Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. Juni 2019, 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Freitag 11. Februar 2011, 12:39 
Offline
2K Master
2K Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 2073
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Kurztest Spinlord Mader 1,5 mm schw. auf verkl NSD.
Referenzbelag Tackiness C 1,3 mm schw.

US Abwehr gegen TS
Anschlag:
Der Mader ist extrem weich und Bälle schlagen sofort aufs Holz durch.
Das wirkt sehr hart und es ist schwierig die Bälle flach zu halten.
Auch ist der US trotz hoher Griffigkeit nicht so hoch , so dass ein durchschnittlicher TS Spieler BK Stärke die Bälle mit TS und Schlagspin locker im Spiel hält. Gibt man wenig Schub ziehen die Bälle ins Netz gibt man viel Schub ist man sofort jenseits der Grundlinie.
Die US-Technik muss angepasst werden und wirkt auf mich sehr unsicher gegenüber Tackiness C.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Freitag 11. Februar 2011, 15:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:14
Beiträge: 919
Verein: TTC GEWO Finow
Spielklasse: 2. Landesklasse/ Landesliga
TTR-Wert: 1576
Habe die letzte Runde komplett mit dieser Kombination bestritten. (NSD+Spinlord Marder)

Kontrolle war ok, solange man eine komplette Sense gespielt hat. Sobald bei mir die Technik unsauber wurde traten die von dir genannten Fehler auf. Momentan bin ich der unten genannten Kombination deutlich sicherer als mit der Marder varriante, weil man auch bei starken technischen Schwächen den Ball rüberbringen kann.

Unterschnitt ist auch mehr drinne und der Absprung ist flacher (bei wenig Rotation im Topspin aber ab und an so flach das ich die Tischbeine wegsäble). Wenn ich den Ball richtig treffe dann ist der Ball extrem geladen und wird nur in wenigen Fällen nachgezogen. Auch das Schupfspiel am Tisch ist beidseitig deutlich besser geworden, was aber wahrscheinlich sehr stark am vielen Training liegt und nicht unbedingt am Belag. 8-)

_________________
[b]
Wettkampfschläger: (seit 29.06.)
VH: Victas VS>401 1,5 mm
Spinlord Defender II, gerade
RH: Spinlord Agenda 1,0 mm

System: Moderne Abwehr

TT-Tagebuch

Bilanz 2016/17:
2. Landesklasse: 11:1
Landesliga: 15:15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Montag 21. Februar 2011, 12:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 19:15
Beiträge: 69
Spielklasse: Bezirksklasse
Erfahrungsbericht nach gut drei Monaten (ca 3 Stunden Spielzeit die Woche): Keinerlei Blasen oder sonstiger Verschleiß. Bin sehr zufrieden mit dem Belag, weil ich gut gegen US-Aufschläge weich anziehen kann. Ballgefühl ist sehr gut, Schmetterschläger die (einzige) Schwäche des Belags auf meinem Wallenwein-Holz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 15. März 2011, 15:51 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 58
Novalis hat geschrieben:
Kurztest Spinlord Mader 1,5 mm schw. auf verkl NSD.
Referenzbelag Tackiness C 1,3 mm schw.

US Abwehr gegen TS
Anschlag:
Der Mader ist extrem weich und Bälle schlagen sofort aufs Holz durch.
Das wirkt sehr hart und es ist schwierig die Bälle flach zu halten.
Auch ist der US trotz hoher Griffigkeit nicht so hoch , so dass ein durchschnittlicher TS Spieler BK Stärke die Bälle mit TS und Schlagspin locker im Spiel hält. Gibt man wenig Schub ziehen die Bälle ins Netz gibt man viel Schub ist man sofort jenseits der Grundlinie.
Die US-Technik muss angepasst werden und wirkt auf mich sehr unsicher gegenüber Tackiness C.


Hi Novalis,
also bei gleicher Schwammstärke ist der Marder etwas schneller. Allerdings habe ich als langjähriger Tacki C Fan mit dem Marder einen Belag gefunden, der
-einen sehr flachen Ballabsprung hat, somit wird es für den Angreifer sehr schwierig, da der Ball sofort
abtaucht sowie
- mit die höchste Kontrolle hat und wesentlich mehr US sowie Angriffsoptionen bietet.

Allerdings habe ich ca. 8 Wochen Zeit benötigt für die erfolgreiche Umstellung und das Vertrauen in einen schnelleren Belag. Aber jetzt nach 9 Monaten kann ich dir versichern, dass ich nicht um alles in der Welt wieder einen Tacki C spielen würde. weil
a) Tacki weniger Schnitt hat
b)der Abwehrball inkl. Schupf des Tackis immer einen schönen, relativen hohen Absprung auf der Gegenseite hat und somit wesentlich einfacher zu ziehen ist
c) mit dem Marder sehr viel einfacher ein wirkungsvoller Schnittwechsel gespielt werden kann
d) der Schuß wesentlich sicherer im Vergleich zum Tacki C ist

Da die Schwammhärte vom TackiC ca. 30-32Grad versus Marder bei ca. 35 Grad liegt, wäre nach meiner Meinung ein Marder mit 1,2 mm zum Tacki C 1.3 eher ein fairer Vergleich.

