Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 13. November 2018, 08:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 470 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 47  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 11:10 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 61
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
Spielklasse: Bezirksoberliga (Hessen)
TTR-Wert: 1800
Es war das Matador Texa, aber es ist immer noch einen tick langsamer als das Mizutani SZLC.

Beim Reflection steigt der Ball, wenn man nur normal blockt (wie man es mit Dr. N eubauer Belägen gewohnt ist). Man muss da mehr eine Bewegung wie Amir machen oder den Ball nach unten ziehen. Habe ich aber auch bereits mehrfach so analysiert. Aber egal welche Bewegung man macht, die SU kommt nicht an die des ABS-2,1 ran.
Dafür sind die Blocks beim Reflection 1,5mm kürzer und man kann ihn durch diverse Bewegungen beim Block auch besser in die Ecken drücken. Das ist das, was den Reflection gefährlich macht.
Beim ABS-2,1 muss man dies nicht. Da ist die Flugbahn beim normalen Block schon recht flach und ab und an - bei "viel Spin" - muss man eben auch nach oben arbeiten damit der Ball überhaupt über das Netz kommt. Die Gefährlichkeit kommt eben durch die Sicherheit und die doch gut vorhandene SU. Die Blocks sind auch mit einem schnelleren Holz (Matador Texa) noch recht kurz.

Der Reflection in 0,9mm ist auf dem Mizutani SZLC und dem ABS-Ball zu schnell. Feste Topspins kann man nur sehr schwer auf den Tisch blocken. Liegt aber auch am schnellen Holz, denn feste Topspins schlagen dann bis auf das Holz durch. Für CA-Bälle war der 0,9mm Reflection gefährlicher als der 1,5mm, da letzterer zu langsam mit diesen Bällen war.

Mein Fazit:
Die lange Noppenstruktur des Reflection inkl. dem weichen Schwamm (vorallem 1,5mm) sorgt dafür, dass der Ball eine längere Kontaktzeit hat, sich "tiefer" eingräbt und dadurch vermutlich auch irgendwo "grip" findet und deshalb steigt.
Der ABS-2,1mm hat einen harten Dämpfungsschwamm gepaart mit einem OG mit kurzer Noppenlänge. Da ist die Kontaktzeit viel kürzer und der Ball rutscht besser durch.

_________________
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S 2,1mm rosa / Tibhar MX-P 2,0mm
BTY Mizutani SZLC / MSP Transformer Extra Slow / Tibhar MX-S 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 11:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1042
TTR-Wert: 2004
Kogser hat geschrieben:
MaikS hat geschrieben:
Die im Video verwendeten Hölzer sind das Matador und das BTY Mizutani SZLC, also bei weitem keine "Pappel Hölzer".


Das ist richtig.

Das Mizutani ist aber auch 3x so schnell wir das Matador


Er Verwendet das Matador TEXA
Das ist um einiges schneller als das normale Matador. Habe es ebenfalls eine weile lang gespielt.

_________________
ALEA IACTA EST


MSP INVICTUS
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 12:02 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 454
destruktivsatan hat geschrieben:
Also lief dein Training gut?
Welche Bälle hast du verwendet?


Lief sehr gut. Konnte gegen einen Rückhand KN Spieler aus einer Mannschaft über mir 3:0 gewinnen, gegen den ich noch nie gewonnen habe :shock:

Gespielt wurde unser Heimspielball Sanwei Abs pro

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
Vorhand: Donic Desto F3 BigSlam Max
Rückhand: MSP Transformer Extra Slow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 13:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 19:54
Beiträge: 131
Könnte vielleicht jemand etwas zum Gewicht sagen, stelle mir vor das dieser Belag in 2,1 recht schwer ist.
Die Glatantis waren nie ein Thema für mich hatte mal den Transformer in 0,9 getestet und die Bälle auf die eigene Platte bzw. ins Netz geblockt wenn viel Rotation drin war. Ich habe die letzten Monate nur mit NI Belägen und KN auf der Rückhand trainiert, seit vier Wochen trainiere ich mit dem ABS Nittaku Premium. Die LN hatte ich nach einen Turnier mit Buttefly G40+ verbannt. Vor einer Woche habe ich mir mal einen Viper in 0,5 drauf geklebt und plötzlich war alles so wie früher mit dem Nittaku Ball, beim vorletzten Training einen alten TSP Curl P4 in 0,5 noch probiert der ging ja richtig gut, ich wahr wieder zu Hause. Als Spaß den Transformer auch noch mal ausgepackt und plötzlich kann ich mit dem Teil auch spielen, ok die Fehler mit dem Block ins Netz passieren mir auch noch aber sehr selten. im Moment fühle ich mich mit dem TSP am sichersten aber mit ein wenig Training könnte so ein Glatanti jetzt mit dem neuen Ball auch funktionieren zumindest ist der Störeffekt an der Platte etwas höher und die lange Abwehr geht damit auch sehr sicher, mit etwas weniger Schnitt aber sehr flach. Der Transformer passt vom Gewicht noch aber ob es beim ABS auch so ist? Als Alternative wäre noch der Reflection in 1,2 vorstellbar.
Gruß Ralf

_________________
Im Test : Holz Spinlord ultra Power
VH Andro Rasanter Max
RH Anti Reflection 1,2

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 72g
RH TSP Spectol blue 1,5mm
VH Tibhar Qantum 2,0

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 71g
VH Andro Rasanter R37 2,0
RH Waran 1,5 mm

Nach zig Jahren lange Noppe und 1/4 Jahr Anti auf der Rückhand hat sich jetzt (10/2017) ein normaler Belag angesiedelt, ging ganz gut fühle mich mit einer kurzen Noppe etwas wohler


