Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=33178
Seite 1 von 2

Autor:  Anti Mate [ Donnerstag 20. Juli 2017, 19:25 ]
Betreff des Beitrags:  Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Moinsen,

ich bin jetzt seit einem Jahr Teil in der "Glanti" Szene und bin sehr begeistert.
Ich habe mit einem Dr. Neubauer A-B-S 1.2mm (geliehen) auf meinem Yinhe T6 Holz angefangen.
Nach einem Viertel Jahr habe ich mir dann meinen ersten eigenen Glanti gekauft.
Ich hatte mich für den Mega-Block in 1.5 entschieden, doch dieser Belag war für mich ein kompletter Reinfall... Man hatte zwar massiv gute Kontrolle aber der Belag konnte einfach keinen Störeffekt aufbauen... Keine krummen Flugkurven, zu wenig SU etc.
Da hatte mir der A-B-S besser gefallen... Mein Spielsystem besteht darin den Gegner mit dem Glanti zu Fehlern zu zwingen um dann selber aktiv in der Vorhand agieren zu können. Mit dem Glanti blocke ich meistens nur oder mache ein bisschen "Druckschupfen", also angreifen liegt mir mit einem Glanti noch gar nicht und ich habe auch schon aufgegeben es zu trainieren :roll: .
Dafür trainiere ich lieber den Schläger im Spiel zu drehen und immer variabel zu bleiben.
Nun möchte ich mich von dem MB losreißen und wieder zu Dr. Neubauer wechseln. Als erstes hatte ich den Bison im Visier aber dann kam plötzlich der Rhino auf den Markt. Jetzt weiß ich nicht welchen von beiden ich mir kaufen soll und wenn dann in welcher Dicke für mein T6? Wie gesagt ich stehe mehr auf SU als auf Kontrolle :lol2:

Danke für jeden Tipp und jede Antowort!

Anti Mate

Autor:  Manuel :) [ Donnerstag 20. Juli 2017, 19:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Rhino. Der spielt sich krummer, als der Bison

Autor:  Anti Mate [ Donnerstag 20. Juli 2017, 19:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Manuel :) hat geschrieben:
Rhino. Der spielt sich krummer, als der Bison


Ok danke für deine Antwort! Wie ich sehe spielst du auch ein T6 8-) Hast du den Belag schon in 1.2mm auf dem T6 ausprobiert?

Autor:  Noppen Matthes [ Donnerstag 20. Juli 2017, 19:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Rhino! Das ist der bessere Bison! Bessere Kontrolle, weniger winkelabhaengig, gleich gute SU.

Autor:  Manuel :) [ Freitag 21. Juli 2017, 16:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

@Anti mate
Ich glaube nicht, dass die SU viel besser dadurch wird. Nur bei der Kontrolle kann ich mir vorstellen, dass es schwieriger wird.

SU ist bei 1,5 schon absolut gut.

Autor:  Anti Mate [ Freitag 21. Juli 2017, 17:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Es sind auch viele Leute für einen anderen Glanti... Welchen würdet ihr denn vorschlagen ?

Autor:  Kogser [ Freitag 21. Juli 2017, 18:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Rhino würde ich auch sagen. Bison habe ich noch gemieden, da zu hoch und zu weit abgesprungen. Rhino ist nun der richtige... ob 1.2 oder 1.5 ist Geschmackssache SU in etwa gleich

Autor:  Pinky [ Sonntag 13. August 2017, 15:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Was spricht gegen den Buffalo?

Autor:  Manuel :) [ Sonntag 13. August 2017, 15:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Buffalo hatte ich kurz nur gespielt. Fand da die Winkelanfälligkeit zu hoch, dafür das es einer aus der neueren Generation ist.

Autor:  Wallace [ Montag 14. August 2017, 12:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Umstieg auf den Dr. Neubauer Rhino?

Ich spiele den Tranformer vom MSP. Hat einer schon beide Beläge im Vergleich gespielt?
Der Transformer spielt sich nach einem Jahr leider nicht mehr so wie am Anfang.
Daher will ich den Rhino mal versuchen.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/