Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 29. September 2020, 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2020, 14:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 136
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
So, habe heute nochmals genauer den Evo mit Nico Jovchev getestet (2100 TTR, Mitspieler von Simon Huth).
Video habe ich aus 2 Gründen nicht machen wollen.
1) Wetter/Luftfeuchtigkeit und 2) Nico.
Durch den Schweiß etc waren es echt schwere Bedingungen, dazu ist Nico so unglaublich gut gegen Material, dass ich selbst glaube Amir, Luka und Siram würden nicht gerne gegen ihn spielen wollen. Simon kanns sicher bestätigen. Er kennt Simon und mich eben schon lange, trainiert zur Zeit nur mit uns und ist daher absolut unanfällig. Viele hätten dies auf den Videos dann falsch verstehen können und absolut keine SU attestiert. Dem wollte ich aus dem Weg gehen.


So, nun zum Test:

Xiom AZX mit EVO in 2.1 und AZX mit 2.5 auf beiden jeweils auf der ZLC-Seite.
Ball: TSP CP 40+ und Joola Prime.

Meine Idee war, den 2.5er dann zu nehmen, wenn ich auf den Prime treffe. Hier sind meine Blocks mit dem
2.1er etwas zu lang. Der Plan ging auf, die Blocks kamen mit dem 2.5er sehr sicher, flach und für Gegner in meinem TTR-Bereich (1800-1900) gefährlich genug. Der 2.5er ist wiederum zu langsam wenn unser Heimspielball TSP genommen wird.

Der Evo ist für mich persönlich eine gute Weiterentwicklung. Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, hoffe aber sie ist besser als beim Vorgänger und für die meisten mit Sicherheit von sehr großer Bedeutung. Der härter Anschlag vom Evo gefällt mir sehr gut.

Kurzum: Er ersetzte den ABS 2

_________________
Dr. Neubauer A-B-S 2 EVO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2020, 14:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 30. Dezember 2007, 16:25
Beiträge: 267
Spielklasse: Verbandsliga
TTR-Wert: 1930
Der Evo ist auch gut, hat auch gute Su und spielt sich toll. Was mir aber schon wieder Sorgen macht, sind die Dellen die beim spielen entstehen und für unnötige Diskussionen sorgen werden! Sicherlich gehen diese später wieder raus. Aber erstmal sieht es bescheiden aus. Ob das ein OSR auch so kulant sieht?! Wage ich zu bezweifeln.

_________________
Hauptschläger

Holz: Dr. Neubauer Titan gerade
VH: Victas V 15 extra 2,0mm
RH: Barna Super Glanti 1,2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2020, 17:38 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 26. August 2018, 16:54
Beiträge: 41
Ich habe den Evo jetzt auch mal getestet und zwar in 2.1 und 2.5mm auf einem Appelgren WCC. Begonnen habe ich mit dem 2.1er und es hat sich bestätigt, was man erwarten durfte. Gute SU, gute Möglichkeiten im aktiven Spiel, aber es war doch für mich, der von langsameren Glantis (Vortex gelb Slow 1.2) kommt, recht schwer, kurze Ablagen bzw. kurze Blocks zu spielen. Insgesamt war der Eindruck aber recht gut, so dass ich mir hoffnungsvoll den 2.5er montiert habe. Was soll ich sagen? In 2.5mm war der Belag für mich eine Katastrophe - unwesentlich langsamer als der 2.1er, weniger SU und ein total pappiges Spielgefühl. Ich hatte das Gefühl, ein 2.1er-Montagsexemplar zu spielen......ging gar nicht.

Fazit: Ich montiere den 2.1er wieder drauf und versuche mal, die kurzen Ablagen/Blocks verstärkt zu trainieren. Gelingt das nicht, bleib ich beim Vortex gelb slow in 1.2 bzw. 1.5mm. Hier ist die SU zwar weniger als beim ABS, dafür kann ich aber total sicher kurz spielen und sehr kontrolliert verteilen.

Ach ja: Ball war der Gewo ABS.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2020, 10:16 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 476
Bin auf Rückmeldungen von MaikS und Simon gespannt. Gerade letzterer sollte den Glanti schon auf Herz und Nieren getestet haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2020, 14:52 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 3. März 2009, 14:43
Beiträge: 258
Ich bin ab morgen auf Saisonvorbereitungslehrgang. Danach kann ich sagen, ob er es in 2,1 mm wird oder vielleicht doch was anderes.

