Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 1. März 2021, 16:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 295 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 19:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 9. September 2012, 21:04
Beiträge: 154
Hab den Barna Glanti mit Prime und R40+ getestet, hat bei beiden eine Schnittumkehr.

Mein gelber 1.6 mm Schwamm ist aber nach einen Monat in der Mitte durch. Hat sogar eine kleine Kuhle in der Mitte. Bei zwei mal Training die Woche, aber harten Topspins...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Sonntag 20. September 2020, 10:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51
Beiträge: 227
Woran hast du es gemerkt? Habe Angst, es nicht zu merken und gleichsam "ohne" Schwamm in der Mitte weiterzuspielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Sonntag 20. September 2020, 11:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 9. September 2012, 21:04
Beiträge: 154
Also im Spiel kam es mir schon merkwürdig vor, dass die Topspins so krass durchschlagen. Am Ende habe ich die Kuhle gesehen. Kannst du auch mit einer Wasserwaage auf dem Obergummi überprüfen. Durch die Kuhle kommt das Licht. Wenn es soweit ist, kann man auch mit dem Finger drücken und spürt in der Mitte keine Dämpfung im Gegensatz zur Seite.

Kommt wahrscheinlich irgendwann bei jedem Dämpfungsschwamm, aber nach einem Monat ist schon sehr schnell. Und das feine Obergummi bekomme ich bisher nicht vom Schwamm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Montag 21. September 2020, 13:14 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51
Beiträge: 227
Okay, danke. Noch jemand diese Erfahrung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Dienstag 22. September 2020, 23:11 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1114
Ich habe ja schon geschrieben das man bloß nicht anfangen sollte beim SG den Versuch zu starten den Schwamm vom Obergummi zu lösen. Extrem hartnäckige Verklebung und falls man es denn wie auch immer schaffen sollte das hinzubekommen, hat man dann ein Obergummi das extrem viele kleine Dellen aufweist da die Noppenstruktur darunter dann durchscheint.

Da die Noppenstruktur extrem lang unter der extrem dünnen eigentlichen Obergummioberfläche ist,
kann ich mir vorstellen das die langen Noppen darunter (ca. 1,5mm!)gebrochen sind oder so gestaucht wurden das in der Mitte diese Delle entstanden ist. Das dürfte wohl eher nichts mit dem Dämpfungsschwamm zu tun haben falls dem so ist wie aaandrreas es beschreibt.

Das wären dann keine guten Nachrichten falls das der Normalfall beim SG nach einem Monat sein sollte.
Bei einem Belag dieser Preiskategorie wäre das mehr als ärgerlich...

Ich habe meine SG Beläge erst ca. 12 Stunden gespielt bzw. noch weniger und werde das dann weiter im Auge behalten.

Mir ist hier in den ganzen Glanti Threads der Begriff SU also Schnittumkehr aufgefallen von dem immer die Rede ist. Ehrlich gesagt kann ich das mit ABS Bällen so gut wie gar nicht mehr oder sehr begrenzt bei keiner Langnoppe oder auch Glanti so richtig beobachten. Würde das eher als Schnittweiterleitung oder Wechsel in Verbindung mit dem Belag der auf der anderen Seite pappt bezeichnen.

Eine echte Schnittumkehr ist mit den Legosteinplastik Bällen glaube ich gar nicht mehr möglich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 01:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 04:03
Beiträge: 77
jakemessi hat geschrieben:
Ich habe den SG jetzt auch nochmal auf einem Titan getestet. Werde wohl dabei bleiben. Die Sicherheit ist nicht ganz so gut wie beim Vortex. Die Flugkurve ist aber flacher besonders beim Block, was am wichtigsten ist. Außerdem ist die SU besser als bei der neuen Vortex Charge. Konter und Druckschupf ist auch gut.

Auf Carbon- Hölzern war der zickig.

Ich hätte jetzt aber eine Frage an Stiffler oder andere, die sich auskennen:

Ich habe echt Probleme mit der Vorhand. Der Lack ist sehr dick. Ich spiele immer einen harten Chinabelag auf der VH. Da ist mir das Ding zu gefühllos. Kann man den Lack auf der VH etwas abschleifen oder hat das starke Auswirkungen auf die Rückhand ? Eigentlich müsste dies doch nicht der Fall sein, da diese entkoppelt ist ? Ich habe das mal beim Matador gemacht. Dannach war es besser....


Schleif den mal sauber runter. Er verändert die Eigenschaften des Holzes extrem ( vergleichbar mit einer Klebefolie ). Neu Lackieren mit Klarlack und Verdünnung (1 : 5 ) , reicht als Versieglung und verändert den Anschlag nicht.

_________________
EL Noppo Co , derzeit BKL mittleres PK pos. , Yinhe T10 , VH : Tenergy 05 max , RH : Giant Dragon special 1,8mm , und Yinhe T11 ,VH: Tibhar MX-P max , RH : Giant Dragon special 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 01:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 04:03
Beiträge: 77
hijo de rudicio hat geschrieben:
Nach ~ 20 Spielstunden ohne Veränderung war ich mal mutig und habe den SG mit Glasreiniger sauber gemacht:
Nach wie vor glatt wie ein Kinderpopo! Scheint so als hätte Guido den Italienern die Rezeptur des Obergummis(wobei "Gummi" nicht wirklich zutrifft) geklaut. :wink:


Reinigung ist gut , zerstört aber die Glätte. Nachpolieren mit Sonax-Tiefenpflege....wird Ultra-glatt .

Kurz Ansprühen , ( 15 sec ) wirken lassen. Mit einem Handtuch einpolieren.