Zuletzt geändert von Ralf66 am Mittwoch 18. Juli 2018, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 13:09 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5272
Verein: VFL Eintracht Hagen
Was ich sagen kann ist das mein Holz 9 Gramm mehr wiegt mit ABS 2,1 als mit Dtecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 14:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. August 2008, 20:41
Beiträge: 174
Geschnitten auf ein Rendler Holz 15,2 hoch und 15,7 breit wiegt meiner 23 Gramm.
Gruss Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 14:42 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 309
Da der Schwamm vom Doc doch recht leicht ist, dürften die 0,3mm kaum ins Gewicht fallen. Wenn du also einen Transformer gewohnt bist, sollte der ABS-2,1 kein Problem darstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 05:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 19:54
Beiträge: 131
danke euch

_________________
Im Test : Holz Spinlord ultra Power
VH Andro Rasanter Max
RH Anti Reflection 1,2

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 72g
RH TSP Spectol blue 1,5mm
VH Tibhar Qantum 2,0

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 71g
VH Andro Rasanter R37 2,0
RH Waran 1,5 mm

Nach zig Jahren lange Noppe und 1/4 Jahr Anti auf der Rückhand hat sich jetzt (10/2017) ein normaler Belag angesiedelt, ging ganz gut fühle mich mit einer kurzen Noppe etwas wohler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 10:28 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 161
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
Hallo Leute !

Hatte einen kurzen Test mit ABS 2,1 auf Invictus mit Ball Andro ABS Superball. Den Ball habe ich etwas gereinigt mit Soulspin Cleansi. Den Belag habe ich einmal mit ein paar Spritzer AA gereinigt, da der fleckig war. Der Belag war dann recht glatt.

Hatte Gegner so um die 1500 TTR. VH war ein Tenergy 05 FX 1,9 .Der war etwas zu langsam.

Der Ball Absprung war flach, wenn man den Schläger schön senkrecht gehalten hat. Es war dann auch egal, welche Rotation im Ball ist.

Positiv:

Das Beste war die Aufschlagannahme, da die Bälle nicht stiegen, konnte man den Ball kurz legen, ohne das der Gegner sich traute zu flippen. Die Menge des Schnitts und die Länge des Balls war dabei auch für den Gegner schwer ausrechenbar.

Auch wenn der erste Gegner immer den gleichen langen Rollaufschlag gespielt hat, kam der Ball nicht mit gleichen Rotation oder Länge zurück. So dass der entweder gar nicht oder häufig drüber gezogen hat. Die Länge konnte hierbei beliebig variiert werden.

Wenn der Gegner es mal hinbekommen hat, einen spinnigen Topspin zu ziehen, dann war
SU drin. Das war zwar nicht so viel wie bei Z-Ball, war aber egal, das der ABS -Ball nicht weit nach hinten springt und daher der Gegner zu spät am Ball ist und er diesen dann ins Netz schupft oder drei Meter über die Platte.

Ein weiterer Vorteil war das gute Gefühl für den Ball, dass durch die lange Ballführung entsteht.

Nachteil dieses Belags ist sicherlich, dass man mit dem Gorilla 0,6 mehr Druck aufbauen kann. Dieser macht außerdem noch mehr SU.

Fazit : Man kann mit diesem Belag das gleiche Spiel, wie mit dem Z-Ball aufziehen, wenn man ganz nah am Tisch ist, weil man den Ball vor allem mit der VH früh nehmen muss, wegen des Balls. Die Länge das Blocks ist wichtiger als die SU. Der Gegner weiß häufig nicht genau, was im Ball ist, das führt zu fast genauso vielen Punkten, wie eine hohe SU früher.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound, ABS 2,1 ,Tenergy 05 FX 1,9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 11:29 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 161
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
Ich selbst bin noch testen.

Bin noch unschlüssig ,ob ich KN- Amadeus -Gorilla 0,6 spiele, Vorteil: mehr Druck und noch mehr SU und Ekeleffekt. Distanz vom Tisch für Vorhand und Rückhand ist die Selbe. Schüsse kommen nicht zurück ;-). Aufschläge für Gegner ungewohnt. Nachteile: Kontrolle schlecht. Winkelanfällig . Ball oft zu hoch. Rückschläge auf gute lange Rollaufschläge kommen nur schnell und lang und können sehr gut attakiert werden. Flache Bälle auf der Vorhand sind schwieriger zu verwerten.

Oder ich spiele ein AR - Holz mit ABS 2,1 und MAX. Ni. Vorteile: Kurze Ablagen. Mehr Kontrolle.
sicherere Plazierungen. Leichterer Angriff auf flache Bälle. Flache Bälle. Gefährlichkeit durch Stopeffekt. Mehr Schnitt in den Aufschlägen. Nachteile: weniger Tempo. Weniger Störeffekt. Schüsse nicht so effektiv.

Ich denke die fehlende SU ist entweder durch ein sehr agressives, schnelles Antispiel (1.Combo) oder ein extrem kurzes, vorhandlastiges Speil auszugleichen (2. Combo).

Die erste Combo hat m.A.n. mehr Potenzial, da der Gegner schneller reagieren muss und sich nicht ab nem gewissen Level drauf einstellen kann ist aber trainingsintensiver. Aufschläge müssen mehr trainiert werden, da sonst weniger Schnitt drin ist und besonders die Sicherheit mit dem Anti.

Die zweite Kombo ist nur bei einer sehr guten Vorhand genauso effektiv.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound, ABS 2,1 ,Tenergy 05 FX 1,9


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 470 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 47  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de