Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 18. August 2017, 13:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Freitag 21. Juli 2017, 15:53 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 202
TTR-Wert: 1847
Danke Noppi!
Ja du hast recht, beide Techniken zu beherrschen ist schwierig. Dies war auch ein kleiner Denkanstoss
von mir das Abhacken mal im Training zu üben und als Variation im Spiel zu testen. Wechselschnitt kann viele Gegner verwirren. Man darf sich damit nur nicht selbst verwirren :)

_________________
Butterfly Zhang Jike Super ZLC
VH: Tenergy 05
RH: Gorilla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Samstag 22. Juli 2017, 11:18 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 1. Dezember 2007, 16:59
Beiträge: 441
So, habe den Rhino nun auch auf dem Matador und Apolonia testen können. Letzteres ist mein Spielholz.
Hatte die komplette letzte Saison den Bison auf der Kelle, jetzt für zwei Monate mal wieder NI. Mein TTR liegt knapp unter 1700, der meiner Trainingspartner geht hoch bis 1800 - nur zur Einordnung. Gespielt wurde sowohl mit Zelluloid als auch mit Plastik.

Vorweg, hatte überlegt diese Serie wieder NI zu spielen - letztlich ist meine Spielstärke sowohl mit NI als auch mit dem Glanti sehr konstant. Generell würde ich aber behaupten, dass das Glanti-Spiel, sofern es so langsam mit dem Drehen besser klappt, perspektivisch mehr Potenzial bietet.

Ich teile die Meinungen vieler hier bezüglich des Rhino. SU ist auf einem sehr hohen Niveau, die Winkelanfälligkeit gesunken. Dies macht sich vor allem beim Block von Schlagspins bemerkbar. Diese kann ich sehr variabel, was die Höhe angeht, blocken. Der Block geht dann extrem flach und schnell! aus dem Belag raus mit massig SU - selbst mit starker VH-Technik und knapp 1800 Punkte gab es da kein Nachziehen mehr für meinen Trainingspartner, der das Spiel gegen Glanti mittlerweile gewohnt ist.
Zudem erzeugt der Rhino tatsächlich nochmals krummere Flugbahnen, diese sind meist flach und fallen gegen Ende abrupt ab. Die flache Flugbahn erfordert erstmal eine gewisse Umstellung zum Bison, weshalb ich den Rhino auch eher als Variante anstelle eines Updates zum Bison sehe.
Auffällig finde ich, dass der Rhino zwar auf den ersten Blick leichter zu spielen wirkt, letztlich aber nicht ganz so dämpft wie der Bison - könnte sich aber vielleicht noch einpegeln, da der Belag frisch montiert ist.
Insgesamt wirkt der Rhino auf mich kontrollierter aber auch dynamischer, wenn man bspw. gegenkontert. Etwas paradox und vllt. der frische des Belages geschuldet.

Werde den Rhino jetzt jedenfalls weiterspielen. Der Belag bietet eine Menge Potenzial ist richtig eingesetzt wirklich gefährlich. Leicht zu spielen ist er immer noch nicht, das sollte jedem bewusst sein. Finde in dieser Hinsicht den Mega Block immer noch unübertroffen, allerdings auf Kosten der Gefährlichkeit.

Meine Teamkollegen, die sich ebenfalls mit Material auskennen und aus Neugier meine Glantis testen schütteln immer unverständlich den Kopf, wie man so etwas spielen kann. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Samstag 22. Juli 2017, 13:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 724
In welcher Stärke hast du es gespielt?
Hast du mit Plastikball genug SU? Mit welchem Plastikball wurde gespielt?

Ich spiele seit über 4 Jahren Glanti und überlege mir auf eine Noppe umzusteigen, da ich mit Plastikbällen wie Nittaku Premium oder Hanno mit Glanti gar nicht klar komme

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Samstag 22. Juli 2017, 14:57 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 1. Dezember 2007, 16:59
Beiträge: 441
Hi Karnop,

musste gerade erstmal nachfragen, welche P-Bälle das waren, da ich mich mit dem Thema überhaupt nicht beschäftige.
Es waren wohl ein aktueller Joola Spielball, der Gewo-Spielball und ein grüner Joola Trainingsball. Letzterer war übrigens der einzige bei dem ich erhebliche Unterschiede festgestellt habe, was eine Murmel - betraf aber auch mein Offensivspiel.

Den Rhino habe ich in 1,5mm genommen, nachdem ich beim Bison zwischen 1,8mm und 1,5mm eigentlich keine Unterschiede feststellen konnte.

Zur SU: der Gewo-Spielball wurde mir von meinem Trainingspartner einfach mal untergejubelt, ohne dass ich was gemerkt habe. :-) Klar letztlich sind mir schon feine Unterschiedd aufgefallen, was Absprung etc angeht, aber in unserem Trainingsspiel lief alles genauso wie mit den Z-Bällen. Mag sein, dass weniger Spin im Spiel war, aber dann eher marginal und das obwohl unsere Spielweisen sehr auf Spin ausgerichtet sind.

Vielleicht sind wir aber auch mit unseren Punkten zu untalentiert! :-)

Ich mache mir bezüglich dieses Themas gar keine Platte. Wichtig ist einfach nur den Ball so zu halten, dass nicht geschossen werden kann, aber das war auch beim Z-Ball schon so. Wird auf den Anti gelullert, gehe ich in der Regel selbst rum oder kontere mit dem Glanti rein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Samstag 22. Juli 2017, 22:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 724
Ich finde, dass die Bälle zu hoch steigen mit Plastikball. Naja ich werde es testen. Danke für die schnelle Rückmeldung :)

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Juli 2017, 21:37 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 18:16
Beiträge: 4
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1624
Hallo zusammen,

ich habe bislang mit kurzen bis mittellangen Noppen gespielt, zuletzt Neubauer Aggressor. Jetzt habe ich mir einen Rhino zum Testen bestellt. Der ist nur zur Hälfte schwarz, zur anderen Hälfte grau, ein seltsames Muster . Ist das normal oder habe ich B Ware erwischt? Darf ich damit spielen oder ist der Belag so gar nicht zugelassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Juli 2017, 22:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 302
Foto wäre gut

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: Dr. Neubauer Rhino 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 24. Juli 2017, 07:05 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1636
Zitat:
Ich mache mir bezüglich dieses Themas gar keine Platte. Wichtig ist einfach nur den Ball so zu halten, dass nicht geschossen werden kann, aber das war auch beim Z-Ball schon so. Wird auf den Anti gelullert, gehe ich in der Regel selbst rum oder kontere mit dem Glanti rein.


Was mit dem Glanti ja auch sehr einfach ist :lol2:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 24. Juli 2017, 07:50 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2294
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1702
Mit dem Rhino, Bison und Mega Block finde ich schon. Mit dem Rhino allerdings halt auch am erfolgreichsten

_________________

Soulspin Basalt Andro Rasanter R47 UltraMax Dr.Neubauer Rhino 1.2
Soulspin Zylon-Carbon Donic Bluestorm Z2 Max Dr.Neubauer Rhino 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 24. Juli 2017, 08:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 16:25
Beiträge: 190
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 2008
Hätte noch einen rhino in rot und 1,5mm abzugeben...bei Interesse bitte pn.

Gruß stiffler.

_________________
Hauptschläger

Holz:Yinhe T-6
VH: Rasant Powergrip 2,1mm
RH: Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de