Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 09:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Sonntag 25. Juni 2017, 15:10 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 14. März 2014, 06:36
Beiträge: 2
TTR-Wert: 1199
grüsse miteinander ,

bitte um eure meinungen , welcher glanti denn nun am ehesten zu mir passen würde ( gerne auch schwammstärke ).

Holz: Gewo Holz OF Feeling 5.5 VH: Gewo Belag Hype XT Pro 50.0 2,1 RH: Nittaku Belag Best Anti 2,0

tischnah - versuche durch störspiel in den vorhandtoppi zu kommen ; wichtig ist mir ein sicheres blockspiel.
das offensive rh-spiel liegt mir nicht so , drehe da lieber ( so ich es zeitlich und vor allem motorisch^^ hinbekomme ).

verletzungsbedingt ... möchte ich den tisch nun nicht mehr für ausflüge nach hinten verlassen. ergo wünsche ich mir einen umstieg auf glanti.
trainingsbereitschaft vorhanden, auch wenn eine umstellung nun monate dauern sollte.

holztechnisch bin ich mir nicht so sicher ... meint ihr , das dafür ein anderes holz notwendig wird?

im trainingsbetrieb schon mal antesten dürfen :
MB 1,5
Transformer 1,0
Dr. Neubauer Belag A-B-S

danke für eure zeit und hoffentlich viele tipps
B


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Sonntag 25. Juni 2017, 15:48 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 305
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
Hallo und willkommen

Um von einem griffigen Anti auf einen glatten Anti umzustellen, würde ich im ersten Schritt so wenige Komponenten wie möglich wechseln. Will heissen: Holz und Vorhand behalten und mit der vertrauten Kombi und dem "neuen" Belag erstmal warm werden.

Hierzu kannst du eigentlich aus dem vollen Repertoire der neuen GLANTI-Generation schöpfen. Würde an deiner Stelle schauen, ob du einen gebrauchten Glanti hier im Forum ergattern kannst.
Sehr leicht zu spielen sind die Beläge ABS 1,5 o. 1,8 und MegaBlock 1,5. Mit den beiden Belägen, die für einen Glanti, hochkontrolliert sind, machst du nichts falsch. Störeffekt und Schnittumkehr sind vielleicht nicht so extrem wie bei anderen aber für den Anfang reichts völlig aus.

Viel Erfolg beim Umstieg

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 12:47 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 466
TTR-Wert: 1920
Schnittowski hat geschrieben:
Hallo und willkommen

Um von einem griffigen Anti auf einen glatten Anti umzustellen, würde ich im ersten Schritt so wenige Komponenten wie möglich wechseln. Will heissen: Holz und Vorhand behalten und mit der vertrauten Kombi und dem "neuen" Belag erstmal warm werden.

Hierzu kannst du eigentlich aus dem vollen Repertoire der neuen GLANTI-Generation schöpfen. Würde an deiner Stelle schauen, ob du einen gebrauchten Glanti hier im Forum ergattern kannst.
Sehr leicht zu spielen sind die Beläge ABS 1,5 o. 1,8 und MegaBlock 1,5. Mit den beiden Belägen, die für einen Glanti, hochkontrolliert sind, machst du nichts falsch. Störeffekt und Schnittumkehr sind vielleicht nicht so extrem wie bei anderen aber für den Anfang reichts völlig aus.

Viel Erfolg beim Umstieg


Sehr gut erklärt! Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen :wink:

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 14:25 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1842
Mit nem Glanti ein Störspiel aufzuziehen ist schwierig ( spreche aus eigner Erfahrung!) und einen hochkontrollierbaren Glanti gibt es nicht!! Mit nem Glanti sind die meisten nur erfolgreich wenn sie sofort mit der VH ( oder noch besser VH und RH) jeden Schupfball oder langsameren Ball angreifen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 15:18 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2481
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
@Noppi08 deine Antwort halte ich für ein Gerücht. 1. den Mega Block in 1.5 finde ich unglaublich sicher 2. Natürlich geht ein Störrspiel mit dem GlAnti sehr gut wenn man es beherrscht und 3. Bricky will doch mit VH Topspin vollenden...

Von daher passt deine Antwort in KEINEM Fall

z.B. gab es letzte Saison einschließlich mir 3 Spieler mit GlAnti alle 3 mit positiver Einzelbilanz

--- davon ab ich finde den Rhino noch einen Tick besser. Allerdings auf dem Holz und beim Umstieg könnte der MB einfacher zu spielen sein

_________________

MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.3
MSP Antiking Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 15:27 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 305
Spielklasse: Landesliga WTTV - ~1670 TTR
@Noppi08
Ich schrieb "... , die FÜR EINEN ANTI, hochkontrolliert sind".
Ich gehe von dem TTR des Threaderstellers aus und da stört jeder Ball eines Glantis.
Und selbst in meiner Liga machen sich manche Leute nen Knoten in den Arm, wenn da die Bälle vom Glanti kommen.

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 15:31 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1842
ja schön wenn ihr so spielen könnt nur schafft dies nicht jeder ( wie gesagt mir gelingt es auch nicht) also kann man dies nicht verallgemeinern . Ein Glanti ist schwierig zu kontrollieren Basta!Will man ein Störspiel am Tisch aufziehen so soll man dies besser mit ner langen Noppe oder halt mit nem normalen Anti tun!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 17:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 737
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
Bricky@ Ich weiß nicht was Du so mit dem normalen Anti in der Lage bist zu spielen. Ich nehme an Du schupfst den Ball so flach wie möglich rüber und praktizierst einen Hinhalteblock. Beim Glanti ist es besser das Schlägerblatt möglichst senkrecht zu halten beim Block und auch ein schnelles nach vorne drücken in derselben Schlägerhaltung. Auf diese Bälle werden Deine Gegner wohl etwas höher zurückspielen, sodass Du mit der VH zum Angriff kommst selbstverständlich erfordert diese Technik - wie alles Übung und nicht zu knapp.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 17:31 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 466
TTR-Wert: 1920
Also aus meiner Erfahrung, kann ich guten Gewissens sagen, dass ein Glanti ideal für ein Störspiel am Tisch ist. Was für ein Spiel sollte ich den mit einem Glanti sonst praktizieren? Lange Abwehr?

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welcher glanti soll es sein ?
BeitragVerfasst: Montag 26. Juni 2017, 22:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 737
Verein: TTC Fischbach
Spielklasse: Bezirksklasse hinteres Paarkreuz
TTR-Wert: 1565
Geht auch aber nur als Notball - sonst ist es noch weniger effektiv als mit einem Normalanti. Damit können nur noch sehr wenige " Super-Bringer" oberhalb von Verbandsligen bestehen. Allerdings gibt es immer Ausnahmen. Gegen die Beläge SRIVER und Co war der normale Anti ein gutes Gegenmittel. Björn Borg würde mit seinem Spielsystem heute ja auch keinen Grand Slam mehr gewinnen.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de