Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. November 2018, 19:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Montag 24. November 2014, 14:01 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 14:40
Beiträge: 4
Verein: SG Bettringen
Spielklasse: Kreisklasse A
TTR-Wert: 1239
hi :) bin neu hier und hätte gleich ein Anliegen : würde gerne etwas über den Spinlord Tiger mit Schwamm erfahren.
Die Werbeprosa bei ttdd habe ich natürlich gelesen.

Kann mir jemand seine Erfahrungen damit mitteilen ?

Btw: Holz NSD - VH FS 729 FX, RH FS 837 - Rückhand wechsele ich auf den Spinlord Blitzschlag, da ich mit dem 837 kaum zurechtkomme.

Vielen Dank !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Montag 24. November 2014, 14:43 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 156
Verein: TTC Eppertshausen
Mein Sohn spielt den Spinlord Tiger in 2.0mm auf der Vorhand auf einem Yinhe Schild (RH Dtecs 0X). Ich hatte den Belag ausprobiert und dann meinem Sohn empfohlen. Gelegentlich trainiere ich zum Spaß auch mal damit.
Der Belag spielt sich wie ein Sriver-Klon. Mittelschnell, mittelgriffig, nicht klebrig und kontrolliert, ohne FK-Effekt. Wenn man den Ball gut trifft, dann kommt auch ordentlich Schnitt rein, allerdings nicht so viel wie bei den klebrigen Chinesen.
Der Tiger eignet sich meiner Meinung nach sehr gut als VH-Belag für Störspieler, die tischnah mit der Noppe vorbereiten und dann hohe Bälle mit der VH verwerten. Sowohl Schlagspin als auch Schuss funktionieren gut; vor allem der gute alte Kernschuss hat ordentlich Wumms. Ein weiteres Highlight ist die gute Haltbarkeit: 1 Jahr bei 2x wöchentlich Training und Punktspielbetrieb ist kein Problem.
Abstriche muss man machen, wenn man etwas tischferner spielt. Da wirkt sich dann der fehlende FK-Effekt aus und man muss sehr aktiv und mit langen Armbewegungen in die Bälle gehen - wie halt bei den Klassikern (Sriver, Mark V, etc.) auch.

_________________
wg. Plastikball im Test: Nittaku Fastarc G1 2,0|Gewo Zoom Pro Off-|Nittaku Fastarc C1 1,8
Tibhar Evolution EL-S 2,0|Butterfly Primorac|Nittaku Factive 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Montag 24. November 2014, 17:40 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1623
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Wampe): ähnl. Karakasevic
Der Tiger gilt als Sriver-Klon, aber das trifft´s nicht ganz. Genutzt auf einem Appelgren Allplay spielt er sich bei weitem lebendiger und ist dem Sriver m.E. in der Kontrolle und im Drall überlegen. Das direkte Block- Konter und Schußspiel kann der Sriver besser, aber bei tangentialen Schlägen hat der Tiger mehr drauf. Beim Schupf, vor allem mit viel Handgelenkseinsatz ist der US einem klebrigen Chinesen fast ebenbürtig. Zwar ist die Oberlage nicht klebrig, aber der Unterbau sehr elastisch. Die Qualität ist Top. Das Spielgefühl entspricht eher einem Soft-Klassiker (Rapid SOFT, Vario Soft. Sriver EL etc) nicht einem "normaler" Klassiker (z.B. Rapid, Vario, etc). Geeignet ist der Tiger in 1,5 für ein AR Spiel bzw. >= 1,8 als OFF- Belag. Im Fokus sollten dabei tangentiale Schläge und hohe Kontrolle liegen. Wer das sucht und weder Klebrigkeit noch FKE will liegt hier richtig.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Dienstag 25. November 2014, 17:23 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 14:40
Beiträge: 4
Verein: SG Bettringen
Spielklasse: Kreisklasse A
TTR-Wert: 1239
vielen Dank an EvilScientist und Neppomuk für die Antworten.
Denke auch, dass ich keine schlechte Entscheidung mit dem Belag getroffen habe.