_________________
EL Noppo Co , derzeit BKL mittleres PK pos. , Yinhe T10 , VH : Tenergy 05 max , RH : Giant Dragon special 1,8mm , und Yinhe T11 ,VH: Tibhar MX-P max , RH : Giant Dragon special 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 01:32 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 04:03
Beiträge: 77
Nicht auf spinnige NI-Beläge sprühen !!! Die kannst Du danach wegwerfen. Nicht auf den Hallenboden sprühen !! Ist mir mal passiert , der wird abartig glatt , egal ob Parkett oder PVC !!

_________________
EL Noppo Co , derzeit BKL mittleres PK pos. , Yinhe T10 , VH : Tenergy 05 max , RH : Giant Dragon special 1,8mm , und Yinhe T11 ,VH: Tibhar MX-P max , RH : Giant Dragon special 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 07:15 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 964
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2019/20: P-Ball Reservist Ziel: trotz P-Ball den Spass am TT nicht verlieren -2018/2019 leider deutlich verfehlt
TTR-Wert: 1425
@ El Noppo Cos "Reinigung ist gut , zerstört aber die Glätte. Nachpolieren mit Sonax-Tiefenpflege....wird Ultra-glatt .

Kurz Ansprühen , ( 15 sec ) wirken lassen. Mit einem Handtuch einpolieren."

Aus der Sonax Werbung:
...
- Frischt die Farben auf
- Hinterlässt einen frischen Duft
- Für ein glänzendes Oberflächenfinish

Wer spielt schon gerne mit blassen, matten Belägen :wink:
und dann der frische Duft ... unbezahlbar :lol:
ferring

p.s. das Zeug ist wirklich gut für die GlAnti-Pflege/Reinigung :!:

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: Re-Impact Tachi "new generation"
RH: SpinLab Vortex -2,3 mm
VH: SpinLord Marder I - 1,2 mm

Ersatzholz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: SpinLab Vortex - 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Spassbrettchen: Re-Impact Symphonie
RH: ABS 2,1 mm
VH: SecretFlow 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 15:26 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 16:31
Beiträge: 273
TTR-Wert: 1529
Der Belag sollte nur seine ursprüngliche Glätte behalten bzw. zurück erlangen, alles andere würde mein Gewissen plagen.
Sonax Tiefenpflege hat bei mir weder mit Neubauer ABS noch mit Vortex funktioniert, wurden beide griffiger als out of the Box.
Mit Armor All funktioniert es die Eigenschaften zu erhalten...

_________________
Chuck Norris ist gar nicht so allmächtig wie alle immer sagen!
Sonst würde er jetzt hinter mir stehen und meinen Kopf auf die Tastmfmpmlkewdowmmplpwjfr9ghj3ngr0gj+wg9jh43wghjß9


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 15:45 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51
Beiträge: 227
Ich bin mal auf die Erfahrungen der anderen gespannt. Wenn sich die Haltbarkeit des SG wirklich als so schlecht herausstellen sollte, sei es durch Verlust der Glätte oder Noppenbruch bzw. Schwammauflösung oder was auch immer, lohnt sich das Ganze in der Preiskategorie einfach nicht...
Ich persönlich traue mich im Moment nicht, meinen SG vom Holz abzuziehen und nachzusehen, da ich im Falle der Beschädigung keinen Ersatz habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 15:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:10
Beiträge: 92
Bevor noch mehr Ihre Beläge oder Schwämme zerstören, ich mach folgendes:
Belag mit Folie auf Schwamm kleben, beim lösen sprühe ich etwas vom HydroTec Belagentferner zwischen Klebefolie und Holz, dann löst es sich, und den Belagentferner immer weiter darunter sprühen. Eventuell eine CD auf beiden Seiten einsprühen und zwischen Folie und Holz vorsichtig bewegen. Der Schwamm wirft danach Blasen, ist aber nach einem Tag wieder trocken und Glatt.
Geht bei mir so, keine Haftung bei Nachahmern

_________________
BTY Gionis OFF|VH: VH:Tenergy 05 1,9 | | Super Glanti Vortex Schwamm 2,0
BTY Gionis OFF|VH: VH:Spin Art 1,9 | | Super Glanti Vortex Schwamm 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2020, 00:46 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1114
Na ja, den SG unfallfrei vom Holz zu lösen ist nicht so das Problem wenn man ihn mit einer guten Klebefolie verklebt hat und zusätzlich vorher noch dünn einen guten und hochwertigen Kleber aufs Holz und der Klebefolie verstrichen hat.

Ich frage mich nur ernsthaft wie du das SG Obergummi auf einen Vortex Schwamm montiert hast ohne dabei das SG Obergummi zu ruinieren?

Allein um den Originalschwamm restefrei vom SG Gummi zu lösen brauchst du eine Menge an ätzenden Lösungsmittel die du auf die Noppenstruktur bzw. auf jede einzelne Noppe! auftragen musst, da es mit abbügeln oder Backofen nicht funktioniert. Solltest du das nach mehreren Tagen/Wochen wirklich geschafft haben wird das Obergummi danach wahrscheinlich ausschauen wie die Oberfläche von Omi´s Streuselkuchen.

Beim Vortex oder anderen Glantis ist der ganze Vorgang des Schwammwechsels dagegen eine Sache von Minuten...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Oktober 2020, 14:34 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:55
Beiträge: 53
Spielklasse: (Kreis Emscher-Lippe)
Nach guten 20 Minuten war der Super Anti vom Schwamm gelöst.

_________________
MfG
Andreas


Der Materialspezialist Excalibur
VH: Testphase KN
RR: Der Materialspezialist Super Glanti Vortex Schwamm 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BARNA ORIGINAL SUPER GLANTI
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Oktober 2020, 15:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 28. November 2006, 19:31
Beiträge: 116
Mit welcher Methode?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 295 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de