Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Spinlord Gigant der Ngranti
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=34370
Seite 4 von 8

Autor:  Pinky [ Mittwoch 13. Juni 2018, 11:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

habe mir aus genau dem grund die b-ware zum testen für insgesamt 15€ geordert.
NI-technik klappt beim super stop bei mir nicht ganz so, glA-technik ebenso wenig...

Autor:  destruktivsatan [ Mittwoch 13. Juni 2018, 13:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Pinky hat geschrieben:
habe mir aus genau dem grund die b-ware zum testen für insgesamt 15€ geordert.
NI-technik klappt beim super stop bei mir nicht ganz so, glA-technik ebenso wenig...


Dann solltest Du die KN-Technik versuchen bzw. MLN-Technik, die klappt beim SS hervorragend!

Autor:  Steff [ Donnerstag 14. Juni 2018, 10:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Habe mir der Neugierde halber mal einen 1b Ware gegönnt, brauchte eh neuen Kleber und die 12€ :)
Das Teil ist ja wie Hartplastik auf einem total weichem Schwamm. Und von restgriffigkeit, naja eigentlich ist der fast so glatt wie mein Schreibtisch. Da bin ich echt mal gespannt. Ist quasi der erste Anti den ich spielen werde, aber wenn ich meinen Vereinskameraden mal wieder bei der Auswahl der Beläge helfen soll muss man ja auch in dem Bereich wissen wie die so Spielen. Und wer weiß, vllt steckt ja sogar ein Antier in mir und gar kein LNer :D

Autor:  destruktivsatan [ Donnerstag 14. Juni 2018, 10:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

@Steff: Antier oder besser noch ein antiTIER ;-)

Viel spass beim testen und bitte berichten

Autor:  bacchus6 [ Donnerstag 14. Juni 2018, 11:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Auf den Bericht freue ich mich auch...

Autor:  Steff [ Donnerstag 14. Juni 2018, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Ich werde auf jeden Fall hier meine Erkenntnisse nieder legen. Es wird vermutlich nicht ansatzweise so Detailliert wie viele andere Berichte hier, aber ich werde etwas dazu schreiben. :D

Autor:  Cogito [ Donnerstag 14. Juni 2018, 16:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Auch ich bin hinter dem (LN/OX-)Ofen hervor gelockt worden und werde heute Abend mal ein paar Schläge damit machen allerdings ohne größere Hoffnungen.
Anti ist nicht so mein Fall, aber 15,- € ist mir der Versuch wert.

Autor:  Steff [ Donnerstag 14. Juni 2018, 19:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Also ich werde wohl erst Dienstag dazu kommen den Belag zu testen, ganz evtl noch morgen.
Aber zumindest aufgeklebt habe ich ihn schon einmal.
Das Holz ist ein BTY Innerforce ULC. Ein OFF Carbonholz und der Gigant ist ein Schwamm für Energie :-o Der ist noch langsamer wie der Tackiness C in 1.9mm. Ich konnte den Ball nur maximal so hart darauf werfen das er knapp 30cm hoch absprang. Fallen lassen aus 1m auf dem Belag kommt der Ball max 5cm hoch. Rotation scheint dem Belag nichts aus zu machen. Jetzt fehlt eigentlich nur das Spielverhalten.

Autor:  Hiltons Erbe [ Donnerstag 14. Juni 2018, 20:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Du kannst doch einen Anti nicht mit einem Tackiness C vergleichen.
Der Tackiness ist ein klas. langsamer NI Belag.

Autor:  Steff [ Donnerstag 14. Juni 2018, 20:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Spinlord Gigant der Ngranti

Ich wollte die Beläge nicht miteinander vergleichen. Es sind schließlich komplett unterschiedliche Belagtypen. Tackiness C hochgriffig und Gigant fast glatt. Ich habe lediglich erwähnen wollen dass der Belag noch langsamer ist. Wer den Tackiness C kennt, weiß wie langsam der ist.

Seite 4 von 8 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/