Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 07:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 467 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 ... 47  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 00:10 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 22:31
Beiträge: 162
Verein: OWL
Spielklasse: WTTV-BL
Hallo an alle! Habe eine kurze Frage an euch:

Seitdem MSP in Konkurrenz zum Doc bei Glantis eingestiegen ist haben beide Firmen ca 25 Antis rausgebracht. OK einpaar waren normale Antis. Und jetzt soll nur dierser eine ABS für Plastik geeignet sein?? Seid ihr da sicher? Mag mittlerweile von beiden Firmen Beläge, darum geht´s mir auch micht. Aber 1er von ca 20 Glantis erscheint mir echt mal wenig. Wobei der Gorilla ja mit anderer Spielweise bei Sriram und der kleinen indischen Maus auch zu funzen scheint und Amir sicher auch nicht zum Doc wechseln wird/darf. Was ist da nur los?

Zum 2.1 Schwamm vom Doc: Ist das ein wirklich neue Neuentwicklung oder das alte? Falls neu; weicher als der legendäre ABS-Schwamm von früher?

Danke im Vorraus für eure Antworten!! Und Gruß aus NRW :?:

_________________
ANTIzipator/wttv


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 01:41 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 451
Ich kann nur so viel sagen: Die anderen Glantis gingen vom Doc mit Zellu alle gut und vom MSP auch..Mit Plastik jetzt nur noch der ABS bei mir. Den Reflection habe ich nicht gespielt, sonst aber fast alle Glantis

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
Vorhand: Donic Desto F3 BigSlam Max
Rückhand: Dr. Neubauer A-B-S 2.1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 05:08 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 417
Wenn ich mir die die Signatur von Amir anschaue, geht der Zweikampf zwischen dem Doc und MSP weiter. :-)

Zitat:
Blade: Der-Materialspezialist Deluxe Carbon / VH: RITC Friendship 802 2.2 BH: Der-Materialspezialist Scandal 0.9 :shock:

_________________
Holz :
BLOODHOUND
Vorhand : Vorhand Pimpelpark Epos 1,7 , Rückhand ABS 2.1

Testschläger : Holz MSP The Wall, Vorhand Pimpelpark Epos 1,9 , Rückhand Spinlord Gigand !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 06:53 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 282
In einem Thread, welcher nicht den Namen des Konkurrenzprodukts trägt, gibt er vielleicht auch Auskunft wenn man ihn fragt.
Ich werde ihn, obwohl ich Diabolic und Reflection in mehreren Variationen getestet habe, diesmal so schnell nicht testen.
Ich gehe davon aus, dass der Schwamm in 0.9 also weiterhin mega langsam ist, sich der Belag wahrscheinlich weicher spielt als die vom Doc (ich mag den härteren Anschlag) und die Tendenz hat, dass die Bälle auch etwas mehr steigen. Vermutlich könnte genau hier etwas "Verbesserung" in Verbindung mit SU eingetreten sein - für mich aber erstmal keiner zum Testen. Außer hier kommen alle mit dem Ergebnis, dass er sich spielt wie glatte lange Noppen :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 07:27 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2708
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
Manuel :) hat geschrieben:
Ich kann nur so viel sagen: Die anderen Glantis gingen vom Doc mit Zellu alle gut und vom MSP auch..Mit Plastik jetzt nur noch der ABS bei mir. Den Reflection habe ich nicht gespielt, sonst aber fast alle Glantis


Bei mir genau der! Reflection bisher gesetzt. ABS zu langsam.

Bei mir fehlerquote bei ABS einfach zu groß, gerade auch lullerbälle / konterbälle und winkelanfälligkeit ist höher als mit Reflection.

Für mich auch Ekelbälle mit Reflection um ein Vielfaches häufiger

_________________
Butterfly Innerforce Layer ALC Tibhar Evolution MXP MAX MSP Reflection 0.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 07:56 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 52
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
Spielklasse: Bezirksoberliga (Hessen)
TTR-Wert: 1800
Wie bereits schon mehrfach beschrieben steht und fällt die Wahl meiner Meinung nach mit dem gewünschten Spielstil:

Der, der sich mit dem GlA auf das Blocken verlässt, ist m.M.n. derzeit mit dem ABS-2,1 am Besten beraten. Der Belag bringt das "Durchrutschen" des Balls mit, was auch die vorhandene SU erklärt. Der Ball bleibt deshalb Flach - der Gegner bekommt die ersten Probleme. Natürlich ist da die Winkelanfälligkeit ein großes Thema und muss entsprechend angepässt werden. Es stellt sich dann nur die Frage, zu wieviel % er Blocken will und wie nah oder weit weg er zum Tisch aggiert. Der Nahspieler (Block direkt nach dem Aufsprung, über dem Tisch) mit viel GlA - Anteil (wie MaikS) greift gerne auf ein langsameres Holz zurück. Der, der etwas weiter weg blockt (wie Simon) und auch mehr NI spielt, nimmt natürlich gerne ein schnelleres Holz. Wer guten Touch hat, kann sogar ein ganz schnelles nehmen. Deshalb würde ich gerne Carlos mit einem Off- Carbon Holz mal sehen und Simon kann zu einem SZLC oder DHS irgendwas greifen :-)


