Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 11. Dezember 2017, 01:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 307 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 ... 31  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Samstag 9. September 2017, 11:02 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 09:01
Beiträge: 317
Spielklasse: Landesliga WTTV - 1682 TTR
Nochmal ein Zusatz zum Training von gestern:

Wie gesagt die Kombi war "Matador gerade, DHS Neo Hurricane III 2,1, Diabolic 1,3" vorher mit Rhino 1,5.

Die ersten Blocks mit dem neuen Glanti gingen allesamt mal ins Netz. Meine Herren ist der langsam. Dann habe ich mich drauf eingestellt und es offenbarte sich etwas, was ich bei all den Neubauer Antis vermisst habe: Die Kontrolle und das Gefühl auf lange schnittlose Rollaufschläge und gehobene Bälle.
Unfassbar kurz können diese Bälle abgelegt werden und sind kaum mehr offensiv vom Gegner zu retournieren.
Die Spinumkehr auf spinnige Topspins ist dem Rhino gleichgestellt. Ich musste im Vergleich der beiden Glantis beim Diabolic etwas mehr nach vorne drücken, weil der Belag einfach stark einbremst.
Ein sehr flacher Ballabsprung (flacher als der Rhino) bei Seitwischern und gedrückten Bällen auf US des Gegners bringt auch Leute jenseits der 1850 TTR ins Grübeln.

Kurzum: Für mich bis dato die mit Abstand sicherste Kombi und ab gestern in der Saison gesetzt

_________________
Tischtennis - obwohl am Tisch gespielt - ist ein BEWEGUNGSSPORT !

Holz: Dr. Neubauer Matador
RH: Neubauer Killer 1,5mm
VH: DHS Neo Hurricane III 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 08:51 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 17. November 2008, 11:52
Beiträge: 122
TTR-Wert: 2009
Getestet in 1.6 auf Texa und T6.

Ganz solider Anti , Angriff funktioniert gut aber auf Grund seiner Langsamkeit nicht besonders effektiv.

Su ok , Sicherheit auch.

Ansonsten nichts besonderes.
Funktioniert bei den neuen Plasticbällen auch nicht besser, MB ist viel sicher, Buffalo gefährlicher.

_________________
Zellu:
VH: Butterfly Tenergy 05 2.1 Holz:Joola RH: Buffalo 1.2

Plastic :
VH: Butterfly Tenergy 80 2.1 Holz:Butterfly RH: DTecs 0X


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 13:06 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2492
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
kassenwart hat geschrieben:
Getestet in 1.6 auf Texa und T6.

Ganz solider Anti , Angriff funktioniert gut aber auf Grund seiner Langsamkeit nicht besonders effektiv.

Su ok , Sicherheit auch.

Ansonsten nichts besonderes.
Funktioniert bei den neuen Plasticbällen auch nicht besser, MB ist viel sicher, Buffalo gefährlicher.


Das.sollte den meisten anderen nicht so gehen :wink:

_________________

TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Sonntag 10. September 2017, 16:24 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Kogser hat geschrieben:
kassenwart hat geschrieben:
Getestet in 1.6 auf Texa und T6.

Ganz solider Anti , Angriff funktioniert gut aber auf Grund seiner Langsamkeit nicht besonders effektiv.

Su ok , Sicherheit auch.

Ansonsten nichts besonderes.
Funktioniert bei den neuen Plasticbällen auch nicht besser, MB ist viel sicher, Buffalo gefährlicher.


Das.sollte den meisten anderen nicht so gehen :wink:

Kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber das Schöne ist doch, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt und für jeden was dabei ist :peace:

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 12:13 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 17. November 2008, 11:52
Beiträge: 122
TTR-Wert: 2009
Genau, jeden Toof seinen Deckel.

Ist wie auch die letzten Neuerscheinungen BAD,Transformer,Rhino,MB...usw.ein gelungerner Anti und testen mach immer wieder Spaß.

