Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 10:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 15:38 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 23. Oktober 2010, 10:28
Beiträge: 118
TTR-Wert: 1735
Da wird wohl erst eine Antwort kommen, wenn der Belag offiziell auf dem Markt ist und das Werbevideo produziert wurde. Nochmal zum Thema Glanti, ein Spieler aus unserem Nachbarverein steht mit einem griffigen Armstrong Anti zu 0 in der BOL, eine Klasse die hier wohl die meisten Hobbyspieler höchstens spielen. Was ich damit sagen will, man sollte sich in Zeiten des Plastikballs nicht mehr auf Glantis versteifen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 15:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 3. März 2009, 14:43
Beiträge: 167
Soweit ich von Carsten weiß, spielt Luka den ABS, damit er den Block möglichst kurz hält. Luka versucht also so zu spielen. Ich denke, dass das immer schwieriger wird, je höher die Klasse.

Ich habe das bisher nicht versucht. Sollte ich vielleicht mal.

_________________
Holz: Dr. Neubauer „Matador“
VH: Butterfly „Tenergy“ in 2,1 mm
RH: Dr. Neubauer „Buffalo“ in 1,8 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 16:39 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1915
Wenn du den darauffolgenden Flip dann, so wie du es ja kannst, dann fest ziehst, dann ist das kein Problem.

Das was mir richtig Spaß gemacht hat mit den P. Nahtlos und ABS war, dass ich kurze Blocks und Ableger problemlos fest diagonal flippen konnte.

Der hohe Absprung begünstigt das noch.

Dreht man viel und/oder kontert man mit der Materialseite entsprechend, dann ist ja alles gut.

Ich war am Samstag selbst erschrocken, wie der Gegner, der im Doppel noch abgelegt hatte, im Einzel selbst "Todesblocks", die mehrfach aufgeprungen wären einfach über dem Tisch per Flip oder Banane nachzog.

Richtig schwierig war am Anfang das Umschalten im Kopf. Ich blocke, stelle mich zum VH Top und er zieht in die freie Seite nach vorne nach.

Hinterher bin ich mittig stehen geblieben und habe gegengeknallt.

Der beste Tipp kam von unserem Einser den Ball so früh wie möglich und fest zu spielen, also weniger tangential..

Ich habe im Übrigen in 7 Sätzen Einzel und Doppel einen (!) direkten Blockpunkt gemacht, weil der Gegner auf dem falschen Fuß stand.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 18:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 584
Verein: TSV 1860 Ansbach
Genau an dem hohen Absprung und da die Bälle ohne Rotation sind, halte ich persönlich den kurzen Block auch nicht für erfolgreich. In den unteren Ligen schon, aber je höher man spielt umso mehr können die guten Angriffsspieler diesen kurzen Ball auch problemlos verwandeln.
Aber hier wird jeder wohl seinen Weg finden müssen, ich für mich werde folgende Optionen testen; RH: LN VH: KN oder NI, oder RH: KN VH: NI

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 19:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 9. September 2012, 21:04
Beiträge: 90
Hab letztens den Joola Timeless gespielt und konnte keinen Unterschied beim Schnitt zum Super P oder Flash feststellen.
Mein Gegner empfand den gl Anti auch noch genauso gefährlich. Andere ABS Bälle als den Timeless hab ich noch nicht gespielt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 21:42 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 1055
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Heissen die Bälle jetzt, wie der Anti damals? :dreh:

_________________
Tests:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Killer 1,5 / RH: Curl P4 1,5 / RH: FL 2 1,3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 07:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 197
Ich habe jetzt 3 Monate nebenbei einen ganz langsamen Anti in Spezialversion (glatt) testweise mit diversen Spielern mit ABS Bällen getestet.
Ja das kurze Blocken stört schon ziemlich die Angreifer (es ist auch ein wenig SU dabei... was halt mit ABS möglich ist)
Das Problem bei dem Konzept ist das der Anti so langsam ist das man damit keinen Druck aufbauen kann.
Das einzige was da wirklich geholfen hat war drehen und sofort angreifen auf Bälle die vom Block zurückgekommen sind.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 07:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 197
Es gibt keinen Joola Ball der Timeless heisst...
Vielleicht hat ja der Kollege noch mit dem Anti Timeless gespielt ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 10:31 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 9. September 2012, 21:04
Beiträge: 90
Sorry, meinte natürlich Joola Prime;)
Übrigens auch gute Haltbarkeit.
Hab mit dem normalen Rhino gespielt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 13:11 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1915
Ich weiß ja nicht, ob der Kollege da statt eines Schlägers einen Betonklotz in der Hand hatte, aber der Unterschied zwischen einem Super P (CA Plastik) und dem Flash sind Rotationsmäßig schon enorm. Die Flugkurve ist allerdings ähnlich.
Aber alles aus ABS Plastik klingt, springt und fliegt ganz anders und neutralisiert jedweden Spin/Schnitt auf nahe Null bei Schlägerkontakt.

Ich empfehle einfach mal einen simplen Test (der Gegner muss natürlich halbwegs spielen können):

Einfach mal einen Aufschlag mit massiv US machen lassen und das Schlägerblatt dann gerade ohne Winkelanpassung beim Return dagegen halten.

Z springt dreimal auf der eigenen Hälfte auf, CA auch so in etwa.

Nahtlos und ABS kann man aber rüberstubsen, als wenn der Gegner leer aufgeschlagen hätte, man muss nur aktiv dagegen gehen, sonst fällt der Ball vom Schläger, was fälschlicherweise als US definiert werden könnte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de