Der, der sich mit dem GlA viel auf das Bälleverteilen und "Jagen/Schicken des Gegners" beruft, der ist mit dem Reflection m.M.n. besser bedient (Amir). Der Belag bringt von sich aus mit, dass der Ball steigt - er kann dadurch gut in die Ecken gedrückt werden, auch bei Heber/leeren Bällen. Sie bleiben kaum am Netz hängen oder fliegen linear nach hinten raus. Zudem ist er in seiner maximalen Schwammstärrke ultra langsam. Somit könnte man auch mit einem sehr schnellen Holz dadurch diesen Spielstil spielen. Wer ein langsameres Holz nimmt, sollte eher zur schwächsten Schwammstufe greifen, sonst schaffen es die Bälle kaum bis übers Netz.
Für den reinen Blocker, der nicht nach dem Aufsprung am Ball ist und ihn in die Ecken drücken will, sondern etwas später im Bereich der Grundlinie blockt durch Hinhalten, dem steigen die Bälle extrem hoch - ohne das besonders viel SU vorhanden ist.

Das ist natürlich nur meine Meinung - basierend auf meinen Tests. Es kann jeder gerne andere Meinungen haben :-)

_________________
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S 2,1mm / Tibhar MX-P 2,0mm
Dr. Neubauer Matador Texa / Dr. Neubauer A-B-S 2,1mm rosa / Tibhar MX-P 2,0mm
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S grün / Tibhar MX-P 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 11:06 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1949
Spätestens übernächstes Jahr wird man die Wahrheitdann in Form von Bilanzen und TTR nachlesen können.

Bis dahin ist doch viel Spekulation, weil ja auch noch mitZ/CA gespielt wird.

Alles, was ich bisher sah, wird nur Schadensbegrenzung sein.

Carlos, Luka, Simon oder andere, die viel und gut VH spielen, da wird es sich einigermaßen im Rahmen halten, aber beim Rest???

Man kann, und das sieht man in allen Videos, jeden Ball nach vorne nachziehen.

Der grosse Vorteil des ABS 2 1 ist doch, dass damit ein GLA mit ABS-Plastik überhaupt spielbar ist.

Man muss bei der Diskussion ja auch bedenken, dass sich die Angreifer auch noch schwertun mit den Bällen.

Es wird erhebliche Verluste im TTR bei manchem geben.

Aber richtig beurteilen kann man das erst in zwei Jahren, wenn Z und CA vom Markt sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 11:34 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 160
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
@Ed : Nach deiner Argumentation dürfe es kaum einen Spielstärkeverlust wegen dem "nach vorne durchziehen" geben:


Auf dem unteren Level von 1300 bis 1900 TTR dürften die Top nicht nach vorne durchgezogen werden bzw. nicht so hart sein , dass Sie nicht geblockt werden können. Die Gegenspieler trauen sich nicht oder der Ball ist zu kurz.

Ab dem Level darüber haben doch alle eine gute Vorhand, die Sie einsetzen, wenn immer möglich.

Wer sollte Deiner Meinung nach hiervon betroffen sein ? Ich sehe das Problem eher, darin, das Länge und Plazierung wichtiger werden und daher die Fehlerquote steigt, obwohl eigendlich sicherer gespielt werden muss, da der antiball häufiger zurückkommt.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Bloodhound, ABS 2,1 ,Tenergy 05 FX 1,9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 12:51 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2708
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1719
Ich sage vorraus ich werde im TTR steigen. ;-)

_________________
Butterfly Innerforce Layer ALC Tibhar Evolution MXP MAX MSP Reflection 0.9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 14:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 868
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2018/19: KL-NF (P-Ball Reservist) Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren
TTR-Wert: 1439
jakemessi hat geschrieben:

...
Auf dem unteren Level von 1300 bis 1900 TTR dürften die Top nicht nach vorne durchgezogen werden bzw. nicht so hart sein , dass Sie nicht geblockt werden können. Die Gegenspieler trauen sich nicht oder der Ball ist zu kurz.

Ab dem Level darüber haben doch alle eine gute Vorhand, die Sie einsetzen, wenn immer möglich.

...


Danke für den Schenkelklopfer :lol:
Spätestens ab einem TTR Wert von 1600 wissen die Spieler in etwa was sie machen und warum :wink:
Ein TTR Wert von 1900 auch ein unterer 1900 Wert :wink: spielt OL, RL oder 2. BL ? :shock:
solchen Spielern zu unterstellen, dass sie keinen "harten" Top nach vorne spielen können ... :ugly:
Schupfen ist aber auf dem Level OK? ... nochmals Danke ... :lol:
ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. ABS, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 467 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 ... 47  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de