Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 29. Mai 2017, 14:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 10. April 2017, 11:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 529
Verein: TSV 1860 Ansbach
Sorry, so hatte ich das nicht aufgefasst, man könnte ja auch so den Schwamm tauschen also alles ok

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. April 2017, 08:05 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 18. November 2010, 18:57
Beiträge: 62
Danke für die Rückmeldungen -> ich denke mein Büffel wird doch durch den Bison (1,5 oder 1,8mm) ersetzt

Was mich etwas wundert ist, dass auf der Homepage vom Doc beim Gorilla "nur Dämpfungsschwamm" steht (nicht ABS wie beim Grizzly). Aber hier wird scheinbar davon ausgegangen , dass es sich um den ABS Schwamm handelt.

LG

_________________
Arbalast Horsa / Spinlord Marder 1,2 / Spinparasite 1,5 oder Büffel 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. April 2017, 09:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
Ein Gorilla mit dem Schwamm vom MB wäre doch mal interessant ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. April 2017, 13:37 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 20:27
Beiträge: 50
Spielklasse: Bezirksklasse Düsseldorf
TTR-Wert: 1674
Bei dem angegebenen Dämpfungsschwamm handelt es sich definitiv um den ABS-Schwamm. Es gab vor einigen Jahren einen anderen "Dämpfungsschwamm". Dieser war glaube ich gelb und war ein komplett anderer Schwamm. Carsten Neubauer sagte mir mal am Telefon, dass dieser Dämpfungsschwamm aber nicht mehr zu bekommen sei. Es gebe nur noch den ABS-Schwamm. Die Beschreibung auf der Homepage ist in der Tat etwas verwirrend.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 07:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
Habe mir den Gorilla aus Testzwecken auf mein Holz geklebt. Spiele normalerweise den MB in 1,0mm
Die Kontrolle ist beim MB weit aus besser, aber der angriff mit dem Gorilla ist echt unglaublich! Geht wirklich einfach damit zu schießen. Richtig gefährliches Teil dieser Gorilla ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 08:50 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 15:28
Beiträge: 147
@destruktivsatan: auf welchem Holz spielst Du den Gorilla denn jetzt und welche Schwammstärke?

Ich werde evtl. (wenn ich den Bison gefahrlos runterbekomme) den Gorilla in 0,6 testen.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Friendship Battle II 2,1mm
RH: Dr. Bison 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 10:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
GlantiNewbie hat geschrieben:
@destruktivsatan: auf welchem Holz spielst Du den Gorilla denn jetzt und welche Schwammstärke?

Ich werde evtl. (wenn ich den Bison gefahrlos runterbekomme) den Gorilla in 0,6 testen.


Gorilla in 1,0 mm auf meinem Zhang Jike Super ZLC


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 15:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
Ich werde zu Testzwecken unter einen Gorilla einen 1,5mm Schwamm vom MB montieren.
Wenn ich mich richtig entsinne ist das Spielen in Punktspielen/Turnieren aber mit so einer Eigenkonstruktion verboten oder?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 07:20 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
Ich habe gestern mit meinem modifizierten Gorilla+MB Schwamm 1,5mm
trainiert. Meine 3 Trainingspartner waren alle zwischen 1800-1900ttr
Was soll ich sagen?!!? -> Einfach nur geil! DR. Neubauer, falls Du das ließt:
Bring bitte so einen Belag auf den Markt -> Obergummi Gorilla, Schwamm MB
damit man den auch offiziell spielen kann! :-)

Ich hatte gestern einerseits die kurzen Blocks vom MB und andererseits die Dynamik+ die flatternden Bälle/Flugkurven vom Gorilla. Die SU war die beste welche ich bis jetzt gesehen/gespielt habe. Und Angreifen ging sehr einfach. Auch rausdrücken mit Druckschupf auf die Grundlinie ging problemlos. Ich konnte meine Gegner ständig unter Druck setzten.
Meine Trainingspartner waren auch geflasht was für Zauberbälle ich spielen konnte.
Habe 4 Trainigsmatches gemacht und 3 gewonnen (das erste Trainingsmatch ging weg weil ich zu viel ausprobieren wollte).
Einfach nur überragend das Teil :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 07:27 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 529
Verein: TSV 1860 Ansbach
bin mir nicht 100 % sicher, aber ich würde sagen es ist nicht illegal, denn alle Profis spielen mit anderen Schwämmen unter den Obergummis .......

