Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Dr.Neubauer Rhino
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=32734
Seite 1 von 16

Autor:  hanifah1 [ Samstag 6. Mai 2017, 12:35 ]
Betreff des Beitrags:  Dr.Neubauer Rhino

Herstellerbeschreibung:

Mit dem neuen Dr.Neubauer Rhino kann vor allem auf rotationsreiche Topspin-Bälle eine hervorragende Spin-Umkehr erzielt werden. Nach wie vor besteht die Möglichkeit, den Ball auch mit einem schnellen Holz sehr kurz hinter das Netz abzulegen, inklusive gegen hart geschlagene Topspin-Bälle. Mit dem neuen RHINO ist es nun dank einer überarbeiteten Gummi-Mischung vor allem gelungen, die Winkelanfälligkeit nochmals zu reduzieren und die Kontrolle auf ein noch höheres Niveau zu schrauben. Dies macht sich sowohl bei passiven (Aufschlag-Annahme, Blockball) wie auch bei aktiven Schlägen (Druckschupf, leichtes Kontern) bemerkbar. Dazu kann noch etwas mehr Druck durch aggressiven Schupf und leichtes Gegendrücken ausgeübt werden

Rot, Schwarz
1.2 - 1.5 - 1.8

ZusatzinformationGewicht inkl. Verpackung0.2000SchwammAnti-TopspinStrategieALL SPEZIAL, ALL KLASSISCHTempo60Effet105Kontrolle84

Autor:  destruktivsatan [ Montag 8. Mai 2017, 08:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

Ist das dann ein Glanti?

Autor:  xsoulflyx [ Montag 8. Mai 2017, 09:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

Mit Sicherheit. Es wird ja von Schnittumkehr und Winkelanfälligkeit gesprochen.....

Autor:  destruktivsatan [ Montag 8. Mai 2017, 11:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

xsoulflyx hat geschrieben:
Mit Sicherheit. Es wird ja von Schnittumkehr und Winkelanfälligkeit gesprochen.....


ja würde Sinn machen!
Kann den Begriff Winkelanfälligkeit meinem Glantispiel nicht zuordnen (obwohl der Begriff ja im Glantiforum oft verwendet wird) :lol:

Autor:  Ed von schleck [ Montag 8. Mai 2017, 13:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

Der Begriff bezeichnet das mögliche Trefferfenster z. B. beim Block.

Stimmt der Schlägerwinkel nicht zu 100% fällt bei Winkelanfälligen Belägen der Ball ins Netz oder segelt sonstwohin.

Sprich, man muss immer gut zum Ball stehen und Automatismen drin haben.

Je härter und je gefährlicher ein GlA, umso größer ist in der Regel diese Anfälligkeit. Die Ballkontaktzeit ist halt sehr kurz.

Je ungefährlicher, desto weniger anfällig sind die Beläge.

Das ist bei NI nicht anders. Ein T05 ist schwierig zu spielen im Gegensatz zu einem Nimbus Sound, dafür ist die Endleistung höher.

Autor:  destruktivsatan [ Dienstag 23. Mai 2017, 12:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

Hat das Ding schon mal jemand getestet? Sollte ja laut Website schon zu kaufen sein...

Autor:  Manuel :) [ Dienstag 23. Mai 2017, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

ab Ende Mai

Autor:  destruktivsatan [ Dienstag 23. Mai 2017, 13:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

Manuel :) hat geschrieben:
ab Ende Mai

Du kannst den Belag aber schon in den Warenkorb legen und bestellen ;-)
Beim Materialspezialisten konntest du den MB auch schon 3-4 Wochen früher kaufen als auf der Website angegeben war. :mrgreen:

Autor:  Marcel2 [ Freitag 26. Mai 2017, 18:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

"Ab sofort lieferbar" :D

Autor:  hanifah1 [ Samstag 27. Mai 2017, 17:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr.Neubauer Rhino

Meiner war heute im Briefkasten.

Ich komme zwar leider demnächst nicht zum Testen, aber nach einen kurzen Balldotztest würde ich auf einen Bison mit noch geringerer Winkelanfälligkeit tippen.
Überhaupt sind sich beide rein Optisch recht ähnlich, beim Balldotzen merkt man aber schon einen deutlichen Unterschied.
Rhino wirkt noch kontrollierter ohne langsamer zu sein. Einen SU-Unterschied bemerke ich dabei nicht.
Beide sehr hoch.


Ich bin gespannt was die ersten Tester so berichten, eines ist jedenfalls schon mal klar.....
für jeden der Buffalo und Bison mochte, ist der Rhino ein Pflichttest ! :-)

Seite 1 von 16 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/