Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

MSP Scandal
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=36804
Seite 23 von 23

Autor:  Ed von schleck [ Montag 11. November 2019, 21:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

Wie sich allgemein ein glA verhält hängt aber sehr stark vom verwendeten Ball ab. Daher sollte man bei Tests immer den Ball dabeischreiben.

Mit einem Joola Prime wirst du keinen Schnitt erzielen, mit anderen ABS Bällen vielleicht minimal mehr, aber auch nicht der Rede wert.

Mit Nahtlos wie Flash hast du völlig andere Spieleigenschaften, nochmal ganz anders mit CA Plastik mit Naht, wo du fast 1:1 zu Zelluloid agieren kannst.

Seit Einführung von ABS mit Naht befinden sich diexLeistungen und Bilanzen aller guten glA Spieler auf mehr oder weniger starkem Sinkflug.

Spieler, die 90% VH spielen wie Luka oder dem Sonderfall Sriram mal aussen vor.

Unser Ösi ist nicht vergleichbar, da in den Vorsaisons und den Werbevideos noch mit CA oder Nahtlos unterwegs und jetzt schwer vergleichbar deutlich tiefer aktiv. Auch Huth hat seine Probleme, trotz 90% Noppeninnenbenutzung.

Die Bandbreite bei zugelassenen Bällen geht wirklich von "nicht mehr nachziehbar" bis "Abschuss auf Block".

Und das liegt dann nicht am jeweiligen Anti, das trifft dann auf die gesamte Belagsgattung zu.

Autor:  A1980 [ Dienstag 12. November 2019, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

Ed von schleck hat geschrieben:

Seit Einführung von ABS mit Naht befinden sich diexLeistungen und Bilanzen aller guten glA Spieler auf mehr oder weniger starkem Sinkflug.

Spieler, die 90% VH spielen wie Luka oder dem Sonderfall Sriram mal aussen vor.

Unser Ösi ist nicht vergleichbar, da in den Vorsaisons und den Werbevideos noch mit CA oder Nahtlos unterwegs und jetzt schwer vergleichbar deutlich tiefer aktiv. Auch Huth hat seine Probleme, trotz 90% Noppeninnenbenutzung.



ohje, ohje..ein paar richtigstellungen: ab dem zeitpunkt wo der plastikball in deutschland eingeführt wurde, habe auch ich nicht mehr mit celluloid gespielt. seit diesem zeitpunkt konnte ich meine leistung jede saison, mit abnahme der plastikbälle der ersten generation und zunahme der plastikbälle der zweiten generationen steigern..trotz jetzt tatsächlich schwächerer spielklasse aufgrund eines zwangsabstiegs meines letzten vereins, hatte ich vor ca 2.wochen meine beste position im ösiland mit 31. in österreich. wenn jetzt dargestellt werden soll, dass die plätze 1.-30 mit vollhonks besetzt sind- so kann das nur mit dem faschingsanfang begründet werden...herzliches "lei lei" aus österreich!! :)

Autor:  2xkurzenoppe [ Dienstag 12. November 2019, 11:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

@A1980 Off-Topic:

Der MSP hat nicht wirklich einen neuen Anti "Störkraft" genannt? :roll:

Auweia... ob die Ähnlichkeit zum Bandnamen einer Rechtsrock-Gruppe gewollt war?

Autor:  A1980 [ Dienstag 12. November 2019, 11:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

2xkurzenoppe hat geschrieben:
@A1980 Off-Topic:

Der MSP hat nicht wirklich einen neuen Anti "Störkraft" genannt? :roll:

Auweia... ob die Ähnlichkeit zum Bandnamen einer Rechtsrock-Gruppe gewollt war?


ich glaube die "kraft des störens" = störkraft, ist thematisch etwas naheliegender ;)

Autor:  Mastermind [ Mittwoch 13. November 2019, 10:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

@Amir: Der VH-Belag in deiner Signatur müsste "Rakza" heißen. :wink:

Autor:  Noppenjunkie [ Sonntag 8. März 2020, 18:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

Habe heute mal den Scandal an der Ballmaschine testen können.
Geklebt war er auf einem Dr. Neubauer Matador und einem Nittaku Septear in 0,9mm.
Im Vergleich zum Dr. Neubauer ABS2 soft fand ich den Scandal sehr kontrolliert und der Ball sprang auf Topspin flach ab.
Was mich jedoch ein wenig gewundert hat, dass wenn ich auf Schupf selber einen Druckschupf spielen wollte, ich unheimlich viel Kraft aufwenden musste. Anders war dies, wenn ich mit dem Sauer & Tröger Super Stop Druckschupf spielte, hier ging dies sehr einfach und sehr gut.
Was kann ich hier ändern, um mit dem Scandal besser Druckschupf, ähnlich schnell wie Super Stop, spielen kann?

Autor:  littlecranede [ Mittwoch 9. September 2020, 22:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

Hey,

ich habe folgendes Phänomen mit dem Scandal:

Wenn jemand Topspin spielt brauch ich nur Minimal ein paar Grad zu machen

Wenn aber jemand Richtig viel Unterschnitt spielt, muss ich den Winkel wie bei nem Normalen Belag stark auf machen/öffnen.

Kann mir jemand erklären wie das bei nem Glanti möglich ist

Autor:  aaandreas [ Donnerstag 10. September 2020, 13:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: MSP Scandal

Auch auf die leichten Tischtennis Bälle wirkt die Schwerkraft, daher die unterschiedlich starken Winkel.

Seite 23 von 23 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/