Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 00:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 21:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 21. April 2012, 16:30
Beiträge: 101
Spielklasse: BZOL
TTR-Wert: 1800
Wie unterschiedlich die Eindrücke doch sind. Verglichen mit den neubauer antis, speziell rhino geht meiner Meinung nach ein MB recht "hoch" raus. Da muss ich das Schlägerblatt viel mehr schließen. Daraus resultiert auch die höhere Ballkontrolle beim mega Block. Weicher schwamm für Führung dafür auf Kosten eines super flachen Ballabsprungs.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 23:39 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1472
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
tt-fan hat geschrieben:
Wie unterschiedlich die Eindrücke doch sind. Verglichen mit den neubauer antis, speziell rhino geht meiner Meinung nach ein MB recht "hoch" raus. Da muss ich das Schlägerblatt viel mehr schließen. Daraus resultiert auch die höhere Ballkontrolle beim mega Block. Weicher schwamm für Führung dafür auf Kosten eines super flachen Ballabsprungs.


Ist ja auch so.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2017, 20:11 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2492
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
Ich habe ihn nun auch testen können und bin auf Anhieb bestens klar gekommen auf dem Soulspin "mega" kontrolliert. Störreffekt/SU hervorragend kurz legen genauso gut wie der Mega Block. Erstmal gesetzt!

_________________

TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2017, 22:52 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Zweites Training heute. Bin immer noch nicht überzeugt. Definitiv höhere Schnittumkehr als der MB, aber mit der Kontrolle des MB kann man sein eigenes Spiel viel variabler aufbauen. Die Schnittumkehr ist ausreichend und 10 gr mehr oder weniger Gewicht scheinen mindestens meinem Vorhand Topspin gut zu tun. Bin mir unsicher :roll:

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 19:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 517
TTR-Wert: 1933
Hier ist es ruhig geworden. Keine neue Erkenntnisse?

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm

Für den Butterfly G40+:
Xiom Amadeus
VH: Rasanter R47 2,0mm
RH: Diabolic 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 21:14 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. Dezember 2014, 15:40
Beiträge: 144
Spielklasse: 1. Kreisliga hinten ByTTV
TTR-Wert: 1607
Turnier gespielt ohne vorheriges Training, habe vorher MB 1,5 gespielt
Block genau so sicher nur viel flacher und schnittweiterleitung (ungeputzt) genau so gut wie ein gut geputzter MB
Druckschupf auf flache belle gingen mir noch ziemlich viele ins Netz
Druckschupf bzw Schüsse auf hohe Bälle gingen mir noch häufig drüber
Denke das ist alles nur die Gewohnheit, die wieder etwas umgestellt werden muss.
Werde ihn mindestens bis 4 Wochen vor runden Beginn drauf lassen, falls es sich nicht bessert, werde ich ich im Notfall wieder zum MB wechseln, ansonsten bleibt er drauf (Bis ein neuer Glanti raus kommt :D )

_________________
Holz: Yinhe T-6
RH: Dr. Neubauer Rhino+ 1,5
VH: DONIC Bluefire M03 1,8


Holz: Avalox P500
RH: Tibhar Grass D'Tecs 0,6
VH: DONIC Bluefire M02 1,8

Holz: DONIC Defplay Classic Senso
RH: DAWEI 388D Ox
VH: DONIC Bluefire JP02 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 21:15 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2492
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
Nunja im direkten Vergleich auf dem Viscaria Light etwas schneller als der MB. Aber auf dem Soulspin perfektes Zusammenspiel von Kontrolle und Gefährlichkeit


Zumindest für mich

_________________

TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 21:41 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1713
Kogser hat geschrieben:
perfektes Zusammenspiel von Kontrolle und Gefährlichkeit


Das trifft meinen ersten Eindruck auch haargenau. Ich hab meinen 1.5er Bison, der komplett FERTIG war. heute spontan ersetzt auf einem Hammer & Sichel in Normalblattgröße.

Es ging alles, was mit dem Bison auch ging ... nur noch eine Spur sicherer, mit wesentlich flacherem Ballabsprung ... und gefühlt immer einmal öfter als beim Bison.

Extrem aufgefallen ist mir, dass gerade unsauber getroffene Bälle (weil ich oft schlecht zum Ball stand) eher kamen als mit dem Bison.
Ich hatte auch den MB in verschiedenen Dicken probiert, aber das Nashorn ist da deutlich wohliger für mich vom Spielgefühl her.

... und was für mich auch noch zählt: Auf das Nashorn gibt es bei meinem Händler Rabatt ... auf den MB immer noch nicht!

_________________
TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Butterfly Impartial XS 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Rhino 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Yasaka Rakza PO 2.0mm | RH: Der Materialspezialist Megablock 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 21:46 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2492
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
Nun ich war ein MB Anhänger von der 1. Sekunde an. Da die Sicherheit und die kurzen Anlagen hervorragend waren. Doch für das Soulspin war mir der MB dann doch zu ungefährlich und dann zu langsam. Daher nun die Umstelllung nach Test auf das Rinozeross

Ja auch die Notbälle sind für mich das große Plus vom Nashorn. Auch wenn der Gegner variiert mit verschiedenen Topspin ist das Nashorn vorn. Und natürlich im aktiven Spiel auf US oder leere Bälle ist er noch besser und vor allem gefährlicher

_________________

TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Zuletzt geändert von Kogser am Dienstag 20. Juni 2017, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 19. Juni 2017, 23:35 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1222
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Ich habe mittlerweile auch den Rhino testen koennen und zwar in 1,8 auf meinem 2. Matador allerdings bislang nur in einem Training. Mir gefiel er auch von Anfang an sehr gut und mir erschien er auch als ein "besserer Bison". Etwas weicher im Anschlag (weicheres OG, gleicher Schwamm), flacherer Ballabsprung und sogar leicht bessere SU, jedenfalls bei meinem Exemplar. An den etwas flacherer Absprung musste ich mich noch etwas gewoehnen am Anfang aber das legte sich dann nach einiger Zeit. Ich empfand ihn als gefaehrlicher aufgrund des flacheren Absprungs und der leicht hoeheren SU; mein Trainingspartner (der meinen Bison sehr gut kennt) meinte das auch. Was mich etwas ueberraschte war, dass ich leere Baelle gegenkonntern oder gegendruecken konnte (aehnlich wie mit MLN) und die Dinger schienen saugefaehrlich. Allerdings muss ich das noch mehr testen. Insgesamt hat der Rhino mir so gut gefallen, dass ich ihn weitertesten werde und dann in den naechsten 1-2 Wochen zu einer Entscheidung ob ich wechsel kommen sollte. Er ist auf jeden Fall eine gute und interessante Weiterentwicklung.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Rhino 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de