Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 01:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 00:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 21. April 2012, 16:30
Beiträge: 100
Spielklasse: BZOL
TTR-Wert: 1800
Servus,

so ich war heute mal in der Halle und hab 2 Stündchen mit dem Rhino trainiert. Getestet wurde das ganze auf einem Matador in 1.2.

Block: Ging super kontrolliert, von der ersten Sekunde an gutes Gefühl. Flache Flugkurve, Schön nach unten gezogen. War auf jeden Fall eine gute SU. Besser als bei Mega Block, ein unterschied zwischen Bison oder Buffalo tu ich mir allerdings schwer. Die finde ich bei allen drei Antis schon sehr gut.

Druckschupf: der hat mir echt schwer zu schaffen gemacht, mit anderen Antis zieht bei meiner Technik der Ball eher Richtung netz. Mit dem Rhino sind mir die Bälle ziemlich hoch geraten oder über den Tisch. (nur nach vorne gedrückt). Mit seitlicher Komponente sind sie jedoch echt gut und sicher geglückt. Wie auch der Bison, hat der Rhino so ein leichtes Eigenkatapult bei aktiven Schlägen.

Spiel auf Leere Bälle: Ging so Mittelmäßig, bleibt halt immer noch ein Glattanti. Es ist möglich die Bälle ganz gut zu platzieren und das recht flach und sicher. Sonderlich gefährlich war es jetzt nicht. Da muss man dann schon eher so Lift oder Konter spielen, aber das ist nicht gerade mein Paradeschlag. Meistens drück ich die Bälle in die RH und mach mich darauf gefasst den nächsten Spin zu fangen.

Vom ersten Eindruck würde ich sagen, dass der Megablock noch langsamer und kontrollierter ist. Jedoch mit höherem Ballabsprung und fliegt Angenehmer als die Neubauer Antis. Spinumkehr seh ich auch die Neubauer Antis vorne.

Bei der Auswahl des Anti's kommts wirklich bisschen darauf an, welches Anschlaggefühl man bevorzugt und wie das Spiel aufgebaut ist. Der Mega Block glänzt finde ich wenn man sehr Aktiv mit so Konter ähnlichen Bewegungen agiert und allgemein sehr viel "fangen" möchte. Spielt man nur Passiv mit dem Mega Block wird das ganze recht schnell ungefährlich wie ich finde.

Bison glänzt finde ich beim Druckschupf und ist sehr sicherer Block mit viel SU. Leichter Eigenkatapult und eine gewisse Lebhaftigkeit für ein Glattanti.

Und der Buffalo (zurzeit noch mein Favorit) hat ein ziemlich "totes Anschlaggefühl" sehr sehr hart, fühlt sich an wie so eine Plastikscheibe. Kein Katapult, sehr starke SU und gut geeignet für den etwas "passiveren Spieler am Tisch"

Den Rhino würde ich jetzt vom ersten Eindruck so Richtung Bison einordnen. Fühlte sich recht ähnlich an, gefühlt hab ich n tick sicherer damit spielen können als mit dem Bison, aber nach nur einem Training schwer zu beurteilen. Definitiv interessant für Leute denen die Neubauer Antis vom Spielgefühl gefallen speziell der Bison.

Bevor jemand fragt: knappe 1800 TTR zurzeit.

Grüße Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 20:16 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Rhino gerade aufgeklebt. Ich will jetzt keine Dotztest-Vergleiche herleiten, lediglich sagen, dass er sich härter anfühlt als der MB. Bin gespannt au den ersten Test morgen.
Klarer Vorteil des MB, das Gewicht. Er wiegt auf meiner Kombi 7 gr weniger als der Rhino :!:

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 21:15 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2490
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
liegt wohl am Schwamm. Der Schwarze MSP Schwamm hat sehr viele Luftbläschen

_________________

MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 12:27 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5695
TTR-Wert: 1423
Manuel :) hat geschrieben:
....

Kann dann gerne mit MB und Bison vergleichen


Ähem, :?: :?:
wo bleibt der Bericht ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 13:02 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 358
Ist heute erst angekommen, Peter;)
Bericht kommt morgen

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: MSP Diabolic 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Juni 2017, 06:19 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Erster Eindruck: ich brauch noch einen zweiten Eindruck :shock:

Vieles ist genauso, wie es TT-Fan oben beschreibt. Ich konnte den Rhino am Freitag nur gegen einen Spieler ausprobieren. Ein Allroundspieler, der nur selten Tops spielt. Wenn er mal gezogen hat, habe ich die Blocks immer sauber und flach und extrem ecklig zurückspielen können. Hier würde ich nach dem ersten Eindruck sagen, dass der Block sicherer funktioniert als mit dem MB und mit deutlich mehr Schnittumkehr.
Bei Druchschupf genau der selbe Eindruck wie TT-Fan. Bei gerade gedrückten Bällen ist mir der Ball entweder viel zu lang geraten oder ist in hohem Bogen auf dem Tisch gelandet und ich wurde abgeschossen. Sobald ich mit einem Seitwischer an den Ball gegangen bin, kamen perfekte Bälle raus, flach und unberechenbar.
Beim "mitspielen" ist der MB der deutlich bessere Belag mit mehr Kontrolle und Berechenbarkeit.
Aber der Rhino war deutlich eckliger für meinen Gegner. Da er mit viel Sidespin spielt, kamen die geilsten Bälle raus, die teilweise entgegen der antizipierten Flugkurve wegsprangen. Das spricht wohl auch für die deutlich höhere Schnittumkehr.
Ich war an dem Abend mehrfach drauf und dran einfach den MB wieder aufzukleben und dann kam wieder so ein völlig unberechenbarer Ball, der mich total beeindruckt hat.
Mein Gegner sagte am Schluss, dass mein Spiel mit MB gutmütiger sei. Bei Rhino sei ihm unklar was und wie es zurückkommt.
Ein zweiter Eindruck gegen weitere Gegner ist unbedingt nötig.

