Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=32531
Seite 4 von 5

Autor:  Noppen Matthes [ Mittwoch 10. Mai 2017, 16:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Hat hier denn schon jemand den Gorilla mit dem 1,8 ABS Dämpfungs-Schwamm gespielt und kann dazu berichten? Vielleicht ein Vergleich mit Bison oder Buffalo 1,8?

Autor:  hanifah1 [ Mittwoch 10. Mai 2017, 18:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Noppen Matthes hat geschrieben:
Hat hier denn schon jemand den Gorilla mit dem 1,8 ABS Dämpfungs-Schwamm gespielt und kann dazu berichten? Vielleicht ein Vergleich mit Bison oder Buffalo 1,8?



Ja gestern 8-)

Unfassbare Schnittumkehr, extreme Störwirkung ......sehr trainingsintensiv.
Gegen den Gorilla wirken alle anderen GlAntis wie Kinderantis.

Der Gorilla besonders mit Standardschwamm ist eindeutig Kategorie "PRO"

Wenn die zweite Generation der Plastikbälle (DHS D40+,Stiga Performance ABS...etc.), die die aktuelle
Generation mittelfristig ablöst , wirklich wie zu lesen ist in Richtung Nittaku Premium geht ,
könnte der Gorilla mich als einzigster Belag evtl. bei den Glattantis halten.

Wenn nicht ist auch nicht schlimm , ich habe den Killer Pro in den letzten 2 Monaten so gut in den Griff bekommen ,das ich mir um die Ballproblematik zum Glück keine Gedanken mehr machen muss.

Autor:  TT-semmel [ Mittwoch 10. Mai 2017, 18:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

habe den damals auch mal mit verschiedenen Schwämmen getestet und kam einfach überhaupt nicht zurecht habe schon fast an mir gezweifelt und konnte selbst einfache Bälle nicht sicher auf die andere Seite spielen

Autor:  Noppen Matthes [ Mittwoch 10. Mai 2017, 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

hanifah1 hat geschrieben:
Noppen Matthes hat geschrieben:
Hat hier denn schon jemand den Gorilla mit dem 1,8 ABS Dämpfungs-Schwamm gespielt und kann dazu berichten? Vielleicht ein Vergleich mit Bison oder Buffalo 1,8?



Ja gestern 8-)

Unfassbare Schnittumkehr, extreme Störwirkung ......sehr trainingsintensiv.
Gegen den Gorilla wirken alle anderen GlAntis wie Kinderantis.

Koenntest Du mit Bison oder Buffalo vergleichen?

Autor:  Ed von schleck [ Mittwoch 10. Mai 2017, 19:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Ich habe schon vor Jahren geschrieben und stehe auch weiterhin dazu:

Bei Profitrainingsbedingungen, sprich jeden 2 Stunden Systemtraining würde ich das Ding spielen.

Das Geheimnis vom Störeffekt ist, dass es im Grunde eine umgedrehte Glattnoppe ist. Durch das dünne OG knicken die Noppen. Leider hat dies einen unerwünschten Katapulteffekt zur Folge, so dass der Belag selbst extrem behandelt sehr schwierig zu spielen ist.

Die Abs Version aus 2011 hatte durch das weiche OG einen ähnlichen Effekt. Der NAS geht ebenfalls in die Richtung.

Zur Frage:

Selbst ein maximal Veredelter Gorilla ist immer noch schneller als ein ABS oder Büffel und Bison.

Ohne diese Besonderheiten hätte der Belag allerdings auch nicht diese Effekte.

Ich habe ihn ja selbst damals auf Turnieren getestet. Mit meinem damaligen 2 x Woche Klickertraining war mir das, trotz beachtlicher Ergebnisse, zu unsicher. Ich bin mir aber sicher, dass ich damals (ich spielte zu der Zeit OL-Mitte) das Ding mit 5 x Woche Systemtraining in den Griff bekommen hätte.

Autor:  Glasgumminoppe [ Mittwoch 10. Mai 2017, 22:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Angestachelt durch den Thread hier habe ich mir heute ein altes Gorilla OG mit 1,3 mm extrahartem Dämpfungsschwamm kombiniert und muss sagen: absolut spielbar!

Störeffekt deutlich über dem Niveau von MB oder Transformer, Kontrolle aber immer noch passabel.

Hat mich ein wenig an den von mir vorher gespielten Nightmare erinnert, wobei ich das Tempo des Gorillas als niedriger einstufe (Nightmare hatte ich auf dem gleichen Schwamm).

