Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 29. September 2020, 06:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 18. Juli 2020, 11:32 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5829
Verein: VFL Eintracht Hagen
Schnittowski hat geschrieben:
RealGyros hat geschrieben:
https://youtu.be/pbaZs9AkyKI

Thor 6 mit FS Super FX 1,0 blauer Schwamm und Spin Parasite Special 1,0 (106 Gramm)


Hey Stefan,

du machst Dir so viel Mühe mit dem Video aber nimm Dir doch um Gottes Willen jemanden als Partner, der in der Lage ist, wenigstens ein bisschen auf Material spielen zu können :oops: :oops:
So hat dein Video leider kaum bis gar keine Aussagekraft - Schade :(


Gestern war kaum jemand da. War immerhin oberes pk Jugend. Aber stimmt schon!

Eigentlich ist das für mich aber dachte dann warum nicht zeigen! War auch nur per Handy also kein großer Aufwand.

_________________
Thor 6.0 RH: Spinparasite Special 1,0 VH: Speedy Spin 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juli 2020, 08:01 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 19:05
Beiträge: 18
@stefan: kannst du schon was zu der Haltbarkeit vom Parasiten sagen? Du meintest er hat ein OX- Feeling, was ich sehr begrüßen würde.... kannst du das näher beschreiben im Vergleich zur OX- Noppe?....Was sind die Unterschiede, die du gemerkt hattest...

Danke

_________________
Holz: MSP Wizzard
VH: Xiom Vega X 2,0mm
RH: Spinlord Dornenglanz 2 OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juli 2020, 09:46 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5829
Verein: VFL Eintracht Hagen
OffensivNoppe hat geschrieben:
@stefan: kannst du schon was zu der Haltbarkeit vom Parasiten sagen? Du meintest er hat ein OX- Feeling, was ich sehr begrüßen würde.... kannst du das näher beschreiben im Vergleich zur OX- Noppe?....Was sind die Unterschiede, die du gemerkt hattest...

Danke



Im Prinzip stell dir eine ox Noppe vor die viel weniger Ballführung hat. Für GL Anti ist die allerdings sehr gut. Man muss halt möglichst hinter den Bällen sein. Zur Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen aber rein logisch denke ich bei der Härte weicht da so schnell nichts durch. Das Gewicht ist genial sehr nah an einer ox Noppe. Allerdings habe ich für mich festgestellt das so ein Belag und ich glaube nicht nur der mehr Tempo braucht als ich sonst bei ox gespielt habe und eine harte dünne Vorhand die den Effekt positiv steigert und das alles in einer leichten Kombi damit man immer schön nach vorne drücken kann und der Schläger oben bleibt ohne Mühe.

_________________
Thor 6.0 RH: Spinparasite Special 1,0 VH: Speedy Spin 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2020, 19:28 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5829
Verein: VFL Eintracht Hagen
Hat den Beistand inzwischen noch jemand mal gespielt? Bin immer noch ziemlich angetan

_________________
Thor 6.0 RH: Spinparasite Special 1,0 VH: Speedy Spin 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2020, 21:29 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 283
Spielklasse: Kreisliga
Ich habe ihn hier zuhause liegen und warte noch auf mein neues Holz. Dann wird der Parasit getestet. Ich bin ja schon immer Materialspezialist Fan. Im letzten Jahr habe ich aber auch Vortex gespielt (schwarz 1.5), war gut, aber richtig happy, wie seinerzeit mit dem Diabolic war ich nicht. Mal sehen, was der Parasit kann.

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2020, 21:33 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5829
Verein: VFL Eintracht Hagen
Mayerkurt hat geschrieben:
Ich habe ihn hier zuhause liegen und warte noch auf mein neues Holz. Dann wird der Parasit getestet. Ich bin ja schon immer Materialspezialist Fan. Im letzten Jahr habe ich aber auch Vortex gespielt (schwarz 1.5), war gut, aber richtig happy, wie seinerzeit mit dem Diabolic war ich nicht. Mal sehen, was der Parasit kann.


Worauf soll er denn?

_________________
Thor 6.0 RH: Spinparasite Special 1,0 VH: Speedy Spin 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2020, 21:41 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 283
Spielklasse: Kreisliga
Ich habe mir ein M3 Select bestellt. Nach drei Jahren darf man sich mal was Neues gönnen.
Und jetzt bitte nur noch so positive Posts, wie „Das passt bestimmt prima“ oder „Best Kombi ever“). Negatives bitte erst nach meinem ersten Test :D

