken, der mir schon so viel geholfen hat“, spielt Sriram gerne für den TTC RW. „Er ist einfach ein Supertyp“, gibt Köhler das Lob an Sriram zurück, der sich nicht zu schade ist, auch mal die Biebricher Jugend zu trainieren oder die dritte Mannschaft zu coachen. Während seine Oberliga-Kollegen maximal zweimal die Woche trainieren, vergeht kaum ein Tag, an dem sich Sriram nicht dem schnellen Sport widmet. Dreimal die Woche trainiert er im Landesleistungszentrum in Frankfurt, um sich dort mit den Besten Hessens zu messen. Potenzial ist da, hat er doch schon manchen Zweitliga-Spieler und bei der Challenger Serie auch einige Asse aus den Top 150 der Weltrangliste von der Platte geputzt. In seiner Heimat Indien holte er bei der Landesmeisterschaft Gold im Einzel und Silber im Doppel. „Ich möchte einmal für das indische Nationalteam spielen“, gibt Shiram als sein Ziel aus.

Aber auch in Deutschland gibt es Ziele. In Biebrich, wo er auch mittlerweile während seiner Deutschland-Aufenthalte wohnt, soll Sriram bis zum Ende der Oberliga-Saison Mitte April bleiben. Aber sie hoffen alle beim TTC, dass der Rückflug noch umgebucht wird, steht doch am 6./7. Mai die Relegation zur Regionalliga an. Und wenn der „Schwimmbadspieler“ und seine Kollegen weiter alle nass machen, dann ist die Relegation absolut in Reichweite.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 05:22 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 3. Mai 2017, 19:26
Beiträge: 4
Moin, gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem Gorilla + ABS Schwamm und dem Gorilla + MB Schwamm??? Beides sind ja Dämpfungsschwämme, insofern dürfte der Unterschied eigentlich nicht so groß sein. Und wie sieht es eigentlich mit der Winkelanfälligkeit aus? Ist diese besser gegenüber einem normalen Gorilla?

@destruktivsatan: Hast du die beiden verschiedenen Gorilla Varianten mal getestet?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 11:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 191
TTR-Wert: 1847
Ja der Gorilla mit MB Schwamm ist definitiv kontrollierter! Daher für mich besser.

_________________
Butterfly Zhang Jike Super ZLC
VH: Tenergy 05
RH: Gorilla


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 14:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. März 2010, 13:36
Beiträge: 591
Spielklasse: Verbandsklasse
Zitat:
Ja der Gorilla mit MB Schwamm ist definitiv kontrollierter! Daher für mich besser.


Und dafür ungefährlicher.......

_________________
Andro core cl Off
VH:VICTAS V 15 LIMBER Max
RH:Transformer 1,8mm ABS

***Antipower***

Zitat von Antoine de Saint-Exupery
„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu
beschaffen, Aufträge zu vergeben und Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die
Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer“.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 15:20 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 191
TTR-Wert: 1847
Ungefährlicher Aufjedenfall, aber immer noch gefährlicher als, Transformer, Bison, MB und der größte Vorteil ggü. den anderen Glantis ist, dass ich mit dieser Kombi super angreifen kann. War zum Beispiel mit dem MB eine Katastrophe....
Der einzige Belag aus meiner Sicht der gefährlicher ist als der Gorilla+MB Schwamm ist der Gorilla.
Der Gorilla ist aber auf meinem Super ZLC unspielbar (zumindest für mich ;-)). Da ein Holzwechsel für mich aber nicht in Frage kommt, da die VH viel zu genial ist auf dem Holz ist der Gorilla+MB Schwamm der beste Glanti für mich.

_________________
Butterfly Zhang Jike Super ZLC
VH: Tenergy 05
RH: Gorilla


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 17:37 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1686
Ich gehe davon aus, dass die indische Sonne den Belag im Video beim Training an der Steinplatte noch etwas optimiert hat.

Ein unbehandelter Gorilla, selbst auf ABS-Schwamm, bringt niemals solche Raketen so kurz wie im Video.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de