Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 20. Oktober 2019, 06:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 10:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Februar 2006, 19:26
Beiträge: 878
.

_________________
Grüße
Klaas


Zuletzt geändert von Klaas am Freitag 24. November 2017, 01:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 11:05 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 00:03
Beiträge: 1266
Verein: SG DILLENBURG
bamboole hat geschrieben:
In welcher Stärke und auf welchem Holz spielst Du ihn? Ich habe kürzlich bei Schütt gelesen, dass die Globes jetzt andere, weiße Schwämme haben. Hast Du damit bereits Erfahrungen gesammelt oder kennst Du nur die orangefarbigen Schwämme


Gruß Bamboole
hallo bamboole. die farbe der schwämme besagt nur die version.wechselt aber manchmal.zz.sind die orangenen schwämme die E version.was man spielt,muss jeder ausprobieren.mein tipp wäre :auf einem nsd, den globe, normale ausführung.so eine rotation.wahnsinn.auf balsahölzer immer die E version spielen.unterstützt optimal den spin und schnitt.tipp für allroundspieler,probiert mal den globe in 2mm in schwarz auf einem re-im. oder balsaholz.den globe immer in schwarz nehmen.die roten beläge,tut mir leid,ist was ganz anderes.spiele den globe in 1,5mm.wer spielt heute noch 1mm beläge?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 12:07 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3443
Hallo Erich,

diese Entwicklung ist leider auf dem Markt und in der Werbung zu beobachten, daher mein "leider" und der Verweis auf den Zeitgeist.

Stärken werden hervorgehoben, Schwächen werden in der Regel dezent verschwiegen. Sicherlich muss man sich damit nicht abfinden, wird aber ohne sensibilisierende Aufklärung als Verbraucher oftmals in die Irre geführt. Tischtennis ist Kopfsache, das Markenimage spielt mit und längst nicht alle Spieler kennen z.B. die Produktionsstätte, in denen die Tensorbeläge für die unterschiedlichen Hersteller gefertigt werden. Ähnlichkeiten werden geschickt kaschiert. Werbebotschaften sollen Illusionen wecken, auch wenn die Produkte, die hinter den Marken stehen, teilweise austauschbar sind. Diese Funktion der Werbung gab es eigentlich schon immer, der Trend hat sich in den letzten Jahren verstärkt.

Aufgeklärte Spieler werden sich sicherlich nicht massiv beinflussen lassen und viele der Sriver-Spieler sind Stammkunden, die aus Überzeugung und seit ewigen Zeiten diesen Belag spielen und davon überzeugt sind. Aber nicht alle sind standhaft.

Die Hersteller richten ihr Konzept aber auch auf innovationsfreudige Technikfreaks und wechselwillige, weil häufig unzufriedene Spieler aus. Die Vorzüge des Produktes gegenüber dem aktuell verwendeten Material müssen hervorgehoben werden, damit ein Wechsel Sinn macht. Warum wechseln, wenn ich den gleichen Belag wieder bekomme. Das Neue muss einfach besser sein, um dem Käufer Argumente für einen Wechsel zu bieten. Insofern sagen Händler nicht bewußt die Unwahrheit, sondern betonen die Stärken. Falsche Aussagen und fehlerhafte Produkte straft der Markt ab, es kommt zu keinen Wiederholungskäufen und die Absatzsteigerung wird zum Strohfeuer. Das kann sich kein Hersteller mehr erlauben.

Hinzu kommt eine Orientierung am Material der Erfolgreichen, die es den Händlern schwer macht, Jugendliche auf ein leistungsgerechtes und der Entwicklung förderliches Material umzustellen. Da bedarf es Überredungskünsten und psychologischem Geschick. So lange bei den Aktiven jeglichen Alters die Einstellung besteht und forciert wird, man würde durch neues Material besser, wird die Industrie diesem Wunsch folgen und auf den Zug aufspringen.

Es stellt sich die Grundsatzfrage, ob wir von diesem durchaus erwünschten Selbstbetrug überhaupt geheilt werden wollen und wir nicht das geliefert bekommen, was wir uns insgeheim "erträumen" - eine "Waffe" für unser Streben nach sportlichem Erfolg.

Auch ich bin mit dieser Entwicklung nicht glücklich, verschließe mich aber nicht der Realität. Ich bleibe dabei und behaupte, "Allround" ist heute so lange schwer zu vermarkten, bis ein "Allrounder" einen Titel gewinnt und Vielseitigkeit wieder ein positiveres Image erhält.

Gruß Udo

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Dawei Crystal Carbon, GEWO Hype XT Pro 50 1,9mm, Strahlkraft 1,0mm
Dawei Power Carbon, Sternenfall 1,0mm, Gewo GEWO Hype XT Pro 50 1,9mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 12:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 4. September 2006, 15:29
Beiträge: 880
Verein: TTV Gräfenhausen
Spielklasse: Hessenliga
Ich kann dir leider nur zustimmen...
In unserer Mannschaft spielen auch alle bis auf mir Sriver in max.
Spielen können die damit nicht wirklich. Trotzdem sind sie begeistert.
Auch unsere Gegner spielen zu 60% Sriver in max.

