Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 14:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 15. Dezember 2017, 07:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 266
Hier kann jeder mal seine Erfahrung(en) mit der Reinigung beschreiben.
Bekannt ist ja, dass ein Mikrofasertuch bei den Dr. N's. am Besten ist.
Es geht primär um Buffalo, Bison, Rhino sowie Diabolic, MB und Transformer.
Bei den letzten 3 gibt es ja das Reinigungsprodukt ihres Herstellers - hiermit war mein Diabolic auch nach 2 Monaten noch recht gut.
Was hilft vor allem bei den dreien davor?

Bei meinem Buffalo+ half das Armor All nicht ganz so gut. Der Belag war bissl mehr als 1 Monat alt und ich hatte das Gefühl dass nur ein Mikrofasertuch nicht mehr viel hilft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 09:56 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 266
Kann man eigentlich bei der Anwendung von AA etwas falsch machen? Könnte der Belag dadurch dann griffig werden?

Also nur bei den OGs, die damit theoretisch auch harmonieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 22:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 970
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
Leider scheinen die Glantis vom DOC sehr schnell griffig zu werden - trifft das auch für den ABS zu - das Obergummi ist ja wohl gleich geblieben.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 23:19 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1678
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2020
Der Doc ist mit Buffalo, Bison und Co einen Weg gegangen, bei dem die Glantis zum Funktionieren eben auch eine zeitlang nicht gereinigt werden müssen. Das ist bei allen anderen Glantis nun mal anders, hier muss man, um die anfängliche Glätte wieder her zu stellen, eben entsprechen reinigen.
Vor dem Hintergrund, dass man eventuell eine Reinigung mit AA oder dem MSP Reiniger regeltechnisch zumindest kritisch sieht, ja auch nachvollziehbar. Die Diskussion gab es hier in den letzten Jahren zu Hauf.

Der ABS, auch der neue, können Probleme gereinigt werden.

_________________
- Dr. Neubauer Matador/Bloodhound
- T05
- ABS 2.1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Juli 2018, 09:32 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 266
Also kann man auch nicht zu viel nehmen, hauptsache man reibt / poliert es richtig ein?

Wetter oder warme / feuchte Hallen machen auch nichts?

Besser direkt vor oder nach jedem Spiel / Training?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 9. Juli 2018, 11:08 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 865
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2018/19: KL-NF (P-Ball Reservist) Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren
TTR-Wert: 1439
Cockpitspray (preislich und man kann eine Duftnote wählen :lol: ) und/oder AA:
dünn auf die zu pflegende Fläche auftragen, einwirken lassen und dann polieren
feuchte Halle - kannst jede Pflegemassnahme vergessen, hilft ein zwei Bälle, dann wird der GlAnti immer stumpfer
warme Halle - musst auf eigenen und Schweiss der Gegner achten.
Ist immer wieder ein Schauspiel, wenn Schweisbäche die Beläge des Gegners zieren
oder man sich vor dem Aufschlag mit der Ballhand den Schweis aus dem Gesicht wischt, um dann ...
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. ABS, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Juli 2018, 09:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 266
Hilft eigentlich auch noch UV-Licht bzw. Sonne um die Glantis glatter zu bekommen oder ist man schon ab Werk am äußersten Limit angelangt ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Juli 2018, 11:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 987
TTR-Wert: 1977
Wenn Du wie ich (anscheinend) immer gute Glantis erwischt hast, welche extrem Glatt sind, geht glatter wohl kaum. Wenn du einen "schlechten" erwischt hast, ist da sicher noch Potenzial nach oben.

_________________
ALEA IACTA EST


MSP TROUBLE
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: ABS 2,1mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 15:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 51
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
Spielklasse: Bezirksoberliga (Hessen)
TTR-Wert: 1800
Pinky hat geschrieben:
Hilft eigentlich auch noch UV-Licht bzw. Sonne um die Glantis glatter zu bekommen oder ist man schon ab Werk am äußersten Limit angelangt ?


Habe bei dem schönen Wetter mal meinen alten Buffalo (glaube Plus-Version) "in der Sonne vergessen".
Nach 30-45 Minuten weggenommen, fühlt sich so glatt an wie noch nie.

Bin jetzt mal "Risiko" gegangen und habe auch noch den ABS-2,1 dort vergessen.

Habe ihn Donnerstag nach dem Training mit ganz wenig AA gereinigt - dies hat geholfen und er wurde wieder merklich glatter. Scheint also der richtige Weg gewesen zu sein. Nur ein kleiner Tropfen sodass man beim Verreiben kaum bzw. gar nicht sieht dass er "feucht" wird und man fast schon angst haben muss, dass nichts auf den Belag gekommen ist.

_________________
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S 2,1mm / Tibhar MX-P 2,0mm
Dr. Neubauer Matador Texa / Dr. Neubauer A-B-S 2,1mm rosa / Tibhar MX-P 2,0mm
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S grün / Tibhar MX-P 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Juli 2018, 07:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 96
TTR-Wert: 1700
Ich habe den grünen MSP-Reiniger da (Gekko Monster SPIN P 2). Da gibt es von MSP auch noch einen Blauen. Ist das egal, oder muss ich den blauen Reiniger verwenden ?

Wollte nicht unbedingt einen neuen kaufen, wenn es nicht sein muß.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de