Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 14. Dezember 2018, 16:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 473 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46 ... 48  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2018, 13:19 
Offline
Newbie

Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 11:27
Beiträge: 5
Mal ein kleiner Bericht aus den unteren Klassen:
Auch in den unteren Ligen kann man mit dem ABS 2.1 scheinbar wieder ein wenig besser ins Spiel kommen, als befürchtet.
Ich habe um die 1400 Punkte und das in meiner Klasse gewohnte nicht besonders spinreichen (Angriffs-)-Spiel der Gegner bereitet mir viel weniger Probleme, als das vorher mit anderen Glantis in Verbindung mit Plaste (bei uns meist der Joola Flash) der Fall war. Es gelingt die Bälle vor allem viel flacher zurückzuspielen, das lies mich vorher doch verzweifeln und an einem Belagwechsel nachdenken.
Es macht einfach Spaß, auch wenn es natürlich Stimmen gibt, die mit "normalen" Belägen ein erfolgreicheres Spiel prophezeien. Es ist aber auch einfach das Leben als Exot, was mir zumindest auch Freude bereitet.
In den unteren Klassen gibt es zudem einige Bälle, die regelmässig zum Erfolg führen, die weiter oben sicher nicht mehr funktionieren (weil da eben nur selten geschupft wird). Das wäre z.B. 10 mal mit den Anti spielen und dann einmal mit der Vorhand und Unterschnitt - ich bin immer wieder überrascht, wie regelmässig da die Bälle des Gegners im Netz landen. Mein Problem ist meist, dass ich vor lauter Sicherheitsgdanken einfach vergesse, dass man mti der Vorhand ja auch mal ein wenig angreifen könnte.
Das wirklich Schöne am Glantu ist, dass ich gegen eigentlich weit überlegene Gegner (150 bis 250 Punkte mehr) hin und wieder eine Chance habe, wenn sie ordentlich anziehen und dann vielleicht auch noch besonders aufwändige, spinnige Aufschläge haben und diese auch machen.
Das alles führt dazu, dass ich echt eine Lanze für den ABS 2.1. auch in unteren Klassen brechen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2018, 15:23 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1002
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: Kreisklasse A Südost Pfalz
TTR-Wert: 1572
MaikS hat wohl das typischere Spiel, das man mit glattem Material hat. Block passiv kurz nach dem Absprung, möglichst bewegungsloses Hinhalten oder leichtes hochziehen, klassischer Druckschupf mit geöffnetem Blatt. Angriff mit der VH aufgrund der hohen Spielklasse bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Simon spielt mehr aus der Halbdistanz auch mit dem Glanti, eine Mischung aus hinhalten und Abwehr, dominiert durch das VH Spiel, ein eher untypisches Glantispiel. Zu Daniel kann ich nichts sagen da hab ich zu wenig bisher gesehen.
Die wahren Exoten sin AMIR und der Inder von Leiselheim. Der erste viel mehr RH orientiert , der 2.te soviel wie möglich mit der VH beide mit Noppen Außen für den Angriff.
Einen perfekten habe ich beinahe vergessen: LUKA M. den habe ich bisher am häufigsten gesehen, live meine ich (MaikS Dich leider noch nicht) LUKA ist von der Technik der Beste - von der Spielstärke kann ich es nicht beurteilen, weil sie in unterschiedlichen Klassen spielen - Luka spielt mit beiden Seiten selbst bei schnellen Ballwechseln mit der schnellen Seite, dreht unfassbar schnell und sicher, blockt aber am Tisch sehr oft mit dem Glanti und greift fast jeden Aufschlag mit Seitenwischer an. Er hat sich innerhalb eines Jahres extrem verbessert. Ich habe noch keinen Spieler gesehen der so schnell und vor allem fehlerlos dreht.
Zuletzt noch zu einem Spieler der für mich das Bindeglied zwischen oberen und den unteren Klassen darstellt. Patrick Phillippi aus der Saarlandliga. Er spielt eher so wie MaikS mit passivem Block und sehr sicherem Druckschupf mit einem sehr spinreichem VH Topspin und hartem Endschuß. Vom TTR Wert wird er wohl aktuell so um 1900 liegen. Sein Verein ist der TTC Wemmetsweiler im schönen Saarland - falls ihr mal den Spieler Live sehen wollt.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Zuletzt geändert von oldtimer-harry am Mittwoch 19. September 2018, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2018, 17:51 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 75
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
Spielklasse: Bezirksoberliga (Hessen)
TTR-Wert: 1800
Ich denke oldtimer-harry hat das schon ziemlich treffend analysiert.
Ich versuche eher wie Simon zu spielen, jedoch einen ticken näher am Tisch, was m.M.n. schwieriger ist wenn ich nicht optimal drehe. Mir fehlt dann einfach ein wenig Zeit und der Gegner erwischt einen daher oftmals ungünstiger. Vielleicht muss ich noch einen halben Schritt nach hinten gehen. Ich habe aber auch nicht so viel Touch wie Simon aus der Halbdistanz. Er hatte schon immer wie eine Krake da hinten sehr viel geholt ;-). (Simon weiß wie er es zu nehmen hat :-))

Natürlich spiele ich eine gaaanze Ecke schlechter als die beiden (TTR 1800+) - zudem habe ich mir mit dem Umstieg im letzten Herbst auch eher einen schlechten Zeitpunkt ausgesucht. Hätte ich ihn früher gewagt, wäre auf Grund des Z-Balls natürlich die Sache positiver gewesen. Damals reichte der Belag alleine aus um gegen den ein oder anderen zu gewinnen - das ist ja nun definitiv nicht mehr so.