Was ich schon mal sagen kann, ist dass der Ball mit mehr Qualität beim Gegner ankommt, als mit den anderen ABS Varianten (egal ob 1 oder 2). Allerdings kostet das natürlich ein klein wenig Kontrolle. Ich denke aber, dass er noch immer ausreichend kontrolliert ist. Wenn einem das Tempo nicht ganz so wichtig ist, weil zum Beispiel kein wirklich fester Ball kommt, dann würde ich sogar auf 1,8 mm gehen (der ist nochmal um einiges ekliger für den Gegner).

Gruß Simon

_________________
Holz: Dr. Neubauer
VH: Butterfly „Dignics 05“ in 2,1 mm
RH: Dr. Neubauer „ABS1“ in 2,1 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2020, 14:49 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2011, 13:17
Beiträge: 736
Ich werde versuchen, abhängig von den Trainingszeiten, den Evo mit dem neuen 1,2mm Schwamm zu testen, auf Donic Cayman und, wenn zu langsam, Dr. Neubauer Matador.

_________________
Holz: Donic Cayman/Dr. Neubauer Matador
VH: Victas VO 102
RH: Grass Dtecs ox/Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. August 2020, 17:05 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 3. März 2009, 14:43
Beiträge: 258
So, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu.

Ich habe den EVO ebenfalls getestet. Da ich vom normalen ABS1 komme, ist das Anschlaggefühl am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da der Belag (das Obergummi) doch merklich härter ist.

Den härteren Anschlag empfand ich aber als positiv, da der Belag mehr das gemacht hatte was ich wollte (gleiches Prinzip wie bei harten und weichen Noppen-innen-Belägen). Kurz ablegen ging also schon mal besser.

Dadurch dass er härter ist, ist natürlich auch die Kontaktzeit kürzer, was zur Folge hat, das etwas mehr Rotation erhalten bleibt (Schnittumkehr). Zumindest war das mein Gefühl.

Was meiner Meinung nach etwas schwerer ging, war das drücken (Druckschupf und Liften). Das drücken ist mit dem Belag zwar besser, als mit dem 1er, aber durch die Härte kann man (ich) den Ball nicht so lange führen, was es für mich etwas schwieriger macht. Wenn man das aber hinbekommt, wird man mit einem guten Ball belohnt. Einige andere machen dieses drücken bestimmt besser als ich, da ich ja eher passiv mit dem Anti bin.

Machen wir es kurz...

Ich werde den EVO erst mal weiter spielen.

Noch zur Info:

Ich behalte ihn in 2,1 mm und probiert wurde er mit ANDRO Speedball 3S, JOOLA Flash und Nittaku Premium.

Zusatz Anmerkung:

Ich hatte ihn auch in 1,8 mm probiert und da war er im aktiven Spiel deutlich besser. Eigentlich, war er in allen belangen besser. Nur mit dem Tempo hatte ich Probleme, da war er mir ein Ticken zu schnell.

Ich hoffe, ich konnte einigen von euch weiterhelfen. Falls meine Meinung interessiert.

Gruß Simon

_________________
Holz: Dr. Neubauer
VH: Butterfly „Dignics 05“ in 2,1 mm
RH: Dr. Neubauer „ABS1“ in 2,1 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. August 2020, 08:30 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1912
Verein: TTV Geismar
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1965
Ich habe ihn bisher nicht getestet. Meine Hüfte ist nach der OP so schlecht, dass ich nur noch aus dem Stand spielen kann, was mir schlicht keinen Spaß macht so ohne Topspin.
Ich trainiere einmal pro Woche meine Frau und probiere danach etwas Anti, aber na ja.

Das was Simon schreibt hört sich für mich super an, ich mag ja ein sehr hartes Anschlaggefühl auf der Anti Seite.

_________________
- BTY Harimoto
- T05 2,1mm
- ABS² 2,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Samstag 22. August 2020, 15:12 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 31. Mai 2019, 07:02
Beiträge: 6
Könnt ihr mir ein Neubauer Holz empfehlen, welches mit ABS 2 Belägen super harmoniert? Mit dem Msp Revolution komme ich mit den Neubauer Belägen grundsätzlich nicht klar bzw. konnte keinen nennenswerten Störeffekt erkennen. Mit Msp Belägen und dem Vortex schon. Danke

_________________
Spielholz: Msp Revolution, VH: Tibhar Evolution EL-S 2,1, RH: Vortex: grüner Schwamm 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Samstag 22. August 2020, 15:15 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:30
Beiträge: 222
Spielklasse: 20/21 Bezirksklasse
TTR-Wert: 1526
Das Bloodhound empfinde ich als sehr gutes Glantiholz.

