Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=32531
Seite 1 von 5

Autor:  Meiki75 [ Mittwoch 5. April 2017, 12:49 ]
Betreff des Beitrags:  Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Kann jemand Gorilla (mit DS 1,8mm) mit einem oder mehreren GlAntis wie MB, Bison, Büffel, Parasit vergleichen (bitte in gleicher/ähnlicher Schwammstärke)?
1. SU
2 . Tempo

Wie schätzt ihr das Teil ein --> unspielbar (für mich Gorilla alle ..mm ohne Dämpfungsschwamm)?

Danke
lg

Autor:  Ed von schleck [ Donnerstag 6. April 2017, 20:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Der Gorilla ist und bleibt der einzige Anti, der eine Flugkurve ähnlich einer Gln hat.

Er ist aber halt sehr schnell, auch in 1.8mm

Ich hatte vor Jahren mal (zu meiner OL-Zeit) geschrieben, dass ich bei 5 x pro Woche Systemtraining den Gorilla mit Abs Schwamm spielen würde.


So oder so ähnlich würde ich das auch bei anderen empfehlen.

Effekt und Problem zugleich ist das katapultstarke Obergummi mit seinen, wie bei Gln, knickenden Innennoppen, was aber gleichzeitig die Kontrolle massiv erschwert.

Der Abs aus den Jahren 2010/11 hatte auch weiche Innennoppen war aber bedeutend besser zu beherrschen

Leider hat NB seit ein paar Jahren aus dem ABS eine Hartplastikscheibe gemacht und der Belag ist nun 2 Klassen schlechter.

Autor:  magiccarbon [ Freitag 7. April 2017, 09:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

@Ed von schleck

Würde ein langsameres Holz wie ein Donic Allplay oder gar ein Def Holz die Kontrolle beim Gorilla oder dem ABS Gorilla erheblich verbessern ?
Oder wäre da der Effekt des Belages nicht mehr so effizient, wie er bei härteren und steiferen Hölzern ist ?
Ich persönlich habe den Original in 0,6 auf einem Butterfly Grubba Pro ALL- versucht, was auch ganz gut funktioniert hat, aber ich glaube ich hatte dann nicht die Geduld und die Zeit gehabt, mich richtig damit einzuspielen, so das ich wieder zu" Antis "zurück gegangen bin, die einfacher zu spielen sind.

Autor:  Ed von schleck [ Freitag 7. April 2017, 17:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Ich hatte ihm mal auf einem Turnier mit 2.0 Moosgummi darunter gespielt. Auf Appelgren.

Sieg gegen Marian Schug aus dem Rheinland.

Das geht also schon. Damals war der "alte" Abs aber besser.

Nochmal die Bitte an NB:

Bitte wieder so abändern wie damals. Kein legaler glA kam da bisher ran!

Autor:  claus [ Samstag 8. April 2017, 15:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

@ magic

Der Gorilla auf einem nicht zu schnellen Kombi Holz ist das A und O.

Ich persönlich spiele ein modifiziertes Gral und der Belag ist beherrschbar.

Autor:  oakley07 [ Sonntag 9. April 2017, 15:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

claus hat geschrieben:
@ magic

Der Gorilla auf einem nicht zu schnellen Kombi Holz ist das A und O.

Ich persönlich spiele ein modifiziertes Gral und der Belag ist beherrschbar.


Hallo Claus,

entschuldige die vllt. blöde Frage, aber welche Vorteile hat der Gorilla bspw. gegenüber Bison und Co? Ich spiele seit knapp einem Jahr Glanti und bin mt denn Bison, was SU und Kontrolle im Verhältnis angeht, sehr zufrieden.

Besten Dank im Voraus

Autor:  claus [ Sonntag 9. April 2017, 16:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Der größte Unterschied ist das Tempo, was sich am deutlichsten beim Druckschupf verdeutlichen lässt. Wenn ich mit dem Gorilla einen Druckschupf ausführe ist das ein halber TopSpin und kommt mit entsprechendem Tempo. Mit den beherrschbaren Antis alla Bison und co. ist das nicht so. Im allgemeinen kann man sagen ist der Störeffekt einfach viel größer. Was sich bei mir z.B. auch so auswirkt, das gerade bei leichten TopSpins die Spinumkehr beim Gorilla wesentlich höher ist, und natürlich tut sich der Gegner schwerer wenn der Ball schneller zurück kommt.