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. August 2020, 19:37 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 19:51
Beiträge: 215
Konnte den Belag mittlerweile jemand außer RealGyros testen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. September 2020, 05:00 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 283
Spielklasse: Kreisliga
Gestern Abend endlich ein erster Test: Ich kann RealGyros in dem geschriebenen nur bestätigen. Der Belag ist sehr leicht und sehr direkt. Ob das direkte Verhalten unmittelbar mit dem hohen Kontrollgefühl im Zusammenhang steht... Bälle können sowohl bei Block, Seitwischer als auch Druckschupf sehr genau platziert werden. Heber und Schuss haben nach kurzer Gewöhnung wesentlich besser funktioniert als mit meinem Vortex. Insgesamt spielt er sich nicht so leblos, wie mein Vortex (1.5, schwarzer Schwamm).
Schnittumkehr schien ausreichend vorhanden, was man an den Druckschufs erkennen konnte. Topspins habe ich gestern Abend nicht viel geblockt. Die Gegner waren eher Konter-Block Spieler, deshalb kann ich zur Schnittumkehr nach TS und Winkelanfälligkeit bei Block noch nicht viel sagen. Aber die wenigen Blocks vermitteln ein erstes positives (ausreichendes) Gefühl. Insgesamt so wie RealGyros schrieb ein Alleskönner unter den Antis - weg vom ultimativen Störeffekt hin zum variablen Glanti für alle Fälle. Ich freu mich schon auf die nächste Erfahrung :-)

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. September 2020, 08:08 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5829
Verein: VFL Eintracht Hagen
Mayerkurt hat geschrieben:
Gestern Abend endlich ein erster Test: Ich kann RealGyros in dem geschriebenen nur bestätigen. Der Belag ist sehr leicht und sehr direkt. Ob das direkte Verhalten unmittelbar mit dem hohen Kontrollgefühl im Zusammenhang steht... Bälle können sowohl bei Block, Seitwischer als auch Druckschupf sehr genau platziert werden. Heber und Schuss haben nach kurzer Gewöhnung wesentlich besser funktioniert als mit meinem Vortex. Insgesamt spielt er sich nicht so leblos, wie mein Vortex (1.5, schwarzer Schwamm).
Schnittumkehr schien ausreichend vorhanden, was man an den Druckschufs erkennen konnte. Topspins habe ich gestern Abend nicht viel geblockt. Die Gegner waren eher Konter-Block Spieler, deshalb kann ich zur Schnittumkehr nach TS und Winkelanfälligkeit bei Block noch nicht viel sagen. Aber die wenigen Blocks vermitteln ein erstes positives (ausreichendes) Gefühl. Insgesamt so wie RealGyros schrieb ein Alleskönner unter den Antis - weg vom ultimativen Störeffekt hin zum variablen Glanti für alle Fälle. Ich freu mich schon auf die nächste Erfahrung :-)


Und ich will es mal so sagen reine Balsa Hölzer ohne Faser holen meiner Meinung nach nicht das maximale an Schnittumkehr aus einem GL Anti. Ebenso habe ich den Eindruck je dünner und direkter für Vorhand Belag je besser für den anti Effekt nicht zu vergessen das Gewicht der Kombi ist gerade beim Handling mit gl anti nicht unerheblich.

_________________
Thor 6.0 RH: Spinparasite Special 1,0 VH: Speedy Spin 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 15:53 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1052
@ RealGyros und auch andere Glanti Experten

Kann mir jemand was zu der Materialgeometrie bei den neuen Glantis wie Spinparasite, Störkraft und ABS Evo sagen?

Mich interessiert besonders die Strukturbeschaffenheit des Obergummis, bzw. die Noppenstruktur darunter.
Da scheint der Barna Superglanti etwas besonderes zu sein, jedoch kenne ich diese Beschaffenheit bei den oben genannten außer beim Superglanti , Vortex und konventionellen Antis nicht.
Da Real Gyros ja eigentlich alle Glantis kennt und auch Zuhause hat/hatte, kann er oder auch andere mir vielleicht diese Fragen beantworten.

Der Superglant weist ein enorm dünnes jedoch auch hartes Obergummi von nur etwa 0,3mm! aus!
Darunter befinden sich sehr lange jedoch auch da sehr harte Noppen mit einer Länge von ca. 1,5mm.

Im Vergleich dazu ist das Gesamtgummi beim Vortex nur ca. 1,3~1,4mm dünn und die eigentlich Oberfläche ohne die Noppenstruktur ca. 0,7mm dick. Also doppelt so dick wie beim SG.
Das entspricht in etwa dem Aufbau der meisten Obergummis bei fast allen anderen Antis die ich bisher in den Händen hatte. Die Noppenstruktur unter dem eigentlichen Obergummis ist somit erheblich dünner als beim SG.

Wie gesagt würde ich sehr gerne wissen wie da der Aufbau der Obergummis beim Spinparasite und dem Störkraft aussieht? Wie lang sind die Noppen? Wie dick und hart ist das eigentliche Obergummi?