Ich hätte aufgrund meiner früheren Erfahrungen mit dem Gorilla eigentlich mit einem Desaster gerechnet. War es aber absolut nicht, im Gegenteil. Da werde ich wohl noch weiter experimentieren müssen.... :ugly:

Autor:  Noppen Matthes [ Mittwoch 10. Mai 2017, 22:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Glasgumminoppe hat geschrieben:
altes Gorilla OG mit 1,3 mm extrahartem Dämpfungsschwamm kombiniert

Was fuer'n Dämpfungsschwamm war das denn?

Autor:  Glasgumminoppe [ Mittwoch 10. Mai 2017, 22:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Sowas ähnliches wie der ABS-Schwamm.

Autor:  Noppen Matthes [ Donnerstag 11. Mai 2017, 22:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Ich habe jetzt ein Gorilla OG, was ich noch in meiner Kramkiste gefunden habe, mit einem 1,8 ABS-Schwamm, den ich von einem Buffalo abgezogen habe, verklebt. Ich hoffe ueber's Wochenende zum Testen zu kommen. Die Noppen sind ja wirklich ziemlich lang.

Autor:  sabby [ Montag 15. Mai 2017, 10:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Hallo

Am Sonntag spielte ich an einem Turnier mit einem Andro core cl off einen 1,8mm ABS Gorilla.

Spieler waren alles dabei von Kreisklasse bis Oberliga TTR 1950

Ich bekam zum ersten mal ein Feedback das mein Anti flattern würde und er sehr giftig sei bei der SU.

Dennoch konnte ich auf diesem Holz den Gorilla nur sehr schwer kontrollieren, da immer diese Art Katapult eintretet das ich so nicht kenne bei allen anderen Glattantis.

Auf diesem Holz für mich zu unsicher und versuche auf irgend einem anderen Holz mal das zu testen wenn ich eines finde....

Vielleicht kann einer ja mal einen Vorschlag machen...bevorzuge härtere Hölzer.....

In der Regel bevorzuge und spiele ich immer den Transformer mit 1,8mm ABS Schwamm

Grüße
sabby

Autor:  destruktivsatan [ Dienstag 16. Mai 2017, 07:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

@sabby:
Probier es mal mit dem Persson Power Carbon. Hat damals bei mir wunderbar harmoniert. Das Holz ist schön hart im Anschlag.

Autor:  sabby [ Mittwoch 17. Mai 2017, 00:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Interessant das Holz wenn ich eines günstig gebraucht bekomme teste ich das gerne.

Nächster Test ein NSD verkleinert auf Butterflymaß 1,8 Gorilla + Acuda blue turbo max

Autor:  destruktivsatan [ Freitag 19. Mai 2017, 07:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Gestern wieder mal mit dem Gorilla+MB Schwamm im Training gewesen.
Meine Trainingspartner beide Regionalliga Mitte.

Nach etwa 1 Stunde (einspielen + diverse Übungen)sind wir übergegangen in den Wettkampf. Es war herrlich zu sehen, wie viel Probleme der Gorilla auch erfahrenen Spielern macht. Besonders die Schnittvariation! Seitwischer von mir, welche leer auf auf die Grundlinie abtauchten führten oft zum direkten Punkt, da der Ball ins Aus gezogen wurde. -> "eklige Bälle, die Flattern voll" hab ich dann zu hören bekommen :-)
Von 4 Spielen konnte ich 2 für mich entscheiden. Es macht weiterhin Spass mit dem Gorilla und ich bleibe dran.

Autor:  DerJungeKoch [ Freitag 19. Mai 2017, 09:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

Hat jemand noch einen Gorilla mit Dämpfungsschwamm und veredelt den er nicht mehr benötigt? antwort bitte per pn.

Autor:  curly [ Samstag 20. Mai 2017, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gorilla - mit Dämpfungs-Schwamm - 1,8mm

destruktivsatan hat geschrieben:
Gestern wieder mal mit dem Gorilla+MB Schwamm im Training gewesen.
Meine Trainingspartner beide Regionalliga Mitte.

Nach etwa 1 Stunde (einspielen + diverse Übungen)sind wir übergegangen in den Wettkampf. Es war herrlich zu sehen, wie viel Probleme der Gorilla auch erfahrenen Spielern macht. Besonders die Schnittvariation! Seitwischer von mir, welche leer auf auf die Grundlinie abtauchten führten oft zum direkten Punkt, da der Ball ins Aus gezogen wurde. -> "eklige Bälle, die Flattern voll" hab ich dann zu hören bekommen :-)
Von 4 Spielen konnte ich 2 für mich entscheiden. Es macht weiterhin Spass mit dem Gorilla und ich bleibe dran.



...und wie sieht das so mit der Winkelanfälligkeit aus? Kommst Du damit zurecht bzw. wie sieht hier der Vergleich zu den neueren, winkelunanfälligen Antis (z.B. Beast und Spinparasite) aus?

Seite 4 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/