_________________
Holz: Arbalest Thor 7.0 (selektiert 57 gr.)
VH: Dr. Neubauer Killer Soft 1,3
RH: SpinLab Vortex 1,2 rot
Gesamtgewicht: 125 gr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Samstag 22. August 2020, 16:27 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 31. Mai 2019, 07:02
Beiträge: 6
Dann teste ich den mal in Kombination mit dem Evo in 2,1. Danke

_________________
Spielholz: Msp Revolution, VH: Tibhar Evolution EL-S 2,1, RH: Vortex: grüner Schwamm 2,0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 09:23 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 26. August 2018, 16:54
Beiträge: 41
An dieser Stelle möchte ich mich einmal outen: Ich bin ein echter Testidiot. Nur weil Simon hier mal geschrieben hat, dass der Evo in 1,8 echt was kann, hab ich ihn mir besorgt und auf mein Xiom AZXi auf die ZLC-Seite geklebt. Die ALC-Seite hab ich mit einem Evolution EL-P (das musste sein: 2x Evo, ohne dass es derselbe Belag ist) beklebt und was ist passiert: Es war Freundschaft auf den ersten Anhieb. Selbst in 1,8 kann ich den Belag richtig gut kontrollieren, er macht die beste SU, die ich bislang gesehen habe und selbst harte effetarme Bälle habe ich mit einer leichten Bewegung abwärts gut zurückspielen können. Die beste SU habe ich erzielt, wenn ich den Ball beim Block auf TS leicht nach vorne und ganz leicht nach oben geführt habe, dann wurden die Blocks auch recht kurz; einfaches Hinhalten war nicht so meins, geht aber auch bei gutem Timing. Die Angriffsmöglichkeiten (Druckschupf und Konter/Lift) sind ebenfalls vorhanden, hier muss man sich nur auf das etwas höhere Tempo des Belags einstellen. Hat man den richtigen Winkel raus, ist der Druckschupf enorm giftig und schnell. Darüber hinaus sind die mir persönlich so wichtigen kurzen Ablagen auch möglich gewesen. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass der Belag auch hervorragend zum AZXi passt, denn auf dem Appelgren WC hat er mir nicht so gut gefallen. Fazit: Die Kombi aus Evo 1,8 sowie AZXi wird meine eigentlich gesetzte Kombi aus Stiga OCC und Vortex gelb 1,0 pünktlich zum Saisonbeginn ersetzen.

Ich habe daraus meine Lektion gelernt: Die Welt gehört tatsächlich den Dummen. Gut, dass ich dazu gehöre. :mrgreen: Und gut, dass Simon diesen kleinen Hinweis zum 1,8er hier hat fallen lassen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2020, 14:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 136
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
@ Gazelle: welcher Ball wurde verwendet?

Ich habe das etwas schnellere AZX und nutze den EVO in 2.1mm.
Ich hatte auch schon überlegt mal den 1,8mm zu testen, habe jedoch Bedenken, dass er zu schnell werden könnte.

Wieviel Geschwindigkeitsreserven hast du beim AZXi noch?

_________________
Dr. Neubauer A-B-S 2 EVO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2020, 19:52 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 26. August 2018, 16:54
Beiträge: 41
@ Daniel Meister:
Gespielt wurde der Gewo ABS-Ball.

Was genau meinst Du mit Temporeserven? Beziehst Du das auf die griffige Seite (bei mir ALC), das Holz insgesamt oder den Anti (bei mir ZLC)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer A-B-S 2 Evo
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2020, 20:12 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 29. März 2018, 16:18
Beiträge: 136
Verein: TSV 1875 Höchst/Odw
Ich wollte damit wissen, ob du mit dem 1.8er jeden Block (egal wie fest der TS kommt) auf den Tisch bekommst oder ob schon normale TS gerade noch so im Grundlinienbereich kommen...

_________________
Dr. Neubauer A-B-S 2 EVO


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de