Beste Grüße :-)
Thorlock


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Dienstag 25. November 2014, 23:35 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1623
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Wampe): ähnl. Karakasevic
Wir erwarten in ein paar Wochen natürlich einen objektiven Test Beitrag zu dem Gummi. In der Tat kann man da wenig falsch machen. Besonders als KK-Kämpfer :flame:

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Montag 12. Januar 2015, 17:45 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 14:40
Beiträge: 4
Verein: SG Bettringen
Spielklasse: Kreisklasse A
TTR-Wert: 1239
nachdem der Belag erst kurz nach Weihnachten bei mir eintraf und erst dann geklebt werden konnte, hatte ich bisher nur ein Training damit absolviert. Kann daher noch keine eindeutige Aussage machen. Nur mal soviel dazu, dass ich damit gar nicht mal so schlecht gespielt habe.
Mein Augenmerk hatte ich dabei aber eher auf den ersten OX-Belag Blitzschlag gerichtet, den ich ebenfalls neu aufgeklebt bekam.
Hier muss noch viel "Trainingsschweiß" fließen, wenn ich den gut beherschen soll.
Daher folgt nach ein paar Trainings ein detaillierter Bericht zu einem späteren Zeitpunkt.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Januar 2015, 09:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2013, 19:59
Beiträge: 76
Verein: DJK Übach-Palenberg
Spielklasse: WTTV Bezirksklasse
TTR-Wert: 1504
Bin mal gespannt wie dir der Tiger gefällt im Spiel. Ich habe bis anfang Dezember 2014 nur Doppel-NI gespielt und zwar immer mit Andro Shifter Powersponge (ist ohne FKE).

Seit ein par Wochen spiele ich ein neues Kombi mit einer LN. Das Kombi is komplett von SpinLord, wobei ich statt den Tiger den Marder genommen habe. Der ist im vergeleich zum Andro Belag langsamer aber viel kontrollierter. Hätte vielleicht auch nog den Marder II nehmen können. Der Tiger hatte ich eigentlich nicht im Auge.
Warte gerne auf deinen bericht.

Marcel aus Holland

Holz 1 SpinLord Defender (seit Anfang Dezember 2014)FH SpinLord Marder 1,5 mm rot
BH SpinLord Blitzschlag Ox schwarz
Holz 2 Andro Kinetic Supreme All +FH Andro Shifter Powersponge 1,5 mm schwarz
BH Dornenglanz Agenda Ox rot (ab Mitte Januar 2015)
Holz 3 Andro CSV All +FH Andro Shifter Powersponge 1,5 mm rot
BH SpinLord Sternenfall Ox schwarz (ab Mitte Januar 2015)

_________________
Schläger 1
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: D-TecS Ox, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm
Schläger 2
Donic Waldner Senso Carbon - gerade: D-TecS Ox Contra Spezial, DHS Hurricane 3 Neo 2.15 mm

Spielsystem:
Moderner drehender Stör-teidiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Freitag 9. November 2018, 10:36 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 10:23
Beiträge: 30
Hallo Zusammen,

ich hole den Thread mal vorsorglich vor, weil ich mir einen Tiger in 1.8 auf die VH getackert habe.
Warum den Tiger?