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 08:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 796
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2016/17: KL-NF Ziel: positives Spielverhältnis TTR verbessern
TTR-Wert: 1454
Auf den Videos von Claus kann man des öfteren "verunglückte" Rückgaben sehen :oops:
die Gegner fassen diese dann als Einladung auf und ... scheitern oft kläglich, weil sie die SU vom Gorilla total unterschätzen :twisted: .
Was die SU angeht scheint der Gorilla einfach die Referenz für GlAntis zu sein.
Ich habe anfangs den Grizzly/ABS (1,2 mm) gespielt, sehr gute SU, aber die Geschwindigkeit, selbst mit ABS Schwamm ... :(
Für mich ist die Kontrollierbarkeit das Wichtigste - daher traue ich mich an den Gorilla nicht ran.
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. Buffalo, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 09:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
ferring hat geschrieben:
Auf den Videos von Claus kann man des öfteren "verunglückte" Rückgaben sehen :oops:
die Gegner fassen diese dann als Einladung auf und ... scheitern oft kläglich, weil sie die SU vom Gorilla total unterschätzen :twisted: .
Was die SU angeht scheint der Gorilla einfach die Referenz für GlAntis zu sein.
Ich habe anfangs den Grizzly/ABS (1,2 mm) gespielt, sehr gute SU, aber die Geschwindigkeit, selbst mit ABS Schwamm ... :(
Für mich ist die Kontrollierbarkeit das Wichtigste - daher traue ich mich an den Gorilla nicht ran.
ferring


Dann solltest Du unbedingt meine Kombi testen: Gorilla+MB Schwamm
-> Die Kontrolle ist echt gut!
Jedoch weiß ich wie gesagt nicht ob es erlaubt ist. Ich denke eher nicht...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. April 2017, 09:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 529
Verein: TSV 1860 Ansbach
Oder Gorilla in Verbindung mit dem Holz Gral .....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2017, 07:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 85
TTR-Wert: 1802
Gestern habe ich ein weiteres Training mit dem Gorilla absolviert.
Ich bin immer noch begeistert! Besonders die offensiv Optionen sind überragend.
Zu Beginn des Trainings experimentierte ich relativ viel mit Druckschupf und Seitwischern. Diese kommen (wenn Sie denn kommen ;-)) sehr unangenehm, da die Flugkurve für den Gegner schwer einzuschätzen ist.
Im Verlauf meiner Trainingsspiele nahm ich mir jedoch vor weniger passiv zu agieren und alles "anzukontern" was auf meine RH Seite kommt. Also wirklich alles ;-)
Egal ob dies nun leere Bälle oder Unterschnittbälle sind. Ich muss gleich dazusagen, dass der Angriff auf Unterschnittbälle deutlich einfacher ist (aber dieses Phänomen ist in der Glantigemeinde ja bekannt). Aber auch der Angriff auf leere Bälle (bei denen Spiele ich sonst einen Seitwischer) lief erstaunlich gut und führte nicht selten zum Punktgewinn. Nach Angaben meiner Trainingspartner (die wie schon die Trainingseinheiten zuvor zwischen 1800-1900 TTR Spielstärke liegen), tauchen die Bälle beim Ankontern sehr unberechenbar ab und kommen zumeist auf die Grundlinie. Dadurch wird der Gegner gezwungen sein Stellungsspiel zu verbessern, da er ansonsten den Ball nicht adäquat auf meine Seite zurückbringen kann.

Ich bin weiterhin positiv überrascht und werde weiter berichten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Mai 2017, 19:31 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 3. Mai 2017, 19:26
Beiträge: 4
Hi,
Gorilla+MB Schwamm: wofür steht die Abkürzung MB?

Danke, würde ich nämlich gerne mal testen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: RealGyros und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de