_________________
Zellu:
VH: Butterfly Tenergy 05 2.1 Holz:Joola RH: Buffalo 1.2

Plastic :
VH: Butterfly Tenergy 80 2.1 Holz:Butterfly RH: DTecs 0X


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 15:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 23. Oktober 2010, 10:28
Beiträge: 106
TTR-Wert: 1735
Wollte heute den Belag von meinem Tibhar Holz abziehen um ihn auf meinem Revolution zu testen. Beim Abziehen habe ich bereits gesehen, dass ich den Belag komplett zerstöre, es entstanden tiefe Rillen und Wellen..., ich hatte ihn aber nach Anleitung mit Folie geklebt....bin etwas sauer jetzt. :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 18:16 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4777
Verein: VFL Eintracht Hagen
Mit Lineal, Eiskkratzer Tortenschaufel Geodreieck oder ähnlichen abheben. Rund herum vorher minimal lösen möglichst ohne biegen.

Eventuell bei 50 bis 80 grad in den Ofen für 10 - 15 min.

_________________
Roots 7L / RH: Dtecs 0,5: VH: Hikari SR7 40° 2,1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Dienstag 12. September 2017, 07:27 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42
Beiträge: 25
Würde der Diabolic auf einem T2 gehen?
Welche Stärke würde passen?

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Palio CJ 8000 Balance rot 1,6 mm
RH: Viper schwarz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Dienstag 12. September 2017, 12:32 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2492
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
Mr. Anti Tischtennis hat geschrieben:
Würde der Diabolic auf einem T2 gehen?
Welche Stärke würde passen?


Wäre mir persönlich zu schnell da würde ich eher Mega Block in 1.5 oder 2.0 wählen.

T2 und Diabolic würde für mich der Block zu lang kommen. Ist aber Geschmackssache und kommt auch auf das Gewicht des T2 sowie gesamtgewicht des Schlägers an

_________________

TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP Diabolic
BeitragVerfasst: Dienstag 12. September 2017, 18:23 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 23:28
Beiträge: 68
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1613
Ich spiele ja nun seit über 20 Jahren ox Noppen und bisher hatte ich jeweils 1x im Training den MB und den Transformer auf der Kelle. Ansonsten keinerlei Erfahrung in der Praxis mit Glantis. Bei Beiden waren aber deutliche Anpassungen von der OX Technik weg notwenig um die Bälle halbwegs manierlich auf den Tisch zu bekommen.
Ist ja auch normal.

Angefacht durch einige Beiträge hier, die den Diabolic als deutlich einfacher und beherrschbarer als bisherige Glantis einstuften und bedingt durch meinen Noppenfrust durch den P-Ball, habe ich mir den Diabolic in 1.6 schwarz und das Revolution Holz gegönnt. Auf der VH klebt auch neu ein Aurus Sound in 1.9.

Ich muss meine Euphorie etwas bremsen, aber wie es scheint, ist der Diabolic für mich die bessere OX Noppe. :)

Mit kleinen Anpassungen im defensiven Spiel die mir keine Probleme bereitet haben, konnte ich direkt in Testspielen sicherer und auch für den Gegner unangenehmer agieren auf den P-Ball, als vorher mit meinen OX Lappen(Dtecs, Pogo, Talon, Cluster uvm). Dies alles auf passives Spielverhalten gemünzt. Flache Bälle und kurze Ablagen auf Aufschläge - kein Problem. Und vor allem auf Schlagpins segelte das P Ei deutlich häufiger auf des Gegners Hälfte anstatt wie bei OX Noppen hinten raus.

Selbst hohe Bälle waren recht häufig ein Problem für den Gegner durch teils ungewöhnliches Absprungverhalten.

Angriff ist für mich bisher noch ein kleines Mysterium mit Glantis, aber ein wenig Videostudium und weitere Tests am Tisch werden hoffentlich Abhilfe schaffen.

Leider bin ich erst wieder ab 20.9. in der Halle um meinen ersten Eindruck bestätigen zu können. Werde aber weiter berichten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 307 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20 ... 31  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de