Nebenbei sei bemerkt, dass in der Verbandsklasse (TTVWH) meine Gegner schon extreme Schwierigkeiten haben den Ball überhaupt übers Netz zu ziehen und die können sicherlich alle aufgrund ihrer Klasse schon ganz gut Topspin spielen.
Somit würde ich gerne deine Aussage bzgl. BK Stärke etwas bezogen auf deine Technik relativieren.

Also gönne dir vlt. die notwendige Einspielzeit verbunden mit etwas Technikumstellung und du wirst es nicht bereuen.


Ciao, Rudolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 15. März 2011, 16:12 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 10:10
Beiträge: 265
Hallo Perner 1a,

auf welchem Holz spielst Du den Marder und mit welcher Noppe kombiniert?

_________________
Spielklasse: bald Landesliga, noch Bezirksliga
Spielsystem: Klassische Abwehr
Material:
Joola Chen Defender
VH (wechselt zu oft)
RH D'tecs OX

Will evtl. auf NSD umsteigen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 15. März 2011, 17:32 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 58
Hallo Mauer, ich spiele ein Rendler T2G (also ein sehr langsames Holz), VH: 1.8 Marder RH: 1.0 Marder sw. Freunde von mir kombinieren auch den Marder i.V. mit Noppen aussen auf unterschiedlich schnellen Hölzern.

Marder ergänzt aufgrund meiner Erfahrung den Super Defense durch mehr Schnitt im Schupf und den Tacki C durch den sehr flachen Ballabsprung mit ebenfalls mehr Schnitt.

Es ist bitte nur meine Meinung, um Gottes Willen ich will keine Werbung machen.
Aber wenn jemand über Alternativen nachdenkt ist das eine!

Ciao,Rudolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 18:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 15:39
Beiträge: 743
Verein: TV Kirrlach
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1500
Wer spielt denn noch Marder?

Wie sieht es mit der Haltbarkeit momentan aus?

_________________
BaTTV TTR +-1500

NSD 74g
Andro Rasanter R50 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5

NSD 80g
Andro Rasanter R47 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Januar 2012, 15:10 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 14:28
Beiträge: 109
Spielklasse: Kreisklasse
Haltbarkeit ist gut, Schnitt und Preis auch. Habe bisher 2 schwarze Marder 1,0 auf der RH von AR und AR+ gespielt. Der eine wird gerade 1 Jahr alt, der andere ist ein Dreivierteljahr alt und beide haben noch Grip, sodass es für die RR gereicht hätte. Geht aber nicht, da ich jetzt einen schwarzen Dornenglanz auf der VH habe. Deshalb klebte ich mir letzte Woche einen neuen Marder 1,0 rot auf die RH eines DEF.

Einstand gelungen. Beide Einzel je 3:0 gewonnen. Für Abwehrer und Störer ein wirklich guter Belag. MfG Borax

_________________
1. Schläger: Donic DEF senso, gerade, VH d.tecs 0,5 rot, RH VariSpin 1,2, schwarz
2. " Donic DEF senso, gerade, VH HF ox schwarz, RH Koku 119 1,0 rot
3. " altes GEWO AR, gerade, VH z. Z. -, rot, RH SL Marder 1,0, schwarz
4. " Donic AR+, anatomisch, BTY 0x, rot, RH SL Marder 1,0, schwarz
5. " altes GEWO AR, gerade, VH Best Anti 2.0, schwarz, RH andro backside 1,3, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Januar 2012, 15:19 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 15:13
Beiträge: 1238
Verein: djk niedernberg
Spielklasse: 1.Bezirksliga
TTR-Wert: 1760
unser beidseitig passiver abwehrspieler, hat jetzt auch von tackiness c auf marder gewechselt.
er ist sehr zufrieden mit, schnitt ist ungefähr gleich, spielen sich recht ähnlich die beläge meint er.
aber marder ist etwas härter als der tackiness

_________________
HZ: LKT Instinct
Friendship Super FX
Tibhar Grass d.tecs
TTR: 1760


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Freitag 22. März 2013, 10:29 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 29. Mai 2011, 11:33
Beiträge: 3
Spiele nun seit etwas mehr als 1 Jahr den Marder auf der Rückhand in 1.5.

Haltbarkeit ist sehr gut. Nun bin ich am Überlegen etas zu verändern. Mich würde ganz stark interessieren, was eine Änderung auf den 1.8er bzw 1.2er schwamm bewirkt. Spiele vornehmlich Schupf mit unterschiedlich starkem Schnitt, Block oder lange Abwehr. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die Schupfbälle und Aufschläge noch mehr Schnittvertragen könnten.

Da ich ehr mit dem Rückhand defensiv agiere hatte ich bisher immer nen 1.5 er Schwamm und habe daher keine Erfahrungen was die Schwammänderung genau bewirken würde.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de