Das kam so :-)
Bis vor ein paar Tagen hatte ich den Acuda Blue P1 auf der Vorhand, weil ich den Eindruck hatte, mir liegen generell eher harte Beläge. Auf der RH bin ich nämlich seit einiger Zeit bekennender Hikari-Fan. Letzte Saison bin ich mit dem P1 auch ganz ordentlich klar gekommen, allerdings da schon mit Schwierigkeiten, den ersten TS auf US zu spielen. Der Ball geht recht flach raus und ich hatte immer Schwierigkeiten, Winkel und Tempo zu kontrollieren. Nachziehen war dagegen top.
Seit dieser Saison spielen wir den Nittaku SHA 40+. Der Ball spielt sich noch flacher, als die gewohnten Zelluloid Nittakus. Entschieden zu flach für meinen P1. Jetzt wird es sogar mit dem Nachziehen eng.
Ich habe mir also überlegt, dass ich einen etwas langsameren Belag möchte, der einen höheren Bogen spielt. So erhöhe ich mein Trefferfenster und damit die Sicherheit. Ausserdem hilft der etwas langsamere Belag beim Kurz legen, denn das ist - richtig genutzt - eine Stärke des Balles. Man kann mit ihm richtig kurz spielen.
Ich habe mich dann für den Sriver L entschieden und einen gebrauchten - angeblich praktisch neuen - Belag gekauft. Leider war der Belag alles Andere als praktisch neu. Ich habe ihn für ein Spiel dennoch draufgezogen, ohne ihn vorher ausprobiert zu haben. Es hat ca. 5 Minuten gedauert, dann habe ich bereits ein Gefühl für den Belag entwickelt und kam ziemlich gut damit klar. So gut sogar, dass ich mit der VH sehr aktiv war und so gut gespielt habe, wie schon lange nicht mehr. Habe ihn dennoch nach dem Spiel wieder runter gemacht und reklamiert, weil der Belag schon ziemlich durch war.
Danach habe ich mir überlegt, ob ich den Sriver neu kaufe, bin davon aber abgekommen, weil es halt einige Alternativen gibt, die ähnliche Spieleigenschaften haben. Interessanter Weise bin ich dann immer wieder auf den Tiger gestoßen und vor Allem der Hinweis, dass der Tiger einen tendenziell etwas höheren Absprungwinkel hat als andere Klassiker und insbesondere auch als der Mark V, den ich vor dem P1 gespielt habe, hat mein Interesse geweckt. Zu dem Preis kann man es ja auch mal versuchen.
Nun klebt der Belag auf meinem TemperTech ALL+ und will heute Abend gespielt werden. Kein Training, sondern auch wieder kaltes Wasser: Ligaspiel. Meine Gegner sind die derzeit besten Spieler der Liga, da gibt es nicht viel zu verlieren. Beide rund 100 TTR-Punkte über mir. Ich kenne aber beide und bin nicht chancenlos, wenn es mit dem Equipment direkt funktioniert. Ich bin mal gespannt und halte Euch auf dem Laufenden.

Kurz zu meiner Spielweise: Ich sehe mich selbst als spinorientierter Allrounder, der versucht, die Ballwechsel über Platzierung und Rotation zu dominieren. Ich benötige ein sicheres Equipment, um meine Schwächen im Block zu minimieren und um kontrolliert und möglichst präzise meine Angriffsbälle zu setzen. Wenn der Gegner angreift, gehe ich nach dem ersten Block ins Halbfeld und versuche mit Gegentopspins (VH), bzw. halbhohen Treibschlägen (RH) dem Angreifer das Leben schwer zu machen und die Kontrolle zurück zu erlangen, damit ich wieder vor an den Tisch kann.

Mein TTR ist zur Zeit irgendwo knapp unter 1400. Höher komme ich bei meinem Trainingspensum von vielleicht 1-2 Stunden pro Monat auch gerade kaum. Vielleicht hilft aber jetzt der Tiger?

_________________
Armstrong Hikari SR7 55° / Andro Temper Tech ALL+ / Spinlord Tiger
Armstrong Hikari SR7 55° / Skitt Skyline 5.5 / Donic Acuda Blue P1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Freitag 9. November 2018, 11:35 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1623
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Wampe): ähnl. Karakasevic
Hi, der Tiger ist ne gute Wahl. Nach deinen Kriterien sollte der Tibhar Rapid aber noch besser passen. Kenne beide aus dem FF. Gegenüber dem Tiger ist die Flugkurve noch höher und vor allem hat er unter den Mediumklassikern am meisten Katapult. Das mach TS sehr leicht. Geht schon etwas in Richtung Tensor 1. Generation. Preiswert gibt´s den beim Sportwerk Heilbronn.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Summer 3C, Koku 119II, Gewo Target Air Tec
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger, Adler II


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinlord Tiger
BeitragVerfasst: Freitag 9. November 2018, 11:42 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 10:23
Beiträge: 30
Der Katapult ist das, was ich als störend empfinde. Auch bei den ganzen (moderaten) FKE- Belägen. Deswegen ist der Rapid bei mir rausgeflogen. Ich will einen möglichst linearen Belag, damit fühle ich mich am Wohlsten. Wenn ich dann aus der Halbdistanz mehr arbeiten muss, nehme ich das gerne in Kauf.

_________________
Armstrong Hikari SR7 55° / Andro Temper Tech ALL+ / Spinlord Tiger
Armstrong Hikari SR7 55° / Skitt Skyline 5.5 / Donic Acuda Blue P1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de