Es sieht nämlich ganz so aus, dass ich nach fast 10 Jahren mit Ox Langnoppen auf den Superglanti wechseln werde, daher werde ich mich verstärkt mit dieser Materie und die für mich neue Belaggattung Glanti intensiver beschäftigen müssen.

Der Spinparasite könnte auch etwas für mich sein, wenn er wie RealGyros sagt der LN ähnlichste Glanti ist.
Jedoch will ich keinen Testmarathon bei Glantis starten, da das Ganze bei dieser Belaggattung dann finanziell
für mich nicht ganz so lustig wäre...

Wie gesagt bin ich von dem 1,2er SG sehr angenehm überrascht worden, da ich mit diesem Belag sehr variabel mit VH und RH beim Drehen agieren kann und er sogar auch noch zur Not in der langen Abwehr für ein paar Schläge zu gebrauchen ist. Mit etwas mehr Übung bin ich auch überzeugt davon, dass mit dem Belag auch offensiv etwas bei mir gehen wird. Wie sieht es da beim Spinparasite Special (oder Störkraft) aus?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 18:11 
Online
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5829
Verein: VFL Eintracht Hagen
Über Die Geometrie kann ich kaum was sagen meiner Meinung nach sind ABS 2 und der neue Patasit vom Obergummi her identisch unterschiede liegen im Schwamm und die Kombi mit dem gelben vortex schwamm macht es wohl aus. den Barna super GL fand ich für mich unkontrollierter aber ein ganz wichtiger Faktor ist das, dass Holz nicht zu langsam sein darf auf ganz langsamen Hölzern kann ich ihn leider auch nicht spielen obwohl ich gern def Hölzer mag.

_________________
Thor 6.0 RH: Spinparasite Special 1,0 VH: Speedy Spin 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 09:38 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 13:04
Beiträge: 291
Hat der SPINPARASITE SPECIAL auch so lange Noppen und ein dünnes Obergummi wie der SG?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 09:29 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1052
Das war ja auch meine Frage...
Mit einer Messlupe oder mit einer Lupe zusammen mit einem Lineal eigentlich innerhalb einer Minute
zu beantworten. Mit dem bloßen Auge ist die Beantwortung der Fragen jedoch wohl nicht möglich.

Die Besonderheit des SG scheint wohl wirklich an dem sehr dünnen Obergummi in Verbindung mit den sehr langen Noppen darunter zu liegen.
Der Störkraft hat ein ähnlich dünnes Obergummi, jedoch sind die Noppen darunter ein wenig kürzer.

Mich würde halt interessieren wie das Verhältnis da beim Spinparasite Special und dem ABS2 (Evo) im Vergleich zum SG aussieht?
Kann das wirklich niemand hier beantworten?
Ich halte diesen Aspekt für die Spieleigenschaften des Belages sogar fast wichtiger als den Schwammaspekt unter den Glantis.

Beim Vortex ist die Oberschicht des Gummis nämlich doppelt! so dick wie beim SG, jedoch die Noppen darunter nur halb so lang. Der Unterschied ist demnach allein im Aufbau des Obergummis gewaltig.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2020, 11:32 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 9. April 2007, 13:38
Beiträge: 1814
pelski hat geschrieben:
Das war ja auch meine Frage...
Mit einer Messlupe oder mit einer Lupe zusammen mit einem Lineal eigentlich innerhalb einer Minute
zu beantworten. Mit dem bloßen Auge ist die Beantwortung der Fragen jedoch wohl nicht möglich.

Die Besonderheit des SG scheint wohl wirklich an dem sehr dünnen Obergummi in Verbindung mit den sehr langen Noppen darunter zu liegen.
Der Störkraft hat ein ähnlich dünnes Obergummi, jedoch sind die Noppen darunter ein wenig kürzer.

Mich würde halt interessieren wie das Verhältnis da beim Spinparasite Special und dem ABS2 (Evo) im Vergleich zum SG aussieht?
Kann das wirklich niemand hier beantworten?
Ich halte diesen Aspekt für die Spieleigenschaften des Belages sogar fast wichtiger als den Schwammaspekt unter den Glantis.

Beim Vortex ist die Oberschicht des Gummis nämlich doppelt! so dick wie beim SG, jedoch die Noppen darunter nur halb so lang. Der Unterschied ist demnach allein im Aufbau des Obergummis gewaltig.



Spinparasite Special und Abs 2 sind absolut identisch(Obergummi).
Die Noppenlänge sowohl auch die Abstände und die Dicke des Obergummis und auch das Gewicht.
Ich kann da mit bloßem Auge keinen Unterschied entdecken und wenn dann wirklich nur marginal
Einen ganz kleinen Unterschied gibts aber doch:Der S.S.ist deutlich glatter(muss ich leider sagen obwohl ich ein Dr.Neubauer Fan bin),out of der Box!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de