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Juni 2017, 10:59 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 1. Dezember 2007, 16:59
Beiträge: 454
Wie schaut es denn mit der Schwammhärte bzw. dem Obergummi aus im
Vergleich zu den üblichen Verdächtigen?

Eher weich wie der MB oder hart wie der Bison?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Juni 2017, 13:16 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 358
So, wie versprochen mein Testbericht.

Gespielt wurde gegen einen Gastspieler aus einem Anderen Verein, Kreisliga vorne und Bezirksliga hinten bei mir im Verein.

Beim Block und der Aufschlagannahme sind mir den Ganzen Abend kein einziger Ball über die Blatte geflogen, eher mal welche ins Netz. Sehr niedriger Ballabsprung.

Beim Schupf/Druckschupf war es dann ganz anders. Die Bälle sind gestiegen fast als würde ich Ballonabwehr spielen, waren sehr schnell. Aber das kuriose war, diese Bälle hatten so eine unruhige Flugbahn und haben geflattert, dass mein Gegner aus der Kreisliga keinen Ball getroffen hat.

Die Quote lag bei NULL!!! Entweder hat er diese Bälle nicht mal berührt oder sonst wo hin geschossen, weil sie einfach im letzten Moment versprungen sind oder ich bekam noch mal mehr einen Turm zurück.

so was habe ich noch nicht erlebt. Und wir haben vor 2 Jahren schon mal in der Liga gegeneinander gespielt, da war es sehr knapp. Allerdings habe ich damals noch Noppen gespielt. Also völlig Blind ist er nicht gegen Material. War mir fast unangenehm und so habe ich auch noch nie jemanden vorgeführt, wenn auch unabsichtlich.

Gegen meinen Vereinskollegen, der sehr gut gegen Material spielt und gegen mich sowieso habe ich 1:1 gespielt. Habe bemerkt das die Flugbahnen hauptsächlich gegen Leute mit viel Schnitt zustande kommen.

Gegen meinen Kollegen, der ziemlich leer spielt, war dann die Eierei nicht so stark.

Die SU ist vergleichbar mit dem Bison würde ich sagen, habe nicht so viele Topspins an diesem Abend bekommen, leider.

Der Druckschupf, wenn ich mich noch etwas dran gewöhne und die Flugbahn sind einzigartig.

Heute spiele ich noch ein Turnier in Wallau, mal sehen ob ich dann noch mehr berichten kann.

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: MSP Diabolic 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juni 2017, 07:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 485
TTR-Wert: 1933
Manuel :) hat geschrieben:
So, wie versprochen mein Testbericht.

Gespielt wurde gegen einen Gastspieler aus einem Anderen Verein, Kreisliga vorne und Bezirksliga hinten bei mir im Verein.

Beim Block und der Aufschlagannahme sind mir den Ganzen Abend kein einziger Ball über die Blatte geflogen, eher mal welche ins Netz. Sehr niedriger Ballabsprung.

Beim Schupf/Druckschupf war es dann ganz anders. Die Bälle sind gestiegen fast als würde ich Ballonabwehr spielen, waren sehr schnell. Aber das kuriose war, diese Bälle hatten so eine unruhige Flugbahn und haben geflattert, dass mein Gegner aus der Kreisliga keinen Ball getroffen hat.

Die Quote lag bei NULL!!! Entweder hat er diese Bälle nicht mal berührt oder sonst wo hin geschossen, weil sie einfach im letzten Moment versprungen sind oder ich bekam noch mal mehr einen Turm zurück.

so was habe ich noch nicht erlebt. Und wir haben vor 2 Jahren schon mal in der Liga gegeneinander gespielt, da war es sehr knapp. Allerdings habe ich damals noch Noppen gespielt. Also völlig Blind ist er nicht gegen Material. War mir fast unangenehm und so habe ich auch noch nie jemanden vorgeführt, wenn auch unabsichtlich.

Gegen meinen Vereinskollegen, der sehr gut gegen Material spielt und gegen mich sowieso habe ich 1:1 gespielt. Habe bemerkt das die Flugbahnen hauptsächlich gegen Leute mit viel Schnitt zustande kommen.

Gegen meinen Kollegen, der ziemlich leer spielt, war dann die Eierei nicht so stark.

Die SU ist vergleichbar mit dem Bison würde ich sagen, habe nicht so viele Topspins an diesem Abend bekommen, leider.

Der Druckschupf, wenn ich mich noch etwas dran gewöhne und die Flugbahn sind einzigartig.

Heute spiele ich noch ein Turnier in Wallau, mal sehen ob ich dann noch mehr berichten kann.



Wie lief das Turnier?

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm

Für den Butterfly G40+:
Xiom Amadeus
VH: Rasanter R47 2,0mm
RH: Diabolic 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Juni 2017, 16:59 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 358
lief ganz gut, bin im Halbfinale raus. Ich war dann einfach zu kaputt und müde( 3:00 Uhr HF).
Die unruhige Flugbahnen sind weniger geworden, je besser und flacher ich die Druckschups gespielt habe.

Endlich hatte ich auch mal richtige Topspinspieler :D, die SU ist schon sehr gut und auf Bison Niveau.

Bin mit dem Rhino noch ein TICK sicherer als mit dem Bison und bleibe bei dem Belag.

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: MSP Diabolic 1,3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de