Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 16. Dezember 2018, 18:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 230 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Dienstag 13. November 2018, 23:38 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 460
Geil. Eben gegen Vereinskollegen gewonnen gegen den ich seit einem Jahr nicht mehr gewinnen konnte. Mit dem TES ist kurz ablegen so easy, dass der angriff einfach nur noch Formsache war auf die abgelegten Bälle. Auch SU war ordentlich mit erstmalig ABS Sanwei Ball.

_________________
Holz: Dr. Neubauer Matador
Vorhand: Donic Desto F3 BigSlam Max
Rückhand: MSP Transformer Extra Slow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 07:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 13:00
Beiträge: 52
Würde auch ein Timo Boll ALC passen?
Oder ist das zu langsam, obwohl das ALC ein OFF Holz ist

_________________
Holz: Appelgren Allplay
VH: Tenergy
RH: D.Tecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 07:58 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1065
TTR-Wert: 2014
murdock hat geschrieben:
Würde auch ein Timo Boll ALC passen?
Oder ist das zu langsam, obwohl das ALC ein OFF Holz ist


Wenn Du dich mit dem Timo Boll ALC wohl fühlst kannst Du den TES gerne darauf testen.

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 08:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 100
TTR-Wert: 1700
michi hat geschrieben:
Schon der Vergleich Äpfel mit Birnen, aber vielleicht nützt dier Information dennoch:

Vergleich Dotztest für Geschwindigkeit. Der TES ist auf einem TSP Balsa 2,5 ungefähr 60% langsamer als der ABS 2,1 auf dem Bloodhound. Noch nie eine so langsame RH gehabt.
Ich erhoffe mir durch diese Tatsache folgendes:

1-Tischnahes RH-Blockspiel mit TES auf alle Angriffsbälle möglich
2-Schnitterzeugung auf leere Bälle durch das Drehen des Schlägers
3-Lange gegnerische Aufschläge werden mit dem Schnittbelag weitestgehend retourniert, kurze Aufschläge werden mit Anti ganz kurz hinter das Netz gesetzt, oder in die Ecken gedrückt, sofern noch genug Geschwindigkeit mit TES erzeugt werden kann
4-Natürlich Konter und eigener Angriff mit der VH

5-Ich hoffe zudem, das die Winkelanfälligkeit gering ausfällt, mal sehen.


So, nachdem ich den TES jetzt in dieser extrem langsamen Kombi angetestet habe, schon mal eine erste Rückmeldung - Spielball Nittaku Premium:

Zu 1-Erwartungen werden voll erfüllt, SU ist optimal, wenn der Ball schon in der aufsteigenden Phase genommen wird. Dann gefühlt ohne Reibungsverslust. Keine Bälle zu lang, gute Kontrolle in der Plazierung.

Zu 2-hat mit TES nichts zu tun, das langsame Holz mit Yinhe Moon Max Tense mit dicksten Schwamm bietet diese Möglichkeit, muss aber trainiert und die Richtung ankommenden Bälle müssen antizipiert werden.

Zu 3-lange Aufschläge - Drehen des Schlägers, das langsame Holz mit Yinhe Moon Max Tense mit dicksten Schwamm bietet diese Möglichkeit, muss aber trainiert und die Richtung ankommenden Bälle müssen antizipiert werden. Annahme mit TES, kann mit guter Kontrolle plaziert werden, aber harmlos da kein Schnitt erzeugt wird. Der Gegner kann beliebig oft in den TES nachspielen - PROBLEM !!!!. kurze Aufschläge - kein Problem mit TES, können kurz zurückgegeben werden, oder mit Seitwischer lang, dann kann auch etwas Geschwindigkeit mitgegeben werden.

Zu 4-geht einigermassen sicher mit Abstrichen in der Geschwindigkeit.

Zu 5-Winkelanfälligkeit vorhanden, wie bei jedem Anti. Hier hat die langsame Kombi aber den Vorteil, das wenn man die Mitte gegnerische Plattenhälfte anvisiert, dann erzeugt man ungewollt einen kurzen, mittellangen oder langen Ball, macht jedoch keine direkten Fehler ins Netz oder zu lang. Jedoch meist harmlos, immerhin steigen die Bälle nicht und der Gegner kann erst den dritten oder vierten Ball verwandeln, wenn man dem nicht zuvor kommt.