Autor:  Noppen Matthes [ Sonntag 9. April 2017, 18:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

@claus: wie schnell ist denn Dein modifiziertes Gral? Hast Du auch mal den Gorilla mit ABS Schwamm getestet? Danke!

Autor:  claus [ Sonntag 9. April 2017, 19:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Die Geschwindigkeit ist schwer abzuschätzen, hier vielleicht mal meine Videos gucken. Es hat jedenfalls genug Power um auch noch mit der VH erfolgreich zu sein.

Nein Gorilla mit ABS schwamm habe ich nicht getestet, aber alles andere außer den MB, bin einfach nach dem Testen zum entschluss gekommen das es für mich keine Alternative gibt.

Autor:  GlantiNewbie [ Sonntag 9. April 2017, 21:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Hallo Claus,

Welche Schwammstärke spielt Du den Gorilla? Denkst Du auf einem Senkakujo mit Airbag 2 würde der Gorilla Sinn machen?

Grüße
GlantiNewbiw

Autor:  sabby [ Sonntag 9. April 2017, 22:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Er spielt ihn in 0,6mm

Autor:  claus [ Montag 10. April 2017, 05:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Hi,

versuch macht klug ... ich habe auch einmal das Airbag getestet, war jedoch nicht so ganz glücklich. Kann aber daran liegen dass ich es nicht so mit Balsa habe.

Autor:  magiccarbon [ Montag 10. April 2017, 09:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Zitat:
Denkst Du auf einem Senkakujo mit Airbag 2 würde der Gorilla Sinn machen?


Ich habe den original Gorilla in 0,6 mal auf dem Airbag 2 gespielt, das ich von einem Freund bekommen hatte, der den Curl P1 damit spielen wollte, mit den langen Noppen eine gigantische Kontrolle hatte, aber der Curl hatte auch seine Gefährlichkeit verloren, wie er es einschätzte.

Genau so ging es mir mit dem Gorilla 0,6 auf dem Airbag 2, Kontrolle sehr gut, aber Effektivität wie SU war fast nicht mehr vorhanden.

Ich habe mich von dem Video von Claus motivieren lassen, :wink: einfach den Orginal in 0,6 noch mal auf einem Tibhar Defense Plus das ich noch habe, mit einer kurze Noppe auf der Vorhand zu aktivieren, um im Training ein bisschen Spaß zu haben, einfach mal sehen wie es läuft und wie der Effekt des Gorillas auf diesem Holz ist.

Autor:  claus [ Montag 10. April 2017, 10:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Nur mal am Rande weil du immer Orginal schreibst, weder ich noch mein Sohn, ändern irgendwas am Gorilla, wir spielen den aus der Verpackung. Es wird nichts modifiziert, weder am Schwamm noch am OG.

Ich habe übrigens die gleichen Erfahrungen mit dem Airbag gemacht, deshalb kann ich jedem nur das Gral empfehlen, ich spiele ein etwas langsameres als mein Sohn, ansonsten sind die Hölzer identisch.

Autor:  magiccarbon [ Montag 10. April 2017, 11:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

@Claus

Das ist ein Missverständnis deinerseits, ich schreibe deshalb vom " Orginal " weil das eigentliche Thema der " Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm " ist.
Um Verwechslungen auszuschließen habe ich vom Orginal geschrieben, aber in keinster Weise dir oder deinen Sohn unterstellt, oder nur in Betracht gezogen das ihr an euren Belägen herum schraubt.

Ich hoffe das ich das aufklären konnte.

Aber einen kleinen Vergleich noch aus eigener Erfahrung aus einem Dotztest, Holz Butterfly Grubba Pro ALL-, Gorilla 0,6 und Gorilla ABS 1,2, der Grorilla 0,6 springt was doppelt so hoch ab, wie der 1,2 ABS, über Su kann ich nichts sagen da es nur ein Dotztest war.

Seite 1 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/