Alles frei nach der Meinung : Tempo + Tempo =0 Kontrolle

MfG Kry

_________________
Zur Zeit sehr selten online, hat mehrere Gründe, Mein TT leidet aber nicht, versprochen ^_^
-----------------------------------------------
Wenn Verbot die Antwort ist,
dann stellen wir die falschen Fragen!
------------------------------------------------
Mein Material :
Holz: Donic Waldner Senso V2 - doppelt lasiert
VH: DHS Hurricane III schwarz max
RH: Killerspin GT rot max
Schuh: TTenium


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 12:46 
Offline
Händler
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Beiträge: 1890
Verein: Wettswil / ZH
Spielklasse: Wettkampf? Das war einmal...
Ja, Udo: Du hast viele Wahrheiten in viele Zeilen gepackt. Genau so ist es!
:mrgreen:
Es wird suggeriert, Defizite werden verschwiegen, einzelne Charakteristika aus Zusammenhang und Voraussetzungen gerissen als ultimative Wahrheit hingestellt.
:twisted:
Werbung muss ein. Da lobe ich mir aber die Bierreklame: «Nicht immer, aber immer öfter!». Das ist nicht nur augenzwinkernd ehrlich, sondern echt amüsant!
:lol2:
Als Händler wünsche ich mir seriöse Informationen eines Herstellers, die ich dann auch unbesehen weitergeben könnte. Dass das nicht mehr möglich ist (Lady- und fehlerverzeihende Beläge zum Beispiel), geht wohl nur dem einzelnen Betroffenen unter die Haut. Steter Tropfen höhlt den Stein, und die zum Teil lächerlichen Werbeversprechungen haben längst das Mass des Erträglichen überschritten, die sich selbst beweihräuchernde Sprücheklopfer-Branche in Verruf gebracht.
In unserem Fall ist der Händler dem Kunden gegenüber gefordert, die Dinge zurechtzurücken. Damit gerät er aber selber ins Zwielicht: «Wieso sagt der Mann (die Frau) das, wenn doch auf der Verpackung steht...?, der Hersteller das ja schreibt?. Will der mir was verkaufen, weil er da mehr verdient?».
:oops:
Dreistigkeit und Anmassung sind in unserer Zeit anscheinend nicht nur in der Politik zum Standard geworden. Wohl dem, der kritisch genug ist, sich nicht von dummen Statements umgarnen zu lassen...
:headbanger:
Gruss, Erich

_________________
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 12:46 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2005, 10:34
Beiträge: 1663
Hört sich für mich nach klassischer Verteidigung an?
Wie währe es allternativ mit dem Tibhar Vari Spin in 1,5mm oder dünner.
ich kenne einen aus der Oberliga der den in der langen verteidigung/ Halbdistanz ziemlich gut spielt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2007, 13:08 
Offline
Händler
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. September 2005, 17:54
Beiträge: 1890
Verein: Wettswil / ZH
Spielklasse: Wettkampf? Das war einmal...
Je nach Art des Schlägerholzes gäbe es da sicherlich noch einige Alternativen:
Tibhar Super Defence 40, Donic Defense 40, Donic Tenero oder Tagora, Vario soft, jede Menge moderner Beläge chinesischer Herkunft, sofern in passender Dicke verfügbar, Tango defensiv, Topspin C, Spin Spiel SV, Nittaku SuperDrive...
:lol:
Wobei meiner Meinung nach die Schwammstärke im Zusammenhang mit dem Schlägerholz gesehen werden muss. Um so weniger eigener Angriff impliziert wird, um so geringer darf die Schwammstärke sein. Was aber hat man nicht schon alles gesehen..?
:cry:
Gruss, Erich

_________________
Nordmark's Backstage
Tuttle 2018, Kokutaku 007 Honeycomb auf Vorhand
S&T Hellfire OX Rückhand

Jeder hat Recht auf seine Meinung. Oftmals jedoch ist es weise, sie für sich zu behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tackiness C oder doch nicht
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. April 2016, 16:09 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5449
Verein: VFL Eintracht Hagen
Spiele ihn wieder :)

Wollte keinen neuen Thread aufmachen.

Kann jemand sagen wie groß die Unterschiede zwischen 1.3 und 1.5 sind

Habe einige ältere 1.3 und überlege ob ich 1.3 oder 1.5 kaufe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tackiness C oder doch nicht
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. April 2016, 17:24 
Offline
Greenhorn

Registriert: Montag 14. März 2016, 18:21
Beiträge: 13
Auf einem langsamen Holz würde ich schon mal keinen dünneren Schwamm nehmen, da finde ich den 1,5 ziemlich perfekt.

1,3 ist in Verbindung mit schnellen Hölzern gut.

Ich kenne keine gute Alternative zum Tack C. Im Moment habe ich Backside C in 1,5 drauf, der ist (wie ich finde) bedeutend schlechter als der Bty.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tackiness C oder doch nicht
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. April 2016, 17:59 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5449
Verein: VFL Eintracht Hagen
Soll auf ein Waldner allplay 1.3 klappt ganz gut frage mich halt nur ob 1.5 noch besser klappt :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de