Zu wenig gespielt für Fazit, erste vorsichtige Schlussfolgerungen:
Wenn der Gegner die Freude macht anzuziehen, ist der TES optimal - Spielgefühl - das macht richtig Spass !!!!
Wenn der Gegner nur schupft, kannst Du tausendmal mitschupfen, ist sicher, jedoch ungefährlich - Spielgefühl ist okay (gähn)
Wenn der Gegner ohne Spin die Bälle in Richtung TES drückt, für einen Anti kann man sicher flach und plaziert, jedoch zu langsam zurück zu spielen - Spassgefühl verschwindet und man wünscht sich den DTECS wieder

Nach jetzigen Stand werde ich den Belag im Doppel und gegen Top Spin Spieler einsetzen und den DTECS gegen Allrounder und Abwehrer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 09:16 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1065
TTR-Wert: 2014
michi hat geschrieben:
michi hat geschrieben:
Schon der Vergleich Äpfel mit Birnen, aber vielleicht nützt dier Information dennoch:

Vergleich Dotztest für Geschwindigkeit. Der TES ist auf einem TSP Balsa 2,5 ungefähr 60% langsamer als der ABS 2,1 auf dem Bloodhound. Noch nie eine so langsame RH gehabt.
Ich erhoffe mir durch diese Tatsache folgendes:

1-Tischnahes RH-Blockspiel mit TES auf alle Angriffsbälle möglich
2-Schnitterzeugung auf leere Bälle durch das Drehen des Schlägers
3-Lange gegnerische Aufschläge werden mit dem Schnittbelag weitestgehend retourniert, kurze Aufschläge werden mit Anti ganz kurz hinter das Netz gesetzt, oder in die Ecken gedrückt, sofern noch genug Geschwindigkeit mit TES erzeugt werden kann
4-Natürlich Konter und eigener Angriff mit der VH

5-Ich hoffe zudem, das die Winkelanfälligkeit gering ausfällt, mal sehen.


So, nachdem ich den TES jetzt in dieser extrem langsamen Kombi angetestet habe, schon mal eine erste Rückmeldung - Spielball Nittaku Premium:

Zu 1-Erwartungen werden voll erfüllt, SU ist optimal, wenn der Ball schon in der aufsteigenden Phase genommen wird. Dann gefühlt ohne Reibungsverslust. Keine Bälle zu lang, gute Kontrolle in der Plazierung.

Zu 2-hat mit TES nichts zu tun, das langsame Holz mit Yinhe Moon Max Tense mit dicksten Schwamm bietet diese Möglichkeit, muss aber trainiert und die Richtung ankommenden Bälle müssen antizipiert werden.

Zu 3-lange Aufschläge - Drehen des Schlägers, das langsame Holz mit Yinhe Moon Max Tense mit dicksten Schwamm bietet diese Möglichkeit, muss aber trainiert und die Richtung ankommenden Bälle müssen antizipiert werden. Annahme mit TES, kann mit guter Kontrolle plaziert werden, aber harmlos da kein Schnitt erzeugt wird. Der Gegner kann beliebig oft in den TES nachspielen - PROBLEM !!!!. kurze Aufschläge - kein Problem mit TES, können kurz zurückgegeben werden, oder mit Seitwischer lang, dann kann auch etwas Geschwindigkeit mitgegeben werden.

Zu 4-geht einigermassen sicher mit Abstrichen in der Geschwindigkeit.

Zu 5-Winkelanfälligkeit vorhanden, wie bei jedem Anti. Hier hat die langsame Kombi aber den Vorteil, das wenn man die Mitte gegnerische Plattenhälfte anvisiert, dann erzeugt man ungewollt einen kurzen, mittellangen oder langen Ball, macht jedoch keine direkten Fehler ins Netz oder zu lang. Jedoch meist harmlos, immerhin steigen die Bälle nicht und der Gegner kann erst den dritten oder vierten Ball verwandeln, wenn man dem nicht zuvor kommt.

