Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. April 2017, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 15:23 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 630
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksliga hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1608
Wenn es so wäre - aber es fehlt für mich der Glaube, dass mit einem sehr glatten Belag die Möglicheit besteht Konterbälle mit ebensolchen zu beantworten oder zumindest leere Bälle sicher zu retournieren und noch eine maximale SU zu erzeugen. Es werden wohl Tests beweisen müssen.
Ansonsten kann ich den Ausführungen von ED einiges abgewinnen. wenn das Glantispielen sich wie damals das GLN spielen in den unteren Klassen sich erfolgreich bewähren würde. Würden wohl viele dabei geblieben sein - dem ist aber überhaupt nicht so. Ich habe weder im Saarland bei den Seniorenqualis noch bei den Aktiven überhaupt einen einzigen Spieler gesehen. Dasselbe in der Pfalz. Ebenso Fehlanzeige. Meine Beobachtungen beschränken sich allerdings auf max nach unten bis zur Kreisliga und 1400 TTR .
Es wäre natürlich ein Riesenerfolg wenn sich der Neue Neubauerbelag so spielen ließe :roll: :mrgreen:

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 15:59 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 494
Harry ich meinte nicht Glantis. Es kommen Antis 2018 mit
Restgriffigkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 16:03 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 22:31
Beiträge: 149
Verein: OWL
Spielklasse: WTTV
MaikS hat geschrieben:
(hier auch ganz interessant: Er hat letztes WE gegen einen Reichelt aus NRW gespielt, der dort NRW Liga 37:6 steht. Ging 3:0 aus.)
Unser klassischer Abwehrer so knapp 40.


Ob der schon mal gegen klassischen Anti gespielt hat? Der war auch schon in höheren Ligen unterwegs, also starke Leistung von JH!! Ich meine aber, dass die mit Z-Bällen gespielt haben, kein Plastik!

_________________
ANTIzipator/wttv


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 16:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 630
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksliga hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1608
@ Hilton Erbe Du meintest Restgriffigkeit aber Cogito und Marcel sprachen aber von Glantis, dass man mit normalen Antis kontern kann ist unbestritten aber SU ist ja keine da nur leer und eben sicher. Tony Hold läßt grüßen :!: Welche Belag soll jetzt auf der Larc stehen der restgriffige oder der glatte :?: :?: Auf dass mir ein :idea: aufgehe.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 16:17 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 494
Harry sie sind noch nicht auf der LARC.
Kommen erst wie gesagt 2018.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 16:18 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1368
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
gothic hat geschrieben:
MaikS hat geschrieben:
(hier auch ganz interessant: Er hat letztes WE gegen einen Reichelt aus NRW gespielt, der dort NRW Liga 37:6 steht. Ging 3:0 aus.)
Unser klassischer Abwehrer so knapp 40.


Ob der schon mal gegen klassischen Anti gespielt hat? Der war auch schon in höheren Ligen unterwegs, also starke Leistung von JH!! Ich meine aber, dass die mit Z-Bällen gespielt haben, kein Plastik!


Das könnte sein, ich weiß es nicht. Insgesamt wollte ich nur sagen: Abwehrer haben es wahrscheinlich etwas schwerer mit dem Plastikball, zumindest mit bestimmten Plastikbällen.
Durch bestimmte Spieklcharakteristika, bei klassischer Abwehr zB der Schnittwechsel gepaart mit hoher Sicherheit, ist der Plastikball aber nicht zwingend ein Nachteil.
Und schon gar nicht lässt es sich an ganz wenigen Beispielen zeigen.
Im Training machen wir es teilweise jetzt sogar so, dass wir Z und P Bälle komplett mixen.
Das hilft finde ich wirklich ganz gut.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 17:38 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1159
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Hiltons Erbe hat geschrieben:
Harry ich meinte nicht Glantis. Es kommen Antis 2018 mit
Restgriffigkeit.

Von wem kommen die? Django und Rhino sind ja wohl schon auf der LARC fuer 2017.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 17:44 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 494
Noppen Matthes hat geschrieben:
Hiltons Erbe hat geschrieben:
Harry ich meinte nicht Glantis. Es kommen Antis 2018 mit
Restgriffigkeit.

Von wem kommen die? Django und Rhino sind ja wohl schon auf der LARC fuer 2017.


Bitte um Geduld.

Glück Auf!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Django/Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 18:39 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1675
@maik:

Ich denke, dass zumindest einen guten Teil der Gewöhnungs- bzw. Überraschungseffekt ausmacht.

Wir hatten mal vor Jahren im Verein die blauen Donic Tische mit der rauhen Oberfläche. Lahm und extrem schnittig. Da haben viele Gäste massive Probleme gehabt, da bei uns in der Regel Andro der bevorzugte Tisch ist und die für Klopper gemacht sind.

Ähnlich dürfte es zur Zeit bei den Bälde sein.

Wer nur Plastik spielt und dann auf Celluloid trifft dürfte es ähnlich schwer haben wie ein Celluloid Spieler, der auf einmal mit dem G40 agieren muss.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de