Ich kann mich noch daran erinnern wie ich aus Frust meinen damaligen GlA-Schläger genommen habe für ein Verbandsspiel und direkt das erste Match gewonnen und im zweiten Spiel einen mit 150-200TTR mehr im 5. Satz zwingen konnte. Da fehlte mir dann allerdings der Mut - danach wanderte der Schläger wieder in die Tasche. Ich holte ihn paar Wochen später wieder heraus und spielte erneut gegen einen viel besseren bis zum 5. Satz und verlor dann erneut. Im zweiten Spiel lief gar nichts und ich unterlag glatt 0:3. Dann blieb er für über 1 Jahr dort drin.

Der - ich nenne ihn Abstrantula - spielt sich zu 95% wie der ABS-2,1mm. Wie Simon sagte ist er ein wenig unkatapultiger (wenn man das Wort überhaupt nutzen darf). Zusammen mit dem Mizutani SZLC bildet der Belag eine bessere Einheit. Wie gesagt, es sind nur marginale Unterschiede. Er hat weder mehr SU noch ist er viel langsamer. Vielleicht liegt es daran, dass die Kontaktzeit eben auch gefühlt kürzer ist und er sich daher "härter"anfühlt. Aus der Halbdistanz spielt er sich daher angenehmer.
Ich teste beide heute Abend nochmals ausgiebig und vielleicht ergibt sich dann doch nochmals ein größerer Unterscheid. Dann poste ich ihn!

_________________
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S² in 2,5mm / Nittaku Fastarc G-1 2,0mm (im Test)
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S² in 2,3mm / DHS Hurricane III 2,1mm OS (im Test)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2018, 18:40 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 177
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
Hi Daniel,

Wie dick ist denn der Abstrantula ?

_________________
Im Test: Butterfly Innerforce ZLC , Gorilla 1,3, KN (weiß noch nicht welche)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2018, 19:56 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 9. April 2018, 12:09
Beiträge: 15
Wie lässt sich mit dem ABS 2.1 angreifen? In einigen Videos sieht er garnicht so lahm aus. Möchte den schritt von LN zu Glanti wagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2018, 21:30 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 75
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
Spielklasse: Bezirksoberliga (Hessen)
TTR-Wert: 1800
Eindrücke wurden bestätigt. Dazu hatte ich das Gedühl, dass mit dem ABS Schwamm der Angriff/Loop leichter geht, dafür eben das passive Spiel mit dem grünen Schwamm besser funktioniert. Ich bevorzuge grün.

Er ist ca 1,8mm dick.

_________________
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S² in 2,5mm / Nittaku Fastarc G-1 2,0mm (im Test)
BTY Mizutani SZLC / Dr. Neubauer A-B-S² in 2,3mm / DHS Hurricane III 2,1mm OS (im Test)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2018, 08:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 900
Was hilft es über den "grünen" Schwamm zu diskutieren, wenn er nicht zum Verkauf steht? Oder bekommt den jeder auf Anfrage?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2018, 09:46 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1065
TTR-Wert: 2014
Nein bekommt nicht Jeder, nur ausgewählte Testspieler.
Allerdings gilt hier sicher: Die Nachfrage bestimmt das Angebot.
Sollten genug Spieler Interesse am Kauf eines ABS mit grünem Schwamm haben, lohnt es sich für den Doc Diese Belag-Schwamm-Kombination in Serie zu produzieren. War ja mit dem 2,1mm Schwamm genau so.

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2018, 11:09 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 29. April 2008, 12:12
Beiträge: 177
Verein: TV Dellbrück
Spielklasse: 1. Kreisklasse/Kreisliga
Leute !

Es handelt sich bei dem grünen Schwamm über den grade diskutiert wird, um den 1,8 Tarantulaschwamm, den jeder kaufen kann.

Fraglich ist doch nur, ob Simon den gleichen Schwamm spielt oder einen anderen und in welcher Dicke.

_________________
Im Test: Butterfly Innerforce ZLC , Gorilla 1,3, KN (weiß noch nicht welche)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ABS mit 2.1 Schwamm
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2018, 11:51 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 17:51
Beiträge: 622
Verein: TSV 1860 Ansbach
Leute ihr habt schon gelesen dass der Belag mut dem anderen Schwamm zu 95 Prozent gleich spielt, viele von uns merken dem Unterschied gar nicht

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 473 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46 ... 48  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de