Zu wenig gespielt für Fazit, erste vorsichtige Schlussfolgerungen:
Wenn der Gegner die Freude macht anzuziehen, ist der TES optimal - Spielgefühl - das macht richtig Spass !!!!
Wenn der Gegner nur schupft, kannst Du tausendmal mitschupfen, ist sicher, jedoch ungefährlich - Spielgefühl ist okay (gähn)
Wenn der Gegner ohne Spin die Bälle in Richtung TES drückt, für einen Anti kann man sicher flach und plaziert, jedoch zu langsam zurück zu spielen - Spassgefühl verschwindet und man wünscht sich den DTECS wieder

Nach jetzigen Stand werde ich den Belag im Doppel und gegen Top Spin Spieler einsetzen und den DTECS gegen Allrounder und Abwehrer.


Guter Bericht - Danke!
Dennoch kann ich Dir nur raten den TES auf einem deutlich schnelleren und vor allem härteren Holz zu testen. Du wirst dich wundern wie deine ungefährlichen Bälle plötzlich doch gefährlich werden.
Viel Spaß :)

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 09:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 14:57
Beiträge: 100
TTR-Wert: 1700
destruktivsatan hat geschrieben:
Dennoch kann ich Dir nur raten den TES auf einem deutlich schnelleren und vor allem härteren Holz zu testen. Du wirst dich wundern wie deine ungefährlichen Bälle plötzlich doch gefährlich werden.
Viel Spaß :)


Ob sich das Bloodhound hierzu eignet ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 10:06 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1065
TTR-Wert: 2014
michi hat geschrieben:
destruktivsatan hat geschrieben:
Dennoch kann ich Dir nur raten den TES auf einem deutlich schnelleren und vor allem härteren Holz zu testen. Du wirst dich wundern wie deine ungefährlichen Bälle plötzlich doch gefährlich werden.
Viel Spaß :)


Ob sich das Bloodhound hierzu eignet ?


Kann ich leider nicht beurteilen, da ich das Bloodhound nie gespielt habe. Aber Bloodhound sollte ja auch eher ein mäßig schnelles AL-Holz sein.

Hast Du vielleicht einen Carbonprügel zu hause? OFF bis OFF+

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 18:46 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 28. Mai 2008, 13:45
Beiträge: 265
Hat schon jemand den TES auf dem T-6 getestet?

_________________
VH: Tenergy

RH: KN / Anti

Holz: T6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. November 2018, 21:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 67
Kann vielleicht jemand einschätzen, ob das Primorac Carbon oder das Viscaria geeignete Hölzer für den TES wären?
Das Viscaria gefällt mir vom Anschlaggefühl sehr, aber der TES scheint sich ja offenbar am besten mit Carbonraketen zu spielen. Demnach müsste das Primo doch eigentlich gut passen?

_________________
Holz: Butterfly Petr Korbel Japan Off Gerade
Vorhand: Andro Hexer Duro 2,1
Rückhand: Bomb Talent OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MSP TRANSFORMER EXTRA SLOW
BeitragVerfasst: Freitag 16. November 2018, 08:01 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 1065
TTR-Wert: 2014
Gestern wieder ein gutes Training mit dem TES hinter mir.
Habe das Gefühl, der Belag verändert sich nach einigen Wochen etwas. Vom Touch her wird der TES etwas härter und schneller und noch direkter. Die Oberfläche ist noch unverändert Glatt. Habe bisher nur mit Microfasertuch gereinigt ohne AA oder MSP Reiniger.
Bis jetzt ist der TES mit dem richtigen Holz kombiniert wirklich die Überraschung schlecht hin seit Einführung der ABS Bälle.

OT:

Auf der LARC sind noch zwei weitere Antis/Glantis(?) vom MSP aufgeführt:

030 Scandal Anti
031 Störkraft Anti

Hat jemand hierzu schon Infos?

_________________
ALEA IACTA EST


BTY ZJ SZLC
VH: Tenergy 05 1,9mm
RH: TES 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 230 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TTKai und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de